1. Was soll ich studieren
  2. Studiengang Suchmaschine
  3. Studiengänge
  4. Gesundheits- und Sozialwirtschaft

Hochschule Koblenz

Anzeige Ein Angebot der Hochschule Koblenz. Für den Inhalt ist die Hochschule verantwortlich.

Abschluss:
Bachelor of Arts
Sachgebiet(e):
Gesundheitsökonomie, Sozialökonomie
Regelstudienzeit:
6 Semester
Hauptunterrichtssprache:
Deutsch
Studienform(en):
Vollzeitstudium
Standort(e):
Remagen
Fakultät:
Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
Akkreditierung:
AQUAS
Ansprechpartner
Helen Schneider
Tel: 02642 932 321
Zur Hochschulwebsite
Basisinformationen
Konrad-Zuse-Straße 1
56075 Koblenz
Tel: 0261 0261 9528-0
Fax: 0261 9528-567
Zentrale Studienberatung:
studberat@hs-koblenz.de
Weitere Informationen / Services:
www.hs-koblenz.de
Zulassungssemester:
Sommer- und Wintersemester
Zulassungsmodus:
Örtliche Zulassungsbeschränkung, zwingend mit NC
Zugangsvoraussetzungen:
Abitur, Fachhochschulreife oder eine als gleichwertig anerkannte Vorbildung; 12-wöchiges Praktikum, je zur Hälfte im sozialen und kaufmännischen Bereich (Nachweis bis Ende des 2. Semesters). Einschlägige Berufsausbildungen werden angerechnet.
Schwerpunkte:
Betriebswirtschaftslehre (BWL), Gesundheitsmanagement, Gesundheitsökonomie, Gesundheitswesen, Gesundheitswirtschaft, Management, Sozialmanagement, Sozialwirtschaft, Wirtschaftswissenschaft
Vorlesungszeit:
bei Hochschule erfragen
Sommersemester: ca. April - Juli
Wintersemester: ca. Oktober - Januar
Anmeldefrist für zulassungsfreie Studiengänge:
30.09.2017
Einschreibfrist (Beginner):
gemäß Zulassungsbescheid
Einschreibfrist (Rückmelder):
Bekanntgabe vor Ort

http://www.hs-koblenz.de/studieninteressierte/einstieg-ins-studium/bewerbung/
Einschreibfrist (Wechsler):
gemäß Zulassungsbescheid
Studienbeiträge
Studienbeitrag (Bemerkung):
Es werden keine Studienbeiträge erhoben
Konrad-Zuse-Straße 1
56075 Koblenz
Tel: 0261 0261 9528-0
Fax: 0261 9528-567
Zentrale Studienberatung:
studberat@hs-koblenz.de
Weitere Informationen / Services:
www.hs-koblenz.de
Zulassungssemester:
Sommer- und Wintersemester
Zulassungsmodus:
Örtliche Zulassungsbeschränkung, zwingend mit NC
Zugangsvoraussetzungen:
Abitur, Fachhochschulreife oder eine als gleichwertig anerkannte Vorbildung; 12-wöchiges Praktikum, je zur Hälfte im sozialen und kaufmännischen Bereich (Nachweis bis Ende des 2. Semesters). Einschlägige Berufsausbildungen werden angerechnet.
Schwerpunkte:
Betriebswirtschaftslehre (BWL), Gesundheitsmanagement, Gesundheitsökonomie, Gesundheitswesen, Gesundheitswirtschaft, Management, Sozialmanagement, Sozialwirtschaft, Wirtschaftswissenschaft
Vorlesungszeit:
bei Hochschule erfragen
Sommersemester: ca. April - Juli
Wintersemester: ca. Oktober - Januar
Anmeldefrist für zulassungsfreie Studiengänge:
30.09.2017
Einschreibfrist (Beginner):
gemäß Zulassungsbescheid
Einschreibfrist (Rückmelder):
Bekanntgabe vor Ort

http://www.hs-koblenz.de/studieninteressierte/einstieg-ins-studium/bewerbung/
Einschreibfrist (Wechsler):
gemäß Zulassungsbescheid
Studienbeiträge
Studienbeitrag (Bemerkung):
Es werden keine Studienbeiträge erhoben

Logo HOCHSCHULKOMPASS
Die Basisinformationen über die deutschen Hochschulen und Studienangebote werden durch Zugriff auf den HOCHSCHULKOMPASS der HRK erzeugt.
Der Studiengang im Fokus

Durch die veränderte demographische Entwicklung haben sich die Anforderungen an das Gesundheitswesen entscheidend verändert und die betriebswirtschaftliche Betrachtung in sozial- und gesundheitsorientierten Institutionen hat nicht nur stark an Bedeutung gewonnen, sondern sichert häufig das Überleben der Institutionen wie Krankenhäuser, Pflegeheime, Einrichtungen der Behindertenhilfe, Ambulante Dienste, Non-Profit-Organisationen u.v.m. Das Gesundheits- und Sozialwesen ist dabei in den letzten Jahren zunehmender Ökonomisierung ausgesetzt. Dies erfordert fundiertere wirtschaftliche Kenntnisse und Management-Knowhow der Fachkräfte, ohne dass die sozialen Besonderheiten der Dienstleistung aus den Augen verloren werden.

Der Bachelor of Arts in „Gesundheits- und Sozialwirtschaft“ berücksichtigt sowohl ökonomische Entscheidungsfindungen, die funktions- und branchenübergreifend ausgerichtet sind, als auch spezielle Fachkenntnisse, die für die Branche notwendig sind. Es wird auf Grundlage der genannten Anforderungen eine breite betriebswirtschaftliche Ausbildung, ergänzt um gesundheits- und sozialwirtschaftliche Grundlagen, vermittelt.

Studieninhalte im Studiengang Gesundheits- und Sozialwirtschaft sind:

Basismodule (Auswahl)

  •  Angewandte Mathematik
  •  Einführung in Ökonomie und Recht
  •  Informatik
  •  Kosten- und Leistungsrechnung
  •  Marketing und Unternehmensführung
  •  Personalwirtschaft
  •  Investition und Finanzierung
  •  Controlling
  •  Volkswirtschaftslehre
  •  Statistik / Empirie
  •  Vertiefende BWL

Aufbaumodule

  •  Krankenversicherungsmanagement
  •  Grundlagen des Gesundheits- und Sozialwesens
  •  Sozialrecht, Sozialpolitik und Sozialwirtschaft
  •  Organisationsentwicklung in der Gesundheits- und Sozialwirtschaft
  •  Krankenhausmanagement
  •  Management sozialer Betriebe

 

Zur Zulassung ist eine einschlägige praktische Vorbildung (§ 65 Abs. 2 HochSchG) im Umfang von 12 Wochen nachzuweisen, wobei 6 Wochen im sozialen Bereich und 6 Wochen im kaufmännischen Bereich abzuleisten sind. Dieses Praktikum kann auch nach Beginn des Studiums begonnen werden, muss jedoch spätestens bis zum Ende des 2. Semesters abgeschlossen sein.
Fünf Gründe warum ein Studium am RheinAhrCampus in Remagen genau das Richtige ist:

  •  Wir legen viel Wert auf eine qualitativ hochwertige Ausbildung. Statt überfüllter Hörsäle bieten wir - neben den Vorlesungen - kleine Lerngruppen in unseren Wahlveranstaltungen
  •  Wir vermitteln Ihnen die Studieninhalte ansprechend und praxisbezogen. Ein Großteil unserer Dozenten und Professoren kommen aus der Praxis.
  •  Wir öffnen Ihnen die Türen für ein Leben und Arbeiten im In- und Ausland. Jeder 3. Studierende des RheinAhrCampus absolviert ein Semester im Ausland.
  •  Wir bieten Ihnen einen modernen Standort mit einer hervorragenden Ausstattung und sind offen für neue Ideen.
  •  Vielfältige Sportangebote, Partys und Fußball- oder Quizabende in der Studierendenkneipe bieten Ausgleich. Unser Semesterticket ermöglicht es Ihnen darüber hinaus, Bonn, Köln und Koblenz schnell und kostenfrei zu erreichen.
Der Studiengang im Video
Mögliche Berufsfelder
In Remagen werden Betriebswirte ausgebildet, die aufgrund ihrer Kompetenz in der Lage sind eigenverantwortlich betriebswirtschaftliche Aufgabenstellungen interdisziplinär zu bearbeiten und zu lösen sowie Probleme ganzheitlich zu betrachten. Darüber hinaus sind sie in der Lage, Anforderungen der Gesundheits- und Sozialwirtschaft mit Spezialistenwissen umzusetzen. Die Absolventen können ihre Kenntnisse und Fähigkeiten in allen Betrieben des Gesundheits- und Sozialsektors einsetzen.
Das könnte dich auch interessieren
Anzeige