Dein Profil

Hier findest du dein Interessenprofil und deine gemerkten Studiengänge.

Abmelden
Studium

Ein interessanter Studiengang nach dem anderen.
Wir helfen dir, dein passendes Studium zu finden.

Was soll ich studieren?
Orte

Es gibt viele Studienorte – In- oder Ausland? Groß- oder Kleinstadt? Hier findest du alle Orte in denen du studieren kannst.

Alle Studienorte
Schweiz Österreich
Interessentest Ranking Ratgeber Merkliste
Studium

Ein interessanter Studiengang nach dem anderen.
Wir helfen dir, dein passendes Studium zu finden.

Was soll ich studieren?
Orte

Es gibt viele Studienorte – In- oder Ausland? Groß- oder Kleinstadt?
Hier findest du alle Orte in denen du studieren kannst.

Alle Studienorte
Schweiz Österreich
Studiengangsprofil
Im Ranking

Smart Buildings in Smart Cities

Short-Facts
  • Abschluss: Master
  • Sachgebiet(e): Bauingenieurwesen
  • Regelstudienzeit: 4 Semester
  • Hauptunterrichtssprache: Deutsch
  • Studienform(en): berufsbegleitendes Studium
  • Standort(e): Kuchl
  • Trägerschaft: Ausländische Hochschulen
Smart Buildings in Smart Cities im CHE-Hochschulranking
Finde heraus, wie dieser Studiengang im CHE-Hochschulranking abschneidet.
Kontakt
Hochschulstandort
Fachhochschule Salzburg
Urstein Süd 1
5412 Puch
Tel: +43 (0)50 2211 0
Fax: +43 (0)50 2211 1099
E-Mail: studienberatung@fh-salzburg.ac.at
Weitere Informationen / Services:
FAQ zu Smart Buildings in Smart Cities
Welchen Abschluss erhalte ich, wenn ich Smart Buildings in Smart Cities studiere?
Beim Studiengang Smart Buildings in Smart Cities an der Fachhochschule Salzburg handelt es sich um einen Studiengang mit dem Abschluss Master
Welches Sachgebiet beinhaltet der Studiengang?
Das Sachgebiet des Studiengangs ist Bauingenieurwesen.
Wie lange dauert das Studium?
Die Regelstudienzeit beträgt 4 Semester. Ein Semester sind 6 Monate. Somit dauert das Studium in der Regel 24 Monate.
In welcher Sprache finden die Lehrveranstaltungen statt?
Die Vorlesungen, Seminare oder Kurse finden in Deutsch statt.
In welcher Form wird das Studium Smart Buildings in Smart Cities angeboten?
Das Studium wird als berufsbegleitendes Studium in Kuchl angeboten.
Wo finden die Lehrveranstaltungen statt?
Die Lehrveranstaltungen werden in Kuchl angeboten.
Kann ich mich zum Sommer- oder zum Wintersemester bewerben?
Du kannst dich zu folgendem Semester bewerben: Wintersemester.
Gibt es spezielle Zugangsvoraussetzungen, um Smart Buildings in Smart Cities zu studieren?
Für das Studium des Fachs Smart Buildings in Smart Cities gelten folgende Zugangsvoraussetzungen:

Zugangsvoraussetzungen | Smart Buildings in Smart Cities (Master) | FH Salzburg (fh-salzburg.ac.at)

Welche Themenschwerpunkte gibt es?
Themenschwerpunkte im Studienfach Smart Buildings in Smart Cities sind:
Schwerpunkte:
Bauen im Bestand, Quartiersentwicklung, Urbane Systeme, Green Building
Wann kann ich mich bewerben?
Hier findest du die Fristen und Termine für deine Bewerbung:

Leider liegen uns zu diesem Studiengang keine spezifischen Fristen und Termine vor. Im Hochschulprofil kannst du Informationen bekommen.
Zulassung & Bewerbung

Zulassungssemester:
Wintersemester
Zulassungsmodus:
Aufnahmeverfahren
Zugangsvoraussetzungen:

Zugangsvoraussetzungen | Smart Buildings in Smart Cities (Master) | FH Salzburg (fh-salzburg.ac.at)

Themenschwerpunkte

Schwerpunkte:
Bauen im Bestand, Quartiersentwicklung, Urbane Systeme, Green Building

Fristen & Termine

Leider liegen uns zu diesem Studiengang keine spezifischen Fristen und Termine vor. Im Hochschulprofil kannst du Informationen bekommen.

Sonstiges

Studienbeitrag:
363 € / Semester plus ÖH-Beitrag
Studienbeitrag (Bemerkung):
Bewerbung - Online-Bewerbung + Online-Aufnahmegespräch

CHE Logo
Diese Daten stammen vom CHE-Ranking, Deutschlands größtem Hochschulranking.

Studierende

Anzahl der Studierenden
55
Geschlechterverhältnis
69 % männlich
31 % weiblich
Studienanfänger:innen pro Jahr
16
Absolvent:innen pro Jahr
15

Studienergebnis

Credits insgesamt
120
Regelstudienzeit
4 Semester

Das Studium

Art des Studiengangs
konsekutiver Masterstudiengang, Präsenzstudium, ausschließlich berufsbegleitend
Fachausrichtung
Bauingenieurwesen
Geländeexkursionen
2 mindestens zweitägige Exkursionen.

Weitere Infos

Besonderheiten des Studiengangs

Präsenzunterricht mit praktischen Elementen wie z.B. Exkursionen, Laborübungen oder Projektwochen; Wahl einer von zwei Schwerpunkten des Studiums: Integrierte Energiesysteme/Gebäude- und Quartierserneuerung (ab dem 3.Semester); Ab dem 3.Semester kann ein Auslandssemester absolviert werden

Außercurriculare Angebote

Projektwoche m. Kooperation mit anderen Hochschulen; Internationale Exkursion

Internationale Ausrichtung

Auslandsaufenthalt
Auslandsaufenthalt obligatorisch; Praktikum/Praxisphase im Ausland optional; Abschlussarbeit im Ausland optional
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule
nein

Der Fachbereich

Studierende am Fachbereich
170
Anzahl Masterstudierende (ohne Lehramt)
60

Weitere Infos

Besonderheiten in der Lehre

Das Bachelorstudium Smart Building vereint die Grundzüge des Bau- und Ingenieurwesens mit dem innovativen Ansatz der energieeffizienten Gebäudetechnik. Im Fokus stehen dabei nachhaltiges Bauen, ganzheitliche Sichtweisen u. effiziente Energie- & Kostennutzung. Das Masterstudium Smart Buildings in Smart Cities vermittelt Ihnen umfassendes Basis- & praxisnahes Spezialwissen in den Bereichen Gebäude-, Stadt- und Quartiersentwicklung. Umweltverschmutzung, Bevölkerungswandel, Ressourcenknappheit – zur Lösung all dieser Problemstellungen können intelligente Städte u. Gebäude wesentliche Beiträge leisten.

Prüfungen im Bachelorstudium

Studienbegleitende Prüfungen pro Semester. Extratermine für Wiederholungsprüfungen.

Prüfungen im Masterstudium

Studienbegleitende Prüfungen pro Semester. Extratermine für Wiederholungsprüfungen.

Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung

Ein Auslandsstudium im Rahmen des Programms Erasmus+ bedeutet: fix vereinbarte Studierendenflüsse; garantierte Anerkennung der LVen, die vor Antritt des Auslandssemesters mit der STGL und dem Internationalen StudiengangskoordinatorInnen mit der Partnerinstitution vereinbart werden; monatl. Stipendium von ca. €300; keine Studiengebühren an der Gastuniversität. Die Erasmus+ Förderung ermöglicht ordentlich Studierenden der FHS ein gefördertes Vollzeit-Praktikum innerhalb Europas. Die Mindestdauer des Auslandspraktikums zur Erhaltung der Erasmus+ Förderung beträgt mind. 2 bis 12 Monate.

Besonderheiten in der Forschung & Entwicklung

Ressourcenknappheit und Klimaziele führen dazu, dass alternative Wege für eine nachhaltige Zukunft eingeschlagen werden müssen. Im Bereich Bauwesen und Energieinfrastruktur ergibt sich hierbei ein hoher Forschungs- und Innovationsbedarf, welcher vom Forschung- und Entwicklungsbereich "Smart Building und Smart City" aufgegriffen wird. Der Forschungs- und Entwicklungsbereich "Smart Building und Smart City" beschäftigt sich mit den drei ineinandergreifenden Forschungsschwerpunkten: Smart Building Components, Smart Building, Smart City

Kooperative Promotionen (in drei Jahren)

1

Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses

Die Studiengänge der Fachhochschule Salzburg schreiben nach Ablauf eines Studienjahres jeweils Leistungsstipendien und Förderstipendien zu Unterstützung wissenschaftlicher oder künstlerischer Arbeiten aus.

Unterstützung von Unternehmensgründungen

Das FHStartup Center ist erste Anlaufstelle für Alumni, Studierende und Forschende mit Gründungsinteresse.

Weitere Informationen zur Forschung
Rankingergebnisse für den Standort Kuchl, Österreich
CHE Logo
Diese Daten stammen vom CHE-Ranking, Deutschlands größtem Hochschulranking.

Praxisbezug

Wie praxisnah ist das Studium
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang
Gibt es einen guten Kontakt zur Berufspraxis? Wird diese in die Studieninhalte einbezogen?
Vergleiche diesen Studiengang mit anderen aus dem Fach Bauingenieurwesen
Du kannst diesen Studiengang mit max. 2 anderen Studiengängen dieses Fachs an anderen Hochschulen vergleichen.
Jetzt vergleichen