1. Was soll ich studieren
  2. Studiengang Suchmaschine
  3. Studiengänge
  4. Staatswissenschaften – Public Economics, Law & Politics

Leuphana Universität Lüneburg

Anzeige Ein Angebot der Leuphana Universität Lüneburg. Für den Inhalt ist die Hochschule verantwortlich.
Ansprechpartner
Infoportal
Tel: 49 4131 677 2277
Zur Hochschulwebsite
Basisinformationen
Abschluss:
Master of Arts
Sachgebiet(e):
Entwicklungszusammenarbeit, Politikwissenschaft, Volkswirtschaftslehre
Regelstudienzeit:
4 Semester
Hauptunterrichtssprache:
Deutsch
Studienform(en):
Vollzeitstudium, Internationaler Studiengang, Teilzeitstudium
Standort(e):
Lüneburg
Fakultät:
Wirtschaft
Akkreditierung:
ACQUIN Systemakk./ bis 30.09.2018
Universitätsallee 1
21335 Lüneburg
Tel: 04131 677-2277
Fax: 04131 677-1430
Zentrale Studienberatung:
infoportal@leuphana.de
Zulassungssemester:
nur Wintersemester
Zulassungsmodus:
Örtliche Zulassungsbeschränkung, zwingend mit NC
Zugangsvoraussetzungen:
Detaillierte Informationen zu den Zugangsvoraussetzungen unter:http://www.leuphana.de/master-bewerben
Schwerpunkte:
Demokratietheorie, Entwicklungstheorie / Entwicklungspolitik, Governance, Öffentliches Recht, Politikfeldanalyse / Public Policy, Public Administration, Regulierungsökonomik, Vergleichende Politikwissenschaft, Verwaltungswissenschaft, Volkswirtschaftslehre
Weitere Sprachen:
Englisch
Vorlesungszeit:
03.04.2018-06.07.2019
Fristen Auswahlverfahren:
Bachelor-Programme: www.leuphana.de/college/bewerbung

Master-Programme, Master-Programme Lehramt: www.leuphana.de/master-bewerben

berufsbegleitende Studiengänge: www.leuphana.de/professional-school/studieninteressierte/bewerbung-berufsbegleitendes-studium.html
Bewerbungsfrist für EU-Ausländer:
Bachelor-Programme: www.leuphana.de/college/bewerbung

Master-Programme & Master-Programme Lehramt: www.leuphana.de/master-bewerben

berufsbegleitende Studiengänge: www.leuphana.de/professional-school/studieninteressierte/bewerbung-berufsbegleitendes-studium.html
Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer:
Bachelor-Programme: www.leuphana.de/college/bewerbung

Master-Programme, Master-Programme Lehramt: www.leuphana.de/master-bewerben

berufsbegleitende Studiengänge: www.leuphana.de/professional-school/studieninteressierte/bewerbung-berufsbegleitendes-studium.html
Anmeldefrist für zulassungsfreie Studiengänge:
Für alle Studienprogramme der Leuphana gelten örtliche Zulassungsbeschränkungen.
Einschreibfrist (Rückmelder):
Informationen dazu gibt es
für Master-Studiengänge unter: www.leuphana.de/mein-master
Einschreibfrist (Wechsler):
Informationen dazu gibt es:
für Master-Studiengänge unter: www.leuphana.de/mein-master
Studienbeiträge
Studienbeitrag (Bemerkung):
An der Leuphana Universität Lüneburg werden nur für die berufsbegleitenden Studiengänge Studiengebühren erhoben. Für alle anderen Studiengänge fallen lediglich Semesterbeiträge an.
Anmerkung:
Der Studiengang ist Teil des DAAD-Programms "Public Policy and Good Governance". Mehr Informationen: http://www.leuphana.de/graduate-school/master/studienangebot/staatswissenschaften/ppgg.html
Abschluss:
Master of Arts
Sachgebiet(e):
Entwicklungszusammenarbeit, Politikwissenschaft, Volkswirtschaftslehre
Regelstudienzeit:
4 Semester
Hauptunterrichtssprache:
Deutsch
Studienform(en):
Vollzeitstudium, Internationaler Studiengang, Teilzeitstudium
Standort(e):
Lüneburg
Fakultät:
Wirtschaft
Akkreditierung:
ACQUIN Systemakk./ bis 30.09.2018
Universitätsallee 1
21335 Lüneburg
Tel: 04131 677-2277
Fax: 04131 677-1430
Zentrale Studienberatung:
infoportal@leuphana.de
Zulassungssemester:
nur Wintersemester
Zulassungsmodus:
Örtliche Zulassungsbeschränkung, zwingend mit NC
Zugangsvoraussetzungen:
Detaillierte Informationen zu den Zugangsvoraussetzungen unter:http://www.leuphana.de/master-bewerben
Schwerpunkte:
Demokratietheorie, Entwicklungstheorie / Entwicklungspolitik, Governance, Öffentliches Recht, Politikfeldanalyse / Public Policy, Public Administration, Regulierungsökonomik, Vergleichende Politikwissenschaft, Verwaltungswissenschaft, Volkswirtschaftslehre
Weitere Sprachen:
Englisch
Vorlesungszeit:
03.04.2018-06.07.2019
Fristen Auswahlverfahren:
Bachelor-Programme: www.leuphana.de/college/bewerbung

Master-Programme, Master-Programme Lehramt: www.leuphana.de/master-bewerben

berufsbegleitende Studiengänge: www.leuphana.de/professional-school/studieninteressierte/bewerbung-berufsbegleitendes-studium.html
Bewerbungsfrist für EU-Ausländer:
Bachelor-Programme: www.leuphana.de/college/bewerbung

Master-Programme & Master-Programme Lehramt: www.leuphana.de/master-bewerben

berufsbegleitende Studiengänge: www.leuphana.de/professional-school/studieninteressierte/bewerbung-berufsbegleitendes-studium.html
Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer:
Bachelor-Programme: www.leuphana.de/college/bewerbung

Master-Programme, Master-Programme Lehramt: www.leuphana.de/master-bewerben

berufsbegleitende Studiengänge: www.leuphana.de/professional-school/studieninteressierte/bewerbung-berufsbegleitendes-studium.html
Anmeldefrist für zulassungsfreie Studiengänge:
Für alle Studienprogramme der Leuphana gelten örtliche Zulassungsbeschränkungen.
Einschreibfrist (Rückmelder):
Informationen dazu gibt es
für Master-Studiengänge unter: www.leuphana.de/mein-master
Einschreibfrist (Wechsler):
Informationen dazu gibt es:
für Master-Studiengänge unter: www.leuphana.de/mein-master
Studienbeiträge
Studienbeitrag (Bemerkung):
An der Leuphana Universität Lüneburg werden nur für die berufsbegleitenden Studiengänge Studiengebühren erhoben. Für alle anderen Studiengänge fallen lediglich Semesterbeiträge an.
Anmerkung:
Der Studiengang ist Teil des DAAD-Programms "Public Policy and Good Governance". Mehr Informationen: http://www.leuphana.de/graduate-school/master/studienangebot/staatswissenschaften/ppgg.html

Logo HOCHSCHULKOMPASS
Diese Informationen werden durch Zugriff auf den HOCHSCHULKOMPASS der HRK erzeugt.
Der Studiengang im Fokus
In der Folge von Internationalisierung und Globalisierung unterliegt das Zusammenspiel von Politik, Recht und Wirtschaft dynamischen Wandlungsprozessen, die zur Ausbildung veränderter Formen von Staatlichkeit und neuer Beziehungsmuster zwischen Staat, Gesellschaft und Wirtschaft führen.
Der Masterstudiengang Staatswissenschaften – Public Economics, Law and Politics (PELP) widmet sich der theoretisch und methodisch fundierten, problemorientierten und integrierten staatswissenschaftlichen Analyse dynamischer Wechselbeziehungen innerhalb dieses komplexen Beziehungsgeflechts.
Disziplinären Fokus interdiziplinär ergänzen
Das Studium der Staatswissenschaften an der Leuphana Graduate School vereint Disziplinen, die sich mit dem Verhältnis von Staat, Gesellschaft und Wirtschaft befassen. Fragestellungen, Probleme und Lösungsansätze, die sich in diesem komplizierten Beziehungsgeflecht ergeben, werden aus der Perspektive der Politikwissenschaft, der Volkswirtschaftslehre sowie der Rechtswissenschaft bearbeitet. Im Mittelpunkt der Betrachtung stehen dabei politische Rahmenbedingungen, gesellschaftliche und wirtschaftliche Auswirkungen und Folgen staatlichen Handelns. Ziel ist eine disziplinär fundierte, zugleich interdisziplinär umfassende Betrachtung des Zusammenwirkens von Politik, Recht und Wirtschaft.
In Wahlmodulen werden Theorien, Ansätze und Methoden zur Analyse staatswissenschaftlicher Fragestellungen aus disziplinärer Perspektive vermittelt. Ziel dieser Module ist die Ausbildung vertiefter fachwissenschaftlicher Kompetenzen in den Einzeldisziplinen. Die fachliche Vertiefung kann auch bei einem Studienaufenthalt im Ausland erworben werden. Passgenaue Angebote finden sich bei einer Reihe von anerkannten Gasthochschulen.
Besonders qualifizierte Studierende haben mit dem Doctoral Track die Möglichkeit, bereits am Anfang des Masterstudiums zur Promotion zugelassen zu werden.
An der Leuphana sind alle Masterstudiengänge konsekutiv angelegt. Bei der Bewerbung müssen daher die fachliche Einschlägigkeit des Vorstudiums belegt werden und zusätzlich hinreichende Englischkenntisse nachgewiesen werden.
Mögliche Berufsfelder
Absolventen und Absolventinnen weisen eine wissenschaftlich fundierte, interdisziplinäre und problemorientierte akademische Ausbildung im Bereich der Staatswissenschaften auf, so dass sie in ihrer Berufslaufbahn Führungspositionen im politisch-administrativen Bereich, in Ministerien, bei internationalen und supranationalen Institutionen und in der Politikberatung einnehmen können. Es steht ihnen der Weg in eine wissenschaftliche Karriere offen, wenn sie eine Promotion anschließen und in Forschungsinstitutionen, die an der Schnittstelle der drei Disziplinen angesiedelt sind, tätig werden.
Das könnte dich auch interessieren
Anzeige