1. Was soll ich studieren
  2. Studiengang Suchmaschine
  3. Studiengänge
  4. Wirtschaftsinformatik
Zurück
Studienprofil

Bachelor

Wirtschaftsinformatik

Freie Universität Bozen

Anzeige Ein Angebot der Freie Universität Bozen. Für den Inhalt ist die Hochschule verantwortlich.
Steckbrief
Abschluss:
Bachelor
Sachgebiet(e):
Informatik, Wirtschaftsinformatik
Regelstudienzeit:
3 Jahre
Hauptunterrichtssprache:
Englisch
Studienform(en):
Internationaler Studiengang, Vollzeitstudium
Fakultät:
Fakultät für Informatik
Akkreditierung:
staatlich
Weitere basisinformationen
Zulassung & Bewerbung
Zulassungssemester:
Wintersemester
Zulassungsmodus:
Notendurchschnitt des dritt- und vorletzten Schuljahres; B2 Sprachnachweis in Englisch und B2 Nachweis in Deutsch oder Italienisch.
Themenschwerpunkte
Leider liegen uns keine weiteren Informationen vor.
Fristen & Termine
Vorlesungszeit:

Oktober - Juni

Bewerbungsfrist:

Early-Bird-Bewerbung: April 2020 – Zweite Frist: Juli 2020

Einschreibfrist (Beginner):

Juli 2020

Einschreibfrist (Rückmelder):

Oktober 2020

Sonstiges
Studienbeitrag:
1347,50 Euro pro Jahr
Studienbeitrag (Bemerkung):
dreisprachiger Bachelorstudiengang (Hauptunterrichtsprache: English, weitere Sprachen: Deutsch, Italienisch)
Ansprechpartner
Studienberatung
Tel: +39 0471 012100
E-Mail: apply@unibz.it
Kontakt Hochschule
Universitätsplatz 1
39100 Bozen
T.: 0039 0471 012100
F.: 0039 0471 012109
Weitere Informationen / Services:
www.unibz.it
Der Studiengang im Fokus

BESCHREIBUNG DES STUDIENGANGES

Ziel des Bachelors in Wirtschaftsinformatik ist es, Fachkräfte für Schnittstellenaufgaben zwischen der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) und den anderen betriebswirtschaftlichen Tätigkeitsfeldern auszubilden. Studierenden erwerben sowohl die notwendigen Skills für die Lösung informationstechnischer Problemstellungen als auch für erfolgreiches wirtschaftliches Handeln.

Der Studiengang gliedert sich in die Studienzweige Digital Finance and Financial Markets sowie Digital Marketing and Advertising, welche interdisziplinäre Felder mit wachsender Bedeutung darstellen und die Zukunftsfähigkeit dieses Abschlusses gewährleisten.

Aufbau

Die erste Hälfte des Studiums umfasst neben den formalen Grundlagen in Mathematik und Statistik einerseits grundlegende Lehrveranstaltungen in Informatik, wie Datenbanken, Programmierung, Algorithmen und Datenstrukturen, Systemsicherheit und Modellierung sowie einführende Lehrveranstaltungen in die Betriebs- und Volkswirtschaftslehre.

In der zweiten Studienhälfte werden insbesondere die für die Schnittstellenfunktionen zwischen Informatik und Wirtschaft notwendigen Lehrveranstaltungen wie Unternehmensmodellierung, ERP-Systeme, Engineering und Management von Softwaresystemen oder Data Mining und Entscheidungsunterstützungssysteme angeboten.

Der Studiengang im Video
Mögliche Berufsfelder

Absolventinnen und Absolventen arbeiten nicht nur in klassischen Softwareunternehmen, sondern auch in Betrieben vieler anderer Sektoren, wo IT mittlerweile eine zentrale Rolle spielt, in der öffentlichen Verwaltung, in IT Beratungsunternehmen, in Banken bzw. bei Finanzdienstleistern bis hin zu den unzähligen neuen Dienstleistern im Internet. Das Spektrum der Beschäftigungsmöglichkeiten ist sehr breit gefächert und reicht vom Management und der Entwicklung betrieblicher Softwarelösungen über die Administration von komplexen IT-Infrastrukturen bis hin zum IT-Business Manager und Consultant.

Das könnte dich auch interessieren
Anzeige
Huch, du bist nicht angemeldet …

Um diese Funktion zu nutzen, musst du dich vorab anmelden.