1. Was soll ich studieren
  2. Studiengang Suchmaschine
  3. Hochschulen
  4. Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

Universitäten und Hochschulen mit Promotionsrecht

Anzeige Ein Angebot der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald. Für den Inhalt ist die Hochschule verantwortlich.

Typ:
Universitäten und Hochschulen mit Promotionsrecht
Trägerschaft:
staatlich
Gründungsjahr:
1456
Studierendenzahl:
10862
Standort(e):
Greifswald
Basisinformationen
Domstraße 11
17489 Greifswald
Tel: 03834/86-0
Fax: 03834/86-1105
Zentrale Studienberatung:
zsb@uni-greifswald.de
Weitere Informationen / Services:
www.uni-greifswald.de
Vorlesungszeit:
10.10.2016-28.01.2017
Fristen Auswahlverfahren:
Eignungsprüfung Kunst, Kunst und Gestaltung (Mappe) :01.06.2016
Eignungsprüfung Kirchenmusik, Musik:25.06.2016
Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung:
15.05.2016-15.07.2016
-für höhere Fachsemester vom 01.08. bis zum 31.08.2016
Bewerbungsfrist für EU-Ausländer:
15.07.2016
über Uni-Assist e.V.
Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer:
15.07.2016
über Uni-Assist e.V.
Anmeldefrist für zulassungsfreie Studiengänge:
keine
Einschreibfrist (Beginner):
08.08.2016-30.09.2016
im Zeitraum vom 26.08. bis zum 11.09.2016 werden Anträge für zulassungsfreie Studiengänge nicht oder nur nachrangig bearbeitet
Einschreibfrist (Rückmelder):
18.07.2016-12.08.2016
Nachfrist (gebührenpflichtig): 13.08.2016 bis 02.09.2016
Einschreibfrist (Wechsler):
n.c.-Fächer: gem. Zul.-Bescheid
Fakultäten & Fachbereiche:

 

Zentrale Beratung für alle interessierten Schülerinnen und Schüler und Studieninteressierten und Studierenden:

Zentrale Studienberatung

Rubenowstraße 2
17489 Greifswald
Tel.: +49 (0)3834 86-1293
Fax: +49 (0)3834 86-1279
zsb@uni-greifswald.de

 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++

HOCHSCHULINFORMATIONSTAGE 4.-6. Mai 2017

TAG DER WISSENSCHAFT 17. Juni 2017

++++++++++++++++++++++++++++++++++++

 

Weitere Informationen findet Ihr hier:

 

Homepage der Universität

Informationen für Studieninteressierte

Lehrer werden in Greifswald

Uni Greifswald auf Instagram

Uni Greifswald twittert

 

Domstraße 11
17489 Greifswald
Tel: 03834/86-0
Fax: 03834/86-1105
Zentrale Studienberatung:
zsb@uni-greifswald.de
Weitere Informationen / Services:
www.uni-greifswald.de
Vorlesungszeit:
10.10.2016-28.01.2017
Fristen Auswahlverfahren:
Eignungsprüfung Kunst, Kunst und Gestaltung (Mappe) :01.06.2016
Eignungsprüfung Kirchenmusik, Musik:25.06.2016
Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung:
15.05.2016-15.07.2016
-für höhere Fachsemester vom 01.08. bis zum 31.08.2016
Bewerbungsfrist für EU-Ausländer:
15.07.2016
über Uni-Assist e.V.
Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer:
15.07.2016
über Uni-Assist e.V.
Anmeldefrist für zulassungsfreie Studiengänge:
keine
Einschreibfrist (Beginner):
08.08.2016-30.09.2016
im Zeitraum vom 26.08. bis zum 11.09.2016 werden Anträge für zulassungsfreie Studiengänge nicht oder nur nachrangig bearbeitet
Einschreibfrist (Rückmelder):
18.07.2016-12.08.2016
Nachfrist (gebührenpflichtig): 13.08.2016 bis 02.09.2016
Einschreibfrist (Wechsler):
n.c.-Fächer: gem. Zul.-Bescheid
Fakultäten & Fachbereiche:

 

Zentrale Beratung für alle interessierten Schülerinnen und Schüler und Studieninteressierten und Studierenden:

Zentrale Studienberatung

Rubenowstraße 2
17489 Greifswald
Tel.: +49 (0)3834 86-1293
Fax: +49 (0)3834 86-1279
zsb@uni-greifswald.de

 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++

HOCHSCHULINFORMATIONSTAGE 4.-6. Mai 2017

TAG DER WISSENSCHAFT 17. Juni 2017

++++++++++++++++++++++++++++++++++++

 

Weitere Informationen findet Ihr hier:

 

Homepage der Universität

Informationen für Studieninteressierte

Lehrer werden in Greifswald

Uni Greifswald auf Instagram

Uni Greifswald twittert

 


Logo HOCHSCHULKOMPASS
Die Basisinformationen über die deutschen Hochschulen und Studienangebote werden durch Zugriff auf den HOCHSCHULKOMPASS der HRK erzeugt.
Wissen lockt. Seit 1456.
Die Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald ist eine der ältesten akademischen Bildungsstätten in Deutschlands und des Ostseeraums. Im Jahr 1456 gegründet, ist sie auch die älteste schwedische Universität, da die Region nach Ende des 30-jährigen Krieges bis 1815 unter schwedischer Herrschaft stand.

Heute ist sie eine traditionsbewusste und moderne Universität in Mecklenburg-Vorpommern. Mit rund 220 Professuren und mehr als 10.500 Studierenden gehört sie zu den Universitäten mittlerer Größe. Viele der Studenten bewerten bei Umfragen die Studienbedingungen sehr positiv und heben die familiäre Studiensituation in Greifswald hervor; sie kennen ihre Dozenten persönlich. Mehr als die Hälfte der Studierenden kommt aus anderen Bundesländern; ausländische Studierende kommen aus über 85 verschiedenen Ländern. Die Universität pflegt mehr als 20 Hochschulpartnerschaften und unterhält Austauschbeziehungen zu über 150 Universitäten weltweit.

Statements zur Hochschule

Forschung und Lehre
Die Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald ist eine Volluniversität mit den fünf traditionellen Fakultäten - die Theologische, die Rechts- und Staatswissenschaftliche, die Medizinische, die Philosophische und die Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät. Medizin und Lebenswissenschaften sind auf einem modernen weitläufigen Campus am Rande der Altstadt angesiedelt. Die Geistes- und Sozialwissenschaften konzentrieren sich in der Innenstadt, wo auch das Hauptgebäude der Universität mit der wunderschönen barocken Aula und dem zentralen Hörsaalgebäude das Gesicht der historischen Altstadt prägt.

Die Forschungsschwerpunkte der Universität liegen in fünf Bereichen. Im Mittelpunkt des Forschungsschwerpunktes Mikrobiologie steht die Aufklärung der molekularen Ursachen von Infektionskrankheiten, um sie besser bekämpfen zu können. Die Universität Greifswald kann auf dem Gebiet der Plasmaphysik auf eine lange Tradition zurückblicken, die durch enge Kooperationen zwischen der Universität und dem Max-Planck-Institut für Plasmaphysik (IPP) sowie dem Leibniz-Institut für Plasmaforschung und Technologie (INP) verstärkt wurde. Den Herausforderungen der medizinischen Versorgung widmen sich Forscher bei der Community Medicine und der Individualisierte Medizin. Für das Thema Kulturen des Ostseeraums ist Greifswalds durch seine geografische Lage und die historischen Beziehungen prädestiniert. Landschaftsökologie, das ist der neue Forschungsschwerpunkt (im Aufbau), in dem Natur- und Geisteswissenschaften im Bereich der ökologischen Umweltforschung verbunden werden.

Forschung und Lehre profitieren in Greifswald auch von den außergewöhnlich engen Verbindungen zu international führenden Forschungsinstituten in der Stadt wie dem Friedrich-Loeffler-Institut Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit, dem Leibniz-Institut für Plasmaforschung und Technologie e.V. (INP) und dem Max-Planck-Institut für Plasmaphysik (IPP).

Video der Hochschule
„Studieren, lehren und forschen, wo andere Urlaub machen“: Die Lage an der Ostsee macht Greifswald als Standort für Studium und Forschung attraktiv. Bis zu den Inseln Rügen, Usedom und Hiddensee ist es nur ein Katzensprung, der Greifswalder Bodden bietet Strände in unmittelbarer Nähe. Die Stadt ist jung: Durch die vielen Studierenden gehört Greifswald zu den jüngsten Städten Ostdeutschlands. Die Silhouette der Stadt, die von drei gotischen Kirchen aus dem 13. Jahrhundert geprägt ist, und die vorpommersche Landschaft inspirierten auch den bekannten Greifswalder Maler der Romantik, Caspar David Friedrich. In Gemälden und Zeichnungen hielt er Motive wie die nahe gelegene Klosterruine Eldena und die Kreidefelsen vor Rügen fest. Die historische Altstadt mit dem Rathaus, der alten Ratsapotheke und den Giebelhäusern lädt zum Bummeln ein; die Uferterrassen am Museumshafen sind besonders im Sommer ein beliebter Treffpunkt bei jungen Menschen.
Im Pommerschen Landesmuseum sind bedeutsame Kunstschätze der Universität zu sehen, die Einblick in ihre lange Geschichte bieten. Das Theater Vorpommern, das Literaturzentrum im Geburtshaus des Schriftstellers Wolfgang Koeppen, das Fallada-Haus sowie internationale Festivals und Veranstaltungen wie der Nordische Klang, der PolenmARkT oder die Bachwoche, garantieren ein reichhaltiges Kulturangebot. Bereichert wird das kulturelle Leben in Greifswald durch eine Vielzahl an studentischen Initiativen.

www.uni-greifswald.de

www.facebook.com/Uni.Greifswald.de
Weiterführende Informationen
Weitere Informationen zur Hochschule aus dem CHE Ranking
Das könnte dich auch interessieren
Anzeige