1. Was soll ich studieren
  2. Studiengang Suchmaschine
  3. Studiengänge
  4. Medieninformatik

Hochschule der Medien Stuttgart

Anzeige Ein Angebot der Hochschule der Medien Stuttgart. Für den Inhalt ist die Hochschule verantwortlich.

Abschluss:
Bachelor of Science
Sachgebiet(e):
Medieninformatik
Regelstudienzeit:
7 Semester
Hauptunterrichtssprache:
Deutsch
Studienform(en):
Vollzeitstudium
Standort(e):
Stuttgart
Fakultät:
Fakultät Druck und Medien
Akkreditierung:
Systemakkreditiert
Ansprechpartner
Studiendekan Prof. Dr. Jens-Uwe Hahn
Tel: 0711 8923-2157
Zur Hochschulwebsite
Basisinformationen
Nobelstraße 10
70569 Stuttgart
Tel: 0711 0711 8923 10
Fax: 0711 8923 11
Zentrale Studienberatung:
studienberatung@hdm-stuttgart.de
Weitere Informationen / Services:
www.hdm-stuttgart.de
Zulassungssemester:
Sommer- und Wintersemester
Zulassungsmodus:
Örtliche Zulassungsbeschränkung, zwingend mit NC
Zugangsvoraussetzungen:
Informationen direkt bei der Hochschule.
Schwerpunkte:
Computeranimation, Dokumenten- / Wissensmanagementsysteme, Elektronische Medien, Gaming / Spieleentwicklung, Human Computer Interaction (HCI), Informatik, Internettechnologie, Netzwerktechnik, Softwaretechnik, User Interaction
Vorlesungszeit:
19.03.2018-06.07.2018
Bewerbungsfrist für EU-Ausländer:
15.01.2018
Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer:
15.01.2018
Einschreibfrist (Beginner):
gemäß Zulassungsbescheid
Einschreibfrist (Rückmelder):
gemäß Zulassungsbescheid
Studieren ohne Abitur:
Studieren ohne Abitur möglich:
Ja
Zulassungsbedingungen(en):

Meisterprüfung und/oder gleichwertige berufliche Aufstiegsfortbildung
Berufsausbildung und/oder Berufserfahrung in Verbindung mit
  • Eignungsprüfung
Anmerkung:
Regelungen gemäß § 58 Absatz 2 Ziffer 6 LHG (Landeshochschulgesetz). Weitere Details über die Studienberatung der Hochschule.
Weitere Informationen zu Studieren ohne Abitur:
Zur Internetseite
Nobelstraße 10
70569 Stuttgart
Tel: 0711 0711 8923 10
Fax: 0711 8923 11
Zentrale Studienberatung:
studienberatung@hdm-stuttgart.de
Weitere Informationen / Services:
www.hdm-stuttgart.de
Zulassungssemester:
Sommer- und Wintersemester
Zulassungsmodus:
Örtliche Zulassungsbeschränkung, zwingend mit NC
Zugangsvoraussetzungen:
Informationen direkt bei der Hochschule.
Schwerpunkte:
Computeranimation, Dokumenten- / Wissensmanagementsysteme, Elektronische Medien, Gaming / Spieleentwicklung, Human Computer Interaction (HCI), Informatik, Internettechnologie, Netzwerktechnik, Softwaretechnik, User Interaction
Vorlesungszeit:
19.03.2018-06.07.2018
Bewerbungsfrist für EU-Ausländer:
15.01.2018
Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer:
15.01.2018
Einschreibfrist (Beginner):
gemäß Zulassungsbescheid
Einschreibfrist (Rückmelder):
gemäß Zulassungsbescheid
Studieren ohne Abitur:
Studieren ohne Abitur möglich:
Ja
Zulassungsbedingungen(en):

Meisterprüfung und/oder gleichwertige berufliche Aufstiegsfortbildung
Berufsausbildung und/oder Berufserfahrung in Verbindung mit
  • Eignungsprüfung
Anmerkung:
Regelungen gemäß § 58 Absatz 2 Ziffer 6 LHG (Landeshochschulgesetz). Weitere Details über die Studienberatung der Hochschule.
Weitere Informationen zu Studieren ohne Abitur:
Zur Internetseite

Logo HOCHSCHULKOMPASS
Die Basisinformationen über die deutschen Hochschulen und Studienangebote werden durch Zugriff auf den HOCHSCHULKOMPASS der HRK erzeugt.
Der Studiengang im Fokus
Die Wahlfreiheit, die die Studierenden des Studiengangs Medieninformatik haben, ist einzigartig: Insbesondere im Hauptstudium können die Studierenden ihre Vorlesungen nach ihren Vorlieben zusammenstellen. Um sich ein breites Wissensspektrum anzueignen, kombinieren die Studierenden das informationstechnisch orientierte Grundlagenstudium mit attraktiven medienspezifischen Fächern und werden so zu Fachkräften für spannende IT-Aufgaben. Durch die internationalen Kontakte bietet die Hochschule der Medien die Chance, ein Praxissemester im Ausland durchzuführen.

 

Im Studiengang werden Spezialisten ausgebildet, die Aufgaben in Medien-und Softwareunternehmen oder in der Industrie übernehmen. Mit den Schwerpunkten Web-Development, Künstliche Intelligenz, Computergrafik, Softwareentwicklung, Game Development, Network und IT-Security deckt der Studiengang Medieninformatik ein breites Spektrum an Wissensgebieten ab, die in der Arbeitswelt gefragt sind. Die späteren Aufgabengebiete der Medieninformatiker sind vielfältig: Experten für mobile Datennetze, Funktechnologien, Internetprotokolle, Consultants, Netzplaner, Administratoren. Die Informatik spielt heute in fast allen Lebens- und Arbeitsbereichen eine wichtige Rolle. Durch die zunehmende Digitalisierung der Medien und die steigende Bedeutung multimedialer Anwendungen werden Informatikkenntnisse für viele Medienberufe vorausgesetzt. Der Studiengang behandelt aktuelle spannende Themen und bietet eine solide Informatikausbildung.

Studentenstimmen

Unsere Projekte
„Wir sind stolz darauf, unseren Studierenden im Studiengang eine größtmögliche Vielfalt bei der Auswahl ihrer Projekte bieten zu können“, hält Studiendekan Prof. Dr. Jens-Uwe Hahn fest. Unter praxisnahen Bedingungen erarbeiten die Studierenden gemeinsam Lösungen für typische Herausforderungen der IT- und Medienbranche. Durch die Zusammenarbeit mit dem Institut für Games können die Studierenden, die sich für Spieleentwicklung interessieren, auch mit anderen Studiengängen der Hochschule der Medien professionelle Hard- und Software des Games Lab für ihre interdisziplinären Projekte nutzen. Das Ergebnis der Teamarbeit wird dann zum Ende des Semesters bei der MediaNight in der Hochschule vorgestellt. Das Publikum beeindrucken die Studierenden mit der gesamten Bandbreite, die ihnen die im Studium erworbenen Kenntnisse aus dem Fach Web Development und Softwareentwicklung bietet. Im Sommersemester 2016 entwickelten Arbeitsteams ein Lernportal für ihre Kommilitonen, eine kabellose Lichtsteuerung durch Gesten, eine professionelle Fitnessanalyse oder ein Bahnenzähler für das Marathonschwimmen und noch vieles mehr. Den Projekten der Studierenden des Studiengangs Medieninformatik werden nur wenige Grenzen gesetzt. Unter dem Slogan „Get your games connected“ präsentierten die Studierenden der Medieninformatik Eric Birgel und Jörg Siegel ein neues Netzwerktool; „Wir haben so etwas dringend gebraucht, aber es im Internet nicht gefunden. Also haben wir es einfach selbst gebaut.“
Der Studiengang im Video
Einblick Web Development
Hier ein Einblick in unsere Vorlesung Web Development von dem Studiengang Medieninformatik.
Mögliche Berufsfelder
Die späteren Aufgabengebiete der Medieninformatiker sind vielfältig: Experten für mobile Datennetze, Funktechnologien, Internetprotokolle, Consultants, Netzplaner, Administratoren. Die Informatik spielt heute in fast allen Lebens- und Arbeitsbereichen eine wichtige Rolle. Durch die zunehmende Digitalisierung der Medien und die steigende Bedeutung multimedialer Anwendungen werden Informatikkenntnisse für viele Medienberufe vorausgesetzt.

Studiengang Social Media:

facebook

Das könnte dich auch interessieren
Anzeige