Dein Profil

Hier findest du dein Interessenprofil und deine gemerkten Studiengänge.

Abmelden
Studium

Ein interessanter Studiengang nach dem anderen.
Wir helfen dir, dein passendes Studium zu finden.

Was soll ich studieren?
Orte

Es gibt viele Studienorte – In- oder Ausland? Groß- oder Kleinstadt? Hier findest du alle Orte in denen du studieren kannst.

Alle Studienorte
Schweiz Österreich
Interessentest Ranking Studienführer
Studium

Ein interessanter Studiengang nach dem anderen.
Wir helfen dir, dein passendes Studium zu finden.

Was soll ich studieren?
Orte

Es gibt viele Studienorte – In- oder Ausland? Groß- oder Kleinstadt?
Hier findest du alle Orte in denen du studieren kannst.

Alle Studienorte
Schweiz Österreich
  1. Was soll ich studieren
  2. Studiengang Suchmaschine
  3. Themenübersicht
  4. Mathe und Informatik studieren
  5. Informatik

Informatik studieren

185 Hochschulen 664 Studiengänge

Die Informatik beschäftigt sich mit dem Verarbeiten, Übertragen und Speichern von Daten.

Ein Text von Madlen Ottenschläger. Mitarbeit: Paul Lütge – ZEIT Studienführer 2022/23

Darum geht es

Informatik ist die Wissenschaft von der systematischen Verarbeitung von Informatio-nen. Sie steckt überall in unserem Alltag. Mal ganz offensichtlich, wenn wir an Videocalls teilnehmen, mal versteckt, wenn Autos energiesparend bremsen. Die Digitalisierung als Folge der Corona-Pandemie hat dem Fach einen weiteren Schub gegeben. »Telemedizin, die Entwicklung der Corona-Warn-App und des digitalen Impfausweises – das alles hängt mit Informatik zusammen«, sagt Klaus Lang, Professor an der TH Bingen und Vorsitzender des Fachbereichstags Informatik. 

Die Entwicklung wirft auch ethische Fragen auf: Welche Folgen hat es für uns als Gesellschaft, wenn Maschinen immer schlauer werden? IT-Sicherheit und Datenschutz gewinnen ebenfalls an Bedeutung. Ein weiteres Thema ist Big Data. Durch die Analyse enormer Datenmengen versucht man Muster zu entdecken, zum Beispiel bei der Krebs-früh-erken-nung. Außerdem arbeiten Informatiker gemeinsam mit Ingenieuren daran, Alltagsgegenstände zu »Smart Objects« zu machen. Im »Smart -Home« können sich beispielsweise Heizung und Beleuchtung schon selbstständig ein- und ausschalten. Das heiß diskutierte Thema künstliche Intelligenz ist oft Bestandteil des Studiums. Dabei geht es um Computerprogramme, die selbstständig komplexe Entscheidungen treffen und im Ideal-fall bei jeder dazulernen.

Der Master für Data Science Profis von morgen

Master Data Sciene HSLU

Der Master für Data Science Profis von morgen

Anzeige

Be a unicorn in a field of horses. Lerne, das Potenzial von Daten zu verstehen und professionell zu nutzen. Die Fähigkeit, aus grossen Mengen an Daten Zusammenhänge abzuleiten und daraus wertvolle Insights zu gewinnen, wird in den Unternehmen immer mehr zur Schlüsselkompetenz.

Klicke hier & erfahre mehr zum Data Science Programm

Typische Fragestellungen im Informatik-Studium

  • Wie lässt sich die Qualität von Softwaresystemen sicherstellen? 
  • Wie wird aus einer Lösungsidee für ein Problem ein Algorithmus?
  • Wie lassen sich Programme entwickeln, die für jeden verständlich sind?
  • Wie kann ein Computer automatisch Klimamodelle erstellen?
  • Welche Datenschutzgesetze müssen bei einem Projekt beachtet werden?
  • Wie lernen Computerprogramme, sich selbst zu verbessern?
  • In welcher Form ist der Einsatz von Algorithmen bei der Vergabe von Krediten ethisch vertretbar?

So läuft das Studium ab

Wichtige Themen sind unter anderem die Entwicklung von Soft-ware sowie die Or-ga-ni-sa-tion von Daten, Programmiersprachen und Logik. Du lernst, große Datenmengen zu verwalten, aus einer Idee einen Algorithmus zu entwickeln und Informationssysteme so zu bauen, dass diese sicher mit-ein-an-der kommunizieren. Oft macht man das auch gemeinsam in der Gruppe. Dabei übst du, wie Projektmanagement funktioniert und wie man Ergebnisse präsentiert. Das Studium vermittelt außerdem Kenntnisse im »Requirements Engineering«: »Dort lernt man, sich in Menschen hineinzuversetzen, die sich nicht so gut mit IT auskennen«, sagt Karsten Wolf, Professor an der Uni Rostock und Vorsitzender der Studienkommission des Fakultätentags Informatik. So kannst du später Programme entwickeln, die möglichst intuitiv funktionieren. 

In den höheren Semestern kannst du Schwerpunkte wählen wie beispielsweise Datensicherheit, Kommunikationssysteme, Data Science oder Künstliche Intelligenz. Manche Hochschulen unterstützen Start-up-Gründungen, indem sie beraten oder Räume zur Verfügung stellen. Ein Teil der Bachelorstudiengänge ist von Anfang an spezialisiert, beispielsweise auf Bio- oder Medizininformatik. Besonders beliebt ist der Studiengang Wirtschaftsinformatik (mehr darüber liest du im Fachporträt ab Seite 273). Wer später unterrichten und daher Informatik auf Lehramt studieren möchte, muss meist ein zweites Fach und Didaktik belegen.

Hier sind passende Informatik Studiengänge

Informatik passt zu dir, wenn …

... du Talent zum abstrakten Denken hast und gut im Team arbeitest. Ohne Kommunikationstalent und Sozialkompetenz geht es nicht: »Informatikerinnen und Informatiker entsprechen nicht dem Klischee vom sozial inkompetenten Menschen, der fünfmal in die Tasten haut und dann ein Passwort gehackt hat«, sagt Wolf. Sehr wichtig für Informatikstudierende ist das Interesse an Mathematik. In der Schule sollte man in Mathe zu den Besseren gehört haben.

Von Professor:innen empfohlene Voraussetzungen und Fähigkeiten

  • Affinität zur Mathematik / mathematische Vorkenntnisse
  • Technikinteresse / technisches Grundverständnis
  • abstraktes / logisches / analytisches Denkvermögen
  • Assoziations- und Transferfähigkeit / systemisches Denken
  • Belastbarkeit / Ausdauer / Durchhaltevermögen
  • Offenheit / Aufgeschlossenheit / Neugierde / Innovationsfähigkeit
  • Teamfähigkeit
  • Englischkenntnisse
  • Quelle: Professor(inn)enbefragung im Rahmen des CHE Rankings 2016/17

Gibt es einen NC?

Einen NC gibt es nur bei rund einem Drittel der Studiengänge. Er liegt in der Regel zwischen Zwei und Drei.

Wo kann ich Informatik studieren?