1. Was soll ich studieren
  2. Studiengang Suchmaschine
  3. Studiengänge
  4. Pflegewissenschaft

Private Universität Witten/Herdecke gGmbH

Anzeige Ein Angebot der Private Universität Witten/Herdecke gGmbH. Für den Inhalt ist die Hochschule verantwortlich.

Abschluss:
Master of Science
Sachgebiet(e):
Pflegewissenschaft
Regelstudienzeit:
4 Semester
Hauptunterrichtssprache:
Deutsch
Studienform(en):
Vollzeitstudium
Standort(e):
Witten
Fakultät:
Fakultät für Gesundheit
Akkreditierung:
AQAS
Ansprechpartner
Frau Nilanthi Hätsch
Tel: +49 (0)2302 926-942
Zur Hochschulwebsite
Basisinformationen
Alfred-Herrhausen-Str. 50
58448 Witten
Tel: 02302 926 849
Fax: 02302 926 803
Zentrale Studienberatung:
studium@uni-wh.de
Weitere Informationen / Services:
www.uni-wh.de/
Zulassungssemester:
nur Wintersemester
Zulassungsmodus:
Auswahlverfahren/Eignungsprüfung
Zugangsvoraussetzungen:
Abgeschlossenes pflegewissenschaftliches Hochschulstudium (Bachelor, FH-Diplom etc.) oder abgeschlossene Pflegeausbildung und den Abschluss eines pflegewissenschaftlich relevanten Studiums (z.B. Soziologie)
Schwerpunkte:
Akutpflege, Pflege
Vorlesungszeit:
01.10.2017-31.03.2018
Informationen zu den Semester- und Vorlesungszeiten: https://www.uni-wh.de/fileadmin/user_upload/02_Studium/00_Allgemein/UWH_Semesterzeiten.pdf
Fristen Auswahlverfahren:
Informationen zum Bewerbungsverfahren: https://www.uni-wh.de/studium/bewerbung/
Bewerbungsfrist für EU-Ausländer:
Informationen zum Bewerbungsverfahren und den Anmeldefristen: https://www.uni-wh.de/en/uwh-international/degree-seeking-students/#application (bitte auf den entsprechenden Studiengang klicken)
Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer:
Informationen zum Bewerbungsverfahren und den Anmeldefristen: https://www.uni-wh.de/en/uwh-international/degree-seeking-students/#application (bitte auf den entsprechenden Studiengang klicken)
Anmeldefrist für zulassungsfreie Studiengänge:
Alle Studiengänge sind NC-frei. Die Zulassung erfolgt über ein persönliches Bewerbungsverfahren.
Informationen zum Bewerbungsverfahren und den Anmeldefristen: https://www.uni-wh.de/studium/studiengaenge/ (bitte auf den entsprechenden Studiengang klicken)
Studienbeiträge
Studienbeitrag (Bemerkung):
Der Studienbeitrag an der Universität Witten/Herdecke richtet sich nach dem später zu erwartenden Einkommen. Die Hochschule ermöglicht über einen Umgekehrten Generationenvertrag ein Studium unabhängig vom finanziellen Hintergrund: Studierende können sich für eine Sofortzahlung, eine einkommensabhängige Späterzahlung oder eine hälftige Sofort- und Späterzahlung entscheiden. Bei der Späterzahlung gilt: Wer wenig verdient, zahlt wenig oder gar nichts zurück, wer mehr verdient, zahlt mehr zurück. Eine Höchstgrenze deckelt die Rückzahlung nach oben. Gezahlt wird generell nur für die Regelstudienzeit – auch wenn diese überschritten wird.
Anmerkung:
Der Vollzeitstudiengang findet in vier Semestern mit 18 Präsenzblöcken sowie zwei Auslandsblöcken statt, die jeweils eine Woche dauern. Zwischen den Präsenzphasen kann das Selbststudium im Rahmen der Module flexibel organisiert werden.
Im Masterstudium Pflegewissenschaft sollen unsere Studierenden die Fähigkeit zur Forschung sowie zur Methoden- und Theorienentwicklung in der Pflegewissenschaft erlangen.

Die Schwerpunkte liegen dabei in der „Akutpflege“ und der „Familienorientierten Pflege“.
Alfred-Herrhausen-Str. 50
58448 Witten
Tel: 02302 926 849
Fax: 02302 926 803
Zentrale Studienberatung:
studium@uni-wh.de
Weitere Informationen / Services:
www.uni-wh.de/
Zulassungssemester:
nur Wintersemester
Zulassungsmodus:
Auswahlverfahren/Eignungsprüfung
Zugangsvoraussetzungen:
Abgeschlossenes pflegewissenschaftliches Hochschulstudium (Bachelor, FH-Diplom etc.) oder abgeschlossene Pflegeausbildung und den Abschluss eines pflegewissenschaftlich relevanten Studiums (z.B. Soziologie)
Schwerpunkte:
Akutpflege, Pflege
Vorlesungszeit:
01.10.2017-31.03.2018
Informationen zu den Semester- und Vorlesungszeiten: https://www.uni-wh.de/fileadmin/user_upload/02_Studium/00_Allgemein/UWH_Semesterzeiten.pdf
Fristen Auswahlverfahren:
Informationen zum Bewerbungsverfahren: https://www.uni-wh.de/studium/bewerbung/
Bewerbungsfrist für EU-Ausländer:
Informationen zum Bewerbungsverfahren und den Anmeldefristen: https://www.uni-wh.de/en/uwh-international/degree-seeking-students/#application (bitte auf den entsprechenden Studiengang klicken)
Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer:
Informationen zum Bewerbungsverfahren und den Anmeldefristen: https://www.uni-wh.de/en/uwh-international/degree-seeking-students/#application (bitte auf den entsprechenden Studiengang klicken)
Anmeldefrist für zulassungsfreie Studiengänge:
Alle Studiengänge sind NC-frei. Die Zulassung erfolgt über ein persönliches Bewerbungsverfahren.
Informationen zum Bewerbungsverfahren und den Anmeldefristen: https://www.uni-wh.de/studium/studiengaenge/ (bitte auf den entsprechenden Studiengang klicken)
Studienbeiträge
Studienbeitrag (Bemerkung):
Der Studienbeitrag an der Universität Witten/Herdecke richtet sich nach dem später zu erwartenden Einkommen. Die Hochschule ermöglicht über einen Umgekehrten Generationenvertrag ein Studium unabhängig vom finanziellen Hintergrund: Studierende können sich für eine Sofortzahlung, eine einkommensabhängige Späterzahlung oder eine hälftige Sofort- und Späterzahlung entscheiden. Bei der Späterzahlung gilt: Wer wenig verdient, zahlt wenig oder gar nichts zurück, wer mehr verdient, zahlt mehr zurück. Eine Höchstgrenze deckelt die Rückzahlung nach oben. Gezahlt wird generell nur für die Regelstudienzeit – auch wenn diese überschritten wird.
Anmerkung:
Der Vollzeitstudiengang findet in vier Semestern mit 18 Präsenzblöcken sowie zwei Auslandsblöcken statt, die jeweils eine Woche dauern. Zwischen den Präsenzphasen kann das Selbststudium im Rahmen der Module flexibel organisiert werden.
Im Masterstudium Pflegewissenschaft sollen unsere Studierenden die Fähigkeit zur Forschung sowie zur Methoden- und Theorienentwicklung in der Pflegewissenschaft erlangen.

Die Schwerpunkte liegen dabei in der „Akutpflege“ und der „Familienorientierten Pflege“.

Logo HOCHSCHULKOMPASS
Die Basisinformationen über die deutschen Hochschulen und Studienangebote werden durch Zugriff auf den HOCHSCHULKOMPASS der HRK erzeugt.
Der Studiengang im Fokus
Der Studiengang beschäftigt sich mit der Notwendigkeit von mehr Qualität, Transparenz und menschenwürdiger Behandlung in der Gesundheitsversorgung. Er setzt sich mit den damit einhergehenden Herausforderungen auseinander und befähigt die Studierenden, diesen verantwortungsbewusst, zukunftsorientiert und wissenschaftlich zu begegnen. Sie erwerben die nötigen Kompetenzen, um die pflegerische Praxis zu fundieren und in interdisziplinären Wissenschaftsteams und Expertengremien innerhalb des Gesundheits- und Sozialwesens wirksame Lösungen für komplexe Probleme zu finden.

Der Studiengang ist NC-frei. Die Zulassung erfolgt über ein persönliches Bewerbungs- und Auswahlverfahren. Studienbeginn ist jeweils im Wintersemester. Eine Bewerbung ist jederzeit möglich.

Studieren an der Universität Witten/Herdecke

An der Universität Witten/Herdecke steht der Studierende im Fokus. Die Hochschule legt großen Wert auf eine persönliche Betreuung und achtet auf ein ausgewogenes Verhältnis in der Anzahl von Studierenden und Lehrenden. Das ermöglicht kleine Seminargruppen und einen hohen praktischen Anteil in der Lehre.

Studierende in Witten haben vielfältige Möglichkeiten, ihre Ideen einzubringen, sich sozial zu engagieren und auch ihren persönlichen Horizont zu erweitern, sich auszuprobieren und zu entdecken.

Universität Witten/Herdecke live erleben!
Studieninteressierte, die die Universität Witten/Herdecke und den Studiengang kennenlernen möchten, haben dazu folgende Gelegenheit:
  • MASTERtag – Infotag Masterstudiengänge
    Infos und Austausch mit Studierenden und Lehrenden
    Nächster Termin: 04. Mai 2018

Genauere Informationen und eine Möglichkeit zur Online-Anmeldung finden Sie auf der Website UW/H-live-erleben der Hochschule.

Mögliche Berufsfelder
Absolventen dieses forschungsmethodisch ausgerichteten Studiengangs finden Karrieremöglichkeiten in der Wissenschaft, in Ministerien, Behörden und Wohlfahrtsverbänden.
Das könnte dich auch interessieren
Anzeige