1. Was soll ich studieren
  2. Studiengang Suchmaschine
  3. Studiengänge
  4. Bachelorstudium Wirtschaft, Gesundheits- und Sporttourismus
Zurück
Studienprofil

Bachelor of Science

Bachelorstudium Wirtschaft, Gesundheits- und Sporttourismus

Universität Innsbruck

Anzeige Ein Angebot der Universität Innsbruck. Für den Inhalt ist die Hochschule verantwortlich.
Ansprechpartner
Gottfried Tappeiner
Tel: +43 512 507 71013
Basisinformationen
Abschluss:
Bachelor of Science
Sachgebiet(e):
Sport-, Event- und Kulturmanagement, Hotel, Gastronomie, Tourismus, Wirtschaftswissenschaften, Ökonomie
Regelstudienzeit:
6 Semester
Studienform(en):
Vollzeitstudium
Standort(e):
Landeck
Innrain 52
6020 Innsbruck
Tel: +43 512 507-0
Weitere Informationen / Services:
www.uibk.ac.at/
Zulassungssemester:
Wintersemester/Sommersemester
Zulassungsmodus:
Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
Zugangsvoraussetzungen:
Matura oder Äquivalent

Informationen zur Zulassung, den Terminen und Fristen unter:
https://www.uibk.ac.at/studium/anmeldung-zulassung/
Schwerpunkte:
Das Studium verbindet eine solide wirtschaftswissenschaftfliche Ausbildung mit einem klaren Schwerpunkt im Tourismus. Durch den Bezug zu Sport und Gesundheit werden erlente Theorien mit Leben gefüllt und dadurch greifbar. Das Studium ist so konzipiert, dass Studierende nach Abschluss ein wirtschaftswissenschaftliches Masterstudium belegen können.
Vorlesungszeit:

Anfang Oktober bis Ende Januar; Anfang März bis Ende Juni

Bewerbungsfrist:
Die Frist ist abgelaufen
Einschreibfrist (Beginner):
Die Frist ist abgelaufen
Anmerkung:
Informationen für Studieninteressierte:
https://www.uibk.ac.at/studium
Abschluss:
Bachelor of Science
Sachgebiet(e):
Sport-, Event- und Kulturmanagement, Hotel, Gastronomie, Tourismus, Wirtschaftswissenschaften, Ökonomie
Regelstudienzeit:
6 Semester
Studienform(en):
Vollzeitstudium
Standort(e):
Landeck
Innrain 52
6020 Innsbruck
Tel: +43 512 507-0
Weitere Informationen / Services:
www.uibk.ac.at/
Zulassungssemester:
Wintersemester/Sommersemester
Zulassungsmodus:
Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
Zugangsvoraussetzungen:
Matura oder Äquivalent

Informationen zur Zulassung, den Terminen und Fristen unter:
https://www.uibk.ac.at/studium/anmeldung-zulassung/
Schwerpunkte:
Das Studium verbindet eine solide wirtschaftswissenschaftfliche Ausbildung mit einem klaren Schwerpunkt im Tourismus. Durch den Bezug zu Sport und Gesundheit werden erlente Theorien mit Leben gefüllt und dadurch greifbar. Das Studium ist so konzipiert, dass Studierende nach Abschluss ein wirtschaftswissenschaftliches Masterstudium belegen können.
Vorlesungszeit:

Anfang Oktober bis Ende Januar; Anfang März bis Ende Juni

Bewerbungsfrist:
Die Frist ist abgelaufen
Einschreibfrist (Beginner):
Die Frist ist abgelaufen
Anmerkung:
Informationen für Studieninteressierte:
https://www.uibk.ac.at/studium

Der Studiengang im Fokus

Lernen wird spannend, wenn man es an interessanten Beispielen tut. Der Bachelor Wirtschaft, Gesundheits- und Sporttourismus ist ein Wirtschaftsstudium mit mehr als 100 ECTS aus den Bereichen Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft und Statistik. Das Besondere ist, dass sich die Beispiele an denen diverse Methoden und Theorien erlernt werden, schwerpunktmäßig auf den Tourismus und die Freizeitwirtschaft sowie den Gesundheitsbereich beziehen. Dadurch werden Zahlen lebendig und laden zur Interpretation und zur Diskussion ein. Studierende werden sowohl mit quantitativen wie auch mit qualitativen Methoden vertraut gemacht, denn für beide gibt es geeignete Anwendungsbereiche. Je nach Interesse können Studierende unterschiedliche Schwerpunkte setzen und den Themen und Fragen nachgehen, die sie für besonders spannend halten und die sie für die eigene berufliche Perspektive als relevant betrachten.

Der Bachelor Wirtschaftswissenschaft, Gesundheits- und Sporttourismus wird von Lehrenden aus verschiedenen Fachrichtungen unterrichtet: Betriebswirte, Volkswirte und Statistiker, ergänzt um Sportwissenschaftler, Gesundheitsexperten, Juristen und einem Team aus der Informatik. Wem das noch nicht ausreicht, der kann auf die Lehrveranstaltungen sowie die Lehrenden von gleich zwei Universitäten zurückgreifen. Das Bachelorstudium wird gemeinsam von der Universität Innsbruck und der Privaten Universität für Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik und Technik – UMIT angeboten.

Besonderheiten des Studiums

Das Studium ist am Standort Landeck angesiedelt, das von Innsbruck aus in einer knappen Stunde mit dem Zug erreichbar ist. Aufgrund geringer Jahrga­ngsgrößen genießen Studierende im Bachelor Wirtschaft, Gesundheits- und Sporttourismus ein besonderes Betreuungsverhältnis und damit eine optimale Versorgung während des gesamten Studienverlaufs. Das äußert sich auch in einer sehr geringen Drop–out-Rate und in einem kompakten Studienverlauf. Durch Studienplanelemente wie Projekt- und Teamarbeiten und der Möglichkeit eines Praktikums sowie durch Exkursionen im Rahmen des „Sportteils“ wird dieser Effekt noch verstärkt.

Das vorgesehene Praktikum (keine Pflicht) im Ausmaß von 15 ECTS zeichnet dieses Studium besonders aus: Durch eine sorgfältige Vorbereitung anhand aktueller wissenschaftlicher Literatur und einer reflektierenden Nachbearbeitung der Erfahrungen im Praktikum werden Studium und Arbeitswelt verknüpft. Studierende machen so die Erfahrung, dass Theorie und Praxis gar nicht so weit voneinander entfernt sind und sich hervorragend ergänzen. Die Möglichkeit eines Praktikums während des Studiums bringt Studierenden somit gleich mehrere Vorteile: Kontakte knüpfen, Einblicke in mögliche Arbeitsbereiche erhalten und das Gelernte in der Praxis anwenden.

Der Studiengang im Video
Studieren an der Universität Innsbruck
Mögliche Berufsfelder

Der BA Wirtschaft, Gesundheits- u. Sporttourismus ist ein wirtschaftswissenschaftliches Studium: je nach Interpretation und der Auswahl der Wahlfächer mehr betriebswirtschaftlich oder mehr volkswirtschaftlich. Tourismus u. im Speziellen Sport- und Gesundheitstourismus sind die Besonderheiten. Das Studium bereitet damit sowohl auf betriebliche Aufgaben im mittleren Management, auf Tätigkeiten in überbetrieblichen Organisationen (Tourismusorganisationen, Regionalentwicklungsgesellschaften) oder im Beratungsbereich vor. Es eignet sich hervorragend als Grundlage für eine Vielzahl an Masterstudien.

Das könnte dich auch interessieren
Anzeige
Huch, du bist nicht angemeldet …

Um diese Funktion zu nutzen, musst du dich vorab anmelden.