Dein Profil

Hier findest du dein Interessenprofil und deine gemerkten Studiengänge.

Abmelden
Studium

Ein interessanter Studiengang nach dem anderen.
Wir helfen dir, dein passendes Studium zu finden.

Was soll ich studieren?
Orte

Es gibt viele Studienorte – In- oder Ausland? Groß- oder Kleinstadt? Hier findest du alle Orte in denen du studieren kannst.

Alle Studienorte
Schweiz Österreich
Interessentest Ranking Ratgeber Merkliste
Studium

Ein interessanter Studiengang nach dem anderen.
Wir helfen dir, dein passendes Studium zu finden.

Was soll ich studieren?
Orte

Es gibt viele Studienorte – In- oder Ausland? Groß- oder Kleinstadt?
Hier findest du alle Orte in denen du studieren kannst.

Alle Studienorte
Schweiz Österreich
Studiengangsprofil
Im Ranking

Biotechnologie

Master of Science
Saarbrücken
Short-Facts
  • Abschluss: Master of Science
  • Sachgebiet(e): Biotechnologie
  • Regelstudienzeit: 4 Semester
  • Hauptunterrichtssprache: Deutsch
  • Studienform(en): Vollzeitstudium, Teilzeitstudium
  • Standort(e): Saarbrücken
HRK Logo
Diese Informationen werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.
Biotechnologie im CHE-Hochschulranking
Finde heraus, wie dieser Studiengang im CHE-Hochschulranking abschneidet.
Kontakt
Hochschulstandort
Universität des Saarlandes
Campus
66123 Saarbrücken
Tel: 0681 302-0
Fax: 0681 302-2609
Weitere Informationen / Services:
Welchen Abschluss erhalte ich, wenn ich Biotechnologie studiere?

Beim Studiengang Biotechnologie an der Universität des Saarlandes handelt es sich um einen Studiengang mit dem Abschluss Master of Science

Welches Sachgebiet beinhaltet der Studiengang?

Das Sachgebiet des Studiengangs ist Biotechnologie.

Wie lange dauert das Studium?

Die Regelstudienzeit beträgt 4 Semester. Ein Semester sind 6 Monate. Somit dauert das Studium in der Regel 24 Monate.

In welcher Sprache finden die Lehrveranstaltungen statt?

Die Vorlesungen, Seminare oder Kurse finden in Deutsch und Englisch statt.

In welcher Form wird das Studium Biotechnologie angeboten?

Das Studium wird als Vollzeitstudium und als Teilzeitstudium in Saarbrücken angeboten.

Wo finden die Lehrveranstaltungen statt?

Die Lehrveranstaltungen werden in Saarbrücken angeboten.

Kann ich mich zum Sommer- oder zum Wintersemester bewerben?

Du kannst dich zu folgendem Semester bewerben: Sommer- und Wintersemester.

Welche Zulassungsbedingung muss ich erfüllen?

Der Studiengang Biotechnologie hat eine örtliche Zulassungsbeschränkung, zwingend mit NC.

Gibt es spezielle Zugangsvoraussetzungen, um Biotechnologie zu studieren?

Für das Studium des Fachs Biotechnologie gelten folgende Zugangsvoraussetzungen:
Bachelor- oder äquivalenter Hochschulabschluss in Biologie, Chemie, Pharmazie oder Bioinformatik sowie Nachweis der besonderen Eignung.

Weitere Informationen zur Zulassungsvoraussetzung.

Welche Themenschwerpunkte gibt es?

Themenschwerpunkte im Studienfach Biotechnologie sind:

Schwerpunkte:
Bioanalytik, Bioinformatik, Biotechnologie, Bioverfahrenstechnik, Biowissenschaften
Weitere Sprachen:
Englisch

Wann kann ich mich bewerben?

Hier findest du die Fristen und Termine für deine Bewerbung:

Wintersemester
Vorlesungszeit:
14.10.2024 - 07.02.2025
Grundständige Studiengänge
Ohne Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
Bis 30.09.2024
http://www.uni-saarland.de/immatrikulation
Hochschulwechsler:
Bis 30.09.2024
http://www.uni-saarland.de/immatrikulation
International Studierende aus der Europäischen Union:
Bis 15.07.2024
und dem Europäischen Wirtschaftsraum siehe: www.uni-saarland.de/studieren/international.html
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
Bis 15.07.2024
https://www.uni-saarland.de/studieren/international.html
Mit örtlicher Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
Bis 15.07.2024
https://www.uni-saarland.de/studium/bewerbung/grundstaendig/oertlich/termine.html
Hochschulwechsler:
Bis 15.07.2024
https://www.uni-saarland.de/studium/bewerbung/grundstaendig/oertlich/termine.html
International Studierende aus der Europäischen Union:
Bis 15.07.2024
und dem Europäischen Wirtschaftsraum siehe : www.uni-saarland.de/studieren/international.html
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
Bis 15.07.2024
https://www.uni-saarland.de/studieren/international.html
Weiterführende Studiengänge
Ohne Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
Die Frist ist abgelaufen
Hochschulwechsler:
Die Frist ist abgelaufen
International Studierende aus der Europäischen Union:
Die Frist ist abgelaufen
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
Die Frist ist abgelaufen
Mit örtlicher Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
Die Frist ist abgelaufen
Hochschulwechsler:
Die Frist ist abgelaufen
International Studierende aus der Europäischen Union:
Die Frist ist abgelaufen
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
Die Frist ist abgelaufen

Sommersemester
Vorlesungszeit:
15.04.2024 - 26.07.2024
Grundständige Studiengänge
Ohne Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
Die Frist ist abgelaufen
Hochschulwechsler:
Die Frist ist abgelaufen
International Studierende aus der Europäischen Union:
Die Frist ist abgelaufen
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
Die Frist ist abgelaufen
Mit örtlicher Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
Die Frist ist abgelaufen
Hochschulwechsler:
Die Frist ist abgelaufen
International Studierende aus der Europäischen Union:
Die Frist ist abgelaufen
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
Die Frist ist abgelaufen
Weiterführende Studiengänge
Ohne Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
Die Frist ist abgelaufen
Hochschulwechsler:
Die Frist ist abgelaufen
International Studierende aus der Europäischen Union:
Die Frist ist abgelaufen
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
Die Frist ist abgelaufen
Mit örtlicher Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
Die Frist ist abgelaufen
Hochschulwechsler:
Die Frist ist abgelaufen
International Studierende aus der Europäischen Union:
Die Frist ist abgelaufen
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
Die Frist ist abgelaufen
HRK Logo
Diese Informationen werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.

Zulassung & Bewerbung

Zulassungssemester:
Sommer- und Wintersemester
Zulassungsmodus:
Örtliche Zulassungsbeschränkung, zwingend mit NC
Zugangsvoraussetzungen:
Bachelor- oder äquivalenter Hochschulabschluss in Biologie, Chemie, Pharmazie oder Bioinformatik sowie Nachweis der besonderen Eignung.

Weitere Informationen zur Zulassungsvoraussetzung.
HRK Logo
Diese Informationen werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.

Themenschwerpunkte

Schwerpunkte:
Bioanalytik, Bioinformatik, Biotechnologie, Bioverfahrenstechnik, Biowissenschaften
Weitere Sprachen:
Englisch

Fristen & Termine

Nächste Vorlesungszeit:
14.10.2024 - 07.02.2025
Bewerbungsfrist für Studieninteressierte aus dem EU-Ausland:
Bitte beachten Sie, dass für Masterstudiengänge abweichende Fristen gelten können siehe : www.uni-saarland.de/studium/bewerbung/master.html
Bewerbungsfrist für Studieninteressierte aus dem Nicht-EU-Ausland:
Bitte beachten Sie, dass für Masterstudiengänge abweichende Fristen gelten können siehe : www.uni-saarland.de/studium/bewerbung/master.html
Weitere Informationen zu aktuellen oder künftigen Vorlesungszeiten sowie Anmelde- und Bewerbungsfristen findest du im Hochschulprofil.
HRK Logo
Diese Informationen werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.

Sonstiges

Leider liegen uns keine weiteren Informationen vor.

CHE Logo
Diese Daten stammen vom CHE-Ranking, Deutschlands größtem Hochschulranking.

Studierende

Anzahl der Studierenden
56
Geschlechterverhältnis
41 % männlich
59 % weiblich
Studienanfänger:innen pro Jahr
22
Absolvent:innen pro Jahr
12

Studienergebnis

Credits insgesamt
120
Regelstudienzeit
4 Semester

Das Studium

Art des Studiengangs
konsekutiver Masterstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit, auch teilzeit möglich
Geländeexkursionen
Freiland-, Geländepraktika oder Exkursionen im Umfang von 1 Wahlpflichtcredits
Credits für Laborpraktika
Laborpraktika im Umfang von 22 Pflichtcredits und 15 Wahlpflichtcredits
Praktikumsplätze für Erstsemester
20 Plätze insgesamt, eine Kurseinheit.

Weitere Infos

Besonderheiten des Studiengangs

Die Systembiotechnologie, als zukunftsweisendes Konzept für die Herstellung, Entwicklung und Optimierung von Produzentenorganismen, Wirkstoffen und entsprechender Produktionsprozesse, steht im Mittelpunkt des praxisorientierten Studiums. Die damit verbundene interdisziplinäre Ausrichtung des Studiengangs an der Schnittstelle von Biotechnologie, Bioinformatik, molekularer Natur- und Wirkstoffforschung vermittelt ein breites experimentelles und theoretisches Methodenspektrum als ideale Basis für Ihre Karriere in Forschung und Industrie.

Außercurriculare Angebote

Integration von Lehrveranstaltungen zur Existenzgründung, Patentwesen, Bioentrepreneurship und Managementfächern. Exkursionen zu Biotechnologie-Standorten. Sonstiges: Begrüßungsveranstaltung zum Semesterstart, Studienfachberatung, Vermittlung von Auslandsaufenthaltung und Industriepraktika, engagierte Fachschaft, Biotechnologische Studierendeninitiative; übergreifend: Podcasts, virtuelle Campus-Führungen, Angebote des Zentrums für Schlüsselkompetenzen / des Zentrums für lebenslanges Lernen, des Hochschulsportzentrums, des Career Centers.

Internationale Ausrichtung

Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen
20 %
Anteil fremdsprachiger Arbeitsgruppen
80 %

Der Fachbereich

Studierende am Fachbereich
380
Anzahl Masterstudierende (ohne Lehramt)
110

Lehre in Kernbereichen

Allgemeine Biologie/Evolution, Genetik
17,1 %
Biochemie/Biophysik/Physiologie; Zell- & Entwicklungsbiologie
67,1 %
Zoologie
3,3 %
Botanik/Pflanzenwissenschaft
3,3 %
Mikrobiologie
9,2 %
Ökologie
0,0 %

Weitere Infos

Besonderheiten in der Lehre im Bachelorstudium

Attraktive und innovative Studiengänge an der Schnittstelle von molekularer Biologie und Medizin. Das breite Fächerspektrum aus sehr vielen Bereichen von Biologie und Medizin ist in Deutschland einzigartig. Der Master beinhaltet eine Fast-Track-PhD-Option, die einen direkten Einstieg in die Promotion nach dem ersten Masterjahr ermöglicht. Wir zeichnen uns durch eine optimale Studienorganisation und einen sehr persönlichen Umgang mit unseren Studierenden aus. Die vergleichsweise niedrige Studierendenzahl ermöglicht eine familiäre Atmosphäre zwischen Studierenden untereinander und zu Lehrenden.

Besonderheiten in der Lehre im Masterstudium

Interdisziplinäres und flexibel gestaltbares Masterstudium, attraktive Vertiefungsbereiche: Industrielle Biotechnologie - Bioökonomie, Unternehmensgründung - Patentwesen, Advanced Methods in Biotechnology, Molekulare und zelluläre Biotechnologie, Pharmazeutische Biotechnologie und Wirkstoffe, Biomaterialien und Biopolymere. Anerkennung von Schlüsselqualifikationen, Sprachkenntnissen, außeruniversitärem Engagement.

Angebote zur Förderung der sozialen Integration und Vernetzung von Studierenden

Mentoringprogramm; Kennenlern-Angebote (u.a. Welcome Week, Buddy-Programm, Stammtische) für internationale Studierende des Zentrums für internationale Studierende (ZiS); Angebote der Fachschaft; studiengangsbezogene Einführungs- und Vernetzungsveranstaltungen; Diversity Week und Diversitätsleitlinien; Präventionsveranstaltungen gegen Depressionen; Runde Tische und Aktionstage für Studierende mit Beeinträchtigungen; Unterstützungsangebote für Studierende mit Erziehungs- und Pflegeverantwortung

Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung

Neben etablierten Erasmus-Kooperationen mit Universitäten in Großbritannien, Schweden, Spanien und Frankreich bieten die gemeinsam mit der Université des Strasbourg angebotenen Studiengänge der Human- und Molekularbiologie (Bachelor, Master) zudem die Möglichkeit eines deutsch-französischen Doppel-Abschlusses jeweils in Regelstudienzeit. Darüber hinaus gibt es eine Kultur des flexiblen Umgangs mit individuell organisierten Auslandsaufenthalten (u.a. Neuseeland, USA, Italien) sowie eine Beteiligung am internationalen Graduiertenkolleg IRTG 1830 mit der University of Alberta in Edmonton, Canada.

Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt

Universität Strasbourg, Frankreich; Universität Umea, Schweden; Universität Edinburgh, UK; Universität Cordoba, Spanien; Universität Turin, Italien; Korea Maritime and Ocean University Busan, Südkorea; University of Massachusetts / USA; Università degli Studi di Milano / Italien

Besonderheiten in der Ausstattung

Eigenes Praktikumsgebäude exklusiv für die Ausbildung der Studierenden. Ausstattung mit Seminarräumen, hochwertige Mikroskopieausstattung, Lernräumen, Workbenches, up to date Laborequipment; übergreifend: flächendeckender Einsatz von Office 365 / Microsoft Teams zur Unterstützung Online- / hybrider Lehre; zusätzlich Moodle-Plattform als studienbegleitendes Informations- und Dokumentenmanagementsystem; Begleitende Angebote der Stabsstelle Digitalisierung

Besonderheiten in der Forschung / Forschungsschwerpunkte

Zahlreiche Forschungs- und Verbundprojekte mit teilweise internationaler Beteiligung: Intern. Grad-Kolleg IRTG 1830 Complex Membrane Proteins in Cellular Development and Disease; Schwerpunktprogramm SPP 1710 Dynamics of Thiol-based Redox Switches in Cellular Physiology; SFBs und Forschergruppen: TRR 219 Mechanisms of Cardiovascular Complications in Chronic Kidney Disease, SFB 1027 Physical Modelling of Non-Equilibrium Processes in Biological Systems, SFB 894 Ca2+-Signale: Molekulare Mechanismen und Integrative Funktionen, SFB 1309 Chemische Biologie epigenetischer Modifikationen.

Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses

Immatrikulation als Doktorand*in/Promotionsstudent*in ist obligatorisch; Möglichkeit in wissenschaftlichen Förderprogrammen zu promovieren (z.B. DFG_Forschergruppe, Graduiertenkolleg, SFB, etc.) ist vorhanden ; Mehrfachbetreuung durch unterschiedliche Dozent*innen ist obligatorisch; Besuch einschlägiger Konferenzen wird aktiv gefördert; Karrierebedingungen: adäquate Entlohnung und Ausstattung ist gegeben; Chancengleichheit, Vereinbarkeit von Beruf und Familie sind gegeben; Lehrtätigkeit für Promovierende auch ohne Lehrverpflichtung möglich; Internationalität wird besonders gefördert

Unterstützung von Unternehmensgründungen

Wahlangebot Bioentrepreneurship, sowie Anerkennung der Teilnahme an Veranstaltungen aus dem Bereich Existenzsgründung, Business-Planung, Patentrecht und Intellectual Property (IP), Venture Capital, Patentrecht, etc. Lehr- und Praktikumsangebote, sowie Abschlussarbeiten an anwedungsorientiert-forschenden außeruniversitären Aninstituten (u.a. Helmholtz HIPS, Fraunhofer IBMT, Leibniz INM, Max-Planck MPI, Korean Institute of Systems Technology KIST).

Sonstige Besonderheiten

Umfangreiches Angebot an Vorlesungen zum Thema Bioökonmie, Kreislaufwirtschaft, Klimawandel und anderen Nachhaltigkeitsthemen unserer Zeit. Zukunftsorientierte Forschungsprojekte zu relevanten Nachhaltigkeitsthemen: REPurpose (Repurposing post-consumer post consumer waste into recyclable rubbery plastics), Bio2Nylon (Nylon aus Biomasse), Lignovalue (Verwertung von Ligninrestströmen), Myxo4PUFA (Nachhaltige Omega3-Fettsäuren); übergreifend: Angebote der Stabsstelle Chancengleichheit und Diversitätsmanagement; Themenressort Nachhaltigkeit

Informationen zu Zulassungsbeschränkungen

https://www.uni-saarland.de/studium/bewerbung/nc.html

Website der Fachschaft
Online-Bewerbung
Rankingergebnisse für den Standort Saarbrücken
CHE Logo
Diese Daten stammen vom CHE-Ranking, Deutschlands größtem Hochschulranking.

Studienabschlüsse

Wie schnell und erfolgreich schließen Studierende das Studium ab?
Abschlüsse in angemessener Zeit
Wieviele Studierende schließen ihr Studium spätestens ein Jahr nach der Regelstudienzeit ab?
Vergleiche diesen Studiengang mit anderen aus dem Fach Biologie / Biowissenschaften
Du kannst diesen Studiengang mit max. 2 anderen Studiengängen dieses Fachs an anderen Hochschulen vergleichen.
Jetzt vergleichen