Dein Profil

Hier findest du dein Interessenprofil und deine gemerkten Studiengänge.

Abmelden
Studium

Ein interessanter Studiengang nach dem anderen.
Wir helfen dir, dein passendes Studium zu finden.

Was soll ich studieren?
Themenfelder Hochschultypen
Orte

Es gibt viele Studienorte – In- oder Ausland? Groß- oder Kleinstadt? Hier findest du alle Orte in denen du studieren kannst.

Alle Studienorte
Schweiz Österreich
Interessenstest Ranking Studienführer
Studium

Ein interessanter Studiengang nach dem anderen.
Wir helfen dir, dein passendes Studium zu finden.

Was soll ich studieren?
Themenfelder Hochschultypen
Orte

Es gibt viele Studienorte – In- oder Ausland? Groß- oder Kleinstadt?
Hier findest du alle Orte in denen du studieren kannst.

Alle Studienorte
Schweiz Österreich
  1. Was soll ich studieren
  2. Studiengang Suchmaschine
  3. Studiengänge
  4. Tourismusmanagement
Zurück
Studienprofil

Master

Tourismusmanagement

Freie Universität Bozen

Anzeige Ein Angebot der Freie Universität Bozen. Für den Inhalt ist die Hochschule verantwortlich.
Steckbrief
Abschluss:
Master of Science
Sachgebiet(e):
Marketing, Vertrieb
Regelstudienzeit:
2 Jahre
Hauptunterrichtssprache:
Deutsch
Studienform(en):
Vollzeitstudium
Standort(e):
Bozen
Fakultät:
Fakultät für Wirtschaftswissenschaften
Akkreditierung:
staatlich
Weitere basisinformationen
Zulassung & Bewerbung
Zulassungssemester:
Early-Bird-Bewerbung: März bis April 2022 (mehr Studienplätze verfügbar, Zusage bis Mitte Mai)
Themenschwerpunkte
Weitere Sprachen:
Englisch, Italienisch
Fristen & Termine
Vorlesungszeit:

September - Juni

Bewerbungsfrist:

Early-Bird-Bewerbung: April 2022 – Zweite Frist: Juli 2022

Einschreibfrist (Beginner):

Juli 2022

Einschreibfrist (Rückmelder):

Oktober 2022

Sonstiges
Studienbeitrag:
1350 Euro pro Jahr
Ansprechpartner
Studienberatung
Tel: +39 0471 012100
Kontakt Hochschule
Universitätsplatz 1
39100 Bozen
T.: 0039 0471 012100
F.: 0039 0471 012109
Weitere Informationen / Services:
www.unibz.it
Der Studiengang im Fokus

Dieser Master kombiniert die Vermittlung von fortgeschrittenen Managementkompetenzen mit Aspekten neuer digitaler Technologien und Nachhaltigkeit. Tourismusmanager*innen von morgen lernen, wie ein Gleichgewicht zwischen Ökonomie, Ökologie und sozialen Belangen ermöglicht werden kann.

 

Ziel dieses Masters ist es, Innovationen in die Tourismusbranche zu bringen, die Antworten auf die Herausforderungen bieten, die der wirtschaftliche, soziale und ökologische Aufschwung derzeit und im nächsten Jahrzehnt stellt.

Anhand theoretischer Konzepte und durch den Erwerb praktischer Fertigkeiten lernen Sie, touristische Erfahrungen zu managen, zielführend neue Technologien für das Management von touristischen Betrieben und Destinationen einzusetzen, Big Data für die Optimierung von Touristenströmen und die Anpassung von Dienstleistungen zu analysieren und zu nutzen.

Als international ausgebildete Fachkraft für Smart Tourism und Smart Destinations werden Sie die Zukunft des Tourismus mitgestalten.

Aufbau

Im ersten Jahr liegt der Fokus auf Lehrveranstaltungen, welche die theoretische Grundlagen legen, darunter Unternehmensführung und Marketing, Regionalökonomie und nachhaltige Mobilität. Im zweiten Jahr werden vermehrt praxisorientierte Lehrveranstaltungen angeboten, wie z. B. ein Laboratorium, in dem Sie Strategien für die Transformation von Reisezielen in Smart Destinations entwickeln werden.

Mögliche Berufsfelder

Die Absolvent*innen werden in der Lage sein, Touristikunternehmen wie beispielsweise Reiseveranstalter, Hotelketten oder Messen zu managen. Sie können sich auch als Fachleute für das Management und das Marketing touristischer Destinationen bewerben, insbesondere in öffentlichen Institutionen, Verbänden oder auch Tourismuskonsortien.

Sie verfügen auch über die erforderlichen Kompetenzen, um eine Karriere als Berater*innen für Tourismusunternehmen und Destinationen einzuschlagen.

Schließlich können sie ihr Studium mit einem Master der Aufbaustufe oder einem Doktoratsstudium fortsetzen.

Fragen zum Studiengang
Welchen Abschluss erhalte ich, wenn ich Tourismusmanagement studiere?
Beim Studiengang Tourismusmanagement an der Freie Universität Bozen handelt es sich um einen Studiengang mit dem Abschluss Master of Science
Welches Sachgebiet beinhaltet der Studiengang?
Das Sachgebiet des Studiengangs ist Marketing, Vertrieb.
Wie lange dauert das Studium?
Die Regelstudienzeit beträgt 4 Semester. Ein Semester sind 6 Monate. Somit dauert das Studium in der Regel 24 Monate.
In welcher Sprache finden die Lehrveranstaltungen statt?
Die Vorlesungen, Seminare oder Kurse finden hauptsächlich in Deutsch, Englisch und Italienisch statt.
In welcher Form wird das Studium Tourismusmanagement angeboten?
Das Studium wird als Vollzeitstudium in Bozen angeboten.
Wo finden die Lehrveranstaltungen statt?
Standort dieser Hochschule ist Bozen.
Kann ich mich zum Sommer- oder zum Wintersemester bewerben?
Du kannst dich zu folgendem Semester bewerben: Early-Bird-Bewerbung: März bis April 2022 (mehr Studienplätze verfügbar, Zusage bis Mitte Mai).
Gibt es spezielle Zugangsvoraussetzungen, um Tourismusmanagement zu studieren?
Für das Studium des Fachs Tourismusmanagement gelten keine speziellen Zugangsvoraussetzungen.
Welche Themenschwerpunkte gibt es?
Themenschwerpunkte im Studienfach Tourismusmanagement sind:
Weitere Sprachen:
Englisch, Italienisch
Wann kann ich mich bewerben?
Hier findest du die Fristen und Termine für deine Bewerbung:

Vorlesungszeit:

September - Juni

Bewerbungsfrist:

Early-Bird-Bewerbung: April 2022 – Zweite Frist: Juli 2022

Einschreibfrist (Beginner):

Juli 2022

Einschreibfrist (Rückmelder):

Oktober 2022

Wie ist der Studiengang Tourismusmanagement akkreditiert?
Eine Akkreditierung soll die Qualität des Studiengangs sichern. Für den Studiengang Tourismusmanagement liegt folgende Akkreditierung vor: staatlich.
Gibt es einen Studienbeitrag?
Zum Studienbeitrag liegen folgende Informationen vor: 1350 Euro pro Jahr
Das könnte dich auch interessieren
Anzeige
Huch, du bist nicht angemeldet …

Um diese Funktion zu nutzen, musst du dich vorab anmelden.