Dein Profil

Hier findest du dein Interessenprofil und deine gemerkten Studiengänge.

Abmelden
Studium

Ein interessanter Studiengang nach dem anderen.
Wir helfen dir, dein passendes Studium zu finden.

Was soll ich studieren?
Orte

Es gibt viele Studienorte – In- oder Ausland? Groß- oder Kleinstadt? Hier findest du alle Orte in denen du studieren kannst.

Alle Studienorte
Schweiz Österreich
Interessentest Ranking Ratgeber Merkliste
Studium

Ein interessanter Studiengang nach dem anderen.
Wir helfen dir, dein passendes Studium zu finden.

Was soll ich studieren?
Orte

Es gibt viele Studienorte – In- oder Ausland? Groß- oder Kleinstadt?
Hier findest du alle Orte in denen du studieren kannst.

Alle Studienorte
Schweiz Österreich
Studiengangsprofil
Im Ranking

Innovationsmanagement - berufsbegleitend

Master
Graz
Short-Facts
  • Abschluss: Master
  • Sachgebiet(e): Betriebswirtschaftslehre
  • Regelstudienzeit: 3 Semester
  • Hauptunterrichtssprache: Deutsch
  • Studienform(en): berufsbegleitendes Studium
  • Standort(e): Graz
Innovationsmanagement - berufsbegleitend im CHE-Hochschulranking
Finde heraus, wie dieser Studiengang im CHE-Hochschulranking abschneidet.
Allgemeine Studiensituation
Wie zufrieden sind die Studierenden mit der Gesamtsituation?
Zum Ranking
Kontakt
Hochschulstandort
FH CAMPUS 02
Körblergasse 126
8010 Graz
Tel: 0316/6002-0
E-Mail: office@campus02.at
Weitere Informationen / Services:
Welchen Abschluss erhalte ich, wenn ich Innovationsmanagement - berufsbegleitend studiere?

Beim Studiengang Innovationsmanagement - berufsbegleitend an der FH CAMPUS 02 handelt es sich um einen Studiengang mit dem Abschluss Master

Welches Sachgebiet beinhaltet der Studiengang?

Das Sachgebiet des Studiengangs ist Betriebswirtschaftslehre.

Wie lange dauert das Studium?

Die Regelstudienzeit beträgt 3 Semester. Ein Semester sind 6 Monate. Somit dauert das Studium in der Regel 18 Monate.

In welcher Sprache finden die Lehrveranstaltungen statt?

Die Vorlesungen, Seminare oder Kurse finden in Deutsch statt.

In welcher Form wird das Studium Innovationsmanagement - berufsbegleitend angeboten?

Das Studium wird als berufsbegleitendes Studium in Graz angeboten.

Wo finden die Lehrveranstaltungen statt?

Die Lehrveranstaltungen werden in Graz angeboten.

Gibt es spezielle Zugangsvoraussetzungen, um Innovationsmanagement - berufsbegleitend zu studieren?

Für das Studium des Fachs Innovationsmanagement - berufsbegleitend gelten keine speziellen Zugangsvoraussetzungen.

Wann kann ich mich bewerben?

Hier findest du die Fristen und Termine für deine Bewerbung:

Zulassung & Bewerbung

Leider liegen uns keine Zulassungs- oder Bewerbungs-Informationen vor.

Themenschwerpunkte

Leider liegen uns keine weiteren Informationen vor.

Fristen & Termine

Sonstiges

Studienbeitrag:
363,36 € / Semester

CHE Logo
Diese Daten stammen vom CHE-Ranking, Deutschlands größtem Hochschulranking (Datenstand 2023).

Studierende

Anzahl der Studierenden
132
Geschlechterverhältnis
60 % männlich
40 % weiblich
Studienanfänger:innen pro Jahr
49

Studienergebnis

Credits insgesamt
180
Regelstudienzeit
6 Semester
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor
59.8 %

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits

Das Lehrprofil des Studiengangs wird anhand der Mindestzahl und der maximal möglichen Creditzahl in Pflicht- / Wahlpflichtmodulen in verschiedenen Lehrbereichen beschrieben.
Legende
Pflicht Credits Wahlpflicht Credits
BWL
21
Quantitative Methoden
6
Wirtschaftsinformatik
5
Sprachen
18

Das Studium

Art des Studiengangs
Ein-Fach-Bachelorstudiengang, Präsenzstudium, ausschließlich berufsbegleitend
Berufsbegleitend: Modell
Präsenzzeiten Freitag 13.45-21.30, Samstag 8.00-16.00; eine Intensivwoche pro Semester; mindestens 75%ige Anwesenheitsquote; über 20% der Lehrveranstaltungen synchron oder asynchron online
Berufsbegleitend: Kosten
Die Studiengebühr beträgt 363 € pro Semester.

Weitere Infos

Besonderheiten des Studiengangs

Im Bachelorstudium Innovationsmanagement erlernen die Studierenden jene Methoden, die es braucht, um Innovationsprojekte von der Ideenfindung bis zur Marktreife zu führen. Das Ausbildungsspektrum umfasst sowohl technische und betriebswirtschaftliche Grundlagen als auch jene "Soft Skills", auf die es im Innovationsmanagement ankommt. Dazu gehören Teamführung, Arbeits- und Präsentationstechnik, Projektmanagement, Problemlösungsmethodik und Verkauf. Zusätzlich erwerben die Studierenden fundiertes Know-how in Marketing, Produktmanagement, Problemlösungsmethoden und Design.

Der Fachbereich

Studierende am Fachbereich
210
Summe der einbezogenen Studiengänge
Anteil Lehre durch Praktiker:innen
63.79 %

Weitere Infos

Besonderheiten in der Lehre

Das berufsbegleitende Studienangebot stellt ab auf eine Kombination von Studium und begleitender Praxis bzw. Umsetzung im Unternehmen. Zentral ist neben der fachlichen Ausbildung die Anleitung zu unternehmerischem Denken und Handeln. Dazu sind neben technischen und wirtschaftlichen auch rechtliche und persönlichkeitsbildende Fächer im Studium verankert. Durch regelmäßige Qualitätssicherung und -entwicklung schaffen wir qualitätsvolle Bildungsangebote entsprechend dem Bedarf der Wirtschaft.

Orientierungsangebote für Studieninteressierte

Tage der offenen Tür; Informationsveranstaltungen und -gespräche; online-Informationsveranstaltungen; Teilnahme an Bildungsmessen; Schulbesuche

Orientierungsangebote für Studienanfänger:innen

Lerngruppen; Tutorien in diversen Fächern.

Orientierungsangebote von Unternehmen

Unternehmenstag

Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt

Lerngruppen; Tutorien in diversen Fächern., Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Begleitete Selbstreflexion des Kompetenzerwerbs/Lernfortschritts (Portfolio, Logbuch), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Fachübergreifendes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Fachbezogenes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Persönliche Studienberatung vor Studienbeginn, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Frühwarnsysteme mit Beratung, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Studieneingangskoordinator:in / Ansprechperson für den Studiengang, Einführungsveranstaltungen und Beratungsangebote der Fachschaft.

Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung

Die internationale Einbindung gilt für die Lehre wie die Forschung und Entwicklung. Besonderheiten sind Exkursionen auf internationale Fachmessen und zu internationalen Unternehmen, Sprachreisen, die Einbindung von internationalen Gastlektor*innen in Lehrveranstaltungen sowie die finanzielle Unterstützung der Studierenden für diese Maßnahmen. Diverse Erasmus-Abkommen und auf dieser Basis die gezielte Kooperation mit ausgesuchten Hochschulen ermöglichen auch die internationale Vernetzung in Forschung und Entwicklung.

Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt

Technical University of Sofia, Bulgarien; Duale Hochschule Baden-Württemberg, Deutschland; EUFH Rhein-Erft, Deutschland; University of Hertfordshire, England; Saimaa University of Applied Sciences, Finnland; DIT Dublin Institute of Technology, Irland; Università degli Studi di Trieste, Italien; University of Zagreb, Kroatien; Universitatea Politehnica Timisoara, Rumänien; Berner Fachhochschule, Schweiz.

Besonderheiten in der Forschung / Forschungsschwerpunkte

Anwendungsorientierte Forschung und Entwicklung im Hinblick auf wirtschaftliche Umsetzung in Unternehmen (vorwiegend in der Region). Bearbeiten von Themenschwerpunkten mit hoher Praxisrelevanz, Know-how-Transfer insbesondere zugunsten innovativer Unternehmen.

Unterstützung von Unternehmensgründungen

Die Studienrichtung Innovationsmanagement betreibt in Kooperation mit der regionalen Wirtschaftskammer ein innolab, dessen Hauptaufgabe in der Unterstützung von "Restart-ups" liegt. Dabei wird in etablierten Unternehmensstrukturen durch Innovation neuer Drive geschaffen. Die Wirtschaftskammer Steiermark als Haupteigentümerin der Fachhochschule bietet für Unternehmensgründungen eine Fülle an Hilfestellungen in rechtlichen und wirtschaftlichen Aspekten einer Gründung. Wissenschaftliche Arbeiten im Studium können auch zur Vorbereitung der eigenen Unternehmensgründung dienen.

Sonstige Besonderheiten

Gründungsmitglied des Bündnisses Nachhaltiger Hochschulen. Nachhaltigkeitsbeirat erarbeitet Maßnahmen in den Wirkungsfeldern Lehre, Forschung, Hochschule und Kooperation. Arbeitsgruppen zu nachhaltiger Mobilität, Infrastruktur und Kommunikation des Themas. Aktionen und Maßnahmen in den Bereichen Mobilität, Energie, Biodiversität, Reduktion des CO2-Fußabdrucks, Recycling sowie Nachhaltigkeit in Lehrveranstaltungen und Projekten. Wir sind bestrebt, die Vielfalt unserer Gesellschaft in ihren verschiedenen Bedürfnissen zu unterstützen: Verbindung Studium, Beruf und private Betreuungspflichten.

Weitere Informationen zur Forschung
Informationen zu Zulassungsbeschränkungen
Rankingergebnisse für den Standort Graz
CHE Logo
Diese Daten stammen vom CHE-Ranking, Deutschlands größtem Hochschulranking (Datenstand 2023).

Überblick Studierendenurteile

Allgemeine Studiensituation
Wie zufrieden sind die Studierenden mit der Gesamtsituation?
Studienorganisation
Wie gut funktioniert der Zugang zu Lehrveranstaltungen? Können Pflichtveranstaltungen ohne Überschneidungen besucht werden?
Die dargestellten Ergebnisse beziehen sich auf Bewertungen von 31 Studierenden des Studiengangs Innovationsmanagement (B.Sc., berufsbegleitend).

Studieninhalt

Wie gut gestaltet sich der Studieninhalt?
Lehrangebot   S
Wie breit ist das Studium inhaltlich aufgestellt?
Digitale Lehrelemente   S
Welche Rolle spielen digitale Inhalte und wie werden sie vermittelt?

Organisation

Wie gut ist das Studium in den verschiedenen Bereichen organisiert?
Studienorganisation   S
Wie gut funktioniert der Zugang zu Lehrveranstaltungen? Können Pflichtveranstaltungen ohne Überschneidungen besucht werden?
Prüfungsorganisation   S
Wie ist die zeitliche Verteilung der Prüfungen organisiert? Kann man Prüfungen wiederholen?

Unterstützung

Wie gut ist die Unterstützung im Studium?
Unterstützung im Studium   S
Wie gut wird man im Studium bei fachlichen und organisatorischen Fragen unterstützt?
Betreuung durch Lehrende   S
Sind die Lehrenden bei Fragen und Problemen erreichbar? Gibt es eine gute Besprechung von Übungsaufgaben oder Hausarbeiten?
Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang   F
Wie sieht es mit Unterstützungmaßnahmen zu Beginn deines Studium aus?

Ausstattung

Wie gut ist Ausstattung der Hochschule?
IT-Ausstattung   S
Sind die PCs aktuell oder Anno Tobak? Welche Untersützung erhält man bei IT-Problemen? Und wie steht's ums WLAN?
Räume   S
Sind die Hörsäle und Seminarräume in einem guten Zustand, modern und technisch gut ausgestattet?
Bibliothek   S
Verfügt die Bibliothek über einen aktuellen Bestand und Zugänge zu elektronischen Medien?

Praxisbezug

Wie praxisnah ist das Studium
Praxisphase   S
Wie ist die Vorbereitung, Betreuung und Nachbereitung der Praxisphasen organisiert?
Angebote zur Berufsorientierung   S
Gibt es Angebote zur Förderung der Arbeitsmarkt- und Berufsorientierung?
Praxisorientierung in der Lehre   S
Gibt es genügend Lehrveranstaltungen mit Praxisbezug und wie ist deren Qualität?

Internationalität

Wie international ist das Studium?
Unterstützung für Auslandsstudium   S
Wie attraktiv sind die Studienangebote an den vermittelten ausländischen Hochschulen? Wie gut wird man bei der Vorbereitung eines Auslandsstudiums unterstützt?

Wissenschaftsbezug

Wie viel Wissenschaft steckt in dem Studium?
Einführung in wissenschaftliches Arbeiten   S
Wie gut wird man in Methoden des wissenschaftlichen Arbeitens eingeführt und zur kritischen Reflexion von Sachverhalten angeregt?
Vergleiche diesen Studiengang mit anderen aus dem Fach BWL
Du kannst diesen Studiengang mit max. 2 anderen Studiengängen dieses Fachs an anderen Hochschulen vergleichen.
Jetzt vergleichen