1. Was soll ich studieren
  2. Studiengang Suchmaschine
  3. Studiengänge
  4. Joint Degree Master Religion - Wirtschaft - Politik

Universität Luzern

Anzeige Ein Angebot der Universität Luzern. Für den Inhalt ist die Hochschule verantwortlich.

Abschluss:
Master of Arts in Religion – Wirtschaft – Politik
Sachgebiet(e):
Politikwissenschaft, Theologie, Religionswissenschaft, Wirtschaftswissenschaften, Ökonomie
Regelstudienzeit:
4 Semester
Hauptunterrichtssprache:
Deutsch
Studienform(en):
Teilzeitstudium, Vollzeitstudium
Standort(e):
Luzern
Fakultät:
Zentrum für Religion, Wirtschaft und Politik
Akkreditierung:
ja
Ansprechpartner
Lucia Sidler
Tel: +41 41 229 57 28
Zur Hochschulwebsite
Basisinformationen
Frohburgstrasse 3
6002 Luzern
Tel: +41 41 229 50 00
Fax: +41 41 229 50 01
Zentrale Studienberatung:
studiendienste@unilu.ch
Weitere Informationen / Services:
www.unilu.ch
Zulassungssemester:
Herbst und Frühjahr
Zulassungsmodus:
Anmeldung per Homepage
Weitere Sprachen:
Englisch
Vorlesungszeit:
Mitte September bis Ende Dezember, Mitte Februar bis Ende März
Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung:
HS: 30. April (31. August); FS: 30. November (31. Januar)
Einschreibfrist (Beginner):
September bzw. Februar
Studienbeiträge
Studienbeitrag:
810.- Franken / Semester
Studienbeitrag (Bemerkung):
910.- für Ausländer
Frohburgstrasse 3
6002 Luzern
Tel: +41 41 229 50 00
Fax: +41 41 229 50 01
Zentrale Studienberatung:
studiendienste@unilu.ch
Weitere Informationen / Services:
www.unilu.ch
Zulassungssemester:
Herbst und Frühjahr
Zulassungsmodus:
Anmeldung per Homepage
Weitere Sprachen:
Englisch
Vorlesungszeit:
Mitte September bis Ende Dezember, Mitte Februar bis Ende März
Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung:
HS: 30. April (31. August); FS: 30. November (31. Januar)
Einschreibfrist (Beginner):
September bzw. Februar
Studienbeiträge
Studienbeitrag:
810.- Franken / Semester
Studienbeitrag (Bemerkung):
910.- für Ausländer

Der Studiengang im Fokus
Religion ist wirkmächtig und spielt gerade in der Gegenwart eine einflussreiche Rolle - ein Blick in die Medien beweist es täglich: Wie vermögen Religionen in modernen Gesellschaften Menschen zu mobilisieren? Wie legitimieren sie staatliche Herrschaft? Was bedeuten Religionen für die wirtschaftliche Entwicklung? Wie funktioniert der "Markt der Religionen"? Welche Herausforderungen und Chancen birgt religiöse Vielfalt in modernen Gesellschaften und Wirtschaftsunternehmen? Welche Rolle spielen religiöse Symbole im Öffentlichen Raum?
Solch komplexen Fragestellungen widmet sich der Joint Degree Master Religion – Wirtschaft – Politik und greift drängende gesellschaftliche Fragen rund um Religion auf lokaler, internationaler und globaler Ebene auf. Die Studierenden vertiefen die vielschichtigen Zusammenhänge zwischen Religion, Wirtschaft und Politik aus unterschiedlichen, sich ergänzenden wissenschaftlichen Perspektiven. Grundsatzdebatten, Theorien und Methoden aus der Politik-, Wirtschafts- und Religionswissenschaft sowie der christlichen Theologien werden erlernt und kritisch reflektiert. Eine inter- und transdisziplinäre Perspektive wird eingeübt und in der eigenen Masterarbeit angewandt. Dies schafft ein vertieftes, angemessenes Verständnis der Rolle von Religion in modernen Gesellschaften.
Voraussetzungen und Studienaufbau

Der Joint Degree Master Religion – Wirtschaft – Politik wird von den Universitäten Basel, Luzern und Zürich in Kooperation angeboten. Sie verleihen gemeinsam den Titel Master of Arts in Religion – Wirtschaft – Politik. Einschreibungen sind zu jedem Semester an jeder der drei Universitäten möglich.
Voraussetzung für die Einschreibung ist ein erfolgreich abgeschlossenes BA Studium in Religionswissenschaft, Theologie, Wirtschaftswissenschaften oder Politikwissenschaft. Ein Abschluss in einem verwandten Studiengang wie Sozialwissenschaften, Islamwissenschaft oder Betriebswirtschaft (FH) kann auf Antrag zugelassen werden.
Der Studiengang kann in vier Semestern absolviert werden, in denen insgesamt 120 Credits gemäss dem ECTS zu erwerben sind. Bei einem Teilzeitstudium kann die Studiendauer problemlos verlängert werden.
Zu Beginn des Studium werden jene disziplinären Grundlagen, die noch nicht Gegenstand der bisherigen akademischen Studien waren, erworben. Im zweiten und dritten Semester werden die interdisziplinären Ansätze in fünf Vertiefungsmodulen, die den Kernbereich des Studiums darstellen, vertieft. Die fünf Module behandeln:

  • Religion und Wirtschaft: Individuum, Märkte, soziale Ordnung
  • Religion und Politik: politisches System, politische Kultur, Zivilgesellschaft
  • Religion und Öffentlichkeit: Medien und Repräsentation, Konflikt und Kohäsion, Bildung und Tradierung
  • Weltgesellschaft und Globalisierung
  • Institutionen, Verbände, Religionsgemeinschaften
Mögliche Berufsfelder
Die Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs erwerben das Grundwissen und die Fähigkeiten, die Herausforderungen einer globalen Wirtschaft, transnationaler Politiken und wachsender religiöser und kultureller Vielfalt zu analysieren. Die Rückmeldungen unserer Alumni zeigen, dass die erworbenen Kompetenzen zur beruflichen Tätigkeit in Wissenschaft, internationalen Gremien, NGOs, staatlichen Institutionen, Medien, Parteien, Verbänden, im Beratungswesen sowie in wirtschaftlichen, in kirchlichen und anderen religiösen Organisationen befähigen.
Das könnte dich auch interessieren
Anzeige