1. Was soll ich studieren
  2. Studiengang Suchmaschine
  3. Studiengänge
  4. Doing Culture. Bildung und Reflexion kultureller Prozesse

Universität Witten/ Herdecke

Ein Angebot der Universität Witten/ Herdecke. Für den Inhalt ist die Hochschule verantwortlich.

Abschluss:
Master of Arts
Sachgebiet(e):
Allgemeine Literaturwissenschaft, Digitale Medien, Kunstgeschichte
Regelstudienzeit:
4 Semester
Hauptunterrichtssprache:
Deutsch
Studienform(en):
Vollzeitstudium
Standort(e):
Witten
Basisinformationen
Alfred-Herrhausen-Str. 50
58448 Witten
Tel: 02302 02302 926 849
Fax: 02302 926 803
Zentrale Studienberatung:
studium@uni-wh.de
Weitere Informationen / Services:
www.uni-wh.de/
Zulassungssemester:
Sommer- und Wintersemester
Zulassungsmodus:
Auswahlverfahren/Eignungsprüfung
Schwerpunkte:
Globalisierung, Handlungsfähigkeit, Kulturelle Prozesse, Kulturmanagement, Kulturwissenschaft, Medialisierung, Philosophie, Projektarbeit
Vorlesungszeit:
01.10.2017-31.03.2018
Informationen zu den Semester- und Vorlesungszeiten: https://www.uni-wh.de/fileadmin/user_upload/02_Studium/00_Allgemein/UWH_Semesterzeiten.pdf
Fristen Auswahlverfahren:
Informationen zum Bewerbungsverfahren: https://www.uni-wh.de/studium/bewerbung/
Bewerbungsfrist für EU-Ausländer:
Informationen zum Bewerbungsverfahren und den Anmeldefristen: https://www.uni-wh.de/en/uwh-international/degree-seeking-students/#application (bitte auf den entsprechenden Studiengang klicken)
Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer:
Informationen zum Bewerbungsverfahren und den Anmeldefristen: https://www.uni-wh.de/en/uwh-international/degree-seeking-students/#application (bitte auf den entsprechenden Studiengang klicken)
Anmeldefrist für zulassungsfreie Studiengänge:
Alle Studiengänge sind NC-frei. Die Zulassung erfolgt über ein persönliches Bewerbungsverfahren.
Informationen zum Bewerbungsverfahren und den Anmeldefristen: https://www.uni-wh.de/studium/studiengaenge/ (bitte auf den entsprechenden Studiengang klicken)
Studienbeiträge
Studienbeitrag (Bemerkung):
Der Studienbeitrag an der Universität Witten/Herdecke richtet sich nach dem später zu erwartenden Einkommen. Die Hochschule ermöglicht über einen Umgekehrten Generationenvertrag ein Studium unabhängig vom finanziellen Hintergrund: Studierende können sich für eine Sofortzahlung, eine einkommensabhängige Späterzahlung oder eine hälftige Sofort- und Späterzahlung entscheiden. Bei der Späterzahlung gilt: Wer wenig verdient, zahlt wenig oder gar nichts zurück, wer mehr verdient, zahlt mehr zurück. Eine Höchstgrenze deckelt die Rückzahlung nach oben. Gezahlt wird generell nur für die Regelstudienzeit – auch wenn diese überschritten wird.
Anmerkung:
Der Masterstudiengang „Doing culture. Bildung und Reflexion kultureller Prozesse“ reagiert auf die gegenwärtigen Umbrüche im Kultur- und Bildungsfeld. Dazu gehören Globalisierung und Medialisierung von Kultur und Bildung, die Etablierung neuer Wissensformate (Internet, eBook, On-Demand-Formate), die zunehmende Herkunfts- und Bildungsheterogenität der Gesellschaft sowie die damit verbundene Krise der bürgerlichen Kulturinstitutionen.

Die Umbrüche im Kulturbereich sind von einer Komplexität, die – und dieses ist für das Profil des Masterstudiengangs entscheidend – disziplinär nicht mehr zu bewältigen ist. Alternativ hierzu agiert der Masterstudiengang „Doing culture“ mit vernetzten interdisziplinären Strukturen. Der Studiengang soll seine Absolventinnen und Absolventen in die Lage versetzen, der Komplexität der Umbrüche in Kultur, Künsten und Bildung analysierend wie handelnd gerecht zu werden. Er hat damit den Anspruch, kulturelle Erfahrungen unter den Bedingungen der eigenen Gegenwart zu organisieren.
Alfred-Herrhausen-Str. 50
58448 Witten
Tel: 02302 02302 926 849
Fax: 02302 926 803
Zentrale Studienberatung:
studium@uni-wh.de
Weitere Informationen / Services:
www.uni-wh.de/
Zulassungssemester:
Sommer- und Wintersemester
Zulassungsmodus:
Auswahlverfahren/Eignungsprüfung
Schwerpunkte:
Globalisierung, Handlungsfähigkeit, Kulturelle Prozesse, Kulturmanagement, Kulturwissenschaft, Medialisierung, Philosophie, Projektarbeit
Vorlesungszeit:
01.10.2017-31.03.2018
Informationen zu den Semester- und Vorlesungszeiten: https://www.uni-wh.de/fileadmin/user_upload/02_Studium/00_Allgemein/UWH_Semesterzeiten.pdf
Fristen Auswahlverfahren:
Informationen zum Bewerbungsverfahren: https://www.uni-wh.de/studium/bewerbung/
Bewerbungsfrist für EU-Ausländer:
Informationen zum Bewerbungsverfahren und den Anmeldefristen: https://www.uni-wh.de/en/uwh-international/degree-seeking-students/#application (bitte auf den entsprechenden Studiengang klicken)
Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer:
Informationen zum Bewerbungsverfahren und den Anmeldefristen: https://www.uni-wh.de/en/uwh-international/degree-seeking-students/#application (bitte auf den entsprechenden Studiengang klicken)
Anmeldefrist für zulassungsfreie Studiengänge:
Alle Studiengänge sind NC-frei. Die Zulassung erfolgt über ein persönliches Bewerbungsverfahren.
Informationen zum Bewerbungsverfahren und den Anmeldefristen: https://www.uni-wh.de/studium/studiengaenge/ (bitte auf den entsprechenden Studiengang klicken)
Studienbeiträge
Studienbeitrag (Bemerkung):
Der Studienbeitrag an der Universität Witten/Herdecke richtet sich nach dem später zu erwartenden Einkommen. Die Hochschule ermöglicht über einen Umgekehrten Generationenvertrag ein Studium unabhängig vom finanziellen Hintergrund: Studierende können sich für eine Sofortzahlung, eine einkommensabhängige Späterzahlung oder eine hälftige Sofort- und Späterzahlung entscheiden. Bei der Späterzahlung gilt: Wer wenig verdient, zahlt wenig oder gar nichts zurück, wer mehr verdient, zahlt mehr zurück. Eine Höchstgrenze deckelt die Rückzahlung nach oben. Gezahlt wird generell nur für die Regelstudienzeit – auch wenn diese überschritten wird.
Anmerkung:
Der Masterstudiengang „Doing culture. Bildung und Reflexion kultureller Prozesse“ reagiert auf die gegenwärtigen Umbrüche im Kultur- und Bildungsfeld. Dazu gehören Globalisierung und Medialisierung von Kultur und Bildung, die Etablierung neuer Wissensformate (Internet, eBook, On-Demand-Formate), die zunehmende Herkunfts- und Bildungsheterogenität der Gesellschaft sowie die damit verbundene Krise der bürgerlichen Kulturinstitutionen.

Die Umbrüche im Kulturbereich sind von einer Komplexität, die – und dieses ist für das Profil des Masterstudiengangs entscheidend – disziplinär nicht mehr zu bewältigen ist. Alternativ hierzu agiert der Masterstudiengang „Doing culture“ mit vernetzten interdisziplinären Strukturen. Der Studiengang soll seine Absolventinnen und Absolventen in die Lage versetzen, der Komplexität der Umbrüche in Kultur, Künsten und Bildung analysierend wie handelnd gerecht zu werden. Er hat damit den Anspruch, kulturelle Erfahrungen unter den Bedingungen der eigenen Gegenwart zu organisieren.

Logo HOCHSCHULKOMPASS
Die Basisinformationen über die deutschen Hochschulen und Studienangebote werden durch Zugriff auf den HOCHSCHULKOMPASS der HRK erzeugt.
Das könnte dich auch interessieren
Anzeige