Dein Profil

Hier findest du dein Interessenprofil und deine gemerkten Studiengänge.

Abmelden
Studium

Ein interessanter Studiengang nach dem anderen.
Wir helfen dir, dein passendes Studium zu finden.

Was soll ich studieren?
Orte

Es gibt viele Studienorte – In- oder Ausland? Groß- oder Kleinstadt? Hier findest du alle Orte in denen du studieren kannst.

Alle Studienorte
Schweiz Österreich
Interessentest Ranking Merkliste Studienführer
Studium

Ein interessanter Studiengang nach dem anderen.
Wir helfen dir, dein passendes Studium zu finden.

Was soll ich studieren?
Orte

Es gibt viele Studienorte – In- oder Ausland? Groß- oder Kleinstadt?
Hier findest du alle Orte in denen du studieren kannst.

Alle Studienorte
Schweiz Österreich
Studienform

Master-Studiengänge

Den Bachelor in der Tasche, und jetzt? Wer ein Gebiet vertiefen oder sich nach den ersten Jahren im Job weiterqualifizieren möchte, für den kann ein Master Abschluss die richtige Wahl sein. Damit kannst du dich spezialisieren und so zur Expertin oder zum Experten in einem bestimmten Fachgebiet werden.

Was ist ein Master?

Der Master ist ein akademischer Grad, den du nach deinem Bachelor, Diplom oder Magister erlangen kannst. Mit dem Master spezialisierst du dich auf ein Fachgebiet. Das heißt, du setzt dich wissenschaftlich intensiv damit auseinander. Nach Abschluss des Master Studiums übernimmst du daher oft beruflich höher qualifizierte Aufgaben oder kannst eine Promotion in deinem Fachgebiet anstreben.

Wann lohnt sich der Master?

Ob sich ein Master Abschluss lohnt, hängt nicht nur vom Studienfach ab, sondern auch von vielen individuellen Faktoren wie beispielsweise deinen beruflichen Zielen. In einigen Berufen ist ein Master Abschluss verpflichtend. Das ist zum Beispiel in naturwissenschaftlichen, technischen und medizinischen Fächern der Fall. Dazu gehören beispielsweise Mathematik, Physik, Chemie, Biologie, Elektrotechnik, Informatik, Maschinenbau, Medizin, Pharmazie und Zahnmedizin.

Und auch wenn in Fächern wie den Geistes- und Sozialwissenschaften oft ein Bachelor Abschluss ausreicht, kann ein Master Abschluss hier für dich von Vorteil sein. Nämlich dann, wenn du dich für eine leitende Position in einem Unternehmen qualifizieren möchtest oder wenn du deine Karrierechancen allgemein verbessern möchtest. Denn mit einem Master Abschluss können höhere Gehälter sowie bessere Aufstiegschancen möglich sein.

Weil die Kosten und der Aufwand für einen Master Abschluss allerdings hoch sind, solltest du abwägen, ob sich die Investition bezüglich deiner Karrierechancen und des finanziellen Nutzens lohnt. Denn nicht immer erfordert der gewünschte Beruf oder die angestrebte Karriere einen höheren akademischen Abschluss. In Branchen und Berufen wie beispielsweise dem Handwerk, der Gastronomie oder in kreativen Berufen ist eine praktische Ausbildung oder sind Berufserfahrungen oft wichtiger als ein weiterer Abschluss.

Welche Master Abschlüsse gibt es?

Je nach Fachrichtung werden unterschiedliche Abschlüsse verliehen:

  • Der Master of Arts (M.A.) wird dir in den Geistes- und Sozialwissenschaften, den Sprach- und Kulturwissenschaften sowie den Wirtschaftswissenschaften verliehen.
  • Der Master of Business Administration (MBA) wird dir in betriebswirtschaftlichen Studiengängen verliehen.
  • Den Master of Laws (LL.M.) erlangst du in rechtswissenschaftlichen Studiengängen.
  • Der Master of Science (M.Sc.) wird dir in den Studiengängen der Naturwissenschaft, der Mathematik und Technik verliehen.
  • Der Master of Engineering (M.Eng.) wird dir in den Ingenieurwissenschaften verliehen.
  • Mit dem Master of Education (M.Ed.) erlangst du die Lehramtsberechtigung.
  • Der Master of Fine Arts (M.F.A.) ist auf Studiengänge im Bereich der bildenden Künste ausgerichtet.
  • Der Master of Music (M.Mus.) wird dir in Fächern verliehen, die sich hauptsächlich mit Musik befassen.

Entdecke das CHE Masterranking

Welche Voraussetzungen muss ich für ein Master Studium erfüllen?

Die Voraussetzungen für ein Master Studium variieren je nach Hochschule und Studienfach. In der Regel musst du ein abgeschlossenes Bachelor Studium oder einen gleichwertigen Abschluss vorweisen. Auch kann es sein, dass du bestimmte Voraussetzungen wie Sprachkenntnisse erfüllen musst. Ferner können Aufnahmeprüfungen, Eignungstests, Motivations- oder Empfehlungsschreiben sowie eine bestimmte Abschlussnote im vorhergehenden Studium erforderlich sein.

Ausschlaggebend sind bei der Vergabe der Master Studienplätze oft folgende Kriterien: Abschlussnote im Bachelor Studiengang sowie das Absolvieren eines Moduls im Bachelor (und die dort erreichten ECTS-Punkte), das für den Master Studiengang fachlich relevant ist. Und weil Hochschulen das Master Studium in der Regel auf dem Bachelor Studium aufbauen, bevorzugen sie bei der Vergabe der Studienplätze oft Bewerber:innen der eigenen Hochschule als externe Bewerber:innen.

Wie läuft das Master Studium ab?

Im Gegensatz zum Bachelor Studium liegt der Fokus im Master Studium auf der eigenständigen Forschung und Analyse. Je nach Studiengang kannst du während deines Master Studiums aus verschiedenen Spezialgebieten wählen und so deine Interessen und Karriereziele gezielt verfolgen. Hat der Master Studiengang dabei einen internationalen Zuschnitt, vermittelt er dir Fähigkeiten und Qualifikationen, die dich für den globalen Arbeitsmarkt qualifizieren.

Je nach Fachbereich und Hochschule kann das Master Studium unterschiedlich ablaufen. Ein konsekutiver Master ist ein weiterführender Studiengang, der inhaltlich eng an den vorherigen Bachelor Studiengang anknüpft und darauf aufbaut. Das heißt, es handelt sich um einen vertiefenden Studiengang, der darauf abzielt, die erworbenen Kompetenzen und Kenntnisse aus dem Bachelor Studiengang zu vertiefen und zu erweitern. Ein nicht-konsekutiver Master ist ein Studiengang, der nicht direkt auf einen vorhergehenden Bachelorstudiengang aufbaut. Das Master Studium ist also für Absolventen anderer Fachrichtungen möglich. Oft setzen nicht-konsekutive Masterstudiengänge einen Schwerpunkt, der dich auf einen bestimmten Berufsbereich oder eine bestimmte Branche vorbereitet. Der Master Abschluss setzt somit einen anderen Schwerpunkt als der entsprechende Bachelorstudiengang.

In der Regel dauert ein Master Studium ein bis zwei Jahre. Dabei musst du eine bestimmte Anzahl von Modulen oder Kursen belegen. In vielen Fächern musst du außerdem zum Abschluss eine Masterarbeit schreiben. Und während ein Bachelor Abschluss in der Regel 180 bis 240 ECTS-Punkte umfasst, sind für ein Master Studium 60 bis 120 ECTS-Punkte vorgesehen.

Gut zu wissen: Insgesamt musst du im Bachelor- und Masterstudium 300 ECTS-Punkte erreichen. Hast du mit dem Bachelor Abschluss zum Beispiel 180 ECTS-Punkte erreicht, musst du im Master Abschluss 120 ECTS-Punkte erzielen. Es kann also problematisch werden, wenn du mit dem Master Abschluss „nur“ 60 oder 90 ECTS-Punkte erlangst. Du musst die ECTS-Punkte deshalb von Anfang an im Blick haben. Einige Hochschulen haben darauf mittlerweile reagiert und bieten deshalb sogenannte Pre-Semester an, wo du die fehlenden Punkte nachholen kannst.

Nur für Studierende:
3 Monate kostenlos DIE ZEIT

Sichere dir deinen Zugang zu allen Inhalten auf zeit.de, inklusive e-paper und dem gedruckten Magazin ZEIT Campus – bis zu 40% günstiger und monatlich kündbar.

Du wirst auf abo.zeit.de weitergeleitet.

Cover der ZEIT, ZEIT Campus und der Audio App

Welche Studien-Formen gibt es?

Dein Weg zum richtigen Studium
Noch nicht das passende dabei? Unsicher, ob du wirklich auf dem richtigen Weg bist? Je nachdem wo in der Studiengangssuche du gerade steckst, hilft dir eines unserer Tools.
Was kann ich wo studieren?
Überblick behalten mit der Suchmaschine für Studiengänge
Welches Studium passt
zu mir?
Interessen testen und mit Studiengängen
matchen.
Entdecke das CHE Hochschulranking
Vergleiche Hochschulen nach ausgewählten Kriterien direkt miteinander.

FAQ zum Master-Studium

Was für Master-Studiengänge gibt es?

Es gibt über 10.000 Master-Studiengänge in Deutschland. In einigen Fachrichtungen ist das Angebot an Master-Studiengängen größer als in anderen, weil es branchenabhängig ist, ob man einen Master Abschluss für den Berufseinstieg benötigt oder nicht.

Wie lange dauert der Master?

Die Dauer eines Masterstudiengangs variiert in der Regel zwischen 2 und 4 Semestern. Die genaue Semesterzahl findest du in der Prüfungsordnung deines Studiengangs, da dort eine Regelstudienzeit festgelegt ist.

Was ist der Unterschied zwischen Bachelor und Master?

Der Unterschied zwischen Bachelor und Master liegt darin, dass der Bachelor-Abschluss einen Einstieg in ein Fachgebiet ermöglicht, während der Master Studierende spezialisierter und intensiver auf das gewählte Fachgebiet vorbereitet. Die Entscheidung, ob du nach dem Bachelor noch den Master machst, hängt von persönlichen Vorerfahrungen und Karrierewünschen ab.

Was ist ein Master-Studium?

Ein Masterstudium ermöglicht es Dir in Deutschland, im Rahmen eines mehrstufigen Studienmodells aufeinander aufbauende Hochschulabschlüsse zu erlangen. Es ist der zweite akademische Grad nach dem Bachelor. Meist dauert ein Masterstudium 2 bis 4 Semester und bereitet Dich auf eine mögliche Promotion vor.

Was ist ein Master-Abschluss?

Ein Masterabschluss ist ein professioneller Abschluss, der nach Abschluss eines Bachelorstudiums erworben werden kann. Die Regelstudienzeit beträgt in der Regel 1-2 Jahre und die häufigsten Mastergrade sind Master of Arts, Master of Science und Master of Engineering.