Dein Profil

Hier findest du dein Interessenprofil und deine gemerkten Studiengänge.

Abmelden
Studium

Ein interessanter Studiengang nach dem anderen.
Wir helfen dir, dein passendes Studium zu finden.

Was soll ich studieren?
Orte

Es gibt viele Studienorte – In- oder Ausland? Groß- oder Kleinstadt? Hier findest du alle Orte in denen du studieren kannst.

Alle Studienorte
Schweiz Österreich
Interessentest Ranking Ratgeber Merkliste
Studium

Ein interessanter Studiengang nach dem anderen.
Wir helfen dir, dein passendes Studium zu finden.

Was soll ich studieren?
Orte

Es gibt viele Studienorte – In- oder Ausland? Groß- oder Kleinstadt?
Hier findest du alle Orte in denen du studieren kannst.

Alle Studienorte
Schweiz Österreich
Studiengangsprofil
Im Ranking

Informatik

Short-Facts
  • Abschluss: Bachelor
  • Sachgebiet(e): Informatik
  • Regelstudienzeit: 7 Semester
  • Hauptunterrichtssprache: Deutsch
  • Studienform(en): Vollzeitstudium, Duales Studium
  • Standort(e): Wernigerode
  • Trägerschaft: öffentlich-rechtlich
HRK Logo
Diese Informationen werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.
Informatik im CHE-Hochschulranking
Finde heraus, wie dieser Studiengang im CHE-Hochschulranking abschneidet.
Allgemeine Studiensituation
Wie zufrieden sind die Studierenden mit der Gesamtsituation?
Zum Ranking
Kontakt
Hochschulstandort
Hochschule Harz, Hochschule für angewandte Wissenschaften (FH)
Friedrichstraße 57-59
38855 Wernigerode
Tel: 03943 659-0
Fax: 03943 659-109
Weitere Informationen / Services:
FAQ zu Informatik
HRK Logo
Diese Informationen werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.
Welchen Abschluss erhalte ich, wenn ich Informatik studiere?
Beim Studiengang Informatik an der Hochschule Harz, Hochschule für angewandte Wissenschaften (FH) handelt es sich um einen Studiengang mit dem Abschluss Bachelor
Welches Sachgebiet beinhaltet der Studiengang?
Das Sachgebiet des Studiengangs ist Informatik.
Wie lange dauert das Studium?
Die Regelstudienzeit beträgt 7 Semester. Ein Semester sind 6 Monate. Somit dauert das Studium in der Regel 42 Monate.
In welcher Sprache finden die Lehrveranstaltungen statt?
Die Vorlesungen, Seminare oder Kurse finden in Deutsch statt.
In welcher Form wird das Studium Informatik angeboten?
Das Studium wird als Vollzeitstudium und als duales Studium in Wernigerode angeboten.
Wo finden die Lehrveranstaltungen statt?
Die Lehrveranstaltungen werden in Wernigerode angeboten.
Kann ich mich zum Sommer- oder zum Wintersemester bewerben?
Du kannst dich zu folgendem Semester bewerben: nur Wintersemester.
Welche Zulassungsbedingung muss ich erfüllen?
Der Studiengang Informatik hat keine Zulassungsbeschränkung / ist ohne NC.
Gibt es spezielle Zugangsvoraussetzungen, um Informatik zu studieren?
Für das Studium des Fachs Informatik gelten keine speziellen Zugangsvoraussetzungen.
Welche Themenschwerpunkte gibt es?
Themenschwerpunkte im Studienfach Informatik sind:
Schwerpunkte:
Ambient Assisted Living/Mobile Systeme, Digitales Kulturerbe, Future Internet/Internet of Things, Sicherheit und Vertrauenswürdigkeit
Wann kann ich mich bewerben?
Hier findest du die Fristen und Termine für deine Bewerbung:

Aktuelle Anmeldungsfrist:
01.05.2024 - 31.08.2024
Bewerbungsfrist für Studieninteressierte aus dem EU-Ausland:
01.05.2024 - 31.08.2024
Bewerbungsfrist für Studieninteressierte aus dem Nicht-EU-Ausland:
01.05.2024 - 31.08.2024
Weitere Informationen zu aktuellen oder künftigen Vorlesungszeiten sowie Anmelde- und Bewerbungsfristen findest du im Hochschulprofil.
Kann ich Informatik ohne Abitur studieren?
Ja, ein Studium ist an der Hochschule Harz, Hochschule für angewandte Wissenschaften (FH) ohne Abitur möglich.
Welche Zulassungsbedingungen gelten für ein Studium ohne Abitur?
Für Informatik gelten folgende Zulassungsbedingungen: Meisterprüfung oder gleichwertige berufliche Aufstiegsfortbildung und Berufsausbildung oder Berufserfahrung.
Was muss ich bei der Bewerbung ohne Abitur beachten?
Hier findest du weitere Informationen zu den Zulassungsbedingungen ohne Abitur: Zur Internetseite .
Zulassung & Bewerbung

Zulassungssemester:
nur Wintersemester
Zulassungsmodus:
Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
HRK Logo
Diese Informationen werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.

Themenschwerpunkte

Schwerpunkte:
Ambient Assisted Living/Mobile Systeme, Digitales Kulturerbe, Future Internet/Internet of Things, Sicherheit und Vertrauenswürdigkeit
HRK Logo
Diese Informationen werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.

Fristen & Termine

Aktuelle Anmeldungsfrist:
01.05.2024 - 31.08.2024
Bewerbungsfrist für Studieninteressierte aus dem EU-Ausland:
01.05.2024 - 31.08.2024
Bewerbungsfrist für Studieninteressierte aus dem Nicht-EU-Ausland:
01.05.2024 - 31.08.2024
Weitere Informationen zu aktuellen oder künftigen Vorlesungszeiten sowie Anmelde- und Bewerbungsfristen findest du im Hochschulprofil.
HRK Logo
Diese Informationen werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.

Sonstiges

Studieren ohne Abitur:
Studieren ohne Abitur möglich:
Ja
Zulassungsbedingungen(en):

Meisterprüfung und/oder gleichwertige berufliche Aufstiegsfortbildung
Berufsausbildung und/oder Berufserfahrung in Verbindung mit
  • Eignungsprüfung
Weitere Informationen zu Studieren ohne Abitur:
Zur Internetseite
HRK Logo
Diese Informationen werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.

CHE Logo
Diese Daten stammen vom CHE-Ranking, Deutschlands größtem Hochschulranking.

Studierende

Anzahl der Studierenden
74
Geschlechterverhältnis
91 % männlich
9 % weiblich
Studienanfänger:innen pro Jahr
20

Studienergebnis

Credits insgesamt
210
Regelstudienzeit
7 Semester

Das Studium

Art des Studiengangs
Ein-Fach-Bachelorstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit, auch dual möglich
Fachausrichtung
Allgemeiner Informatikstudiengang; Schwerpunkte: Technische Informatik, Softwaretechnik
Praxiselemente im Studiengang
12 Wochen Praxisphase/Praktikum obligatorisch; 21 Credits anrechenbar für berufspraxisorientierte Lehrveranstaltungen

Weitere Infos

Besonderheiten des Studiengangs

Intensive Betreuung durch Dozierende, Mitarbeitende und Laborverantwortliche. Sehr gute Ausstattung der Labore (Rechentechnik, VR-Systeme, Industrieanlagen, Medientechnik) und Möglichkeit der außercurricularen Nutzung. Studienprogramm vermittelt Grundlagen, Expertenfertigkeiten und Berufsfeldorientierung. Die Berufsfeldorientierung erfolgt in praxisrelevanten Schwerpunkten der Informatik, wie Cloud Computing, Internet of Things, Digitale Zwillinge, intelligente mobile Systeme, IT-Sicherheit oder virtuelle Welten, und integriert aktuelle Forschungsschwerpunkte der Hochschule.

Außercurriculare Angebote

Labornutzung und Unterstützung durch HS-Mitarbeiter für eigene Themen (OpenLab), Kaminabende, Vernetzung mit E-Sports Initiativen, Mitarbeit in F&E-Projekten

Internationale Ausrichtung

Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen
15 %
Auslandsaufenthalt
Nicht obligatorisch, Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule
Nein

Der Fachbereich

Studierende am Fachbereich
330
Anteil Lehre durch Praktiker:innen
9 %

Weitere Infos

Besonderheiten in der Lehre im Bachelorstudium

In der Lehre werden die notwendigen "basic skills" umfassend berücksichtigt, von Beginn an wird Wert auf die praktische Umsetzung in Laborübungen gesetzt. Im zweiten Studienabschnitt werden je nach Studiengang weiterführende Lehrveranstaltungen in zukunftsweisenden Bereichen wie Künstliche Intelligenz, IT-Sicherheit, Internet of Things, Virtualität, Mobile- und Geoanwendungen, Mediengestaltung und Animation, Projektmanagement u.a. angeboten. Berufsfeldorientierungen gehen besonders auf diese u.a. Zukunftsthemen der Informatik ein. Viele Lehrende sind auch in der Drittmittelforschung aktiv.

Besonderheiten in der Lehre im Masterstudium

Das Masterstudium bietet individuelle Schwerpunktsetzung von Beginn an. Durch Spezialisierungen, die als Eigen- oder Teamprojekte umgesetzt werden, profitieren Studierende von praktischer Anwendung. Theoretische Elemente aus dem Gebiet der Medien und der wissenschaftlichen Kompetenz runden das Studienangebot ab.

Orientierungsangebote für Studieninteressierte

Website des Fachbereichs Automatisierung und Informatik; Websites der Studiengänge; Blog der Medieninformatik; Info-Videos der Studiengänge; Ansprechpartner in der Hochschulverwaltung; Studiengangskoordinatoren als Ansprechpartner; Hochschul-spezifische Videos via YouTube und andere Social Media-Kanäle; Mathematikkurs Fit 4 Abi&Study; Schnupperstudium; Möglichkeit für Praktika

Orientierungsangebote für Studienanfänger:innen

Website-Informationen; Informationen und Vorlesungs- sowie Laborunterlagen via Stud.IP; frei vereinbare Sprechzeiten mit den Studiengangskoordinatoren; studentische Lerngruppen; Tutorien; Vorkurse; Orientierungsstudium; Studium++

Angebote zur Förderung der sozialen Integration und Vernetzung von Studierenden

studentische Initiativen; Hochschulsport

Orientierungsangebote von Unternehmen

Hochschulweite Unternehmsmesse; Mitglieder des Informatik-Beirats unterstützen Werbe- und Informationsveranstaltungen; der Verein Freunde des Fachbereiches Automatisierung und Informatik der Hochschule Harz (e.V.) fördert den Kontakt zwischen Hochschule und Absolventen und unterstützt beispielsweise bei der Vermittlung von Praktika und Abschlussarbeiten

Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt

Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Geregelte Variierung der Studiendauer gemäß individueller Bedürfnisse (z.B. Bachelor+, 6+ und 7-/8-Semesteroption),,Interdisziplinärer Studieneinstieg (z.B. Orientierungssemester/-studium, MINT-Eingangsjahr mit späterer Spezialisierung auf ein Fach, studium generale, u.ä.), Persönliche Studienberatung vor Studienbeginn, Beratungsgespräche, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator / Ansprechperson für den Studiengang, Einführungsveranstaltungen und Beratungsangebote der Fachschaft.

Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung

Die Hochschule verfügt über Partnerschaften mit über 60 Hochschulen in mehr als 25 Ländern (Schwerpunkt Europa). Der Austausch und die Anerkennung von Modulen werden gefördert.

Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt

Universidad Finis Terrae, Santiago, Chile; ERHVERVSAKADEMI SYDVEST, Esbjerg, Dänemark; LUT University, Lappeenranta, Finnland; Vancouver Island University, Nanaimo, Kanada; Mahidol University, Salaya (Nakhon Pathom), Thailand; Thomson Rivers University, Kamloops, Kanada; IMC Fachhochschule Krems, Krems, Österreich

Besonderheiten in der Ausstattung

Hervorragend neu ausgestattete Labore für Datenbanken, Motion Capturing, Gaming, Editing, Programmierung, XR, Video, Audio, Geoinformationssysteme, mobile Systeme und Robotik, IT-Sicherheit und virtuelle Anwendungen; zahlreiche neu ausgestattete virtualisierte Computerkabinette auch zum Selbststudium; Vorlesungs- und Seminarräume mit zeitgemäßer Medien- und Präsentationstechnologie.

Besonderheiten in der Forschung & Entwicklung

Anwendung von Verfahren des maschinellen Lernens und der künstlichen Intelligenz, digitale Transformation, digitale Medien, Forschungsprojekte zu IT-Sicherheit sowie Projekte zur Verbesserung der Nachhaltigkeit und Umsetzung von Klimakonzepten bilden Forschungsschwerpunkte des Fachbereiches. Aktuelle Forschungsprojekte untersuchen beispielsweise die strukturelle Integration virtueller Realitäten in die Lehre (DigiLehR).

Kooperative Promotionen (in drei Jahren)

2

Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses

Bereits während des Studiums können Studierende als Hilfskräfte und Mitarbeitende in Forschungsprojekten Erfahrungen sammeln. Promotionen sind im kooperativen Verfahren oder in einem Promotionszentrum möglich. Die Nachwuchswissenschaftler werden intensiv durch die Hochschullehrer in deren Arbeitsgruppen vor Ort betreut. Sie sind in die Forschungsprojekte des Fachbereichs eingebunden und/oder profitieren von der Graduiertenförderung o.a. speziellen Förderprogrammen, z.B. für Wissenschaftlerinnen. Die Nachwuchsförderung bietet weiterhin Beratungs- und Qualifizierungsangebote.

Unterstützung von Unternehmensgründungen

Unternehmungsgründungen werden durch verschiedene Veranstaltungen unterstützt: Workshops zur Entwicklung von Ideen und Businesskonzepten; Formate, um die Studierenden technischer Fachrichtungen mit Betriebswirten u.a. Disziplinen zusammenzubringen. Weiterhin entsteht derzeit ein Leitfaden für Gründungsinteressierte. Die Hochschule Harz unterstützte zuletzt das Harz Startup Weekend - ein Wochenende, an dem Gründungsinteressierte durch Experten, Unternehmen und Organisationen nicht nur ihr Netzwerk erweiterten, sondern auch wertvolles Know-how für ihre individuellen Projekte erhielten.

Sonstige Besonderheiten

Nachhaltigkeit zieht sich durch Lehre und Forschung. So gibt es entsprechende Teamprojektarbeiten, in der Projektwoche bieten Lehrende bspw. Projekte zum Klimaschutz an und die jährliche Nachhaltigkeitswoche lädt zu diversen Aktivitäten ein. Chancengleichheit spielt eine Rolle; verankert im Gleichstellungskonzept und umgesetzt in Förderprogrammen und Veranstaltungen. Das Studium auf dem grünen Hochschulcampus bietet Lernen in kleinen Gruppen und mit hohem Praxisbezug. Durch den Beirat des Studiengangs Informatik gehen Praxisanforderungen kontinuierlich in das Studienangebot ein.

Weitere Informationen zur Forschung
Weitere Informationen zur Studieneingangsphase
Informationen zu Zulassungsbeschränkungen

https://www.hs-harz.de/studium/bewerberinformationen/studiengaenge

Online-Bewerbung
Rankingergebnisse für den Standort Wernigerode
CHE Logo
Diese Daten stammen vom CHE-Ranking, Deutschlands größtem Hochschulranking.

Überblick Studierendenurteile

Allgemeine Studiensituation
Wie zufrieden sind die Studierenden mit der Gesamtsituation?
Studienorganisation
Wie gut funktioniert der Zugang zu Lehrveranstaltungen? Können Pflichtveranstaltungen ohne Überschneidungen besucht werden?
Die dargestellten Ergebnisse beziehen sich auf Bewertungen von 42 Studierenden der Studiengänge Informatik (B.Sc.) und Medieninformatik (B.Sc.).

Studieninhalt

Wie gut gestaltet sich der Studieninhalt?
Lehrangebot   S
Wie breit ist das Studium inhaltlich aufgestellt?
Digitale Lehrelemente   S
Welche Rolle spielen digitale Inhalte und wie werden sie vermittelt?

Organisation

Wie gut ist das Studium in den verschiedenen Bereichen organisiert?
Studienorganisation   S
Wie gut funktioniert der Zugang zu Lehrveranstaltungen? Können Pflichtveranstaltungen ohne Überschneidungen besucht werden?
Prüfungsorganisation   S
Wie ist die zeitliche Verteilung der Prüfungen organisiert? Kann man Prüfungen wiederholen?

Unterstützung

Wie gut ist die Unterstützung im Studium?
Unterstützung im Studium   S
Wie gut wird man im Studium bei fachlichen und organisatorischen Fragen unterstützt?
Betreuung durch Lehrende   S
Sind die Lehrenden bei Fragen und Problemen erreichbar? Gibt es eine gute Besprechung von Übungsaufgaben oder Hausarbeiten?
Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang   F
Wie sieht es mit Unterstützungmaßnahmen zu Beginn deines Studium aus?
Fachbereich Automatisierung und Informatik

Ausstattung

Wie gut ist Ausstattung der Hochschule?
IT-Ausstattung   S
Sind die PCs aktuell oder Anno Tobak? Welche Untersützung erhält man bei IT-Problemen? Und wie steht's ums WLAN?
Räume   S
Sind die Hörsäle und Seminarräume in einem guten Zustand, modern und technisch gut ausgestattet?
Bibliothek   S
Verfügt die Bibliothek über einen aktuellen Bestand und Zugänge zu elektronischen Medien?

Praxisbezug

Wie praxisnah ist das Studium
Angebote zur Berufsorientierung   S
Gibt es Angebote zur Förderung der Arbeitsmarkt- und Berufsorientierung?
Praxisorientierung in der Lehre   S
Gibt es genügend Lehrveranstaltungen mit Praxisbezug und wie ist deren Qualität?
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang
Gibt es einen guten Kontakt zur Berufspraxis? Wird diese in die Studieninhalte einbezogen?

Wissenschaftsbezug

Wie viel Wissenschaft steckt in dem Studium?
Einführung in wissenschaftliches Arbeiten   S
Wie gut wird man in Methoden des wissenschaftlichen Arbeitens eingeführt und zur kritischen Reflexion von Sachverhalten angeregt?
Forschungsgelder pro Professor:in   F
Wie viele externe Forschungsgelder werben die Professor:innen im Durchschnitt pro Jahr ein?
Fachbereich Automatisierung und Informatik
Vergleiche diesen Studiengang mit anderen aus dem Fach Informatik
Du kannst diesen Studiengang mit max. 2 anderen Studiengängen dieses Fachs an anderen Hochschulen vergleichen.
Jetzt vergleichen