1. Was soll ich studieren
  2. Studiengang Suchmaschine
  3. Studiengänge
  4. Tourism and Change
Zurück
Studienprofil

Master

Tourism and Change

Fachhochschule Graubünden

Anzeige Ein Angebot der Fachhochschule Graubünden. Für den Inhalt ist die Hochschule verantwortlich.
Steckbrief
Abschluss:
Master of Science FHGR in Business Administration
Sachgebiet(e):
Betriebswirtschaftslehre, Hotel, Gastronomie, Tourismus
Regelstudienzeit:
3 Semester oder bis zu 8 Semester berufsbegleitend
Hauptunterrichtssprache:
Englisch
Studienform(en):
Vollzeitstudium, berufsbegleitendes Studium
Standort(e):
Chur
Fakultät:
Wirtschaft und Dienstleistung, Tourismus
Weitere basisinformationen
Zulassung & Bewerbung
Zulassungsmodus:
Anmeldeschluss ist der 31. Mai dieses Jahres. Füllen Sie das Online-Anmeldeformular aus und laden Sie die erforderlichen Dokumente hoch. Oder Sie senden uns die Anmeldung mit den entsprechenden Unterlagen per Post zu.
Zugangsvoraussetzungen:

  • Bachelorabschluss

  • 10 ECTS BWL auf Bachelorstufe (mit Prüfung nachholbar)

  • gute Englischkenntnisse

Themenschwerpunkte
Schwerpunkte:
Analysing, managing & designing Change in Tourism, Business Administration, Sustainability, Digital Transformation,, Organisational Development
Fristen & Termine
Bewerbungsfrist:

Bewerbungsfrist: 31. Mai.
Studienbeginn: September (KW 38)

Weitere Informationen/Services

Sonstiges
Studienbeitrag:
Die Studiengebühr beträgt CHF 960 pro Semester für Personen, die die Staatsbürgerschaft der Schweiz oder des Fürstentums Liechtenstein besitzen. Die Studiengebühr beträgt CHF 1550 pro Semester für alle anderen Studierenden.
Ansprechpartner
Prof. Dr. Jan Mosedale, Studienleiter
Tel: +41 81 286 39 01
Kontakt Hochschule
Pulvermühlestrasse 57
7000 Chur
T.: +41 81 286 24 24
Weitere Informationen / Services:
fhgr.ch
Der Studiengang im Fokus

Die Tourismusbranche ist im Umbruch und dies nicht nur wegen der Corona Pandemie. Einerseits ist die Branche Wandelfaktoren ausgesetzt; andererseits trägt sie selbst zum Wandel bei:

  • Tourismus kann das soziale Gefüge einer Destination verändern und in Extremsituationen zu Overtourism führen.
  • Extremes Wetter aufgrund des Klimawandels hat einen negativen Effekt auf die Wahrnehmung von Destinationen, während Tourismus zu den globalen Treibhausgasemissionen beiträgt.
  • Neue digitale Technologien wirken sich auf das Reiseverhalten aus und können zu grundlegenden Veränderungen im Buchungsprozess führen.

Während des Masters erwerben Sie eine fundierte betriebswirtschaftliche Grundlage und lernen wie der Tourismus widerstandsfähiger werden kann. Sie analysieren Wandelfaktoren, bewerten die Folgen des Wandels für den Tourismus, entwickeln Szenarien und ermitteln wie Veränderungen im Tourismus bewältigt und gestaltet werden können.

Sie lernen nicht nur in Vorlesungen, sondern anhand von Cases, Projekten, Exkursionen, Praktika, Mentoring…

Erwerben Sie Kompetenzen in Tourismus und Betriebswirtschaft, verfeinern Sie Ihre persönlichen Fähigkeiten und wenden Sie sie in der Praxis an, um positiven Wandel in der globalen Tourismusbranche voranzutreiben.

Profitieren Sie vom Studentenleben in der Alpenstadt Chur. Enge, gewundene Gassen und schneebedeckte Berge und reine, unverfälschte Natur, Chur bietet Ihnen ein aktives Studentenleben und einen alpinen Freizeitspielplatz vor der Haustür.

Stimmen von Studierenden

Curriculum

Soziokultureller, ökologischer, technologischer, politischer und wirtschaftlicher Wandel erfordern einen strategischen Ansatz für die zukünftige Entwicklung des Tourismus. Wandel rechtzeitig zu identifizieren und zu interpretieren ist die Grundvoraussetzung, um zukunftsfähige Strategien und Maßnahmen zu entwickeln. Basierend auf einem betriebswirtschaftlichen Fundament lernen Sie in einem iterativen Prozess Wandel zu analysieren, diesen zu bewältigen und Wandel proaktiv zu gestalten.

Zu Beginn lernen Sie, wie Sie das interne und externe Umfeld von Organisationen analysieren, um frühzeitig Anzeichen von Wandel, sowie einhergehende Chancen und Risiken zu erkennen und anhand praktischer Beispiele wie Sie Szenarien entwickeln. Die Module im 2. Semester sind sowohl praktisch als auch handlungsorientiert und bieten Ihnen die Werkzeuge, um mit der Realität des Wandels im Tourismus umzugehen. Im dritten Semester erfahren Sie mehr über Innovation und soziales Marketing (die Beeinflussung von Verhaltensweisen zum Wohle der Allgemeinheit) im Tourismus und erwerben die Fähigkeit, positiven Wandel herbeizuführen. Die betriebswirtschaftlichen Grundlagen (Nachhaltigkeit, digitale Transformation und Führung) sind ein wichtiger Bestandteil des interdisziplinären Studiums und können im Rahmen der Wahlmodule selbst bestimmt werden.

Der Master Tourism & Change ist international ausgerichtet und wird bis auf einige Angebote im Wahlbereich vollständig in Englisch unterrichtet.

Der Studiengang im Video
Mögliche Berufsfelder

Der Master vermittelt Ihnen das strategische Wissen für einen erfolgreichen Start in Ihre Tourismuskarriere und bereitet Sie auf eine Position im mittleren Management vor. Nach Abschluss können Sie Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten in Bereichen wie Changemanagement, Kundendienst, Produktmanagement, Marketing, Personal-, Organisations- und Geschäftsentwicklung, Nachhaltigkeitsmanagement usw. in den verschiedenen touristischen Branchen einsetzen. Mit der entsprechenden Berufserfahrung können Sie Führungsrollen übernehmen, z.B. in der Leitung von Geschäftsbereichen oder als regionale Manager.

Fragen zum Studiengang
Welchen Abschluss erhalte ich, wenn ich Tourism and Change studiere?
Beim Studiengang Tourism and Change an der Fachhochschule Graubünden handelt es sich um einen Studiengang mit dem Abschluss Master of Science FHGR in Business Administration
Welche Sachgebiete beinhaltet der Studiengang?
Die Sachgebiete des Studiengangs sind Betriebswirtschaftslehre und Hotel, Gastronomie, Tourismus.
Wie lange dauert das Studium?
Die Regelstudienzeit beträgt Sonstige. Ein Semester sind 6 Monate. Somit dauert das Studium in der Regel 0 Monate.
In welcher Sprache finden die Lehrveranstaltungen statt?
Die Vorlesungen, Seminare oder Kurse finden hauptsächlich in Englisch statt.
In welcher Form wird das Studium Tourism and Change angeboten?
Das Studium wird als Vollzeitstudium und als berufsbegleitendes Studium in Chur angeboten.
Wo finden die Lehrveranstaltungen statt?
Standort dieser Hochschule ist Chur.
Gibt es spezielle Zugangsvoraussetzungen, um Tourism and Change zu studieren?
Für das Studium des Fachs Tourism and Change gelten folgende Zugangsvoraussetzungen:

  • Bachelorabschluss

  • 10 ECTS BWL auf Bachelorstufe (mit Prüfung nachholbar)

  • gute Englischkenntnisse

.
Welche Themenschwerpunkte gibt es?
Themenschwerpunkte im Studienfach Tourism and Change sind:
Schwerpunkte:
Analysing, managing & designing Change in Tourism, Business Administration, Sustainability, Digital Transformation,, Organisational Development
Wann kann ich mich bewerben?
Hier findest du die Fristen und Termine für deine Bewerbung:

Bewerbungsfrist:

Bewerbungsfrist: 31. Mai.
Studienbeginn: September (KW 38)

Weitere Informationen/Services

Gibt es einen Studienbeitrag?
Zum Studienbeitrag liegen folgende Informationen vor: Die Studiengebühr beträgt CHF 960 pro Semester für Personen, die die Staatsbürgerschaft der Schweiz oder des Fürstentums Liechtenstein besitzen. Die Studiengebühr beträgt CHF 1550 pro Semester für alle anderen Studierenden.
Das könnte dich auch interessieren
Anzeige
Huch, du bist nicht angemeldet …

Um diese Funktion zu nutzen, musst du dich vorab anmelden.