Dein Profil

Hier findest du dein Interessenprofil und deine gemerkten Studiengänge.

Abmelden
Studium

Ein interessanter Studiengang nach dem anderen.
Wir helfen dir, dein passendes Studium zu finden.

Was soll ich studieren?
Orte

Es gibt viele Studienorte – In- oder Ausland? Groß- oder Kleinstadt? Hier findest du alle Orte in denen du studieren kannst.

Alle Studienorte
Schweiz Österreich
Interessentest Ranking Ratgeber Merkliste
Studium

Ein interessanter Studiengang nach dem anderen.
Wir helfen dir, dein passendes Studium zu finden.

Was soll ich studieren?
Orte

Es gibt viele Studienorte – In- oder Ausland? Groß- oder Kleinstadt?
Hier findest du alle Orte in denen du studieren kannst.

Alle Studienorte
Schweiz Österreich
Studiengangsprofil
Im Ranking

Biologie

Bachelor
Düsseldorf
Dein SIT-Match
Short-Facts
  • Abschluss: Bachelor
  • Sachgebiet(e): Biologie
  • Regelstudienzeit: 6 Semester
  • Hauptunterrichtssprache: Deutsch
  • Studienform(en): Vollzeitstudium
  • Standort(e): Düsseldorf
  • Trägerschaft: öffentlich-rechtlich
HRK Logo
Diese Informationen werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.
Biologie im CHE-Hochschulranking
Finde heraus, wie dieser Studiengang im CHE-Hochschulranking abschneidet.
Allgemeine Studiensituation
Wie zufrieden sind die Studierenden mit der Gesamtsituation?
Die Daten beziehen sich auf den Standort Düsseldorf.
Zum Ranking
Kontakt
Hochschulstandort
Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Universitätsstraße 1
40225 Düsseldorf
Tel: 0211 81-11
Fax: 0211 342229
Weitere Informationen / Services:
FAQ zu Biologie
HRK Logo
Diese Informationen werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.
Welchen Abschluss erhalte ich, wenn ich Biologie studiere?
Beim Studiengang Biologie an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf handelt es sich um einen Studiengang mit dem Abschluss Bachelor
Welches Sachgebiet beinhaltet der Studiengang?
Das Sachgebiet des Studiengangs ist Biologie.
Wie lange dauert das Studium?
Die Regelstudienzeit beträgt 6 Semester. Ein Semester sind 6 Monate. Somit dauert das Studium in der Regel 36 Monate.
In welcher Sprache finden die Lehrveranstaltungen statt?
Die Vorlesungen, Seminare oder Kurse finden in Deutsch statt.
In welcher Form wird das Studium Biologie angeboten?
Das Studium wird als Vollzeitstudium in Düsseldorf angeboten.
Wo finden die Lehrveranstaltungen statt?
Die Lehrveranstaltungen werden in Düsseldorf angeboten.
Kann ich mich zum Sommer- oder zum Wintersemester bewerben?
Du kannst dich zu folgendem Semester bewerben: nur Wintersemester.
Welche Zulassungsbedingung muss ich erfüllen?
Der Studiengang Biologie hat eine örtliche Zulassungsbeschränkung, zwingend mit NC.
Gibt es spezielle Zugangsvoraussetzungen, um Biologie zu studieren?
Für das Studium des Fachs Biologie gelten folgende Zugangsvoraussetzungen:
Zugangsvoraussetzungen für den Bachelorstudiengang: allgemeine Hochschulreife (Abitur). Unter eng begrenzten Bedingungen ist ein Studium auch ohne Abitur möglich. Es bestehen Zulassungsbeschränkungen für das erste Fachsemester (etwa 300 Studienplätze). Die Belegung bestimmter Abiturfächer ist nicht erforderlich, dennoch wird – außer einem besonderen Interesse an biologischen Fragestellungen – ein Interesse an Chemie, Physik und Mathematik erwartet. Die Beherrschung der deutschen Sprache ist Voraussetzung; englische Sprachkenntnisse sind wichtig.

Der Anteil an Praktika ist hoch; genaues Zeichnen, geschicktes experimentelles Arbeiten – oft im Team – und korrektes Protokollieren sind wesentliche Inhalte des Studiums. Vor Aufnahme des Studiums muss kein Praktikum absolviert werden.
Wann kann ich mich bewerben?
Hier findest du die Fristen und Termine für deine Bewerbung:

Nächste Vorlesungszeit:
07.10.2024 - 31.01.2025
Weitere Informationen zu aktuellen oder künftigen Vorlesungszeiten sowie Anmelde- und Bewerbungsfristen findest du im Hochschulprofil.
Zulassung & Bewerbung

Zulassungssemester:
nur Wintersemester
Zulassungsmodus:
Örtliche Zulassungsbeschränkung, zwingend mit NC
Zugangsvoraussetzungen:
Zugangsvoraussetzungen für den Bachelorstudiengang: allgemeine Hochschulreife (Abitur). Unter eng begrenzten Bedingungen ist ein Studium auch ohne Abitur möglich. Es bestehen Zulassungsbeschränkungen für das erste Fachsemester (etwa 300 Studienplätze). Die Belegung bestimmter Abiturfächer ist nicht erforderlich, dennoch wird – außer einem besonderen Interesse an biologischen Fragestellungen – ein Interesse an Chemie, Physik und Mathematik erwartet. Die Beherrschung der deutschen Sprache ist Voraussetzung; englische Sprachkenntnisse sind wichtig.

Der Anteil an Praktika ist hoch; genaues Zeichnen, geschicktes experimentelles Arbeiten – oft im Team – und korrektes Protokollieren sind wesentliche Inhalte des Studiums. Vor Aufnahme des Studiums muss kein Praktikum absolviert werden.
HRK Logo
Diese Informationen werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.

Themenschwerpunkte

Leider liegen uns keine weiteren Informationen vor.

Fristen & Termine

Nächste Vorlesungszeit:
07.10.2024 - 31.01.2025
Weitere Informationen zu aktuellen oder künftigen Vorlesungszeiten sowie Anmelde- und Bewerbungsfristen findest du im Hochschulprofil.
HRK Logo
Diese Informationen werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.

Sonstiges

Anmerkung:
Im Laufe des Studiums besteht die Möglichkeit, zwischen zwei Studienvarianten zu wählen: Biologie (3-jährig) und Biologie International (4-jährig).
HRK Logo
Diese Informationen werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.

Welches Ranking-Ergebnis interessiert dich?
CHE Logo
Diese Daten stammen vom CHE-Ranking, Deutschlands größtem Hochschulranking.
CHE Logo
Diese Daten stammen vom CHE-Ranking, Deutschlands größtem Hochschulranking.

Studierende

Anzahl der Studierenden
1536
Geschlechterverhältnis
39 % männlich
60 % weiblich
Studienanfänger:innen pro Jahr
384
Absolvent:innen pro Jahr
180

Studienergebnis

Credits insgesamt
180
Regelstudienzeit
6 Semester

Das Studium

Art des Studiengangs
Ein-Fach-Bachelorstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit
Lehrprofil
86 Pflichtcredits in Biologie/Biowissenschaften, 49 Wahlpflichtcredits in Biowissenschaften (inkl. Biochemie, Bioinformatik), 15 Pflichtcredits in Mathematik/Physik/Statistik/ Informatik, 16 Pflichtcredits in Chemie, 13 Pflicht-/Wahlpflicht-credits für Zusatzqualifikationen
Geländeexkursionen
Freiland-, Geländepraktika oder Exkursionen im Umfang von 9 Wahlpflichtcredits
Credits für Laborpraktika
Laborpraktika im Umfang von 33 Pflichtcredits und 45 Wahlpflichtcredits
Praktikumsplätze für Erstsemester
400 Plätze insgesamt, 10 Kurseinheiten mit maximal 40 Studierenden.

Weitere Infos

Besonderheiten des Studiengangs

Das Bachelorstudium der Biologie an der HHU ist breit aufgestellt mit vielfältigen Wahlmöglichkeiten im Bereich der Synthetischen Biologie, Biotechnologie, Zellbiologie, Molekularbiologie, Mikrobiologie, Genetik, Pflanzenwissenschaften, Entwicklungsbiologie, Evolution oder Strukturbiologie. Der Studiengang kann regulär in drei Jahren studiert werden mit dem Abschluss B.Sc. Biologie. Alternativ zum dreijährigen Studium kann man in die vierjährigen Variante: B.Sc. International wechseln mit einem integrierten Auslandsaufenthalt. Externe Bachelorarbeiten (z.B. Industrie, FZJ, UKD)sind möglich.

Außercurriculare Angebote

Science-Slam an der Math-Nat der Universität Düsseldorf, iGEM-Team interdisziplinären "international Genetically Engineered Machine" (iGEM)-Wettbewerb: selbstständig an einem synthetisch-biologischen Projekt arbeiten, CEPLAS-Forschungspraktika für Bachelorstudierende (außercurricular)

Internationale Ausrichtung

Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen
33 %

Der Fachbereich

Studierende am Fachbereich
2420

Lehre in Kernbereichen

Allgemeine Biologie/Evolution, Genetik
19,2 %
Biochemie/Biophysik/Physiologie; Zell- & Entwicklungsbiologie
37,2 %
Zoologie
10,3 %
Botanik/Pflanzenwissenschaft
17,9 %
Mikrobiologie
9,0 %
Ökologie
6,4 %

Weitere Infos

Besonderheiten in der Lehre im Bachelorstudium

Gemeinsame Ausbildung von Biologen und Biochemikern in einigen Modulen des Biologiestudiums; enge Verbindung zu den Informatikern und Bioinformatikern der Universität; Angebote der Medizin und von An-Instituten (DDZ- Deutsches Diabetes-Zentrum, Umweltmedizinische Forschung) für Studierende der Biologie. Großes Angebot an Wahlpflichtmodulen, welches teils interdisziplinär (Bioinformatik, Mathematische Modellierung, Biophysik) ist. Gemeinsamer internationaler und interdisziplinärer Studiengang Quantitiative Biology mit der UzK.

Besonderheiten in der Lehre im Masterstudium

Große Wahlfreiheit im Studium mit der Möglichkeit der Schwerpunktsetzung in: Zellbiologie & Biomedizin, Evolution & Biodiversität, Plant Sciences - Ernährungssicherheit im Klimawandel, KI & Data Sciences, Pathogene & Infektionsbiologie oder Synthetische Biologie & Biotechnologie; enge Verbindung zu den Informatikern und Bioinformatikern der HHU; Angebote der Medizin und von An-Instituten (DDZ- Deutsches Diabetes-Zentrum, Umweltmedizinische Forschung, FZJ); studierbar in Deutsch und/oder Englisch.

Orientierungsangebote für Studieninteressierte

Studieren vor dem Abitur (Schülerstudium), Hochschulinformationstag, Fakultätswoche, Woche der Studienorientierung, in Kooperation mit Schulen in der Umgebung spezifische Informationsveranstaltungen an der Hochschule bzw. an der Schule, Girls-Day für MINT-Fächer. CEPLAS Schulprojekt Research and Education "Wissenstransfer von der Forschung in die Schule",

Orientierungsangebote für Studienanfänger:innen

Informations-Messe, Orientierungstutorien, semesterbegleitende digitale Informationsveranstaltungen, digitale Lernräume, Willkommensprogramm des International Office

Angebote zur Förderung der sozialen Integration und Vernetzung von Studierenden

Orientierungstutorien (Master), Erstemesterbegrüßungswoche (ESAG der FS- Biologie), Buddy-Programme für internationale Studierende, Diversity Initiative der HHU, Willkommensprogramm des International Office

Orientierungsangebote von Unternehmen

Der Career-Service der HHU bietet in regelmäßigen Abständen Exkursionen zu Unternehmen aus der Region an. Alternativ werden Vertreter*innen der Unternehmen für Vorträge eingeladen. Zudem bietet die HHU regelmäßig einen Aktionstag der Life-Science-Research Industrie an und eine Karrieremesse, Angebote von Unternehmen (Messen / Unternehmertage, Campusmesse Recruitingtag, CEDUS -Center for Entrepreneurship Düsseldorf: Gründungsberatung an der HHU

Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt

Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Geregelte Möglichkeiten des Quereinstiegs von außerhalb der Hochschule (z.B. verkürzte Studiendauer für bestimmt Ausbildungsberufe),, Beratungsgespräche, Frühwarnsysteme mit Beratung, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator / Ansprechperson für den Studiengang, Einführungsveranstaltungen und Beratungsangebote der Fachschaft.

Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung

Bachelor Biologie International mit integriertem Auslandsaufenthalt in den USA oder Australien (4-jährig); Austausch über Erasmus (z.B.: Norwegen, Schweden); Förderungen für Praktika im Ausland; Bachelorarbeit oder Berufspraktikum im Ausland sind möglich; Unterstützung durch das International Office. Interdisziplinärer internationaler Studiengang Quantitatve Biology. Die Masterstudiengänge sind in Englisch studierbar.

Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt

University of Western Australia, Perth Australien; Michigan State University, East Lansing, USA: Purdue University, West Lafayette, USA; Norges Teknisk-Naturvitenskapelige Universitet, Trondheim, Norwegen; UiT Norges arktiske universitet, Tromso, Norwegen; Universitet i Oslo, Oslo, Norwegen; Umea Universitet, Schweden; Gdański Uniwersytet Medyczny, Gdansk, Polen; Università degli Studi di Milano, Milano, Italien; Universitat Autónoma de Barcelona, Barcelona, Spanien; Nantes Université, Nantes, Frankreich

Besonderheiten in der Ausstattung

Das Center for Advanced Imaging (CAI); Center for Plant Genome Engineering (CPGE); Center for Structural Studies (CSS); Das Biologisch-Medizinische Forschungszentrum (BMFZ)Forschungs-und Technologieplattform für Next Generation Sequencing-basierte Hochdurchsatzanalysen, einschließlich genom- und transkriptomweiter Sequenzierungen, sowie High-end Massenspektrometer für umfassende Proteomanalyse. Kooperation mit Forschungszentrum Jülich ermöglicht die Nutzung der dortigen Infrastruktur (z.B. NMR, cryo EM); durch den Neubau 2021 moderne Ausstattung der Praktikumsräume für die Lehre.

Besonderheiten in der Forschung / Forschungsschwerpunkte

SFB 1208 Identität und Dynamik von Membransystemen - von Molekülen bis zu zellulären Funktionen; SFB 1535 Microbial networking – from organelles to cross-kingdom communities (MibiNet); TRR 341 Plant Ecological Genetics; "Bioeconomy Science Center" gemeinsam mit FZ Jülich (FZJ), RWTH Aachen und Universität Bonn beteiligt. Cluster of Excellence on Plant Sciences (CEPLAS) mit der UzK, MPIPZ Köln und des FZJ; Kooperationen mit Deutschem Diabetes Zentrum, Leibniz-Zentrum für Diabetes Forschung Düsseldorf (DDZ) und dem Institut für Umweltmedizinische Forschung (IUF).

Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses

Immatrikulation als Doktorand*in/Promotionsstudent*in ist obligatorisch; Möglichkeit in wissenschaftlichen Förderprogrammen zu promovieren (z.B. DFG_Forschergruppe, Graduiertenkolleg, SFB, etc.) ist vorhanden ; Gezielte finanzielle Unterstützung der Promotion (z.B. Reisekostenzuschüsse o.ä.) ist vorhanden; Geregelte Betreuung in Form von Betreuungsvereinbarung, Betreuungsleitfaden o.ä. ist obligatorisch; Mehrfachbetreuung durch unterschiedliche Dozent*innen ist obligatorisch;Es gibt Vertrauensdozent*innen; Besuch einschlägiger Konferenzen wird aktiv gefördert; Karrierebedingungen: adäquate Entlohnung und Ausstattung ist gegeben; Chancengleichheit, Vereinbarkeit von Beruf und Familie sind gegeben; Ein- und Ausstieg (sektorübergreifend) in die Promotion wird unterstützt; Erwerb von fachlichen und überfachlichen Kompetenzen (auch sektorübergreifend) ist obligatorisch; Lehrtätigkeit für Promovierende auch ohne Lehrverpflichtung möglich; Internationalität wird besonders gefördert

Unterstützung von Unternehmensgründungen

Das Center for Entrepreneurship Düsseldorf (CEDUS) unterstützt Studierende, Absolventen und Forschende bei der Entwicklung von Geschäftsideen und bietet neben unserer kostenlosen Gründungsberatung auch zahlreiche Workshops und Veranstaltungen zu unternehmerischen Fähigkeiten und nachhaltigem Unternehmertum. Das Beraterteam hilft bei der Akquise und Antragsstellung von Fördermitteln und vernetzt mit Know-how-Träger*innen aus unterschiedlichen Wirtschaftsbranchen.

Sonstige Besonderheiten

enge Verzahnung mit dem Forschungszentrum Jülich, mit den medizinischen Instituten UKD; Exzellenzförderung CEPLAS (Pflanzenwissenschaften); moderne Forschungsschwerpunkte, z.B. Synthetische Biologie. Sowohl im Bachelor- als auch im Masterstudium sehr großer Wahlbereich an Kursen mit verschiedensten Schwerpunkten u.a. Plant Sciences - Ernährungssicherheit im Klimawandel. Das Heine-Center for Sustainable Development (HCSD) verankert das Nachhaltigkeitsmanagement der HHU institutionell und widmet sich den Bereichen nachhaltiger Entwicklung in den drei Sectionnen: Diversity, Environment und Health

Informationen zu Zulassungsbeschränkungen

https://www.hhu.de/studium/bewerbung-und-einschreibung/bewerbungsportal/dosv-dialogorientiertes-serviceverfahren-fuer-orts-nc-faecher/ergebnisse-des-aktuellen-orts-nc-verfahrens

Website der Fachschaft
Online-Bewerbung

Studienergebnis

Credits insgesamt
240
Regelstudienzeit
8 Semester

Das Studium

Art des Studiengangs
Ein-Fach-Bachelorstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit
Lehrprofil
89 Pflichtcredits in Biologie/Biowissenschaften, 108 Wahlpflichtcredits in Biowissenschaften (inkl. Biochemie, Bioinformatik), 15 Pflichtcredits in Mathematik/Physik/Statistik/ Informatik, 16 Pflichtcredits in Chemie, 14 Pflicht-/Wahlpflicht-credits für Zusatzqualifikationen
Geländeexkursionen
Freiland-, Geländepraktika oder Exkursionen im Umfang von 25 Wahlpflichtcredits
Credits für Laborpraktika
Laborpraktika im Umfang von 39 Pflichtcredits und 77 Wahlpflichtcredits

Weitere Infos

Besonderheiten des Studiengangs

Nach dem gemeinsamen Grundstudium der Biologie (Semester 1-4) wechseln die ausgewählten Bewerber*innen für ein Jahr in die USA oder nach Australien, belegen dort Kurse und Laborpraktika. Die Semester 7 und 8 studieren sie dann wieder in Düsseldorf und fertigen ihre Bachelorarbeit an. Mit dem vierjährigen Bachelor können sie in Düsseldorf einen einjährigen Masterstudiengang anschließen.Externe Bachelorarbeiten (z.B. Industrie, FZJ, UKD)sind möglich.

Außercurriculare Angebote

Science-Slam an der Math-Nat der Universität Düsseldorf, iGEM-Team interdisziplinären "international Genetically Engineered Machine" (iGEM)-Wettbewerb: selbstständig an einem synthetisch-biologischen Projekt arbeiten, CEPLAS-Forschungspraktika für Bachelorstudierende (außercurricular)

Internationale Ausrichtung

Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen
50 %

Der Fachbereich

Studierende am Fachbereich
2420

Lehre in Kernbereichen

Allgemeine Biologie/Evolution, Genetik
19,2 %
Biochemie/Biophysik/Physiologie; Zell- & Entwicklungsbiologie
37,2 %
Zoologie
10,3 %
Botanik/Pflanzenwissenschaft
17,9 %
Mikrobiologie
9,0 %
Ökologie
6,4 %

Weitere Infos

Besonderheiten in der Lehre im Bachelorstudium

Gemeinsame Ausbildung von Biologen und Biochemikern in einigen Modulen des Biologiestudiums; enge Verbindung zu den Informatikern und Bioinformatikern der Universität; Angebote der Medizin und von An-Instituten (DDZ- Deutsches Diabetes-Zentrum, Umweltmedizinische Forschung) für Studierende der Biologie. Großes Angebot an Wahlpflichtmodulen, welches teils interdisziplinär (Bioinformatik, Mathematische Modellierung, Biophysik) ist. Gemeinsamer internationaler und interdisziplinärer Studiengang Quantitiative Biology mit der UzK.

Besonderheiten in der Lehre im Masterstudium

Große Wahlfreiheit im Studium mit der Möglichkeit der Schwerpunktsetzung in: Zellbiologie & Biomedizin, Evolution & Biodiversität, Plant Sciences - Ernährungssicherheit im Klimawandel, KI & Data Sciences, Pathogene & Infektionsbiologie oder Synthetische Biologie & Biotechnologie; enge Verbindung zu den Informatikern und Bioinformatikern der HHU; Angebote der Medizin und von An-Instituten (DDZ- Deutsches Diabetes-Zentrum, Umweltmedizinische Forschung, FZJ); studierbar in Deutsch und/oder Englisch.

Orientierungsangebote für Studieninteressierte

Studieren vor dem Abitur (Schülerstudium), Hochschulinformationstag, Fakultätswoche, Woche der Studienorientierung, in Kooperation mit Schulen in der Umgebung spezifische Informationsveranstaltungen an der Hochschule bzw. an der Schule, Girls-Day für MINT-Fächer. CEPLAS Schulprojekt Research and Education "Wissenstransfer von der Forschung in die Schule",

Orientierungsangebote für Studienanfänger:innen

Informations-Messe, Orientierungstutorien, semesterbegleitende digitale Informationsveranstaltungen, digitale Lernräume, Willkommensprogramm des International Office

Angebote zur Förderung der sozialen Integration und Vernetzung von Studierenden

Orientierungstutorien (Master), Erstemesterbegrüßungswoche (ESAG der FS- Biologie), Buddy-Programme für internationale Studierende, Diversity Initiative der HHU, Willkommensprogramm des International Office

Orientierungsangebote von Unternehmen

Der Career-Service der HHU bietet in regelmäßigen Abständen Exkursionen zu Unternehmen aus der Region an. Alternativ werden Vertreter*innen der Unternehmen für Vorträge eingeladen. Zudem bietet die HHU regelmäßig einen Aktionstag der Life-Science-Research Industrie an und eine Karrieremesse, Angebote von Unternehmen (Messen / Unternehmertage, Campusmesse Recruitingtag, CEDUS -Center for Entrepreneurship Düsseldorf: Gründungsberatung an der HHU

Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt

Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Geregelte Möglichkeiten des Quereinstiegs von außerhalb der Hochschule (z.B. verkürzte Studiendauer für bestimmt Ausbildungsberufe),, Beratungsgespräche, Frühwarnsysteme mit Beratung, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator / Ansprechperson für den Studiengang, Einführungsveranstaltungen und Beratungsangebote der Fachschaft.

Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung

Bachelor Biologie International mit integriertem Auslandsaufenthalt in den USA oder Australien (4-jährig); Austausch über Erasmus (z.B.: Norwegen, Schweden); Förderungen für Praktika im Ausland; Bachelorarbeit oder Berufspraktikum im Ausland sind möglich; Unterstützung durch das International Office. Interdisziplinärer internationaler Studiengang Quantitatve Biology. Die Masterstudiengänge sind in Englisch studierbar.

Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt

University of Western Australia, Perth Australien; Michigan State University, East Lansing, USA: Purdue University, West Lafayette, USA; Norges Teknisk-Naturvitenskapelige Universitet, Trondheim, Norwegen; UiT Norges arktiske universitet, Tromso, Norwegen; Universitet i Oslo, Oslo, Norwegen; Umea Universitet, Schweden; Gdański Uniwersytet Medyczny, Gdansk, Polen; Università degli Studi di Milano, Milano, Italien; Universitat Autónoma de Barcelona, Barcelona, Spanien; Nantes Université, Nantes, Frankreich

Besonderheiten in der Ausstattung

Das Center for Advanced Imaging (CAI); Center for Plant Genome Engineering (CPGE); Center for Structural Studies (CSS); Das Biologisch-Medizinische Forschungszentrum (BMFZ)Forschungs-und Technologieplattform für Next Generation Sequencing-basierte Hochdurchsatzanalysen, einschließlich genom- und transkriptomweiter Sequenzierungen, sowie High-end Massenspektrometer für umfassende Proteomanalyse. Kooperation mit Forschungszentrum Jülich ermöglicht die Nutzung der dortigen Infrastruktur (z.B. NMR, cryo EM); durch den Neubau 2021 moderne Ausstattung der Praktikumsräume für die Lehre.

Besonderheiten in der Forschung / Forschungsschwerpunkte

SFB 1208 Identität und Dynamik von Membransystemen - von Molekülen bis zu zellulären Funktionen; SFB 1535 Microbial networking – from organelles to cross-kingdom communities (MibiNet); TRR 341 Plant Ecological Genetics; "Bioeconomy Science Center" gemeinsam mit FZ Jülich (FZJ), RWTH Aachen und Universität Bonn beteiligt. Cluster of Excellence on Plant Sciences (CEPLAS) mit der UzK, MPIPZ Köln und des FZJ; Kooperationen mit Deutschem Diabetes Zentrum, Leibniz-Zentrum für Diabetes Forschung Düsseldorf (DDZ) und dem Institut für Umweltmedizinische Forschung (IUF).

Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses

Immatrikulation als Doktorand*in/Promotionsstudent*in ist obligatorisch; Möglichkeit in wissenschaftlichen Förderprogrammen zu promovieren (z.B. DFG_Forschergruppe, Graduiertenkolleg, SFB, etc.) ist vorhanden ; Gezielte finanzielle Unterstützung der Promotion (z.B. Reisekostenzuschüsse o.ä.) ist vorhanden; Geregelte Betreuung in Form von Betreuungsvereinbarung, Betreuungsleitfaden o.ä. ist obligatorisch; Mehrfachbetreuung durch unterschiedliche Dozent*innen ist obligatorisch;Es gibt Vertrauensdozent*innen; Besuch einschlägiger Konferenzen wird aktiv gefördert; Karrierebedingungen: adäquate Entlohnung und Ausstattung ist gegeben; Chancengleichheit, Vereinbarkeit von Beruf und Familie sind gegeben; Ein- und Ausstieg (sektorübergreifend) in die Promotion wird unterstützt; Erwerb von fachlichen und überfachlichen Kompetenzen (auch sektorübergreifend) ist obligatorisch; Lehrtätigkeit für Promovierende auch ohne Lehrverpflichtung möglich; Internationalität wird besonders gefördert

Unterstützung von Unternehmensgründungen

Das Center for Entrepreneurship Düsseldorf (CEDUS) unterstützt Studierende, Absolventen und Forschende bei der Entwicklung von Geschäftsideen und bietet neben unserer kostenlosen Gründungsberatung auch zahlreiche Workshops und Veranstaltungen zu unternehmerischen Fähigkeiten und nachhaltigem Unternehmertum. Das Beraterteam hilft bei der Akquise und Antragsstellung von Fördermitteln und vernetzt mit Know-how-Träger*innen aus unterschiedlichen Wirtschaftsbranchen.

Sonstige Besonderheiten

enge Verzahnung mit dem Forschungszentrum Jülich, mit den medizinischen Instituten UKD; Exzellenzförderung CEPLAS (Pflanzenwissenschaften); moderne Forschungsschwerpunkte, z.B. Synthetische Biologie. Sowohl im Bachelor- als auch im Masterstudium sehr großer Wahlbereich an Kursen mit verschiedensten Schwerpunkten u.a. Plant Sciences - Ernährungssicherheit im Klimawandel. Das Heine-Center for Sustainable Development (HCSD) verankert das Nachhaltigkeitsmanagement der HHU institutionell und widmet sich den Bereichen nachhaltiger Entwicklung in den drei Sectionnen: Diversity, Environment und Health

Informationen zu Zulassungsbeschränkungen

https://www.hhu.de/studium/bewerbung-und-einschreibung/bewerbungsportal/dosv-dialogorientiertes-serviceverfahren-fuer-orts-nc-faecher/ergebnisse-des-aktuellen-orts-nc-verfahrens

Website der Fachschaft
Online-Bewerbung
Rankingergebnisse für den Standort Düsseldorf
Rankingergebnisse für den Standort Düsseldorf
Welches Ranking-Ergebnis interessiert dich?
CHE Logo
Diese Daten stammen vom CHE-Ranking, Deutschlands größtem Hochschulranking.
CHE Logo
Diese Daten stammen vom CHE-Ranking, Deutschlands größtem Hochschulranking.

Überblick Studierendenurteile

Allgemeine Studiensituation
Wie zufrieden sind die Studierenden mit der Gesamtsituation?
Studienorganisation
Wie gut funktioniert der Zugang zu Lehrveranstaltungen? Können Pflichtveranstaltungen ohne Überschneidungen besucht werden?
Die dargestellten Ergebnisse beziehen sich auf Bewertungen von 139 Studierenden der Studiengänge Biologie (B.Sc.) und Biologie International (B.Sc.).

Überblick Studierendenurteile

Allgemeine Studiensituation
Wie zufrieden sind die Studierenden mit der Gesamtsituation?
Studienorganisation
Wie gut funktioniert der Zugang zu Lehrveranstaltungen? Können Pflichtveranstaltungen ohne Überschneidungen besucht werden?
Die dargestellten Ergebnisse beziehen sich auf Bewertungen von 139 Studierenden der Studiengänge Biologie (B.Sc.) und Biologie International (B.Sc.).

Studieninhalt

Wie gut gestaltet sich der Studieninhalt?
Lehrangebot   S
Wie breit ist das Studium inhaltlich aufgestellt?
Digitale Lehrelemente   S
Welche Rolle spielen digitale Inhalte und wie werden sie vermittelt?
Fachwissenschaftliche Kompetenzen   S
Wie steht es um die Vermittlung dieser Kompetenzen während des Studiums?
Fachübergreifende Kompetenzen   S
Wie steht es um die Vermittlung dieser Kompetenzen während des Studiums?
Methodische Kompetenzen   S
Wie steht es um die Vermittlung dieser Kompetenzen während des Studiums?

Organisation

Wie gut ist das Studium in den verschiedenen Bereichen organisiert?
Studienorganisation   S
Wie gut funktioniert der Zugang zu Lehrveranstaltungen? Können Pflichtveranstaltungen ohne Überschneidungen besucht werden?
Prüfungsorganisation   S
Wie ist die zeitliche Verteilung der Prüfungen organisiert? Kann man Prüfungen wiederholen?
Laborpraktika   S
Wie gut werden Laborpraktika betreut? Wie sind die Versuche aufgebaut?
Exkursionen   S
Sind Exkursionen gut organisiert? Gibt es ausreichend Plätze zur Teilnahme?

Unterstützung

Wie gut ist die Unterstützung im Studium?
Unterstützung im Studium   S
Wie gut wird man im Studium bei fachlichen und organisatorischen Fragen unterstützt?
Betreuung durch Lehrende   S
Sind die Lehrenden bei Fragen und Problemen erreichbar? Gibt es eine gute Besprechung von Übungsaufgaben oder Hausarbeiten?
Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang   F
Wie sieht es mit Unterstützungmaßnahmen zu Beginn deines Studium aus?
Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät

Ausstattung

Wie gut ist Ausstattung der Hochschule?
IT-Ausstattung   S
Sind die PCs aktuell oder Anno Tobak? Welche Untersützung erhält man bei IT-Problemen? Und wie steht's ums WLAN?
Räume   S
Sind die Hörsäle und Seminarräume in einem guten Zustand, modern und technisch gut ausgestattet?
Bibliothek   S
Verfügt die Bibliothek über einen aktuellen Bestand und Zugänge zu elektronischen Medien?

Praxisbezug

Wie praxisnah ist das Studium
Angebote zur Berufsorientierung   S
Gibt es Angebote zur Förderung der Arbeitsmarkt- und Berufsorientierung?

Studienabschlüsse

Wie schnell und erfolgreich schließen Studierende das Studium ab?
Abschlüsse in angemessener Zeit
Wieviele Studierende schließen ihr Studium spätestens ein Jahr nach der Regelstudienzeit ab?

Internationalität

Wie international ist das Studium?
Unterstützung für Auslandsstudium   S
Wie attraktiv sind die Studienangebote an den vermittelten ausländischen Hochschulen? Wie gut wird man bei der Vorbereitung eines Auslandsstudiums unterstützt?

Wissenschaftsbezug

Wie viel Wissenschaft steckt in dem Studium?
Einführung in wissenschaftliches Arbeiten   S
Wie gut wird man in Methoden des wissenschaftlichen Arbeitens eingeführt und zur kritischen Reflexion von Sachverhalten angeregt?
Vergleiche diesen Studiengang mit anderen aus dem Fach Biologie / Biowissenschaften
Du kannst diesen Studiengang mit max. 2 anderen Studiengängen dieses Fachs an anderen Hochschulen vergleichen.
Jetzt vergleichen

Studieninhalt

Wie gut gestaltet sich der Studieninhalt?
Lehrangebot   S
Wie breit ist das Studium inhaltlich aufgestellt?
Digitale Lehrelemente   S
Welche Rolle spielen digitale Inhalte und wie werden sie vermittelt?
Fachwissenschaftliche Kompetenzen   S
Wie steht es um die Vermittlung dieser Kompetenzen während des Studiums?
Fachübergreifende Kompetenzen   S
Wie steht es um die Vermittlung dieser Kompetenzen während des Studiums?
Methodische Kompetenzen   S
Wie steht es um die Vermittlung dieser Kompetenzen während des Studiums?

Organisation

Wie gut ist das Studium in den verschiedenen Bereichen organisiert?
Studienorganisation   S
Wie gut funktioniert der Zugang zu Lehrveranstaltungen? Können Pflichtveranstaltungen ohne Überschneidungen besucht werden?
Prüfungsorganisation   S
Wie ist die zeitliche Verteilung der Prüfungen organisiert? Kann man Prüfungen wiederholen?
Laborpraktika   S
Wie gut werden Laborpraktika betreut? Wie sind die Versuche aufgebaut?
Exkursionen   S
Sind Exkursionen gut organisiert? Gibt es ausreichend Plätze zur Teilnahme?

Unterstützung

Wie gut ist die Unterstützung im Studium?
Unterstützung im Studium   S
Wie gut wird man im Studium bei fachlichen und organisatorischen Fragen unterstützt?
Betreuung durch Lehrende   S
Sind die Lehrenden bei Fragen und Problemen erreichbar? Gibt es eine gute Besprechung von Übungsaufgaben oder Hausarbeiten?
Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang   F
Wie sieht es mit Unterstützungmaßnahmen zu Beginn deines Studium aus?
Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät

Ausstattung

Wie gut ist Ausstattung der Hochschule?
IT-Ausstattung   S
Sind die PCs aktuell oder Anno Tobak? Welche Untersützung erhält man bei IT-Problemen? Und wie steht's ums WLAN?
Räume   S
Sind die Hörsäle und Seminarräume in einem guten Zustand, modern und technisch gut ausgestattet?
Bibliothek   S
Verfügt die Bibliothek über einen aktuellen Bestand und Zugänge zu elektronischen Medien?

Praxisbezug

Wie praxisnah ist das Studium
Angebote zur Berufsorientierung   S
Gibt es Angebote zur Förderung der Arbeitsmarkt- und Berufsorientierung?

Internationalität

Wie international ist das Studium?
Unterstützung für Auslandsstudium   S
Wie attraktiv sind die Studienangebote an den vermittelten ausländischen Hochschulen? Wie gut wird man bei der Vorbereitung eines Auslandsstudiums unterstützt?

Wissenschaftsbezug

Wie viel Wissenschaft steckt in dem Studium?
Einführung in wissenschaftliches Arbeiten   S
Wie gut wird man in Methoden des wissenschaftlichen Arbeitens eingeführt und zur kritischen Reflexion von Sachverhalten angeregt?
Vergleiche diesen Studiengang mit anderen aus dem Fach Biologie / Biowissenschaften
Du kannst diesen Studiengang mit max. 2 anderen Studiengängen dieses Fachs an anderen Hochschulen vergleichen.
Jetzt vergleichen