Dein Profil

Hier findest du dein Interessenprofil und deine gemerkten Studiengänge.

Abmelden
Studium

Ein interessanter Studiengang nach dem anderen.
Wir helfen dir, dein passendes Studium zu finden.

Was soll ich studieren?
Orte

Es gibt viele Studienorte – In- oder Ausland? Groß- oder Kleinstadt? Hier findest du alle Orte in denen du studieren kannst.

Alle Studienorte
Schweiz Österreich
Interessentest Ranking Ratgeber Merkliste
Studium

Ein interessanter Studiengang nach dem anderen.
Wir helfen dir, dein passendes Studium zu finden.

Was soll ich studieren?
Orte

Es gibt viele Studienorte – In- oder Ausland? Groß- oder Kleinstadt?
Hier findest du alle Orte in denen du studieren kannst.

Alle Studienorte
Schweiz Österreich
Studiengangsprofil
Im Ranking

Betriebswirtschaft

Bachelor
Stuttgart
Dein SIT-Match
Short-Facts
  • Abschluss: Bachelor
  • Sachgebiet(e): Betriebswirtschaftslehre
  • Regelstudienzeit: 6 Semester
  • Hauptunterrichtssprache: Deutsch
  • Studienform(en): Vollzeitstudium, Internationaler Studiengang
  • Standort(e): Stuttgart
HRK Logo
Diese Informationen werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.
Betriebswirtschaft im CHE-Hochschulranking
Finde heraus, wie dieser Studiengang im CHE-Hochschulranking abschneidet.
Allgemeine Studiensituation
Wie zufrieden sind die Studierenden mit der Gesamtsituation?
Zum Ranking
Kontakt
Hochschulstandort
Hochschule für Technik Stuttgart
Schellingstraße 24
70174 Stuttgart
Tel: 0711 8926 2662
Fax: 0711 8926 2666
Weitere Informationen / Services:
Welchen Abschluss erhalte ich, wenn ich Betriebswirtschaft studiere?

Beim Studiengang Betriebswirtschaft an der Hochschule für Technik Stuttgart handelt es sich um einen Studiengang mit dem Abschluss Bachelor

Welches Sachgebiet beinhaltet der Studiengang?

Das Sachgebiet des Studiengangs ist Betriebswirtschaftslehre.

Wie lange dauert das Studium?

Die Regelstudienzeit beträgt 6 Semester. Ein Semester sind 6 Monate. Somit dauert das Studium in der Regel 36 Monate.

In welcher Sprache finden die Lehrveranstaltungen statt?

Die Vorlesungen, Seminare oder Kurse finden in Deutsch statt.

In welcher Form wird das Studium Betriebswirtschaft angeboten?

Das Studium wird als Vollzeitstudium und als internationaler Studiengang in Stuttgart angeboten.

Wo finden die Lehrveranstaltungen statt?

Die Lehrveranstaltungen werden in Stuttgart angeboten.

Kann ich mich zum Sommer- oder zum Wintersemester bewerben?

Du kannst dich zu folgendem Semester bewerben: Sommer- und Wintersemester.

Welche Zulassungsbedingung muss ich erfüllen?

Der Studiengang Betriebswirtschaft unterliegt einem Auswahlverfahren/Eignungsprüfung.

Gibt es spezielle Zugangsvoraussetzungen, um Betriebswirtschaft zu studieren?

Für das Studium des Fachs Betriebswirtschaft gelten folgende Zugangsvoraussetzungen:
hochschulinternes Auswahlverfahren

Welche Themenschwerpunkte gibt es?

Themenschwerpunkte im Studienfach Betriebswirtschaft sind:

Schwerpunkte:
Civil Engineering (Bauwirtschaftsingenieurwesen), Emerging Markets/Languages, General Management (Unternehmensführung)

Wann kann ich mich bewerben?

Hier findest du die Fristen und Termine für deine Bewerbung:

Wintersemester
Vorlesungszeit:
02.10.2023 - 19.01.2024
Grundständige Studiengänge
Ohne Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
08.05.2024 - 15.07.2024
Hochschulwechsler:
08.05.2024 - 15.07.2024
International Studierende aus der Europäischen Union:
Die Frist ist abgelaufen
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
Die Frist ist abgelaufen
Mit örtlicher Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
08.05.2024 - 15.07.2024
Die speziellen Bewerbungsfristen für die Master-Studiengänge entnehmen Sie bitte den Informationen zum jeweiligen Studiengang.
Hochschulwechsler:
08.05.2024 - 15.07.2024
International Studierende aus der Europäischen Union:
Die Frist ist abgelaufen
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
Die Frist ist abgelaufen

Sommersemester
Vorlesungszeit:
04.03.2024 - 26.07.2024
Grundständige Studiengänge
Ohne Zulassungsbeschränkung
Hochschulwechsler:
Die Frist ist abgelaufen
International Studierende aus der Europäischen Union:
Die Frist ist abgelaufen
Mit örtlicher Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
Die Frist ist abgelaufen
International Studierende aus der Europäischen Union:
Die Frist ist abgelaufen
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
Die Frist ist abgelaufen
HRK Logo
Diese Informationen werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.

Kann ich Betriebswirtschaft ohne Abitur studieren?

Ja, ein Studium ist an der Hochschule für Technik Stuttgart ohne Abitur möglich.

Welche Zulassungsbedingungen gelten für ein Studium ohne Abitur?

Für Betriebswirtschaft gelten folgende Zulassungsbedingungen: Meisterprüfung oder gleichwertige berufliche Aufstiegsfortbildung und Berufsausbildung oder Berufserfahrung.

Zulassung & Bewerbung

Zulassungssemester:
Sommer- und Wintersemester
Zulassungsmodus:
Auswahlverfahren/Eignungsprüfung
Zugangsvoraussetzungen:
hochschulinternes Auswahlverfahren
HRK Logo
Diese Informationen werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.

Themenschwerpunkte

Schwerpunkte:
Civil Engineering (Bauwirtschaftsingenieurwesen), Emerging Markets/Languages, General Management (Unternehmensführung)

Fristen & Termine

Leider liegen uns zu diesem Studiengang keine spezifischen Fristen und Termine vor. Im Hochschulprofil kannst du Informationen bekommen.

Sonstiges

Anmerkung:
Wie bringe ich ein Produkt auf den Markt? Wann tätige ich eine Investition? Wie motiviere ich Mitarbeiter und welche Auswirkung hat Nachhaltigkeit auf die Unternehmensorganisation? Mit diesen und weiteren Kernfragen beschäftigen sich unsere Studierenden des Bachelor-Studiums Betriebswirtschaft an der Hochschule für Technik Stuttgart.
Wir bieten unseren eingeschriebenen Betriebswirtschaft (Bachelor of Arts) Studierenden an, mit dem erweiterten Studienzug International Business im Ausland zu studieren und Land und Leute kennenzulernen. Mit dem Studienzug International Business haben unsere Studierenden nach 6 Semestern im Bachelor Betriebswirtschaft die Möglichkeit, ein zusätzliches Jahr an einer unserer Partnerhochschulen zu studieren.
Studieren ohne Abitur:
Studieren ohne Abitur möglich:
Ja
Zulassungsbedingungen(en):

Meisterprüfung und/oder gleichwertige berufliche Aufstiegsfortbildung in Verbindung mit
  • Beratungsgespräch an der Hochschule

Berufsausbildung und/oder Berufserfahrung in Verbindung mit
  • Eignungsprüfung
  • Beratungsgespräch an der Hochschule

CHE Logo
Diese Daten stammen vom CHE-Ranking, Deutschlands größtem Hochschulranking.

Studierende

Anzahl der Studierenden
332
Geschlechterverhältnis
46 % männlich
54 % weiblich
Studienanfänger:innen pro Jahr
94
Absolvent:innen pro Jahr
67

Studienergebnis

Credits insgesamt
180
Regelstudienzeit
6 Semester

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits

Das Lehrprofil des Studiengangs wird anhand der Mindestzahl und der maximal möglichen Creditzahl in Pflicht- / Wahlpflichtmodulen in verschiedenen Lehrbereichen beschrieben.
Legende
Pflicht Credits Wahlpflicht Credits
BWL
118
178
VWL
5
Recht
10
Quantitative Methoden
18
23
Wirtschaftsinformatik
5
15
Sprachen
10

Das Studium

Art des Studiengangs
Ein-Fach-Bachelorstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit
Praxiselemente im Studiengang
19 Wochen Praxisphase/Praktikum verpflichtend; 6 Credits anrechenbar für freiwillige Praktika; 16 Credits anrechenbar für berufspraxisorientierte Lehrveranstaltungen

Weitere Infos

Besonderheiten des Studiengangs

Generalistische Ausbildung in allen betriebswirtschaftlichen Funktionen mit Profilbildung im Hauptstudium; integriertes Pflichtpraktikum in einem Unternehmen im In- oder Ausland; Projekte in der Unternehmenspraxis; anwendungsorientierte Lehrkonzepte: E-Learning, Trainings, Planspiele, Existenzgründersimulation, Schlüsselqualifikation (Seminar); Pflichtfremdsprachen Englisch und Spanisch oder Chinesisch oder Japanisch; Wahl in höherem Semester: Wechsel in Bachelor Plus (7-semestrigen Bachelor) oder International Business (8-semestrigen Bachelor) möglich; Studiengang ist FIBAA-akkreditiert.

Außercurriculare Angebote

- Zusatzqualifikationen: Zertifikat Qualitätsmanagement Auditfachkraft (TÜV SÜD); DATEV-Führerschein (Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung) jedes Semester - Best-of-BWL: Studierende präsentieren ihre Abschlussarbeiten mit wissenschaftlichen Postern an der Hochschule (jedes Semester), Design- und Innovationspreis - Service Learning: Förderung ehrenamtlicher Tätigkeiten/soziales Engagement mit begleitenden Kursen (jedes Semester) - KITT (Kontakt- und Informationstag Wirtschaft): Unternehmensmesse an der Hochschule für Wirtschaft, Mathematik und Informatik, Kurzvorträge von Unternehmen

Schlüsselkompetenzen

Es gibt ein eigenes Modul für Schlüsselkompetenzen (Min: 2 Credits, Max: 6 Credits). Schlüsselkompetenzen sind zudem in andere Module integriert.

Internationale Ausrichtung

Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen
11.6 %
Auslandsaufenthalt
nicht obligatorisch, aber Credits anrechenbar; Auslandspraktikum optional; Abschlussarbeit im Ausland möglich
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule
ja, Abschluss optional

Der Fachbereich

Studierende am Fachbereich
450
Anteil Lehre durch Praktiker:innen
52 %

Weitere Infos

Besonderheiten in der Lehre

Praxisorientierte Lehrveranstaltungen (Planspiele, Gruppenarbeiten, Workshops, Existenzgründersimulation Exkursionen, Unternehmenssoftware); Schüsselqualifikationen; Trends Digitalisierung, Nachhaltigkeits- und Ethikaspekte integriert in Modulinhalte (z.B. digitale Geschäftsmodelle, digitales Reporting, nachhaltiges Marketing, Achtsamkeit, Green Logistic, Corporate Social Responsibility, Sustainable Finance); Multimediale Lernressourcen, Online-Tests; Veranstaltung Best-of-BWL: Präsentation der besten Bachelorarbeiten mit wissenschaftlichen Postern, Prämierung durch Jury und Publikum

Orientierungsangebote für Studieninteressierte

Studieninfotag für Schüler und sonstige Studieninteressierte mit einer interaktiven Probevorlesung; Probestudientag mit Workshops und Laborbesichtigungen; Schnupperstudium für einzelne Interessierte und Gruppen mit Teilnahme an Vorlesungen; Vorträge der Studienberatung an Schulen; Messeauftritte der HFT: vocatium, Startschuss Abi, horizon, Stuzubi, Traumberuf IT&Technik, Börse Deiner Zukunft.

Orientierungsangebote für Studienanfänger:innen

Mathe-Brücken-Kurs für BWL Vorbereitungswoche im Studiengang (Informationen, Mentoren, eigenständiges BWL-Projekt) Buddy-Programm für Erstsemester Kurse für Schlüsselkompetenzen im Didaktikzentrum; Förderung der eigenen Methoden-, Medien-, Sozial- und Selbstkompetenz Unterstützung und Begleitung von Studierenden während des gesamten Studiums durch Studienberatung Förderprogramm Semester 1+

Orientierungsangebote von Unternehmen

KITT (Kontakt- und Informationstag Wirtschaft – Hochschule der HFT Stuttgart) bietet Unternehmen die Möglichkeit, Studierende durch Messestände und Kurzvorträge auf sich aufmerksam zu machen. Die Unternehmen können ihren Bekanntheitsgrad unter den Studierenden der HFT steigern und sich als attraktiver Ansprechpartner für Praktika, Abschlussarbeiten und den Berufseinstieg zu präsentieren.

Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt

Mathe-Brücken-Kurs für BWL Vorbereitungswoche im Studiengang (Informationen, Mentoren, eigenständiges BWL-Projekt) Buddy-Programm für Erstsemester Kurse für Schlüsselkompetenzen im Didaktikzentrum; Förderung der eigenen Methoden-, Medien-, Sozial- und Selbstkompetenz Unterstützung und Begleitung von Studierenden während des gesamten Studiums durch Studienberatung Förderprogramm Semester 1+, Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Vorsemester, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Begleitete Selbstreflexion des Kompetenzerwerbs/Lernfortschritts (Portfolio, Logbuch), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Fachübergreifendes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Fachübergreifendes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Persönliche Studienberatung vor Studienbeginn, Beratungsangebote, die im Stundenplan vorgegeben sind, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Frühwarnsysteme mit Beratung, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Professorale Mentor:innen (auch Doktoranden, Postdocs), Studentische Mentor:innen, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator:in / Ansprechperson für den Studiengang, Einführungsveranstaltungen und Beratungsangebote der Fachschaft.

Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung

Integrierte Pflichtfremdsprachen Englisch, Spanisch oder Chinesisch; Partnerhochschulen für Auslandsaufenthalte (1 Semester oder 1 Auslandsjahr) in China, Großbritannien, Finnland, Frankreich, Kanada, Korea, Malaysia, Mexiko, Polen, Spanien, Taiwan, USA; internationale Gastdozent*innen. BWL International Business: Auslandsjahr an Partnerhochschulen mit 60 CP und Möglichkeiten zum Doppelabschluss. Besondere Internationale Ausrichtung des Master General Management mit Pflicht Auslandsphase, als Auslandspraktikum oder Auslandsstudiensemester. Möglichkeit eines internationalen Doppelabschluss.

Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt

Edinburgh Napier University, Schottland; INHA University Seoul, Südkorea; Tatung University, Taiwan; Universidad Autónoma de Yucatán, Mexiko; Universidad de Oviedo, Spanien; Universiti Teknologi Mara in Shah Alam, Malayisa; University of Prince Edward Island, Kanada; University of the West of Scotland in Paisley, Schottland, Metropolia University Helsinki Finnland, Amsterdam University of Applied Sciences, Niederlande.

Besonderheiten in der Ausstattung

Unternehmenssoftware (SAP, DATEV), wiso-Datenbanken; DIN-Normen; DBIS, ScienceDirect, utb-studi-e-books, Sustainable Organization Library, CEISM; Zentrum für Qualität (Qualitätsmanagementfachkraft, Auditorenworkshop, Prozessoptimierung); UmLog-Labor (Kameradrohnen, VR-Brille, Kommissionierung); Wirtschaftspsychologisches Labor: Datenerhebungs- und Auswertungstechnologien (Unipark, SPSS, MAXQDAplus, TobiiStudio), Medientechnik (Video- und Fotokameras, Beleuchtungs-Sets, Mikrofon-Sets, Schneidesoftware), Testverfahren und Versuchsausstattung (Eyetracker, Ageman, Test-Bibliothek); Kreativräume

Besonderheiten in der Forschung / Forschungsschwerpunkte

Inter- und Transdisziplinarität, Reallabore (z.B. klimaneutraler Campus), Orientierung an gesellschaftlichen Herausforderungen (Digitalisierung, Klimawandel), Einbezug von Praxispartnern (Unternehmen, Kommunen, Verbände); Entwicklung innovativer Geschäftsmodelle und Unterstützung von Existenzgründungen (Plan G), erfolgreiche Einwerbung von Projekten und Drittmitteln (BMBF, BMWi, MWK BaWü); Nutzung von Laboren (Umweltorientierte Logistik und Wirtschaftspsychologie), Projekt Innovative Hochschule (Wissenstransfer von Forschungsergebnissen in Gesellschaft, Wirtschaft, Kultur und Politik)

Unterstützung von Unternehmensgründungen

Pflichtmodul im Bachelor: Entrepreneurial Skills mit Existenzgründung, Erarbeitung eines Business Plans, Gründungssimulation, Präsentation des Business Plans vor externen Fachleuten (z.B. Banken); Beratung von Existenzgründer*innen durch den Verein Contact A.S. und Professor*innen; Innovative Hochschule: Transferzentrum mit Existenzgründerberatung mit der Gründungsinitiative Plan G: Plan G unterstützt mit Mentoren, Trainings und Pitch-Events Studierende bei der Entwicklung einer Gründungsidee und der Verwirklichung bis zum eigenen Startup

Sonstige Besonderheiten

Verankerung von Nachhaltigkeit, Digitalisierung, New Work und Internationalisierung in den Modulen

Weitere Informationen zur Forschung
Weitere Informationen zur Studieneingangsphase
Informationen zu Zulassungsbeschränkungen
Website der Fachschaft
Online-Bewerbung
Rankingergebnisse für den Standort Stuttgart
CHE Logo
Diese Daten stammen vom CHE-Ranking, Deutschlands größtem Hochschulranking.

Überblick Studierendenurteile

Allgemeine Studiensituation
Wie zufrieden sind die Studierenden mit der Gesamtsituation?
Unterstützung für Auslandsstudium
Wie attraktiv sind die Studienangebote an den vermittelten ausländischen Hochschulen? Wie gut wird man bei der Vorbereitung eines Auslandsstudiums unterstützt?
Die dargestellten Ergebnisse beziehen sich auf Bewertungen von 88 Studierenden des Studiengangs Betriebswirtschaft (B.A.).

Studieninhalt

Wie gut gestaltet sich der Studieninhalt?
Lehrangebot   S
Wie breit ist das Studium inhaltlich aufgestellt?
Digitale Lehrelemente   S
Welche Rolle spielen digitale Inhalte und wie werden sie vermittelt?

Organisation

Wie gut ist das Studium in den verschiedenen Bereichen organisiert?
Studienorganisation   S
Wie gut funktioniert der Zugang zu Lehrveranstaltungen? Können Pflichtveranstaltungen ohne Überschneidungen besucht werden?
Prüfungsorganisation   S
Wie ist die zeitliche Verteilung der Prüfungen organisiert? Kann man Prüfungen wiederholen?

Unterstützung

Wie gut ist die Unterstützung im Studium?
Unterstützung im Studium   S
Wie gut wird man im Studium bei fachlichen und organisatorischen Fragen unterstützt?
Betreuung durch Lehrende   S
Sind die Lehrenden bei Fragen und Problemen erreichbar? Gibt es eine gute Besprechung von Übungsaufgaben oder Hausarbeiten?
Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang   F
Wie sieht es mit Unterstützungmaßnahmen zu Beginn deines Studium aus?
Fakultät Bauingenieurwesen, Bauphysik und Wirtschaft

Ausstattung

Wie gut ist Ausstattung der Hochschule?
IT-Ausstattung   S
Sind die PCs aktuell oder Anno Tobak? Welche Untersützung erhält man bei IT-Problemen? Und wie steht's ums WLAN?
Räume   S
Sind die Hörsäle und Seminarräume in einem guten Zustand, modern und technisch gut ausgestattet?
Bibliothek   S
Verfügt die Bibliothek über einen aktuellen Bestand und Zugänge zu elektronischen Medien?

Praxisbezug

Wie praxisnah ist das Studium
Praxisphase   S
Wie ist die Vorbereitung, Betreuung und Nachbereitung der Praxisphasen organisiert?
Angebote zur Berufsorientierung   S
Gibt es Angebote zur Förderung der Arbeitsmarkt- und Berufsorientierung?
Praxisorientierung in der Lehre   S
Gibt es genügend Lehrveranstaltungen mit Praxisbezug und wie ist deren Qualität?
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang
Gibt es einen guten Kontakt zur Berufspraxis? Wird diese in die Studieninhalte einbezogen?

Studienabschlüsse

Wie schnell und erfolgreich schließen Studierende das Studium ab?
Abschlüsse in angemessener Zeit
Wieviele Studierende schließen ihr Studium spätestens ein Jahr nach der Regelstudienzeit ab?

Internationalität

Wie international ist das Studium?
Unterstützung für Auslandsstudium   S
Wie attraktiv sind die Studienangebote an den vermittelten ausländischen Hochschulen? Wie gut wird man bei der Vorbereitung eines Auslandsstudiums unterstützt?

Wissenschaftsbezug

Wie viel Wissenschaft steckt in dem Studium?
Einführung in wissenschaftliches Arbeiten   S
Wie gut wird man in Methoden des wissenschaftlichen Arbeitens eingeführt und zur kritischen Reflexion von Sachverhalten angeregt?
Forschungsgelder pro Professor:in   F
Wie viele externe Forschungsgelder werben die Professor:innen im Durchschnitt pro Jahr ein?
Fakultät Bauingenieurwesen, Bauphysik und Wirtschaft
Vergleiche diesen Studiengang mit anderen aus dem Fach BWL
Du kannst diesen Studiengang mit max. 2 anderen Studiengängen dieses Fachs an anderen Hochschulen vergleichen.
Jetzt vergleichen