1. Was soll ich studieren
  2. Studiengang Suchmaschine
  3. Studiengänge
  4. Executive Master in Arts Administration
Zurück
Studienprofil

Master

Executive Master in Arts Administration

Universität Zürich

Anzeige Ein Angebot der Universität Zürich. Für den Inhalt ist die Hochschule verantwortlich.
Steckbrief
Abschluss:
Executive Master / Diploma of Advanced Studies
Sachgebiet(e):
Betriebswirtschaftslehre
Regelstudienzeit:
28 Monate
Hauptunterrichtssprache:
Deutsch
Studienform(en):
Teilzeitstudium
Fakultät:
Philosophische und Wirtschaftswissenschaftliche
Weitere basisinformationen
Zulassung & Bewerbung
Zulassungssemester:
September 2020
Zulassungsmodus:
Hochschulabschluss Bachelor/Diplom. Berufsbegleitendes Studium. Während des Studiums sind Praktika zu absolvieren. In Einzelfällen weden Stipendien vergeben.
Zugangsvoraussetzungen:

Berufserfahrung

Themenschwerpunkte
Schwerpunkte:
Leadership Excellence für Kulturbetriebe
Weitere Sprachen:
Englisch
Fristen & Termine
Bewerbungsfrist:

bis spätestens 31. Mai 2020

Sonstiges
Studienbeitrag:
CHF 29'000 (MAS), CHF 24'000 (DAS), CHF 9'000 (CAS) Studienbeitrag (Bemerkung MUSS DAS SEIN?): Ratenzahlung möglich, Stipendien auf Anfrage
Ansprechpartner
Dr. Anna-Christine Straub
Tel: + 41 44 6346175
Kontakt Hochschule
Scheuchzerstr. 21
CH 8006 Zürich
T.: 0041-44-6346175
Weitere Informationen / Services:
www.emaa.uzh.ch
Der Studiengang im Fokus

Das 2004 ins Leben gerufene Programm «Arts Administration» bildet zukünftige Kulturamanagement Führungspersönlichkeiten für Kulturinstitutionen aus. Der Studiengang verbindet die Theorie mit der Praxis der Arbeit von Theatern, Museen, Orchestern, Festivals und Medien. Ziel ist es, den angehenden Führungspersönlichkeiten profunde künstlerische, ökonomische, juristische, gesellschafts- und kulturpolitische sowie psychologische Inhalte zu vermitteln und sie in praxisnahen Seminaren mit der Realität der heutigen Kulturinstitutionen und deren Protagonisten vertraut zu machen. Herausragende Dozentinnen und Dozenten aus Wissenschaft, Kultur, Wirtschaft und Politik vermitteln Wissen und Erfahrungen, um die Studierenden in fachlicher und persönlicher Hinsicht bereit zu machen für eine Führungsaufgabe im Kulturmanagement und für deren gesellschaftspolitische und künstlerische Herausforderungen in der Zukunft. Dies wird erreicht durch Seminar- und Vorlesungsmodule, Erfahrungsmodule vor Ort und Praxismodule, welche das Reflektieren der eigenen Person als Führungspersönlichkeit fördern. Dazu gehört auch die Erarbeitung von gemeinsamen Projekten. Das Masterprogramm beinhaltet zwei Praktika, um das Erlernte im beruflichen Alltag anzuwenden und wichtige Netzwerke zu knüpfen. Das Programm ist durchgängig berufsbegleitend konzipiert und schliesst mit einer Masterarbeit bzw. einer Diplomarbeit ab.

Stimmen von Studierenden

Leadership Excellence für Kulturbetriebe

Die Herausforderungen bei der Führung von Kulturbetrieben wachsen stetig und müssen künftig einerseits gesellschaftlichen Veränderungen Rechnung tragen, andererseits mit dem wachsenden Druck von wirtschaftlichen Gegebenheiten zurechtkommen. Im Zentrum des Programms steht der erfolgreiche Umgang mit dem Spannungsfeld zwischen künstlerischer Authentizität, ethischem Führungsanspruch und wirtschaftlicher Realisierbarkeit.
Das Programm bereitet die Studierenden in fachlicher und persönlicher
Hinsicht auf die vielfältigen Herausforderungen der Führungstätigkeiten in
Kulturbetrieben vor. Die Faculty vereint die akademische Welt der Universität mit der praktischen Welt des Management. Professoren der Universität Zürich und ausgewiesene Fachspezialisten aus Wirtschaft, Kunst und Kultur sorgen für ein breites Spektrum an theoretischen und praktischem Know-How.
Das Zielpublikum des Studiengangs sind Personen, die sich Kompetenzen und Instrumente aneignen wollen, um erfolgreich in Führungspositionen von Kulturbetrieben tätig zu sein.
Zulassungskriterien
Die Teilnehmenden verfügen über einen Masterabschluss einer wissen-
schaftlichen oder künstlerischen Hochschule sowie Berufserfahrung. In
Ausnahmefällen können auch Personen mit einem Bachelorabschluss einer
wissenschaftlichen oder künstlerischen Hochschule sowie spezifischer Berufserfahrung oder mit einer gleichwertigen Qualifikation zugelassen werden.
Anzahl Teilnehmende: Maximal 30 Teilnehmen

Der Studiengang im Video
Interview mit Christian Berner
Mögliche Berufsfelder

Kulturmanagement, Intendanz, Leitung von Kulturbetrieben, Kulturmarketing, Geschäftsführung, Direktion von Festivals.

Das könnte dich auch interessieren
Anzeige
Huch, du bist nicht angemeldet …

Um diese Funktion zu nutzen, musst du dich vorab anmelden.