1. Was soll ich studieren
  2. Studiengang Suchmaschine
  3. Studiengänge
  4. Soziokulturelle Studien

Europa-Universität Frankfurt (Oder)

Anzeige Ein Angebot der Europa-Universität Frankfurt (Oder). Für den Inhalt ist die Hochschule verantwortlich.

Abschluss:
Master of Arts (M.A.)
Sachgebiet(e):
Kulturwissenschaft, Linguistik, Soziologie, Sozialwissenschaft
Regelstudienzeit:
4 Semester
Hauptunterrichtssprache:
Deutsch
Studienform(en):
Vollzeitstudium
Standort(e):
Frankfurt
Fakultät:
Kulturwissenschaftliche Fakultät
Akkreditierung:
ZEvA
Ansprechpartner
Daniel Felscher
Tel: +49 (0) 335 5534 2930
Zur Hochschulwebsite
Basisinformationen
Große Scharrnstraße 59
15230 Frankfurt
Tel: +49(0)335 +49(0)335 5534 4444
Fax: +49(0)335
Zentrale Studienberatung:
study@europa-uni.de
Weitere Informationen / Services:
www.europa-uni.de
Zulassungssemester:
Sommer- und Wintersemester
Zulassungsmodus:
Örtliche Zulassungsbeschränkung, zwingend mit NC
Zugangsvoraussetzungen:
Bachelorabschluss oder Äquivalent; Nachweis von 30 ECTS-Credits mit einschlägigem sozialwissenschaftlichem Bezug, Englischkenntnisse (B2 GER)
Schwerpunkte:
Gender Studies & Queer Theory, Kulturelle Praktiken, Wissensordnungen & ästhetische Formationen, Migration, Ethnizität & Ethnozentrismus, Politik & Kultur, Urban Studies
Weitere Sprachen:
Englisch, Französisch, Spanisch
Vorlesungszeit:
09.04.2018-20.07.2018
Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung:
07.12.2017-15.01.2018
Bewerbungsfrist für EU-Ausländer:
01.12.2017-15.01.2018
Bewerbung über uni.assist (Bewerbungen für Master-Programme über viaCampus).
Bitte beachten Sie, dass die Bewerbungsfristen für einzelne Studiengänge abweichen können. Prüfen Sie bitte die entsprechenden Internetseiten der Studiengänge!
Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer:
01.12.2017-15.01.2018
Bewerbung über uni.assist (Bewerbungen für Master-Programme über viaCampus).
Bitte beachten Sie, dass die Bewerbungsfristen für einzelne Studiengänge abweichen können. Prüfen Sie bitte die entsprechenden Internetseiten der Studiengänge!
Einschreibfrist (Beginner):
07.12.2017-15.03.2018
Bitte beachten Sie, dass die Einschreibfristen für einzelne Studiengänge abweichen können. Prüfen Sie bitte die entsprechenden Internetseiten der Studiengänge!
Einschreibfrist (Rückmelder):
01.01.2018-26.01.2018
Einschreibfrist (Wechsler):
Bewerbungs- und Einschreibfristen für Hochschulwechsler und Hochschulwechslerinnen sind identisch mit den Fristen der Studiengänge für die Bewerbung und Einschreibung.
Studienbeiträge
Studienbeitrag (Bemerkung):
Bitte informieren Sie sich auf der
Homepage der Hochschule über die
aktuelle Höhe des Semesterbeitrags!

Ggf. fallen Studiengebühren für
weiterbildende Studiengänge an.
Anmerkung:
Der Masterstudiengang Soziokulturelle Studien bietet ein 2-jähriges Studienprogramm an der Schnittstelle von Sozialwissenschaften und Kulturwissenschaften. Diese Schnittstelle macht sein besonderes Profil aus: Im Studiengang werden soziale Praktiken und ganze Gesellschaften unter dem Aspekt des Kulturellen, das heißt, in ihrer Prägung durch kulturelle Wissensordnungen analysiert. Umgekehrt interessieren kulturelle Phänomene, insoweit sie eine soziale, gesellschaftliche Form erhalten.
Große Scharrnstraße 59
15230 Frankfurt
Tel: +49(0)335 +49(0)335 5534 4444
Fax: +49(0)335
Zentrale Studienberatung:
study@europa-uni.de
Weitere Informationen / Services:
www.europa-uni.de
Zulassungssemester:
Sommer- und Wintersemester
Zulassungsmodus:
Örtliche Zulassungsbeschränkung, zwingend mit NC
Zugangsvoraussetzungen:
Bachelorabschluss oder Äquivalent; Nachweis von 30 ECTS-Credits mit einschlägigem sozialwissenschaftlichem Bezug, Englischkenntnisse (B2 GER)
Schwerpunkte:
Gender Studies & Queer Theory, Kulturelle Praktiken, Wissensordnungen & ästhetische Formationen, Migration, Ethnizität & Ethnozentrismus, Politik & Kultur, Urban Studies
Weitere Sprachen:
Englisch, Französisch, Spanisch
Vorlesungszeit:
09.04.2018-20.07.2018
Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung:
07.12.2017-15.01.2018
Bewerbungsfrist für EU-Ausländer:
01.12.2017-15.01.2018
Bewerbung über uni.assist (Bewerbungen für Master-Programme über viaCampus).
Bitte beachten Sie, dass die Bewerbungsfristen für einzelne Studiengänge abweichen können. Prüfen Sie bitte die entsprechenden Internetseiten der Studiengänge!
Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer:
01.12.2017-15.01.2018
Bewerbung über uni.assist (Bewerbungen für Master-Programme über viaCampus).
Bitte beachten Sie, dass die Bewerbungsfristen für einzelne Studiengänge abweichen können. Prüfen Sie bitte die entsprechenden Internetseiten der Studiengänge!
Einschreibfrist (Beginner):
07.12.2017-15.03.2018
Bitte beachten Sie, dass die Einschreibfristen für einzelne Studiengänge abweichen können. Prüfen Sie bitte die entsprechenden Internetseiten der Studiengänge!
Einschreibfrist (Rückmelder):
01.01.2018-26.01.2018
Einschreibfrist (Wechsler):
Bewerbungs- und Einschreibfristen für Hochschulwechsler und Hochschulwechslerinnen sind identisch mit den Fristen der Studiengänge für die Bewerbung und Einschreibung.
Studienbeiträge
Studienbeitrag (Bemerkung):
Bitte informieren Sie sich auf der
Homepage der Hochschule über die
aktuelle Höhe des Semesterbeitrags!

Ggf. fallen Studiengebühren für
weiterbildende Studiengänge an.
Anmerkung:
Der Masterstudiengang Soziokulturelle Studien bietet ein 2-jähriges Studienprogramm an der Schnittstelle von Sozialwissenschaften und Kulturwissenschaften. Diese Schnittstelle macht sein besonderes Profil aus: Im Studiengang werden soziale Praktiken und ganze Gesellschaften unter dem Aspekt des Kulturellen, das heißt, in ihrer Prägung durch kulturelle Wissensordnungen analysiert. Umgekehrt interessieren kulturelle Phänomene, insoweit sie eine soziale, gesellschaftliche Form erhalten.

Logo HOCHSCHULKOMPASS
Die Basisinformationen über die deutschen Hochschulen und Studienangebote werden durch Zugriff auf den HOCHSCHULKOMPASS der HRK erzeugt.
Der Studiengang im Fokus
Der Masterstudiengang Soziokulturelle Studien / Socio-cultural Studies (MASS) ist ein 2-jähriges Masterprogramm, in dem Fragen nach der Integration moderner Gesellschaften behandelt werden, aufgeschlüsselt nach der Bedeutung von sozio-kulturellen Vorstellungen, sozialem Handeln, Institutionen und der sozio-kulturellen Bedeutung von Sprache.

Studiert werden das wechselseitige Bedingungsverhältnis, Wandlungsprozesse und Dynamiken der Beziehungen von Struktur und Kultur moderner Gesellschaften. Dabei werden theoretische Fragestellungen des Fachgebietes vertieft und mit vergleichender empirischer Forschung verbunden. Der Studiengang richtet sich an diejenigen, die eine vertiefte akademische Ausbildung auf dem Gebiet sozio-kultureller Studieninhalte suchen.
Soziopolitische & soziokulturelle Dimension
Die soziopolitische Dimension des europäischen Kulturvergleichs bezieht vor allem sozial-kulturelle und politisch-institutionelle Gegenstände ein.

Hierzu gehören u.a. der Wandel der westlichen Industriegesellschaften und neue gesellschaftliche Strukturen, die Systemtransformation in Mittel- und Osteuropa und ihre Konsequenzen und Voraussetzungen; der Komplex von Migration, Mobilität, nationalen und transnationalen sozialen, kulturellen, sozialräumlichen und institutionellen Entwicklungen, europäischer Integration und Globalisierung.

Die kulturelle Dimension schließt Wertorientierungen und deren Wandel ebenso ein wie Phänomene der sprachlich-kommunikativen Repräsentation und des Sprachkontakts, ethnokulturelle und nationale Zuschreibungen und Verhaltensmuster sowie die Rolle der Religion und deren Wirkungen in der Moderne und Postmoderne; das Funktionieren von Demokratie und die (Un)Entbehrlichkeit ihrer kulturellen Einbettung.

Die Perspektive des MA-Studiengangs Soziokulturelle Studien / Socio-cultural Studies (MASS) ist auf den gesamteuropäischen Kultur- und Gesellschaftsvergleich gerichtet, unter Einschluss der mittel- und osteuropäischen Kulturen und Gesellschaften und mit Blick über den europäischen "Tellerrand" hinaus.
Mögliche Berufsfelder
Der Masterstudiengang Soziokulturelle Studien / Socio-cultural Studies (MASS) bietet die Möglichkeit, Kenntnisse in der eigenständigen Durchführung von empirischen Analysen zu erwerben und eröffnet den Absolventen dadurch das weitere Berufsfeld der wissenschaftlichen Begleitung sozialer Prozesse. In Kombination mit dem hohen Sprachenanteil und dem Angebot an eigenständiger Projektarbeit in diesem Studiengang erwerben die Absolventen eine zusätzliche Kompetenz, die für internationale Projekte in diesem Bereich von besonderer Relevanz ist.
Das könnte dich auch interessieren
Anzeige