1. Was soll ich studieren
  2. Studiengang Suchmaschine
  3. Studiengänge
  4. Bauingenieurwesen

Bauhaus-Universität Weimar

Anzeige Ein Angebot der Bauhaus-Universität Weimar. Für den Inhalt ist die Hochschule verantwortlich.
Steckbrief
Abschluss:
Bachelor of Science
Sachgebiet(e):
Bauingenieurwesen, Umweltingenieurwesen, Werkstoffwissenschaften
Regelstudienzeit:
6 Semester
Studienform(en):
Vollzeitstudium
Standort(e):
Weimar
Fakultät:
Bauingenieurwesen
Akkreditierung:
ZEvA
Weitere basisinformationen
Zulassung & Bewerbung
Zulassungssemester:
nur Wintersemester
Zulassungsmodus:
Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
Zugangsvoraussetzungen:
Allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife, Meisterprüfung, staatlich geprüfter Techniker oder Betriebswirt
Themenschwerpunkte
Schwerpunkte:
Stahlbau, Baustoffkunde, Geotechnik, Bauinformatik, Verkehrswesen, Wasserwesen, Umwelt, Bauphysik, Stahlbetonbau, Baustoffe
Fristen & Termine
Wintersemester
Vorlesungszeit:
08.10.2019 - 07.02.2020
Grundständige Studiengänge
Ohne Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
Studienbeginn nur im WiSe
Hochschulwechsler:
bis 30.09. des Jahres
International Studierende aus der Europäischen Union:
wie Deutsche
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
Die Frist ist abgelaufen
Mit örtlicher Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
Eignungsprüfung 31.03. des Jahres
Eignungsfeststellungsverfahren 31.07. des Jahres
Zulassungsfreie Fächer 30.09. des Jahres
Hochschulwechsler:
bis 30.09. des Jahres
International Studierende aus der Europäischen Union:
wie Deutsche
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
Die Frist ist abgelaufen
Weiterführende Studiengänge
Ohne Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
Studienbeginn nur im WiSe
Hochschulwechsler:
bis 30.09. des Jahres
International Studierende aus der Europäischen Union:
wie Deutsche
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
Die Frist ist abgelaufen
Mit örtlicher Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
Eignungsprüfung 31.03. des Jahres
Eignungsfeststellungsverfahren 31.07. des Jahres
Zulassungsfreie Fächer 30.09. des Jahres
Hochschulwechsler:
bis 30.09. des Jahres
International Studierende aus der Europäischen Union:
wie Deutsche
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
Die Frist ist abgelaufen

Sommersemester
Vorlesungszeit:
01.04.2019 - 30.09.2019
Sonstiges
Studieren ohne Abitur:
Studieren ohne Abitur möglich:
Ja
Zulassungsbedingungen(en):

Meisterprüfung und/oder gleichwertige berufliche Aufstiegsfortbildung in Verbindung mit
  • Beratungsgespräch an der Hochschule

Berufsausbildung und/oder Berufserfahrung in Verbindung mit
  • Probestudium
  • Beratungsgespräch an der Hochschule
Ansprechpartner
Dipl.-Ing. Ralf Kaufmann
Tel: +49 (0) 36 43 - 58 44 73
Kontakt Hochschule
Geschwister-Scholl-Straße 8
99423 Weimar
T.: 03643 58-0
F.: 03643 58-1120
Weitere Informationen / Services:
www.uni-weimar.de
Logo HOCHSCHULKOMPASS
Diese Informationen werden durch Zugriff auf den HOCHSCHULKOMPASS der HRK erzeugt.
Der Studiengang im Fokus

Die Regelstudienzeit des universitären Bachelorstudiums beträgt sechs Semester. In den ersten vier Semestern werden Ihnen fachspezifische Grundlagenkenntnisse insbesondere in den Fächern Mathematik, Informatik, Bauchemie, Bauphysik, Geodäsie, Baukonstruktion, Mechanik/Statik, Baustoffkunde, Infrastruktur, Baubetrieb und Betriebswirtschaftslehre vermittelt.

Im fünften und sechsten Semester wählen Sie eine Vertiefungsrichtung und spezialisieren Ihre Kenntnisse. Zur Auswahl stehen drei Vertiefungen: „Konstruktiver Ingenieurbau“, „Umweltingenieurwissenschaften“ sowie „Baustoffe und Sanierung“. Entscheiden Sie selbst, ob Sie sich mit der Planung, Leitung und Überwachung von Baukonstruktionen; mit der technischen Infrastruktur in den Bereichen Energie, Verkehr, Wasser und Abfälle oder mit der Herstellung und Anwendung von Werkstoffen des Bauens, intensiver auseinandersetzen möchten.

Vermittelt werden Ihnen die Inhalte in Vorlesungen, Übungen und anwendungsbezogenen Projektarbeiten. Ziel der Projekte ist neben dem Erwerb von fachspezifischen Schlüsselqualifikationen - wie z. B. Technisches Zeichnen, Bibliotheksrecherche, wissenschaftliches Arbeiten und Rhetorik - die praxisnahe, ganzheitliche und fächerübergreifende Auseinandersetzung mit Bauwerken und baulichen Anlagen in ihrem Lebenszyklus.

In Exkursionen, Gastvorträgen sowie einem zwölfwöchigen Pflichtpraktikum erhalten Sie Einblick in die Berufspraxis. Das Studium schließt mit einer Bachelorarbeit im sechsten Semester ab.

Ausbildungsziel

Sie möchten unsere gebaute Umwelt aktiv mitgestalten und sich globalen Herausforderungen wie

dem demographischen Wandel, der Energiewende oder der fortschreitenden Digitalisierung im Kontext des Bauingenieurwesens stellen? Sie sind naturwissenschaftlich und technisch interessiert und haben keine Scheu vor dem Umgang mit Zahlen und technischen Geräten? Dann kommen Sie nach Weimar!

Seit über sechs Jahrzehnten wird an der Fakultät Bauingenieurwesen der Bauhaus-Universität Weimar an der Zukunft und für die Zukunft gebaut. Im Verlauf Ihres Studiums bedienen Sie sich traditioneller und moderner ingenieurwissenschaftlicher sowie in zunehmendem Maße auch interdisziplinärer Methoden aus benachbarten Wissenschaftsgebieten wie Natur-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften sowie Recht. Sie lernen Rahmenbedingungen und Sachverhalte zu analysieren und zu bewerten, Bauwerke zu entwickeln, zu konstruieren, zu dimensionieren und auszurüsten, komplexe Pläne zu modellieren und zu simulieren. Wenige wissenschaftliche Ausbildungen sind so breit angelegt und bieten so viele Betätigungsfelder.

Studieren Sie, wo andere Urlaub machen und erleben Sie Weimars Vielfalt zwischen Klassik und Moderne. Kurze Wege, eine außergewöhnlich hohe Betreuungsdichte, namhafte Kooperationspartner aus der Berufspraxis sowie unsere gut ausgestatten Labore, Computer-Pools und Seminarräume bieten Ihnen ideale Voraussetzungen für den erfolgreichen Abschluss Ihres Studiums und Einstig in den Beruf.

Mögliche Berufsfelder

Das moderne Bauwesen ist geprägt durch eine große Bandbreite von Aufgaben und Themenfeldern. Nach ihrem Studienabschluss übernehmen unsere Absolventinnen und Absolventen Verantwortung in der Planung, Konstruktion und Unterhaltung von Bauwerken und baulichen Anlagen. Sie können z.B. tätig sein in:

  • Bauunternehmen sowie Ingenieur- und Planungsbüros des Hoch-, Tief-, und Brückenbau

  • Unternehmen der Bausanierung und Bauwerkserhaltung

  • Energie- und Wasserwirtschaftsunternehmen

  • Gutachterbüros

  • Einrichtungen der Entwicklungshilfe

  • Forschungseinrichtungen

Das könnte dich auch interessieren
Anzeige
Huch, du bist nicht angemeldet …

Um diese Funktion zu nutzen, musst du dich vorab anmelden.