Dein Profil

Hier findest du dein Interessenprofil und deine gemerkten Studiengänge.

Abmelden
Studium

Ein interessanter Studiengang nach dem anderen.
Wir helfen dir, dein passendes Studium zu finden.

Was soll ich studieren?
Orte

Es gibt viele Studienorte – In- oder Ausland? Groß- oder Kleinstadt? Hier findest du alle Orte in denen du studieren kannst.

Alle Studienorte
Schweiz Österreich
Interessentest Ranking Ratgeber Merkliste
Studium

Ein interessanter Studiengang nach dem anderen.
Wir helfen dir, dein passendes Studium zu finden.

Was soll ich studieren?
Orte

Es gibt viele Studienorte – In- oder Ausland? Groß- oder Kleinstadt?
Hier findest du alle Orte in denen du studieren kannst.

Alle Studienorte
Schweiz Österreich
Studiengangsprofil
Im Ranking

Informatik dual

Bachelor of Science
Darmstadt
Dein SIT-Match
Short-Facts
  • Abschluss: Bachelor of Science
  • Sachgebiet(e): Informatik
  • Regelstudienzeit: 7 Semester
  • Hauptunterrichtssprache: Deutsch
  • Studienform(en): Duales Studium
  • Standort(e): Darmstadt
HRK Logo
Diese Informationen werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.
Informatik dual im CHE-Hochschulranking
Finde heraus, wie dieser Studiengang im CHE-Hochschulranking abschneidet.
Allgemeine Studiensituation
Wie zufrieden sind die Studierenden mit der Gesamtsituation?
Die Daten beziehen sich auf den Standort Darmstadt.
Zum Ranking
Kontakt
Hochschulstandort
Hochschule Darmstadt
Schöfferstraße 3
64295 Darmstadt
Tel: 06151 533-5000
Weitere Informationen / Services:
Welchen Abschluss erhalte ich, wenn ich Informatik dual studiere?

Beim Studiengang Informatik dual an der Hochschule Darmstadt handelt es sich um einen Studiengang mit dem Abschluss Bachelor of Science

Welches Sachgebiet beinhaltet der Studiengang?

Das Sachgebiet des Studiengangs ist Informatik.

Wie lange dauert das Studium?

Die Regelstudienzeit beträgt 7 Semester. Ein Semester sind 6 Monate. Somit dauert das Studium in der Regel 42 Monate.

In welcher Sprache finden die Lehrveranstaltungen statt?

Die Vorlesungen, Seminare oder Kurse finden in Deutsch statt.

In welcher Form wird das Studium Informatik dual angeboten?

Das Studium wird als duales Studium in Darmstadt angeboten.

Wo finden die Lehrveranstaltungen statt?

Die Lehrveranstaltungen werden in Darmstadt angeboten.

Kann ich mich zum Sommer- oder zum Wintersemester bewerben?

Du kannst dich zu folgendem Semester bewerben: Sommer- und Wintersemester.

Welche Zulassungsbedingung muss ich erfüllen?

Der Studiengang Informatik dual hat keine Zulassungsbeschränkung / ist ohne NC.

Gibt es spezielle Zugangsvoraussetzungen, um Informatik dual zu studieren?

Für das Studium des Fachs Informatik dual gelten folgende Zugangsvoraussetzungen:
Studierendenvertrag mit einem Partnerunternehmen von
Informatik dual

Welche Themenschwerpunkte gibt es?

Themenschwerpunkte im Studienfach Informatik dual sind:

Schwerpunkte:
Variante KITS: IT-Sicherheit, Variante KoSI: Informatik allgemein

Wann kann ich mich bewerben?

Hier findest du die Fristen und Termine für deine Bewerbung:

Wintersemester
Vorlesungszeit:
siehe h-da.de/termine
Grundständige Studiengänge
Ohne Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
siehe h-da.de/bewerbungsfristen
Hochschulwechsler:
siehe h-da.de/bewerbungsfristen
International Studierende aus der Europäischen Union:
siehe h-da.de/bewerbungsfristen
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
siehe h-da.de/bewerbungsfristen
Mit örtlicher Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
siehe h-da.de/bewerbungsfristen
Hochschulwechsler:
siehe h-da.de/bewerbungsfristen
International Studierende aus der Europäischen Union:
siehe h-da.de/bewerbungsfristen
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
siehe h-da.de/bewerbungsfristen
Weiterführende Studiengänge
Ohne Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
siehe h-da.de/bewerbungsfristen
Hochschulwechsler:
siehe h-da.de/bewerbungsfristen
International Studierende aus der Europäischen Union:
siehe h-da.de/bewerbungsfristen
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
siehe h-da.de/bewerbungsfristen
Mit örtlicher Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
siehe h-da.de/bewerbungsfristen
Hochschulwechsler:
siehe h-da.de/bewerbungsfristen
International Studierende aus der Europäischen Union:
siehe h-da.de/bewerbungsfristen
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
siehe h-da.de/bewerbungsfristen

Sommersemester
Vorlesungszeit:
siehe h-da.de/termine
Grundständige Studiengänge
Ohne Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
siehe h-da.de/bewerbungsfristen
Hochschulwechsler:
siehe h-da.de/bewerbungsfristen
International Studierende aus der Europäischen Union:
siehe h-da.de/bewerbungsfristen
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
siehe h-da.de/bewerbungsfristen
Mit örtlicher Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
siehe h-da.de/bewerbungsfristen
Hochschulwechsler:
siehe h-da.de/bewerbungsfristen
International Studierende aus der Europäischen Union:
siehe h-da.de/bewerbungsfristen
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
siehe h-da.de/bewerbungsfristen
Weiterführende Studiengänge
Ohne Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
siehe h-da.de/bewerbungsfristen
Hochschulwechsler:
siehe h-da.de/bewerbungsfristen
International Studierende aus der Europäischen Union:
siehe h-da.de/bewerbungsfristen
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
siehe h-da.de/bewerbungsfristen
Mit örtlicher Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
siehe h-da.de/bewerbungsfristen
Hochschulwechsler:
siehe h-da.de/bewerbungsfristen
International Studierende aus der Europäischen Union:
siehe h-da.de/bewerbungsfristen
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
siehe h-da.de/bewerbungsfristen
HRK Logo
Diese Informationen werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.

Zulassung & Bewerbung

Zulassungssemester:
Sommer- und Wintersemester
Zulassungsmodus:
Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
Zugangsvoraussetzungen:
Studierendenvertrag mit einem Partnerunternehmen von
Informatik dual
HRK Logo
Diese Informationen werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.

Themenschwerpunkte

Schwerpunkte:
Variante KITS: IT-Sicherheit, Variante KoSI: Informatik allgemein

Fristen & Termine

Wintersemester
Vorlesungszeit:
siehe h-da.de/termine
Grundständige Studiengänge
Ohne Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
siehe h-da.de/bewerbungsfristen
Hochschulwechsler:
siehe h-da.de/bewerbungsfristen
International Studierende aus der Europäischen Union:
siehe h-da.de/bewerbungsfristen
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
siehe h-da.de/bewerbungsfristen
Mit örtlicher Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
siehe h-da.de/bewerbungsfristen
Hochschulwechsler:
siehe h-da.de/bewerbungsfristen
International Studierende aus der Europäischen Union:
siehe h-da.de/bewerbungsfristen
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
siehe h-da.de/bewerbungsfristen
Weiterführende Studiengänge
Ohne Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
siehe h-da.de/bewerbungsfristen
Hochschulwechsler:
siehe h-da.de/bewerbungsfristen
International Studierende aus der Europäischen Union:
siehe h-da.de/bewerbungsfristen
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
siehe h-da.de/bewerbungsfristen
Mit örtlicher Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
siehe h-da.de/bewerbungsfristen
Hochschulwechsler:
siehe h-da.de/bewerbungsfristen
International Studierende aus der Europäischen Union:
siehe h-da.de/bewerbungsfristen
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
siehe h-da.de/bewerbungsfristen

Sommersemester
Vorlesungszeit:
siehe h-da.de/termine
Grundständige Studiengänge
Ohne Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
siehe h-da.de/bewerbungsfristen
Hochschulwechsler:
siehe h-da.de/bewerbungsfristen
International Studierende aus der Europäischen Union:
siehe h-da.de/bewerbungsfristen
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
siehe h-da.de/bewerbungsfristen
Mit örtlicher Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
siehe h-da.de/bewerbungsfristen
Hochschulwechsler:
siehe h-da.de/bewerbungsfristen
International Studierende aus der Europäischen Union:
siehe h-da.de/bewerbungsfristen
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
siehe h-da.de/bewerbungsfristen
Weiterführende Studiengänge
Ohne Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
siehe h-da.de/bewerbungsfristen
Hochschulwechsler:
siehe h-da.de/bewerbungsfristen
International Studierende aus der Europäischen Union:
siehe h-da.de/bewerbungsfristen
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
siehe h-da.de/bewerbungsfristen
Mit örtlicher Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
siehe h-da.de/bewerbungsfristen
Hochschulwechsler:
siehe h-da.de/bewerbungsfristen
International Studierende aus der Europäischen Union:
siehe h-da.de/bewerbungsfristen
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
siehe h-da.de/bewerbungsfristen
HRK Logo
Diese Informationen werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.

Sonstiges

Studienbeitrag (Bemerkung):
keine Studienbeiträge in Hessen
Anmerkung:
Informatik dual in der Variante KoSI kann zum Sommersemester oder zum Wintersemester begonnen werden. Die duale Informatik-Variante KITS kann nur zum Wintersemester begonnen werden.

Welches Ranking-Ergebnis interessiert dich?
CHE Logo
Diese Daten stammen vom CHE-Ranking, Deutschlands größtem Hochschulranking.
CHE Logo
Diese Daten stammen vom CHE-Ranking, Deutschlands größtem Hochschulranking.

Studierende

Anzahl der Studierenden
328
Geschlechterverhältnis
87 % männlich
13 % weiblich
Studienanfänger:innen pro Jahr
106
Absolvent:innen pro Jahr
79

Studienergebnis

Credits insgesamt
180
Regelstudienzeit
7 Semester

Das Studium

Art des Studiengangs
Dualer Studiengang, vollzeit, praxisintegrierend
Fachausrichtung
Allgemeiner Informatikstudiengang; Schwerpunkte: Technische Informatik, Softwaretechnik, IT-Sicherheit

Weitere Infos

Besonderheiten des Studiengangs

Der Studiengang vermittelt ein breites Spektrum an Fachwissen. In den Praxisphasen erwerben die Studierenden ein hohes Maß an Handlungskompetenzen und Schlüsselqualifikationen (Soft Skills). Neben der Praxisnähe lassen sich in dualen Studienangeboten hervorragende Studienerfolgs- und Übernahmequoten nachweisen. Die betriebliche Vergütung während der gesamten Studienzeit ermöglicht eine finanzielle Unabhängigkeit und die Konzentration auf´s Wesentliche.

Außercurriculare Angebote

Zahlreiche Veranstaltungen der Fachschaft: Spieleabend, Filmabend, Kararokeabend, mehrere Fachbereichspartys (Semesterabschlussparty, Halloween, Winterball, und viele mehr); regelmäßige Events zur Förderung und Vernetzung von Studentinnen; Vorträge von Firmen zu aktuellen Themen der Informatik; Ausrichtung des Regionalwettbewerbs First Lego League; Lego Kindercampus; Hackathons; Gastgeber/Organisator für viele IT-Konferenzen (OpenRhein, ACM Symposium (CSCS); usw.); Workshops und Open-Labs zu IT-Themen; FBI-LunchTalks usw.

Internationale Ausrichtung

Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen
15 %
Auslandsaufenthalt
Nicht obligatorisch, Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule
Nein

Duales Studium

Credits beim Praxispartner
30
Dualer Studienverlauf: Betreuung Lernorte
Studierende arbeiten in kleinen Gruppen mit Betreuer*innen aus Unternehmen und Hochschule an Praxisprojekten. Regelmäßige Statusmeetings dienen der Diskussion über den Projektverlauf. Begleitseminare in Bachelor Praxisphasen fördern interdisziplinäre und sozialwissenschaftliche Reflexion. Schreibkompetenz wird geschult, mittels einer wissenschaftlichen Ausarbeitung in den Praxisphasen.
Dualer Studienverlauf: Branchen
Telekommunikation, Versicherungen, Systemintegratoren, IT-Beratungsunternehmen, öffentliche Institutionen, IT-Dienstleister
Dualer Studienverlauf: Erfolgsquote
100 %
Dualer Studienverlauf: Ansprechpersonen
akademische Ansprechperson (z.B. Fachleiter*innen, Studiendekan*innen, Lehrende von Modulen) an der Hochschule; institutionell organisatorische Ansprechperson beim Praxispartner; institutionell fachliche Ansprechperson beim Praxispartner
Dualer Studienverlauf: Inhaltliche Verzahnung
zeitliche Abstimmung von Theorie- und Praxisphase ist verpflichtend schriftlich fixiert; curricular vereinbarte Inhalte für die Praxisphase sind verpflichtend schriftlich fixiert
Dualer Studienverlauf: Lehrveranstaltungen
die Lehrveranstaltungen finden zwischen dual und nicht dual Studierenden teilweise getrennt statt
Dualer Studienverlauf: Auswahlverfahren
Studierende werden ausschließlich durch den Praxispartner ausgewählt,
Dualer Studienverlauf: Vergütung
zeitliche Abstimmung von Theorie- und Praxisphase ist verpflichtend schriftlich fixiert
Dualer Studienverlauf: Vertragsmodalitäten
der Vertrag ist zeitlich begrenzt, beinhaltet jedoch eine Verlängerungsoption;Bezahlung erfolgt durchgängig

Der Fachbereich

Dual Studierende
500
Studierende am Fachbereich
1960
Anteil Lehre durch Praktiker:innen
17 %

Weitere Infos

Besonderheiten in der Lehre im Bachelorstudium

Fast alle Vorlesungen werden durch ein Praktikum ergänzt. Hier lernen die Studierenden in kleinen Gruppen (16 Studierende) meist am Notebook/PC die praktische Anwendung der in der Vorlesung eingeführten Konzepte. Zu zweit oder auch in mittelgroßen Gruppen werden Projekte erarbeitet, aufeinander aufbauende Aufgaben implementiert. Die Praktika werden meist von den Professorinnen und Professoren selbst gehalten. Die Vorlesungen finden meist interaktiv statt, sowohl live-coding als auch Hörsaalübungen sind typische didaktische Elemente.

Besonderheiten in der Lehre im Masterstudium

Im anwendungsorientierten Masterstudium wird der aktuelle Stand der Technik gelehrt und die Fähigkeit vermittelt, diesen auf Probleme anzuwenden und innovative Lösungen zu entwickeln. Die Studierenden werden in die Lage versetzt, wissenschaftliche Methoden bei informatisch schwierigen und komplexen Problemstellungen in der Praxis oder in der Forschung herzuleiten, auszuarbeiten und mit den entsprechenden Erkenntnissen einzusetzen. Der Master zeichnet sich durch ein großes Wahlpflichtangebot aus, das verschiedene Bereiche der Informatik abdeckt und eine entsprechende Vertiefung ermöglicht.

Angebote zur Förderung der sozialen Integration und Vernetzung von Studierenden

- Einführungswoche vor Semesterstart - Zahlreiche Veranstaltungen der Fachschaft während des Semesters - Spieleabende - Karaokeabende - Halloween-Party - Semesterabschluss-Party

Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt

University of Applied Science Oulu, Finnland; DIT Dublin Institute of Technology, Irland; Reykjavik University, Island; Télécom SudParis, Frankreich; NTNU Norwegian University of Science and Technology Gjovik, Norwegen; Mälardalen University, Schweden; Universidad Carlos III de Madrid, Spanien; Hanyang University Seoul, Südkorea; UMASS University of Massachusetts, USA; University of Technology Cluj Napoca, Riga Technical University, TU Sofia, ...

Besonderheiten in der Ausstattung

Themenspezifische Labore (Multimedia, InCar, Netzwerke, Datenbanken, Software Engineering), Online Lernplattform für Durchführung der präsenzfreien Lehre (spezialisierte virtuelle Räume für Vorlesungen, Praktikumsbetrieb oder studentische Lerngruppen); Videoaufzeichnung einiger Vorlesungen; Online-Videostreaming-Plattform für die Bereitstellung von Videomaterial für Lehrveranstaltungen; virtuelle Server und Container-Plattform für Studierendenprojekte und Lehrveranstaltungen; Plattform zur freien Bereitstellung von Code-Repositories für Lehrveranstaltungen, Projekte und studentischer Projekte.

Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses

Im November 2017 wurde an der Hochschule Darmstadt das erste Promotionszentrum für Informatik an einer Hochschule für Angewandte Wissenschaften eröffnet. Aufbauend auf den Erfahrungen mit vielen Promotionen in Kooperation können nun Promotionen eigenständig durchgeführt werden. Es gibt viele Projekte mit Stellen und Themen aus der Praxis.

Unterstützung von Unternehmensgründungen

Der Dörte-Wörner-Innovationspreis will Mitglieder der Hochschule Darmstadt anregen, Geschäftsideen im Informatikumfeld zu entwickeln und damit Unternehmen zu gründen. Zusätzlich gibt es diverse Veranstaltungen wie die Nacht der Gründer oder einen Gründertreff der Hochschule.

Sonstige Besonderheiten

Nicht nur die Vorlesungen, sondern auch die Praktika und Übungen werden persönlich von den Professorinnen und Professoren betreut, so dass ein direkter und partnerschaftlicher Umgang mit den Studierenden gewährleistet wird. Um den Einstieg ins Studium zu erleichtern, bietet die Fachschaft eine mehrtägige Erstsemestereinführung an. Dabei werden Sie nicht nur mit essentiellen Informationen versorgt, sondern knüpfen auch Kontakte. Im optimalen Fall wird hier das Fundament für eine Lerngruppe gelegt, welche unserer Erfahrung nach für ein gelungenes Studium wesentlich ist.

Weitere Informationen zur Forschung
Informationen zu Zulassungsbeschränkungen

https://h-da.de/studium/studienangebot/

Online-Bewerbung

Studierende

Anzahl der Studierenden
117
Geschlechterverhältnis
91 % männlich
9 % weiblich
Studienanfänger:innen pro Jahr
33

Studienergebnis

Credits insgesamt
120
Regelstudienzeit
7 Semester

Das Studium

Art des Studiengangs
Dualer Studiengang, vollzeit, praxisintegrierend
Fachausrichtung
Allgemeiner Informatikstudiengang; Schwerpunkt: IT-Sicherheit

Weitere Infos

Besonderheiten des Studiengangs

Der Studiengang vermittelt neben einem breiten Spektrum an Fachwissen zusätzlich Analysefähigkeiten in den Bereichen IT-Sicherheit, IT-Compliance, Kryptologie und Netzwerksicherheit. In den Praxisphasen erwerben die Studierenden ein hohes Maß an Handlungskompetenzen und Schlüsselqualifikationen (Soft Skills). Neben der Praxisnähe lassen sich in dualen Studienangeboten hervorragende Studienerfolgs- und Übernahmequoten nachweisen. Die betriebliche Vergütung während der gesamten Studienzeit ermöglicht eine finanzielle Unabhängigkeit und die Konzentration aufs Wesentliche.

Außercurriculare Angebote

Zahlreiche Veranstaltungen der Fachschaft: Spieleabend, Filmabend, Kararokeabend, mehrere Fachbereichspartys (Semesterabschlussparty, Halloween, Winterball, und viele mehr); regelmäßige Events zur Förderung und Vernetzung von Studentinnen; Vorträge von Firmen zu aktuellen Themen der Informatik; Ausrichtung des Regionalwettbewerbs First Lego League; Lego Kindercampus; Hackathons; Gastgeber/Organisator für viele IT-Konferenzen (OpenRhein, ACM Symposium (CSCS); usw.); Workshops und Open-Labs zu IT-Themen; FBI-LunchTalks usw.

Internationale Ausrichtung

Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen
15 %
Auslandsaufenthalt
Nicht obligatorisch, Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule
Nein

Duales Studium

Credits beim Praxispartner
30
Dualer Studienverlauf: Betreuung Lernorte
Studierende arbeiten in kleinen Gruppen mit Betreuer*innen aus Unternehmen und Hochschule an Praxisprojekten. Regelmäßige Statusmeetings dienen der Diskussion über den Projektverlauf. Begleitseminare in Bachelor Praxisphasen fördern interdisziplinäre und sozialwissenschaftliche Reflexion. Schreibkompetenz wird geschult, mittels einer wissenschaftlichen Ausarbeitung in den Praxisphasen.
Dualer Studienverlauf: Branchen
Telekommunikation, Versicherungen, Systemintegratoren, IT-Beratungsunternehmen, öffentliche Institutionen, IT-Dienstleister
Dualer Studienverlauf: Ansprechpersonen
akademische Ansprechperson (z.B. Fachleiter*innen, Studiendekan*innen, Lehrende von Modulen) an der Hochschule; institutionell organisatorische Ansprechperson beim Praxispartner; institutionell fachliche Ansprechperson beim Praxispartner
Dualer Studienverlauf: Inhaltliche Verzahnung
zeitliche Abstimmung von Theorie- und Praxisphase ist verpflichtend schriftlich fixiert; curricular vereinbarte Inhalte für die Praxisphase sind verpflichtend schriftlich fixiert
Dualer Studienverlauf: Lehrveranstaltungen
die Lehrveranstaltungen finden zwischen dual und nicht dual Studierenden teilweise getrennt statt
Dualer Studienverlauf: Auswahlverfahren
Studierende werden ausschließlich durch den Praxispartner ausgewählt,
Dualer Studienverlauf: Vergütung
zeitliche Abstimmung von Theorie- und Praxisphase ist verpflichtend schriftlich fixiert
Dualer Studienverlauf: Vertragsmodalitäten
der Vertrag ist zeitlich begrenzt, beinhaltet jedoch eine Verlängerungsoption;Bezahlung erfolgt durchgängig

Der Fachbereich

Dual Studierende
500
Studierende am Fachbereich
1960
Anteil Lehre durch Praktiker:innen
17 %

Weitere Infos

Besonderheiten in der Lehre im Bachelorstudium

Fast alle Vorlesungen werden durch ein Praktikum ergänzt. Hier lernen die Studierenden in kleinen Gruppen (16 Studierende) meist am Notebook/PC die praktische Anwendung der in der Vorlesung eingeführten Konzepte. Zu zweit oder auch in mittelgroßen Gruppen werden Projekte erarbeitet, aufeinander aufbauende Aufgaben implementiert. Die Praktika werden meist von den Professorinnen und Professoren selbst gehalten. Die Vorlesungen finden meist interaktiv statt, sowohl live-coding als auch Hörsaalübungen sind typische didaktische Elemente.

Besonderheiten in der Lehre im Masterstudium

Im anwendungsorientierten Masterstudium wird der aktuelle Stand der Technik gelehrt und die Fähigkeit vermittelt, diesen auf Probleme anzuwenden und innovative Lösungen zu entwickeln. Die Studierenden werden in die Lage versetzt, wissenschaftliche Methoden bei informatisch schwierigen und komplexen Problemstellungen in der Praxis oder in der Forschung herzuleiten, auszuarbeiten und mit den entsprechenden Erkenntnissen einzusetzen. Der Master zeichnet sich durch ein großes Wahlpflichtangebot aus, das verschiedene Bereiche der Informatik abdeckt und eine entsprechende Vertiefung ermöglicht.

Angebote zur Förderung der sozialen Integration und Vernetzung von Studierenden

- Einführungswoche vor Semesterstart - Zahlreiche Veranstaltungen der Fachschaft während des Semesters - Spieleabende - Karaokeabende - Halloween-Party - Semesterabschluss-Party

Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt

University of Applied Science Oulu, Finnland; DIT Dublin Institute of Technology, Irland; Reykjavik University, Island; Télécom SudParis, Frankreich; NTNU Norwegian University of Science and Technology Gjovik, Norwegen; Mälardalen University, Schweden; Universidad Carlos III de Madrid, Spanien; Hanyang University Seoul, Südkorea; UMASS University of Massachusetts, USA; University of Technology Cluj Napoca, Riga Technical University, TU Sofia, ...

Besonderheiten in der Ausstattung

Themenspezifische Labore (Multimedia, InCar, Netzwerke, Datenbanken, Software Engineering), Online Lernplattform für Durchführung der präsenzfreien Lehre (spezialisierte virtuelle Räume für Vorlesungen, Praktikumsbetrieb oder studentische Lerngruppen); Videoaufzeichnung einiger Vorlesungen; Online-Videostreaming-Plattform für die Bereitstellung von Videomaterial für Lehrveranstaltungen; virtuelle Server und Container-Plattform für Studierendenprojekte und Lehrveranstaltungen; Plattform zur freien Bereitstellung von Code-Repositories für Lehrveranstaltungen, Projekte und studentischer Projekte.

Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses

Im November 2017 wurde an der Hochschule Darmstadt das erste Promotionszentrum für Informatik an einer Hochschule für Angewandte Wissenschaften eröffnet. Aufbauend auf den Erfahrungen mit vielen Promotionen in Kooperation können nun Promotionen eigenständig durchgeführt werden. Es gibt viele Projekte mit Stellen und Themen aus der Praxis.

Unterstützung von Unternehmensgründungen

Der Dörte-Wörner-Innovationspreis will Mitglieder der Hochschule Darmstadt anregen, Geschäftsideen im Informatikumfeld zu entwickeln und damit Unternehmen zu gründen. Zusätzlich gibt es diverse Veranstaltungen wie die Nacht der Gründer oder einen Gründertreff der Hochschule.

Sonstige Besonderheiten

Nicht nur die Vorlesungen, sondern auch die Praktika und Übungen werden persönlich von den Professorinnen und Professoren betreut, so dass ein direkter und partnerschaftlicher Umgang mit den Studierenden gewährleistet wird. Um den Einstieg ins Studium zu erleichtern, bietet die Fachschaft eine mehrtägige Erstsemestereinführung an. Dabei werden Sie nicht nur mit essentiellen Informationen versorgt, sondern knüpfen auch Kontakte. Im optimalen Fall wird hier das Fundament für eine Lerngruppe gelegt, welche unserer Erfahrung nach für ein gelungenes Studium wesentlich ist.

Weitere Informationen zur Forschung
Informationen zu Zulassungsbeschränkungen

https://h-da.de/studium/studienangebot/

Online-Bewerbung
Rankingergebnisse für den Standort Darmstadt
Rankingergebnisse für den Standort Darmstadt
Welches Ranking-Ergebnis interessiert dich?
CHE Logo
Diese Daten stammen vom CHE-Ranking, Deutschlands größtem Hochschulranking.
CHE Logo
Diese Daten stammen vom CHE-Ranking, Deutschlands größtem Hochschulranking.

Überblick Studierendenurteile

Allgemeine Studiensituation
Wie zufrieden sind die Studierenden mit der Gesamtsituation?
Studienorganisation
Wie gut funktioniert der Zugang zu Lehrveranstaltungen? Können Pflichtveranstaltungen ohne Überschneidungen besucht werden?
Die dargestellten Ergebnisse beziehen sich auf Bewertungen von 85 Studierenden der Studiengänge Informatik - dual: Kooperativer Studiengang Informatik (B.Sc., dual) und Informatik - dual: Schwerpunkt IT-Sicherheit (B.Sc. dual).

Überblick Studierendenurteile

Allgemeine Studiensituation
Wie zufrieden sind die Studierenden mit der Gesamtsituation?
Studienorganisation
Wie gut funktioniert der Zugang zu Lehrveranstaltungen? Können Pflichtveranstaltungen ohne Überschneidungen besucht werden?
Die dargestellten Ergebnisse beziehen sich auf Bewertungen von 85 Studierenden der Studiengänge Informatik - dual: Kooperativer Studiengang Informatik (B.Sc., dual) und Informatik - dual: Schwerpunkt IT-Sicherheit (B.Sc. dual).

Studieninhalt

Wie gut gestaltet sich der Studieninhalt?
Lehrangebot   S
Wie breit ist das Studium inhaltlich aufgestellt?
Digitale Lehrelemente   S
Welche Rolle spielen digitale Inhalte und wie werden sie vermittelt?

Organisation

Wie gut ist das Studium in den verschiedenen Bereichen organisiert?
Studienorganisation   S
Wie gut funktioniert der Zugang zu Lehrveranstaltungen? Können Pflichtveranstaltungen ohne Überschneidungen besucht werden?
Prüfungsorganisation   S
Wie ist die zeitliche Verteilung der Prüfungen organisiert? Kann man Prüfungen wiederholen?
Verzahnung von Theorie- und Praxisphasen   S
Sind Praxis- und Theoriephasen gut abgestimmt und organisiert?

Unterstützung

Wie gut ist die Unterstützung im Studium?
Unterstützung im Studium   S
Wie gut wird man im Studium bei fachlichen und organisatorischen Fragen unterstützt?
Betreuung durch Lehrende   S
Sind die Lehrenden bei Fragen und Problemen erreichbar? Gibt es eine gute Besprechung von Übungsaufgaben oder Hausarbeiten?
Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang   F
Wie sieht es mit Unterstützungmaßnahmen zu Beginn deines Studium aus?
Fachbereich Informatik

Ausstattung

Wie gut ist Ausstattung der Hochschule?
IT-Ausstattung   S
Sind die PCs aktuell oder Anno Tobak? Welche Untersützung erhält man bei IT-Problemen? Und wie steht's ums WLAN?
Räume   S
Sind die Hörsäle und Seminarräume in einem guten Zustand, modern und technisch gut ausgestattet?
Bibliothek   S
Verfügt die Bibliothek über einen aktuellen Bestand und Zugänge zu elektronischen Medien?

Praxisbezug

Wie praxisnah ist das Studium
Ausmaß der Verzahnung im Studiengang   F
Ratingindikator, der das Ausmaß der Verzahnung im Dualen Studium anhand unterschiedlicher Dimensionen misst. Mehr Informationen

Internationalität

Wie international ist das Studium?
Unterstützung für Auslandsstudium   S
Wie attraktiv sind die Studienangebote an den vermittelten ausländischen Hochschulen? Wie gut wird man bei der Vorbereitung eines Auslandsstudiums unterstützt?
Vergleiche diesen Studiengang mit anderen aus dem Fach Informatik
Du kannst diesen Studiengang mit max. 2 anderen Studiengängen dieses Fachs an anderen Hochschulen vergleichen.
Jetzt vergleichen

Studieninhalt

Wie gut gestaltet sich der Studieninhalt?
Lehrangebot   S
Wie breit ist das Studium inhaltlich aufgestellt?
Digitale Lehrelemente   S
Welche Rolle spielen digitale Inhalte und wie werden sie vermittelt?

Organisation

Wie gut ist das Studium in den verschiedenen Bereichen organisiert?
Studienorganisation   S
Wie gut funktioniert der Zugang zu Lehrveranstaltungen? Können Pflichtveranstaltungen ohne Überschneidungen besucht werden?
Prüfungsorganisation   S
Wie ist die zeitliche Verteilung der Prüfungen organisiert? Kann man Prüfungen wiederholen?
Verzahnung von Theorie- und Praxisphasen   S
Sind Praxis- und Theoriephasen gut abgestimmt und organisiert?

Unterstützung

Wie gut ist die Unterstützung im Studium?
Unterstützung im Studium   S
Wie gut wird man im Studium bei fachlichen und organisatorischen Fragen unterstützt?
Betreuung durch Lehrende   S
Sind die Lehrenden bei Fragen und Problemen erreichbar? Gibt es eine gute Besprechung von Übungsaufgaben oder Hausarbeiten?
Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang   F
Wie sieht es mit Unterstützungmaßnahmen zu Beginn deines Studium aus?
Fachbereich Informatik

Ausstattung

Wie gut ist Ausstattung der Hochschule?
IT-Ausstattung   S
Sind die PCs aktuell oder Anno Tobak? Welche Untersützung erhält man bei IT-Problemen? Und wie steht's ums WLAN?
Räume   S
Sind die Hörsäle und Seminarräume in einem guten Zustand, modern und technisch gut ausgestattet?
Bibliothek   S
Verfügt die Bibliothek über einen aktuellen Bestand und Zugänge zu elektronischen Medien?

Praxisbezug

Wie praxisnah ist das Studium
Ausmaß der Verzahnung im Studiengang   F
Ratingindikator, der das Ausmaß der Verzahnung im Dualen Studium anhand unterschiedlicher Dimensionen misst. Mehr Informationen

Internationalität

Wie international ist das Studium?
Unterstützung für Auslandsstudium   S
Wie attraktiv sind die Studienangebote an den vermittelten ausländischen Hochschulen? Wie gut wird man bei der Vorbereitung eines Auslandsstudiums unterstützt?
Vergleiche diesen Studiengang mit anderen aus dem Fach Informatik
Du kannst diesen Studiengang mit max. 2 anderen Studiengängen dieses Fachs an anderen Hochschulen vergleichen.
Jetzt vergleichen