1. Was soll ich studieren
  2. Studiengang Suchmaschine
  3. Studiengänge
  4. Print-Media-Management

Hochschule der Medien Stuttgart

Anzeige Ein Angebot der Hochschule der Medien Stuttgart. Für den Inhalt ist die Hochschule verantwortlich.

Abschluss:
Bachelor of Science (B.Sc.)
Sachgebiet(e):
Drucktechnik, Verpackungstechnik, Wirtschaftsingenieurwesen
Regelstudienzeit:
7 Semester
Hauptunterrichtssprache:
Deutsch
Studienform(en):
Vollzeitstudium
Standort(e):
Stuttgart
Fakultät:
Druck und Medien
Akkreditierung:
Systemakkreditiert
Ansprechpartner
Prof. Dr. Andreas Otterbach, Studiendekan PMM
Tel: 0711 8923-2769
Zur Hochschulwebsite
Basisinformationen
Nobelstraße 10
70569 Stuttgart
Tel: 0711 0711 8923 10
Fax: 0711 8923 11
Zentrale Studienberatung:
studienberatung@hdm-stuttgart.de
Weitere Informationen / Services:
www.hdm-stuttgart.de
Zulassungssemester:
Sommer- und Wintersemester
Zulassungsmodus:
Örtliche Zulassungsbeschränkung, zwingend mit NC
Zugangsvoraussetzungen:
Informationen direkt bei der Hochschule.
Schwerpunkte:
Betriebswirtschaft, Crossmediale Prozesse, Druck- und Medientechnologien, Entwicklung von Print- und On-/Offline-Medien, Informations- und Produktionsmanagement, Management / Unternehmensführung / Projektmanagement, Media Design, Produktion von Print- und On-/Offline-Medien, Verlagswirtschaft, Verpackungstechnik, Vertrieb und Logistik
Vorlesungszeit:
19.03.2018-06.07.2018
Bewerbungsfrist für EU-Ausländer:
15.01.2018
Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer:
15.01.2018
Einschreibfrist (Beginner):
gemäß Zulassungsbescheid
Einschreibfrist (Rückmelder):
gemäß Zulassungsbescheid
Anmerkung:
Der Studiengang bietet drei Schwerpunkte:
1) Wirtschaftsingenieur Crossmedia & Print
2) Wirtschaftsingenieur Packaging
3) Wirtschaftsingenieur Media Design
Studieren ohne Abitur:
Studieren ohne Abitur möglich:
Ja
Zulassungsbedingungen(en):

Meisterprüfung und/oder gleichwertige berufliche Aufstiegsfortbildung
Berufsausbildung und/oder Berufserfahrung in Verbindung mit
  • Eignungsprüfung
Anmerkung:
Regelungen gemäß § 58 Absatz 2 Ziffer 6 LHG (Landeshochschulgesetz). Weitere Details über die Studienberatung der Hochschule.
Weitere Informationen zu Studieren ohne Abitur:
Zur Internetseite
Nobelstraße 10
70569 Stuttgart
Tel: 0711 0711 8923 10
Fax: 0711 8923 11
Zentrale Studienberatung:
studienberatung@hdm-stuttgart.de
Weitere Informationen / Services:
www.hdm-stuttgart.de
Zulassungssemester:
Sommer- und Wintersemester
Zulassungsmodus:
Örtliche Zulassungsbeschränkung, zwingend mit NC
Zugangsvoraussetzungen:
Informationen direkt bei der Hochschule.
Schwerpunkte:
Betriebswirtschaft, Crossmediale Prozesse, Druck- und Medientechnologien, Entwicklung von Print- und On-/Offline-Medien, Informations- und Produktionsmanagement, Management / Unternehmensführung / Projektmanagement, Media Design, Produktion von Print- und On-/Offline-Medien, Verlagswirtschaft, Verpackungstechnik, Vertrieb und Logistik
Vorlesungszeit:
19.03.2018-06.07.2018
Bewerbungsfrist für EU-Ausländer:
15.01.2018
Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer:
15.01.2018
Einschreibfrist (Beginner):
gemäß Zulassungsbescheid
Einschreibfrist (Rückmelder):
gemäß Zulassungsbescheid
Anmerkung:
Der Studiengang bietet drei Schwerpunkte:
1) Wirtschaftsingenieur Crossmedia & Print
2) Wirtschaftsingenieur Packaging
3) Wirtschaftsingenieur Media Design
Studieren ohne Abitur:
Studieren ohne Abitur möglich:
Ja
Zulassungsbedingungen(en):

Meisterprüfung und/oder gleichwertige berufliche Aufstiegsfortbildung
Berufsausbildung und/oder Berufserfahrung in Verbindung mit
  • Eignungsprüfung
Anmerkung:
Regelungen gemäß § 58 Absatz 2 Ziffer 6 LHG (Landeshochschulgesetz). Weitere Details über die Studienberatung der Hochschule.
Weitere Informationen zu Studieren ohne Abitur:
Zur Internetseite

Logo HOCHSCHULKOMPASS
Die Basisinformationen über die deutschen Hochschulen und Studienangebote werden durch Zugriff auf den HOCHSCHULKOMPASS der HRK erzeugt.
Der Studiengang im Fokus
Offline- und Online-Medien wachsen immer mehr zusammen. Große Konzerne, Verlags- und Medienhäuser investieren in digitale Medien, Versandhändler und Online-Unternehmen nutzen innovative Medien. Doch wie werden klassische und neue Medien bzw.  Unternehmensprozesse übergreifend und crossmedial zusammengeführt? Welche ökonomische und gestalterische Implikation hat die Synergie verschiedener Medienarten? Wie steuert man Innovationen bis zur Anwendungsreife? Wie rechnet sich ein crossmedialer Medienmix?


Dies sind interdisziplinäre Fragen, mit denen sich Studierende des wirtschaftsingenieur-orientierten Studiengangs beschäftigen. Die Studenten lernen, unternehmerisch verantwortlich und fachübergreifend zu agieren. Wirtschaft, Technik, Prozesse bzw. der Mensch und das Team stehen im Mittelpunkt. Zugute kommt den Studierenden, dass die Nachfrage nach integrativ ausgebildeten Fach- und Führungskräften immer mehr wächst.

Studentenstimmen

Im Fokus: SocialMedia und innovative Verfahren
Seit November 2016 steht ein professioneller 3D-Drucker für Projektarbeiten zur Verfügung.

Hier geht´s zur Facebook Seite des Studiengangs

 

 

Studieninhalte

Im Mittelpunkt des Grundstudiums steht eine ausgewogene Kombination aus ingenieur-, natur- und betriebswirtschaftlichen Fächern wie Ökonomie, Management, Informationstechnologie, Medienproduktion oder Verpackungstechnik. Es werden die Schwerpunkte "Wirtschaftsingenieur Crossmedia & Print" bzw. "Wirtschaftsingenieur Packaging", sowie "Wirtschaftsingenieur Media Design" (Neu) angeboten. Kerninhalte sind Projekt-, Produktions-, Informations-, Kosten- und Vertriebsmanagement. Wert gelegt wird auf Prozessdenken und industrienahe Projektarbeit in Teams. Das Praxissemester kann im In- oder Ausland absolviert werden, hierzu gibt es zahlreiche Angebote. In diversen Wahlfächern erfolgt im Hauptstudium eine Spezialisierung, u.a. in Industrie- und Forschungsprojekten. Der Studiengang ist mit seinem Abschluß Bachelor of Science (B.Sc.) langjährig etabliert und anerkannt. Der wirtschaftingenieur-orientierte Studiengang ist systemakkreditiert und eröffnet Absolventen überdurchschnittlich gute Berufschancen.

Der Studiengang im Video
https://www.youtube.com/watch?v=Lb1A0Sh9Ovw&feature=youtu.be
Mögliche Berufsfelder
Mit der Kombination von betriebswirtschaftlichen, technischen und medialen Kompetenzen sind Absolventen vor allem in mittelständischen oder international aufgestellten Unternehmen der Medien- und Verpackungsindustrie, bei Lieferanten, in Medienhäusern und bei Consulting-Unternehmen sowie Fachverbänden gefragt. In mittelständischen Unternehmen übernehmen Absolventen Fach- und Führungspositionen in Vertrieb, Fertigung, Produktionsplanung und -steuerung, Logistik und Materialwirtschaft oder im Rechnungswesen und in internationalen Konzernen der Medien- und Verpackungsindustrie.
Das könnte dich auch interessieren
Anzeige