1. Was soll ich studieren
  2. Studiengang Suchmaschine
  3. Studiengänge
  4. Wirtschaftsgeographie

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover

Anzeige Ein Angebot der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover. Für den Inhalt ist die Hochschule verantwortlich.

Abschluss:
Master Wirtschaftsgeographie (M.A.)
Sachgebiet(e):
Anthropogeographie, Geographie, Wirtschaftswissenschaften, Ökonomie
Regelstudienzeit:
4 Semester
Hauptunterrichtssprache:
Deutsch
Studienform(en):
Vollzeitstudium
Standort(e):
Hannover
Fakultät:
Naturwissenschaftliche Fakultät
Akkreditierung:
ZEvA
Ansprechpartner
Prof. Dr. Rolf Sternberg
Tel: +49.511.762.8949
Zur Hochschulwebsite
Basisinformationen
Welfengarten 1
30167 Hannover
Tel: 0511 762-0
Fax: 0511 762-3456
Zentrale Studienberatung:
studienberatung@uni-hannover.de
Weitere Informationen / Services:
www.uni-hannover.de
Zulassungssemester:
nur Wintersemester
Zulassungsmodus:
Örtliche Zulassungsbeschränkung, zwingend mit NC
Zugangsvoraussetzungen:
abgeschlossenes einschlägiges Bachelorstudium. Die Bewerbungsfrist für den Studiengang ist der 31. Mai jeden Jahres.
Die detaillierten Anforderungen können Sie der Zugangsordnung dieses Studienganges entnehmen:
www.uni-hannover.de/zugangsordnung
Schwerpunkte:
Entrepreneurship und Unternehmensgründungen, forschungsorientierte Ausbildung, Globalisierung und Regionalisierung, Politische Gestaltung, Quantitative Methoden, Schwellenländerforschung, Wissen und Innovation
Weitere Sprachen:
Englisch
Vorlesungszeit:
09.04.2018-21.07.2018
Unterbrechung vom 22.05.18 bis zum 26.05.18
Fristen Auswahlverfahren:
Für einige Studiengänge müssen Eignungsprüfungen abgelegt werden. Informationen finden Sie unter www.uni-hannover.de/de/studium/immatrikulation/bewerbung/hinweise/
Bewerbungsfrist für EU-Ausländer:
15.01.2018
Es gibt keine gesonderten Fristen für EU-Bürger.
Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer:
30.11.2017
Die Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer variiert je nach Studiengang (entweder 30.11.2017 oder 15.01.2018). Bitte informieren Sie sich hier: https://www.uni-hannover.de/de/studium/immatrikulation/bewerbung/vergabe/nicht-eu-anfaenger-sose/
Anmeldefrist für zulassungsfreie Studiengänge:
31.03.2018
Bachelor: Mit Ausnahme des Bachelorstudiengangs "Elektrotechnik und Informationstechnik" sind Bewerbungen nur für höhere Semester möglich.
Erststudiengänge beginnen nur zum Wintersemester.
Einschreibfrist (Wechsler):
15.01.2018
Für Studienfortsetzer endet die Bewerbungsfrist am 15.01.2018
Anmerkung:
Änderungen möglich. Bitte beachten Sie die Angaben unter www.uni-hannover.de/studienbewerbung.
Welfengarten 1
30167 Hannover
Tel: 0511 762-0
Fax: 0511 762-3456
Zentrale Studienberatung:
studienberatung@uni-hannover.de
Weitere Informationen / Services:
www.uni-hannover.de
Zulassungssemester:
nur Wintersemester
Zulassungsmodus:
Örtliche Zulassungsbeschränkung, zwingend mit NC
Zugangsvoraussetzungen:
abgeschlossenes einschlägiges Bachelorstudium. Die Bewerbungsfrist für den Studiengang ist der 31. Mai jeden Jahres.
Die detaillierten Anforderungen können Sie der Zugangsordnung dieses Studienganges entnehmen:
www.uni-hannover.de/zugangsordnung
Schwerpunkte:
Entrepreneurship und Unternehmensgründungen, forschungsorientierte Ausbildung, Globalisierung und Regionalisierung, Politische Gestaltung, Quantitative Methoden, Schwellenländerforschung, Wissen und Innovation
Weitere Sprachen:
Englisch
Vorlesungszeit:
09.04.2018-21.07.2018
Unterbrechung vom 22.05.18 bis zum 26.05.18
Fristen Auswahlverfahren:
Für einige Studiengänge müssen Eignungsprüfungen abgelegt werden. Informationen finden Sie unter www.uni-hannover.de/de/studium/immatrikulation/bewerbung/hinweise/
Bewerbungsfrist für EU-Ausländer:
15.01.2018
Es gibt keine gesonderten Fristen für EU-Bürger.
Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer:
30.11.2017
Die Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer variiert je nach Studiengang (entweder 30.11.2017 oder 15.01.2018). Bitte informieren Sie sich hier: https://www.uni-hannover.de/de/studium/immatrikulation/bewerbung/vergabe/nicht-eu-anfaenger-sose/
Anmeldefrist für zulassungsfreie Studiengänge:
31.03.2018
Bachelor: Mit Ausnahme des Bachelorstudiengangs "Elektrotechnik und Informationstechnik" sind Bewerbungen nur für höhere Semester möglich.
Erststudiengänge beginnen nur zum Wintersemester.
Einschreibfrist (Wechsler):
15.01.2018
Für Studienfortsetzer endet die Bewerbungsfrist am 15.01.2018
Anmerkung:
Änderungen möglich. Bitte beachten Sie die Angaben unter www.uni-hannover.de/studienbewerbung.

Logo HOCHSCHULKOMPASS
Die Basisinformationen über die deutschen Hochschulen und Studienangebote werden durch Zugriff auf den HOCHSCHULKOMPASS der HRK erzeugt.
Der Studiengang im Fokus
Der Masterstudiengang Wirtschaftsgeographie ist in seiner forschungsorientierten Ausrichtung und der Verknüpfung von Geographie und Ökonomie in Deutschland einmalig. Im Zentrum des Studiums steht die Regionalentwicklung in Ländern unterschiedlichen Entwicklungsstandes. Sie lernen, die räumlichen Strukturen der Wirtschaft auf Basis theoretischer Modelle zu erklären, regionale Entwicklungsprozesse empirisch zu untersuchen und fundierte regionalpolitische Handlungsstrategien zu entwerfen.
Wir haben vier thematische Schwerpunkte, die eine große Bedeutung in der beruflichen Praxis und der wissenschaftlichen Debatte besitzen: Globalisierung & Regionalisierung, Wissen & Innovation, Entrepreneurship & Unternehmensgründungen und die politische Gestaltung regionaler Entwicklungsprozesse. Die regionalen Schwerpunkte dabei sind Deutschland, Europa, USA und China.
Exzellente Lehre garantiert!
Mit drei hauptamtlichen Professoren und acht wissenschaftlichen Mitarbeitern im Bereich Wirtschaftsgeographie stellt der Standort Hannover deutschlandweit eine der größten Arbeitsgruppen der Disziplin dar. In der Lehre sind zudem zahlreiche externe Lehrbeauftragten aus Forschung und Praxis aktiv.
Alle Dozenten forschen aktiv im Bereich Wirtschaftsgeographie sowohl empirisch als auch konzeptionell und veröffentlichen in führenden Journals. Das gewährleistet eine umfassende Ausbildung im Bereich der räumlichen Ökonomie und deren politischen Gestaltung mit Bezug zur aktuellsten Forschung. Zudem erlernen die Studierenden die Anwendung modernster quantitativer Methoden in arbeitsmarktrelevanten Statistikprogrammen. Ein umfangreiches Angebot wirtschaftswissenschaftlicher Lehrveranstaltungen im Nebenfach ermöglicht zudem eine individuelle Spezialisierung.
Die heutzutage auf dem Arbeitsmarkt geforderte Internationalität des Studiums wird wahlweise durch ein im Studienverlauf integriertes Auslandssemester oder Auslandspraktikum gewährleistet. Hier stehen den Studierenden nicht nur die hervorragenden Partneruniversitäten des Institutes zur Verfügung, auch selbst organisierte Auslandsaufenthalte an einer Wunschuniversität weltweit können bei rechtzeitiger Planung realisiert werden.
Mögliche Berufsfelder
Die Ergebnisse der ausführlichen panelbasierten Absolventenbefragung des Instituts bestätigen, dass Wirtschaftsgeographen aus Hannover hervorragende Berufsperspektiven in den unterschiedlichsten Bereichen wie Forschung, Wirtschaftsförderung, Consulting oder Standortplanung haben und sich aufgrund ihrer komparativen Stärken gegen andere Absolventen durchsetzen können (siehe www.wigeo.uni-hannover.de/wigeoabsolventen.html). Ein studienbegleitendes Pflichtpraktikum und ein aktives Alumni-Netzwerk fördern die Wettbewerbsfähigkeit der Absolventen und erleichtern den Einstieg ins Berufsleben.
Das könnte dich auch interessieren
Anzeige