1. Was soll ich studieren
  2. Studiengang Suchmaschine
  3. Studiengänge
  4. Europäische Kulturgeschichte

Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)

Anzeige Ein Angebot der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder). Für den Inhalt ist die Hochschule verantwortlich.
Ansprechpartner
Prof. Dr. Claudia Weber
Tel: +49 (0) 335 5534 2327
Zur Hochschulwebsite
Basisinformationen
Abschluss:
Master of Arts (M.A.)
Sachgebiet(e):
Kulturgeschichte
Regelstudienzeit:
4 Semester
Hauptunterrichtssprache:
Deutsch
Studienform(en):
Vollzeitstudium
Standort(e):
Frankfurt
Fakultät:
Kulturwissenschaftliche Fakultät
Akkreditierung:
ZEvA
Große Scharrnstraße 59
15230 Frankfurt
Tel: +49(0)335 5534 4444
Fax: +49(0)335
Zentrale Studienberatung:
study@europa-uni.de
Weitere Informationen / Services:
www.europa-uni.de
Zulassungssemester:
Sommer- und Wintersemester
Zulassungsmodus:
Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
Zugangsvoraussetzungen:
Bachelorabschluss oder Äquivalent; Nachweis von mind. 30 ECTS-Credits mit eingschlägigem historischem Bezug; Englischkenntnisse (B2 GER)
Schwerpunkte:
Historisch-kulturwissenschaftliche Perspektiven auf Europa im globalen Kontext, Mittel- und Osteuropa als kultureller Raum, Transdisziplinäre Kulturwissenschaften, Wirtschaftskulturen, Wissenskulturen: Wissenschaften, Religionen, Künste
Weitere Sprachen:
Englisch
Vorlesungszeit:
09.04.2018-20.07.2018
Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung:
07.12.2017-15.01.2018
Bewerbungsfrist für EU-Ausländer:
01.12.2017-15.01.2018
Bewerbung über uni.assist (Bewerbungen für Master-Programme über viaCampus).
Bitte beachten Sie, dass die Bewerbungsfristen für einzelne Studiengänge abweichen können. Prüfen Sie bitte die entsprechenden Internetseiten der Studiengänge!
Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer:
01.12.2017-15.01.2018
Bewerbung über uni.assist (Bewerbungen für Master-Programme über viaCampus).
Bitte beachten Sie, dass die Bewerbungsfristen für einzelne Studiengänge abweichen können. Prüfen Sie bitte die entsprechenden Internetseiten der Studiengänge!
Einschreibfrist (Beginner):
07.12.2017-15.03.2018
Bitte beachten Sie, dass die Einschreibfristen für einzelne Studiengänge abweichen können. Prüfen Sie bitte die entsprechenden Internetseiten der Studiengänge!
Einschreibfrist (Rückmelder):
01.01.2018-26.01.2018
Einschreibfrist (Wechsler):
Bewerbungs- und Einschreibfristen für Hochschulwechsler und Hochschulwechslerinnen sind identisch mit den Fristen der Studiengänge für die Bewerbung und Einschreibung.
Studienbeiträge
Studienbeitrag (Bemerkung):
Bitte informieren Sie sich auf der
Homepage der Hochschule über die
aktuelle Höhe des Semesterbeitrags!

Ggf. fallen Studiengebühren für
weiterbildende Studiengänge an.
Anmerkung:
Gegenstand des Studiengangs ist eine vertiefte Beschäftigung mit Eigenarten und Problemen der europäischen Geschichte und der europäischen Selbstwahrnehmung. Dabei wird Europa nicht als eigenständiger Kulturraum vorausgesetzt. Untersucht und gelehrt wird, wie Europa von der Antike bis zur Gegenwart sich in Begegnungen und Wechselwirkungen mit dem „Fremden“ konstituiert und dabei spezifische Muster politisch-sozialer Ordnungen und Konfliktkulturen hervorbringt.
Abschluss:
Master of Arts (M.A.)
Sachgebiet(e):
Kulturgeschichte
Regelstudienzeit:
4 Semester
Hauptunterrichtssprache:
Deutsch
Studienform(en):
Vollzeitstudium
Standort(e):
Frankfurt
Fakultät:
Kulturwissenschaftliche Fakultät
Akkreditierung:
ZEvA
Große Scharrnstraße 59
15230 Frankfurt
Tel: +49(0)335 5534 4444
Fax: +49(0)335
Zentrale Studienberatung:
study@europa-uni.de
Weitere Informationen / Services:
www.europa-uni.de
Zulassungssemester:
Sommer- und Wintersemester
Zulassungsmodus:
Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
Zugangsvoraussetzungen:
Bachelorabschluss oder Äquivalent; Nachweis von mind. 30 ECTS-Credits mit eingschlägigem historischem Bezug; Englischkenntnisse (B2 GER)
Schwerpunkte:
Historisch-kulturwissenschaftliche Perspektiven auf Europa im globalen Kontext, Mittel- und Osteuropa als kultureller Raum, Transdisziplinäre Kulturwissenschaften, Wirtschaftskulturen, Wissenskulturen: Wissenschaften, Religionen, Künste
Weitere Sprachen:
Englisch
Vorlesungszeit:
09.04.2018-20.07.2018
Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung:
07.12.2017-15.01.2018
Bewerbungsfrist für EU-Ausländer:
01.12.2017-15.01.2018
Bewerbung über uni.assist (Bewerbungen für Master-Programme über viaCampus).
Bitte beachten Sie, dass die Bewerbungsfristen für einzelne Studiengänge abweichen können. Prüfen Sie bitte die entsprechenden Internetseiten der Studiengänge!
Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer:
01.12.2017-15.01.2018
Bewerbung über uni.assist (Bewerbungen für Master-Programme über viaCampus).
Bitte beachten Sie, dass die Bewerbungsfristen für einzelne Studiengänge abweichen können. Prüfen Sie bitte die entsprechenden Internetseiten der Studiengänge!
Einschreibfrist (Beginner):
07.12.2017-15.03.2018
Bitte beachten Sie, dass die Einschreibfristen für einzelne Studiengänge abweichen können. Prüfen Sie bitte die entsprechenden Internetseiten der Studiengänge!
Einschreibfrist (Rückmelder):
01.01.2018-26.01.2018
Einschreibfrist (Wechsler):
Bewerbungs- und Einschreibfristen für Hochschulwechsler und Hochschulwechslerinnen sind identisch mit den Fristen der Studiengänge für die Bewerbung und Einschreibung.
Studienbeiträge
Studienbeitrag (Bemerkung):
Bitte informieren Sie sich auf der
Homepage der Hochschule über die
aktuelle Höhe des Semesterbeitrags!

Ggf. fallen Studiengebühren für
weiterbildende Studiengänge an.
Anmerkung:
Gegenstand des Studiengangs ist eine vertiefte Beschäftigung mit Eigenarten und Problemen der europäischen Geschichte und der europäischen Selbstwahrnehmung. Dabei wird Europa nicht als eigenständiger Kulturraum vorausgesetzt. Untersucht und gelehrt wird, wie Europa von der Antike bis zur Gegenwart sich in Begegnungen und Wechselwirkungen mit dem „Fremden“ konstituiert und dabei spezifische Muster politisch-sozialer Ordnungen und Konfliktkulturen hervorbringt.

Logo HOCHSCHULKOMPASS
Diese Informationen werden durch Zugriff auf den HOCHSCHULKOMPASS der HRK erzeugt.
Der Studiengang im Fokus
Europa steht im 21. Jahrhundert vor einer doppelten Herausforderung. Nach innen arbeiten die europäischen Gesellschaften an einer Verflechtung ihrer nationalen Kulturbestände. Nach außen müssen sie ihren Ort in einer bislang unbekannten Dynamik globaler Entwicklungen bestimmen. Beide Prozesse verlangen nach gründlicher historischer Orientierung.

Der Master Europäische Kulturgeschichte (MEK) an der Europa-Universität Viadrina will diese Orientierung mit der Hilfe unterschiedlicher Methoden schulen und zu eigenständigem wissenschaftlichen Arbeiten anleiten. Im Studium werden Text- und Bild-verstehende, symboltheoretische sowie typisierende und handlungstheoretische Methoden vermittelt.
Geschichte studieren an der Viadrina

Ziel des Studiums der Kulturgeschichte ist eine vertiefte Beschäftigung mit Eigenart und Problemen der europäischen Kulturentwicklung. Neben den antiken, mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Wurzeln sollen Anspruch und Wirklichkeit der europäischen Weltbeherrschung im 18. und 19. Jh., die europäischen Erfahrungen mit Krieg und Zivilisationsbruch, mit der Individualisierung und der Pluralisierung aller Lebensformen, sowie mit den Ordnungsvorstellungen zur Integration der nationalstaatlich verfassten Kulturen des 20. Jahrhunderts herausgearbeitet werden. Untersucht und gelehrt wird insgesamt, wie sich Europa von anderen Weltregionen und Kulturkreisen abgrenzt, und wie deren globale Bedeutung auf Europa zurückwirkt.

Module

  • Europäische Kulturgeschichte im globalen Kontext
  • Europäische Wirtschaftskulturen
  • Europäische Wissenskulturen und Künste
  • Mittel- und Osteuropa als kultureller Raum
  • Religion und Moderne
Mögliche Berufsfelder
Beschäftigungsmöglichkeiten in Museen, Archiven, Bibliotheken, in der historischen Forschung, der Erwachsenen- und politischen Bildung, im Auswärtigen Dienst, bei Verbänden, Stiftungen und Parteien, im Medienbereich, Konzeption/Organisation von Ausstellungen und Veranstaltungen zu (kultur-)historischen Themen, History Marketing für Unternehmen und Gebietskörperschaften, Kulturwissenschaftliche Beratung internationaler bzw. interkultureller Aktivitäten von Organisationen und Unternehmen
Das könnte dich auch interessieren
Anzeige