Dein Profil

Hier findest du dein Interessenprofil und deine gemerkten Studiengänge.

Abmelden
Studium

Ein interessanter Studiengang nach dem anderen.
Wir helfen dir, dein passendes Studium zu finden.

Was soll ich studieren?
Orte

Es gibt viele Studienorte – In- oder Ausland? Groß- oder Kleinstadt? Hier findest du alle Orte in denen du studieren kannst.

Alle Studienorte
Schweiz Österreich
Interessentest Ranking Ratgeber Merkliste
Studium

Ein interessanter Studiengang nach dem anderen.
Wir helfen dir, dein passendes Studium zu finden.

Was soll ich studieren?
Orte

Es gibt viele Studienorte – In- oder Ausland? Groß- oder Kleinstadt?
Hier findest du alle Orte in denen du studieren kannst.

Alle Studienorte
Schweiz Österreich
Studiengangsprofil
Im Ranking

Bildung im Gesundheitswesen, Fachrichtung Pflege

Short-Facts
  • Abschluss: Master
  • Sachgebiet(e): Pflegepädagogik
  • Regelstudienzeit: 4 Semester
  • Hauptunterrichtssprache: Deutsch
  • Studienform(en): Vollzeitstudium
  • Standort(e): Münster
HRK Logo
Diese Informationen werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.
Bildung im Gesundheitswesen, Fachrichtung Pflege im CHE-Hochschulranking
Finde heraus, wie dieser Studiengang im CHE-Hochschulranking abschneidet.
Kontakt
Hochschulstandort
FH Münster University of Applied Sciences
Hüfferstr. 27
48149 Münster
Tel: 0251 83-0
Fax: 0251 83-64015
Weitere Informationen / Services:
Welchen Abschluss erhalte ich, wenn ich Bildung im Gesundheitswesen, Fachrichtung Pflege studiere?

Beim Studiengang Bildung im Gesundheitswesen, Fachrichtung Pflege an der FH Münster University of Applied Sciences handelt es sich um einen Studiengang mit dem Abschluss Master

Welches Sachgebiet beinhaltet der Studiengang?

Das Sachgebiet des Studiengangs ist Pflegepädagogik.

Wie lange dauert das Studium?

Die Regelstudienzeit beträgt 4 Semester. Ein Semester sind 6 Monate. Somit dauert das Studium in der Regel 24 Monate.

In welcher Sprache finden die Lehrveranstaltungen statt?

Die Vorlesungen, Seminare oder Kurse finden in Deutsch statt.

In welcher Form wird das Studium Bildung im Gesundheitswesen, Fachrichtung Pflege angeboten?

Das Studium wird als Vollzeitstudium in Münster angeboten.

Wo finden die Lehrveranstaltungen statt?

Die Lehrveranstaltungen werden in Münster angeboten.

Kann ich mich zum Sommer- oder zum Wintersemester bewerben?

Du kannst dich zu folgendem Semester bewerben: nur Wintersemester.

Welche Zulassungsbedingung muss ich erfüllen?

Der Studiengang Bildung im Gesundheitswesen, Fachrichtung Pflege hat keine Zulassungsbeschränkung / ist ohne NC.

Gibt es spezielle Zugangsvoraussetzungen, um Bildung im Gesundheitswesen, Fachrichtung Pflege zu studieren?

Für das Studium des Fachs Bildung im Gesundheitswesen, Fachrichtung Pflege gelten folgende Zugangsvoraussetzungen:
ein einschlägiger erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss mit einer Regelstudienzeit von mindestens sechs Semestern mit einer Gesamtnote von grundsätzlich mindestens "gut" (2,5)., der regelmäßig durch einen Abschluss im Bereich Pädagogik bzw. Didaktik der Pflegeberufe oder einem affinen Bereich nachgewiesen wird und eine abgeschlossene 3-jährige Berufsausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege, in der Kindergesundheits- und Kinderkrankenpflege, in der Altenpflege oder in der Entbindungspflege.

Welche Themenschwerpunkte gibt es?

Themenschwerpunkte im Studienfach Bildung im Gesundheitswesen, Fachrichtung Pflege sind:

Schwerpunkte:
Berufspädagogik Pflege, Bildungsmanagement

Wann kann ich mich bewerben?

Hier findest du die Fristen und Termine für deine Bewerbung:

Wintersemester
Vorlesungszeit:
23.09.2024 - 07.02.2025
Grundständige Studiengänge
Ohne Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
14.05.2024 - 15.09.2024
Hochschulwechsler:
01.08.2024 - 15.09.2024
International Studierende aus der Europäischen Union:
wie deutsche BewerberInnen
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
wie deutsche Bewerber
Ausnahme: für die Master-Studiengänge Photonics, Chemical Engineering und Materials Science and Engineering am 01.02. - 31.05.
Mit örtlicher Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
29.04.2024 - 15.07.2024
Hochschulwechsler:
01.08.2024 - 15.09.2024
International Studierende aus der Europäischen Union:
wie deutsche BewerberInnen
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
wie deutsche Bewerber
Ausnahme: für die Master-Studiengänge Photonics, Chemical Engineering und Materials Science and Engineering vom 01.02. - 31.05.
Weiterführende Studiengänge
Ohne Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
14.05.2024 - 15.08.2024
Hochschulwechsler:
01.08.2024 - 15.09.2024
International Studierende aus der Europäischen Union:
wie deutsche BewerberInnen
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
wie deutsche Bewerber
Ausnahme: für die Master-Studiengänge Chemical Engineering und Materials Science and Engineering am 31.05
Mit örtlicher Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
14.05.2024 - 15.07.2024
Hochschulwechsler:
01.08.2024 - 15.09.2024
International Studierende aus der Europäischen Union:
wie deutsche BewerberInnen
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
wie deutsche Bewerber
Ausnahme: für die Master-Studiengänge Photonics, Chemical Engineering und Materials Science and Engineering am 31.05

Sommersemester
Vorlesungszeit:
01.04.2024 - 26.07.2024
Grundständige Studiengänge
Ohne Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
15.11.2024 - 01.03.2025
Hochschulwechsler:
01.02.2025 - 15.03.2025
International Studierende aus der Europäischen Union:
wie deutsche Bewerberinnen und Bewerber
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
wie deutsche Bewerberinnen und Bewerber
Mit örtlicher Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
15.11.2024 - 15.01.2025
Hochschulwechsler:
01.02.2025 - 15.03.2025
International Studierende aus der Europäischen Union:
wie deutsche Bewerberinnen und Bewerber
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
wie deutsche Bewerberinnen und Bewerber
Weiterführende Studiengänge
Ohne Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
15.11.2024 - 01.03.2025
Hochschulwechsler:
01.02.2025 - 15.03.2025
International Studierende aus der Europäischen Union:
wie deutsche Bewerberinnen und Bewerber
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
wie deutsche Bewerberinnen und Bewerber
Mit örtlicher Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
15.11.2024 - 15.01.2025
Hochschulwechsler:
01.02.2025 - 15.03.2025
International Studierende aus der Europäischen Union:
wie deutsche Bewerberinnen und Bewerber
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
wie deutsche Bewerberinnen und Bewerber
HRK Logo
Diese Informationen werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.

Kann ich Bildung im Gesundheitswesen, Fachrichtung Pflege ohne Abitur studieren?

Ja, ein Studium ist an der FH Münster University of Applied Sciences ohne Abitur möglich.

Welche Zulassungsbedingungen gelten für ein Studium ohne Abitur?

Für Bildung im Gesundheitswesen, Fachrichtung Pflege gelten folgende Zulassungsbedingungen: Berufsausbildung oder Berufserfahrung.

Zulassung & Bewerbung

Zulassungssemester:
nur Wintersemester
Zulassungsmodus:
Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
Zugangsvoraussetzungen:
ein einschlägiger erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss mit einer Regelstudienzeit von mindestens sechs Semestern mit einer Gesamtnote von grundsätzlich mindestens "gut" (2,5)., der regelmäßig durch einen Abschluss im Bereich Pädagogik bzw. Didaktik der Pflegeberufe oder einem affinen Bereich nachgewiesen wird und eine abgeschlossene 3-jährige Berufsausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege, in der Kindergesundheits- und Kinderkrankenpflege, in der Altenpflege oder in der Entbindungspflege.
HRK Logo
Diese Informationen werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.

Themenschwerpunkte

Schwerpunkte:
Berufspädagogik Pflege, Bildungsmanagement

Fristen & Termine

Wintersemester
Vorlesungszeit:
23.09.2024 - 07.02.2025
Grundständige Studiengänge
Ohne Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
14.05.2024 - 15.09.2024
Hochschulwechsler:
01.08.2024 - 15.09.2024
International Studierende aus der Europäischen Union:
wie deutsche BewerberInnen
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
wie deutsche Bewerber
Ausnahme: für die Master-Studiengänge Photonics, Chemical Engineering und Materials Science and Engineering am 01.02. - 31.05.
Mit örtlicher Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
29.04.2024 - 15.07.2024
Hochschulwechsler:
01.08.2024 - 15.09.2024
International Studierende aus der Europäischen Union:
wie deutsche BewerberInnen
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
wie deutsche Bewerber
Ausnahme: für die Master-Studiengänge Photonics, Chemical Engineering und Materials Science and Engineering vom 01.02. - 31.05.
Weiterführende Studiengänge
Ohne Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
14.05.2024 - 15.08.2024
Hochschulwechsler:
01.08.2024 - 15.09.2024
International Studierende aus der Europäischen Union:
wie deutsche BewerberInnen
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
wie deutsche Bewerber
Ausnahme: für die Master-Studiengänge Chemical Engineering und Materials Science and Engineering am 31.05
Mit örtlicher Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
14.05.2024 - 15.07.2024
Hochschulwechsler:
01.08.2024 - 15.09.2024
International Studierende aus der Europäischen Union:
wie deutsche BewerberInnen
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
wie deutsche Bewerber
Ausnahme: für die Master-Studiengänge Photonics, Chemical Engineering und Materials Science and Engineering am 31.05

Sommersemester
Vorlesungszeit:
01.04.2024 - 26.07.2024
Grundständige Studiengänge
Ohne Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
15.11.2024 - 01.03.2025
Hochschulwechsler:
01.02.2025 - 15.03.2025
International Studierende aus der Europäischen Union:
wie deutsche Bewerberinnen und Bewerber
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
wie deutsche Bewerberinnen und Bewerber
Mit örtlicher Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
15.11.2024 - 15.01.2025
Hochschulwechsler:
01.02.2025 - 15.03.2025
International Studierende aus der Europäischen Union:
wie deutsche Bewerberinnen und Bewerber
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
wie deutsche Bewerberinnen und Bewerber
Weiterführende Studiengänge
Ohne Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
15.11.2024 - 01.03.2025
Hochschulwechsler:
01.02.2025 - 15.03.2025
International Studierende aus der Europäischen Union:
wie deutsche Bewerberinnen und Bewerber
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
wie deutsche Bewerberinnen und Bewerber
Mit örtlicher Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
15.11.2024 - 15.01.2025
Hochschulwechsler:
01.02.2025 - 15.03.2025
International Studierende aus der Europäischen Union:
wie deutsche Bewerberinnen und Bewerber
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
wie deutsche Bewerberinnen und Bewerber
HRK Logo
Diese Informationen werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.

Sonstiges

Studieren ohne Abitur:
Studieren ohne Abitur möglich:
Ja
Zulassungsbedingungen(en):

Berufsausbildung und/oder Berufserfahrung

CHE Logo
Diese Daten stammen vom CHE-Ranking, Deutschlands größtem Hochschulranking.

Studierende

Anzahl der Studierenden
101
Geschlechterverhältnis
22 % männlich
78 % weiblich
Studienanfänger:innen pro Jahr
35
Absolvent:innen pro Jahr
22

Studienergebnis

Credits insgesamt
120
Regelstudienzeit
4 Semester

Das Studium

Art des Studiengangs
konsekutiver Masterstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit
Lehrprofil
20 Pflichtcredits im Fach Pflegewissenschaft
Fachausrichtung
Pflegepädagogik
Praxiselemente im Studiengang
12 Wochen Praxisphase/Praktikum obligatorisch; 15 Credits anrechbar für freiwillige Praxisphasen/Praktika; 15 Credits anrechenbar für berufspraxisorientierte Lehrveranstaltungen
Ausbildungsanteile
Präsenzanteile: Hochschule 25%, Praxiseinrichtungen / Praktikum 10%, Selbstlernanteil: 65%

Weitere Infos

Besonderheiten des Studiengangs

Qualifiziert zur Übernahme berufspädagogischer Aufgaben von Lehrkräften in Gesundheits- und Pflegeschulen. Im Vordergrund steht, auch in fachlicher Kooperation mit verschiedenen Einrichtungen des Gesundheitswesens, die Erweiterung der Fach- und Methodenkompetenz, parallel werden soziale und personale Kompetenzen weiterentwickelt. Durchgängiger Bezug zur Unterrichtsrealität sowie eine Praxisphase mit theoretischer Vorbereitung und Begleitung ermöglichen vertiefte Theorie-Praxis-Vernetzung, kriteriengeleitete Reflexionszyklen, gemeinsame Reorganisation neuer Erkenntnisse und Wissensstrukturen.

Der Fachbereich

Studierende am Fachbereich
1010
Anzahl Masterstudierende (ohne Lehramt)
320
Anteil Lehre durch Praktiker:innen, Master
14 %

Weitere Infos

Besonderheiten in der Lehre im Bachelorstudium

Das Bachelor-Studium liefert eine fundierte Grundlage für das künftige Berufsleben. Es vermittelt Konzepte und Modelle des fachlichen Schwerpunkts sowie den zugehörigen Bezugsdisziplinen und ermöglicht es, diese in der Praxis beispielhaft anzuwenden. Die Interprofessionalität in der Lehre ermöglicht es zudem, verschiedene Perspektiven auf ein Thema einzunehmen. Darüber hinaus können die Studierenden von vielfältigen, auch internationalen Kooperationen profitieren und sich in den hochschulinternen Simulationsräumen (Skills Lab) mit den Situationen aus dem künftigen Berufsalltag vertraut machen.

Besonderheiten in der Lehre im Masterstudium

Während im Bachelorstudium die Grundlagen im jeweiligen Themenfeld gelegt werden, können die Studierenden in den konsekutiven Masterstudiengängen ihre Kenntnisse in den Bereichen Pädagogik und Management vertiefen. Zudem existiert mit dem Masterstudiengang Palliative Care ein interprofessioneller akademischer Bildungsgang, der für aktuelle und zukünftige Herausforderungen einer palliativen Begleitung und Versorgung in unterschiedlichen Versorgungssettings qualifiziert.

Angebote zur Förderung der sozialen Integration und Vernetzung von Studierenden

StudiTrainer-Programm (Mentoring-Programm für Erstsemester);

Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung

Der Fachbereich bietet Studierenden die Möglichkeit, kurze praxisbezogene Phasen und Projekte im Ausland zu absolvieren. Darüber hinaus bestehen Kooperationen mit Hochschulen im europäischen und außereuropäischen Ausland (z.B. der Schweiz, den Niederlanden, Rumänien, Estland, Dänemark, Brasilien) in denen über kooperative Lehrangebote (u.a. ein Blended Intensive Program) und Exkursionen internationale Erfahrungen ermöglicht werden. Auslandsaufenthalte für Praktika oder Abschlussarbeitsphasen im Ausland können über Stipendien gefördert werden.

Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt

Fachhochschule Westschweiz, Vallais-Wallis, Schweiz; Universitat Rovira i Virgili, Tarragona, Spanien; University of Bacău, Bacău, Rumänien; University College of Northern Denmark, Aalborg, Dänemark

Besonderheiten in der Ausstattung

Moderne digitale Ausstattung wird am Fachbereich Gesundheit großgeschrieben: Neben modern ausgestatteten Lernräumen, Selbstlernräumen und einer umfangreichen Medienausstattung stehen unseren Studierenden wichtige Softwarelizenzen und eine Vielzahl digitaler, fachspezifischer Datenbanken zur Verfügung. Darüber hinaus können die Studierenden in den Simulationsräumen (Skills Lab) des Zentrums für praktisches Lehren und Lernen (ZpLL) eine einzigartige Lernerfahrung in Form von verschiedenen Szenarien des (späteren) Berufsalltags erleben und nachhaltig davon profitieren.

Besonderheiten in der Forschung & Entwicklung

Die Lehrenden des Fachbereichs sind an Forschungsprojekten zu unterschiedlichsten Themenbereichen beteiligt. Adressiert werden u.a. Fragen der Entwicklung von Rollenprofilen von akademisch qualifizierten Pflegefachpersonen (z. B. Advanced Practice Nurses) und deren Verknüpfung zur Qualifizierung in Bachelor- und Masterstudiengängen. Gebündelt wird die Forschungskompetenz bspw. im "Institut für Interdisziplinarität in Gesundheit - Technik - Arbeitsfähigkeit (IGTA)", das gewonnene Erkenntnisse über Transfer und Weiterbildung für einen größeren Interessentenkreis zugänglich und anwendbar macht.

Kooperative Promotionen (in drei Jahren)

1

Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses

Die FH Münster ist Mitglied des Promotionskolleg NRW und bietet leistungsstarken wissenschaftlich interessierten Masterabsolvent*innen die Möglichkeit der Promotion. Weiterhin sind kooperative Promotionen in Zusammenarbeit mit Universitäten möglich, für die der FB Gesundheit über umfangreiche Kooperationen verfügt. Der Fachbereich beteiligt sich am FH-internen Programm für Qualifizierungsstellen zur Promotionsförderung (max. 4 Jahre, Stellenumfang 0,75 VZÄ, schwerpunktmäßig Arbeit an der kooperativen Promotion, Lehrumfang 2 SWS, umfangreiche Weiterbildungsmöglichkeiten).

Unterstützung von Unternehmensgründungen

Die Unterstützung von Unternehmungsgründungen erfolgt durch die hochschuleigene Transferagentur (TAFH). Die TAFH Münster GmbH ist die zentrale Innovationsförderungs- und Projektentwicklungsgesellschaft der FH Münster. Sie organisiert gründungsbezogene Veranstaltungen (z.B. Messen) sowie begleitet und unterstützt Interessierte Schritt für Schritt in jeder Phase des Gründungsvorhabens, von der Bewertung der ersten losen Gedanken über die konzeptionelle Unterstützung bis hin zur organisatorischen Umsetzung.

Sonstige Besonderheiten

Die FH Münster hat bereits zum zweiten Mal das Zertifikat "Vielfalt gestalten" des Stifterverbandes für die Entwicklung und effektive Umsetzung einer Diversitätsstrategie erhalten. Die Förderung von Vielfalt ist als zentrale Querschnittsaufgabe in den Hochschulalltag integriert, u.a. beim Studieneinstieg, der Personalrekrutierung, der Flexibilisierung von Studienmodellen sowie der Stärkung der Resilienzkompetenz. Auch für die Herausforderung Nachhaltigkeit existiert eine eigene Strategie, um Nachhaltigkeit im Studium, in der Forschung und im Management zu verankern.

Weitere Informationen zur Forschung
Informationen zu Zulassungsbeschränkungen

https://www.fh-muenster.de/studium/studienbewerbung/online-bewerbung-dosv.php

Website der Fachschaft
Online-Bewerbung
Rankingergebnisse für den Standort Münster
CHE Logo
Diese Daten stammen vom CHE-Ranking, Deutschlands größtem Hochschulranking.

Praxisbezug

Wie praxisnah ist das Studium
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang
Gibt es einen guten Kontakt zur Berufspraxis? Wird diese in die Studieninhalte einbezogen?

Wissenschaftsbezug

Wie viel Wissenschaft steckt in dem Studium?
Forschungsgelder pro Professor:in   F
Wie viele externe Forschungsgelder werben die Professor:innen im Durchschnitt pro Jahr ein?
Fachbereich Gesundheit - Münster Department of Health
Vergleiche diesen Studiengang mit anderen aus dem Fach Pflegewissenschaft
Du kannst diesen Studiengang mit max. 2 anderen Studiengängen dieses Fachs an anderen Hochschulen vergleichen.
Jetzt vergleichen