1. Was soll ich studieren
  2. Studiengang Suchmaschine
  3. Studiengänge
  4. Advanced Components: Werkstoffe für die Mobilität
Zurück
Studienprofil

Diplom

Advanced Components: Werkstoffe für die Mobilität

Technische Universität Bergakademie Freiberg

Anzeige Ein Angebot der Technische Universität Bergakademie Freiberg. Für den Inhalt ist die Hochschule verantwortlich.
Steckbrief
Abschluss:
Dipl.-Ing.
Sachgebiet(e):
Fahrzeugtechnik, Materialwissenschaften, Werkstofftechnik
Regelstudienzeit:
10 Semester
Hauptunterrichtssprache:
Deutsch
Studienform(en):
Vollzeitstudium
Standort(e):
Freiberg
Fakultät:
Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnologie
Weitere basisinformationen
Zulassung & Bewerbung
Zulassungssemester:
Sommer- und Wintersemester
Zulassungsmodus:
Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
Themenschwerpunkte
Leider liegen uns keine weiteren Informationen vor.
Fristen & Termine
Wintersemester
Vorlesungszeit:
18.10.2021 - 11.02.2022
Grundständige Studiengänge
Ohne Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
01.04.2021 - 30.09.2021
keine Zulassungsbeschränkung
Hochschulwechsler:
01.04.2021 - 30.09.2021
Weiterführende Studiengänge
Ohne Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
01.04.2021 - 15.09.2021
keine Zulassungsbeschränkung
Hochschulwechsler:
01.04.2021 - 15.09.2021

Sommersemester
Vorlesungszeit:
06.04.2021 - 16.07.2021
Grundständige Studiengänge
Ohne Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
01.11.2020 - 31.03.2021
Hochschulwechsler:
01.11.2020 - 31.03.2021
Weiterführende Studiengänge
Ohne Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
01.11.2020 - 15.03.2021
Hochschulwechsler:
01.11.2020 - 15.03.2021
Sonstiges
Leider liegen uns keine weiteren Informationen vor.
Ansprechpartner
Zentrale Studienberatung
Tel: +49 3731 39-3469
Kontakt Hochschule
Akademiestraße 6
09599 Freiberg
T.: 03731 39-0
F.: 03731 22195
Weitere Informationen / Services:
tu-freiberg.de
Logo HOCHSCHULKOMPASS
Diese Informationen werden durch Zugriff auf den HOCHSCHULKOMPASS der HRK erzeugt.
Der Studiengang im Fokus

Immer leichter, robuster oder umweltschonender sollen Werkstoffe und Materialien sein, die etwa für Bauteile in der Fahrzeugindustrie oder der Luft- und Raumfahrt verwendet werden. Für die Planung, Konstruktion und Fertigung ist sowohl materialwissenschaftliches und werkstofftechnologisches als auch maschinenbauliches Knowhow gefragt. Im interdisziplinären Diplomstudiengang erlangen unsere Studierenden umfassende Kenntnisse und Fähigkeiten, um nahezu alle Komponenten der Mobilität entwickeln und fertigen zu können.

Studienkonzept

Der Diplomstudiengang verknüpft in besonderem Maße verschiedene Disziplinen miteinander und vermittelt Wissen, welches verstärkte, anwendungsbezogene Einblicke in die Welt der Werkstoffe – ihren Aufbau, ihre Erzeugung und ihre Verarbeitung ­– verschafft. So spielt u. a. die gezielte Beeinflussung der Werkstoffeigenschaften eine zentrale Rolle. Diese Fachkenntnisse sind im Bereich Mobilität von hoher Bedeutung: So sind beispielsweise in einem Fahrzeug eine Vielzahl verschiedener Materialien verbaut: Metalle, Keramiken, Gläser, Polymere oder ein Mix aus all diesen.

Aus der Verknüpfung von Materialwissenschaft und Werkstofftechnologie mit Maschinenbau resultiert das Besondere an diesem Studium. Es werden Kenntnisse und Fähigkeiten über den gesamten Weg eines Bauteils: Von der Idee über die Planung und Konstruktion, die Werkstoffauswahl und die Fertigung bis zum Endprodukt erworben. AbsolventInnen sind in der Lage, die gesamte Prozesskette aktiv zu gestalten.

Mögliche Berufsfelder

Da Werkstoffe überall eine Rolle spielen, bieten sich neben dem Bereich der Mobilität oder der betreffenden Zulieferindustrie zahlreiche Möglichkeiten für eine berufliche Tätigkeit als Ingenieur an. Dazu zählen u. a.

  • Konstruktion

  • Projektingenieur

  • Qualitätssicherung

  • Versuchsingenieur

  •  Wissenschaftliche Forschung: z. B. Werkstoffentwicklung, Werkstoffverarbeitung

Das könnte dich auch interessieren
Anzeige
Huch, du bist nicht angemeldet …

Um diese Funktion zu nutzen, musst du dich vorab anmelden.