1. Was soll ich studieren
  2. Studiengang Suchmaschine
  3. Studiengänge
  4. Recht und Wirtschaft / Wirtschaft und Recht

Europa-Universität Frankfurt (Oder)

Anzeige Ein Angebot der Europa-Universität Frankfurt (Oder). Für den Inhalt ist die Hochschule verantwortlich.

Abschluss:
Bachelor of Laws, Bachelor of Science
Sachgebiet(e):
Betriebswirtschaftslehre, Internationale Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsrecht
Regelstudienzeit:
6 Semester
Hauptunterrichtssprache:
Deutsch
Studienform(en):
Vollzeitstudium
Standort(e):
Frankfurt
Fakultät:
Juristische, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Akkreditierung:
.
Ansprechpartner
Michaela Ignatius, IngoTrenkmann
Tel: +49 (0) 335 5534 2359
Zur Hochschulwebsite
Basisinformationen
Große Scharrnstraße 59
15230 Frankfurt
Tel: +49(0)335 +49(0)335 5534 4444
Fax: +49(0)335
Zentrale Studienberatung:
study@europa-uni.de
Weitere Informationen / Services:
www.europa-uni.de
Zulassungssemester:
nur Wintersemester
Zulassungsmodus:
Örtliche Zulassungsbeschränkung, zwingend mit NC
Zugangsvoraussetzungen:
Allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife, Fachhochschulreife o.ä. einer deutschen Schule oder einen als gleichwertig anerkannten ausländischen Schulabschluss.

Zusätzlich für ausländische Bewerberinnen und Bewerber:
Nachweis deutscher Sprachkenntnisse durch die erfolgreich bestandene Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang (DSH) oder einen äquivalenten Test.
Schwerpunkte:
Accounting, Domestic Taxation, European Economics, European Taxation, Fremdsprachen, Information & Operations Management, Internationales Wirtschaftsrecht, Management, Marketing, Unternehmensrecht
Weitere Sprachen:
Englisch
Vorlesungszeit:
09.04.2018-20.07.2018
Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung:
07.12.2017-15.01.2018
Bewerbungsfrist für EU-Ausländer:
01.12.2017-15.01.2018
Bewerbung über uni.assist (Bewerbungen für Master-Programme über viaCampus).
Bitte beachten Sie, dass die Bewerbungsfristen für einzelne Studiengänge abweichen können. Prüfen Sie bitte die entsprechenden Internetseiten der Studiengänge!
Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer:
01.12.2017-15.01.2018
Bewerbung über uni.assist (Bewerbungen für Master-Programme über viaCampus).
Bitte beachten Sie, dass die Bewerbungsfristen für einzelne Studiengänge abweichen können. Prüfen Sie bitte die entsprechenden Internetseiten der Studiengänge!
Einschreibfrist (Beginner):
07.12.2017-15.03.2018
Bitte beachten Sie, dass die Einschreibfristen für einzelne Studiengänge abweichen können. Prüfen Sie bitte die entsprechenden Internetseiten der Studiengänge!
Einschreibfrist (Rückmelder):
01.01.2018-26.01.2018
Einschreibfrist (Wechsler):
Bewerbungs- und Einschreibfristen für Hochschulwechsler und Hochschulwechslerinnen sind identisch mit den Fristen der Studiengänge für die Bewerbung und Einschreibung.
Studienbeiträge
Studienbeitrag (Bemerkung):
keine Studiengebühren, nur Semesterbeitrag inkl. Semesterticket für öffentlichen Nahverkehr in Berlin/Brandenburg
Anmerkung:
Gemeinsamer Studiengang der Juristischen und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät mit zwei Studienvarianten. Die Studienvariante „Recht und Wirtschaft“ führt zum Bachelor of Laws; die Studienvariante „Wirtschaft und Recht“ zum Bachelor of Science. Der Anteil des jeweils anderen Faches beträgt in jeder Studienvariante etwa ein Drittel. Verbindlich wird die Wahl der Studienvariante erst mit der Anmeldung zur abschließenden Bachelorarbeit; integrierte Fremdsprachenausbildung (Englisch), Auslandsstudium fakultativ; konsequent interdisziplinäre Ausrichtung
Der Studiengang wendet sich an Interessenten, die an der Schnittstelle zwischen Recht und Wirtschaft tätig werden wollen und bereits nach drei Jahren einen ersten juristischen oder wirtschaftswissenschaftlichen, berufsqualifizierenden Abschluss erwerben möchten. Sowohl an der Juristischen Fakultät als auch an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät werden auch weiterführende Masterstudiengänge angeboten.
Studieren ohne Abitur:
Studieren ohne Abitur möglich:
Ja
Zulassungsbedingungen(en):

Meisterprüfung und/oder gleichwertige berufliche Aufstiegsfortbildung
Berufsausbildung und/oder Berufserfahrung
Vorbereitende Kursangebote:
course.noHzbPreparingCourses
Anmerkung:
lt.§ 9 Abs.2 BbgHG: Abschluss Sek.I oder gleichwertig und geeignete abgeschlossene Berufsausbildung und mindestens zweijährige Berufserfahrung
Große Scharrnstraße 59
15230 Frankfurt
Tel: +49(0)335 +49(0)335 5534 4444
Fax: +49(0)335
Zentrale Studienberatung:
study@europa-uni.de
Weitere Informationen / Services:
www.europa-uni.de
Zulassungssemester:
nur Wintersemester
Zulassungsmodus:
Örtliche Zulassungsbeschränkung, zwingend mit NC
Zugangsvoraussetzungen:
Allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife, Fachhochschulreife o.ä. einer deutschen Schule oder einen als gleichwertig anerkannten ausländischen Schulabschluss.

Zusätzlich für ausländische Bewerberinnen und Bewerber:
Nachweis deutscher Sprachkenntnisse durch die erfolgreich bestandene Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang (DSH) oder einen äquivalenten Test.
Schwerpunkte:
Accounting, Domestic Taxation, European Economics, European Taxation, Fremdsprachen, Information & Operations Management, Internationales Wirtschaftsrecht, Management, Marketing, Unternehmensrecht
Weitere Sprachen:
Englisch
Vorlesungszeit:
09.04.2018-20.07.2018
Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung:
07.12.2017-15.01.2018
Bewerbungsfrist für EU-Ausländer:
01.12.2017-15.01.2018
Bewerbung über uni.assist (Bewerbungen für Master-Programme über viaCampus).
Bitte beachten Sie, dass die Bewerbungsfristen für einzelne Studiengänge abweichen können. Prüfen Sie bitte die entsprechenden Internetseiten der Studiengänge!
Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer:
01.12.2017-15.01.2018
Bewerbung über uni.assist (Bewerbungen für Master-Programme über viaCampus).
Bitte beachten Sie, dass die Bewerbungsfristen für einzelne Studiengänge abweichen können. Prüfen Sie bitte die entsprechenden Internetseiten der Studiengänge!
Einschreibfrist (Beginner):
07.12.2017-15.03.2018
Bitte beachten Sie, dass die Einschreibfristen für einzelne Studiengänge abweichen können. Prüfen Sie bitte die entsprechenden Internetseiten der Studiengänge!
Einschreibfrist (Rückmelder):
01.01.2018-26.01.2018
Einschreibfrist (Wechsler):
Bewerbungs- und Einschreibfristen für Hochschulwechsler und Hochschulwechslerinnen sind identisch mit den Fristen der Studiengänge für die Bewerbung und Einschreibung.
Studienbeiträge
Studienbeitrag (Bemerkung):
keine Studiengebühren, nur Semesterbeitrag inkl. Semesterticket für öffentlichen Nahverkehr in Berlin/Brandenburg
Anmerkung:
Gemeinsamer Studiengang der Juristischen und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät mit zwei Studienvarianten. Die Studienvariante „Recht und Wirtschaft“ führt zum Bachelor of Laws; die Studienvariante „Wirtschaft und Recht“ zum Bachelor of Science. Der Anteil des jeweils anderen Faches beträgt in jeder Studienvariante etwa ein Drittel. Verbindlich wird die Wahl der Studienvariante erst mit der Anmeldung zur abschließenden Bachelorarbeit; integrierte Fremdsprachenausbildung (Englisch), Auslandsstudium fakultativ; konsequent interdisziplinäre Ausrichtung
Der Studiengang wendet sich an Interessenten, die an der Schnittstelle zwischen Recht und Wirtschaft tätig werden wollen und bereits nach drei Jahren einen ersten juristischen oder wirtschaftswissenschaftlichen, berufsqualifizierenden Abschluss erwerben möchten. Sowohl an der Juristischen Fakultät als auch an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät werden auch weiterführende Masterstudiengänge angeboten.
Studieren ohne Abitur:
Studieren ohne Abitur möglich:
Ja
Zulassungsbedingungen(en):

Meisterprüfung und/oder gleichwertige berufliche Aufstiegsfortbildung
Berufsausbildung und/oder Berufserfahrung
Vorbereitende Kursangebote:
course.noHzbPreparingCourses
Anmerkung:
lt.§ 9 Abs.2 BbgHG: Abschluss Sek.I oder gleichwertig und geeignete abgeschlossene Berufsausbildung und mindestens zweijährige Berufserfahrung

Logo HOCHSCHULKOMPASS
Die Basisinformationen über die deutschen Hochschulen und Studienangebote werden durch Zugriff auf den HOCHSCHULKOMPASS der HRK erzeugt.
Der Studiengang im Fokus
Interdisziplinär Denken und Studieren.

Die Viadrina bietet Ihnen die besondere Möglichkeit, in einem internationalen Umwelt zu lernen, zu leben und sich persönlich weiterzuentwickeln.

Der Studiengang Recht und Wirtschaft | Wirtschaft und Recht ist konsequent interdisziplinär angelegt und kommt damit den Bedürfnissen vieler Unternehmen am Arbeitsmarkt, aber auch den Wünschen der Studierenden nach. Sie erhalten eine fundierte Grundlage in den Bereichen Rechts- und Wirtschaftswissenschaften und können sich dann berufsfeldorientiert spezialisieren.

Die beiden Studienvarianten "Recht und Wirtschaft" beziehungsweise "Wirtschaft und Recht" sind inhaltlich zunächst identisch. Innerhalb des ersten Studienjahres legen Sie fest, welche Studienvariante Sie weiterverfolgen wollen. Die Studienvariante Recht und Wirtschaft legt den Schwerpunkt auf juristische Aspekte, Wirtschaft und Recht legt den Schwerpunkt auf wirtschaftswissenschaftliche Aspekte. Diese Entscheidung bestimmt Ihren weiteren Studienverlauf.

Konstante Spitzenpositionen in Rankings wie dem CHE-Ranking unterstreichen die hohe Qualität der Studiengänge an der Europa-Universität Viadrina.

Ablauf des Studiums
Das sechs­semestrige Bachelor­studium gliedert sich inhaltlich in die Grund­lagen­aus­bildung und die Schwer­punkt­bildung. In den ersten Semestern, die der Orientierung dienen, erwerben die Studierenden fundiertes juristisches und wirtschaftswissenschaftliches Grundlagenwissen und erbringen im Rahmen der Fremd­sprachen­ausbildung den Nachweis im Modul Englisch. In der Schwerpunktbildung wählen die Studierenden aus den zur Verfügung stehenden Studienschwerpunkte nach Ihren Interessen die entsprechenden Fächergruppen.

Ergänzend können Sie fakultativ ein Auslandssemester absolvieren. Wir unterstützen sie natürlich dabei, die für Sie "richtige" Partneruniversität zu finden. Gegenwärtig unterhält die Viadrina mit über 200 Universitäten weltweit Kooperationen.

Besuchen Sie uns zum Tag der offenen Tür am Viadrina Day und lernen Sie die Europa-Universität von ihrer besten Seite kennen.

Mögliche Berufsfelder
Je nach Schwerpunktlegung bereitet Sie das Studium auf eine herausfordernde Berufstätigkeit in Kanzleien, Unternehmensberatungen, Wirtschafts- oder Steuerprüfungsfirmen bzw. in Banken, Unternehmen, Organisationen oder Gewerkschaften vor. Für Ihre weitere Spezialisierung bietet die Viadrina Ihnen weiterführende Masterstudiengänge an.

Die Verbindung von juristischem und ökonomischem Fachwissen ist auch eine ideale Grundlage für die Selbstständigkeit. Verschiedene Stellen der Viadrina unterstützen Sie während und nach dem Studium bei Ihrem Berufseinstieg oder bei der Unternehmensgründung.

Das könnte dich auch interessieren
Anzeige