Dein Profil

Hier findest du dein Interessenprofil und deine gemerkten Studiengänge.

Abmelden
Studium

Ein interessanter Studiengang nach dem anderen.
Wir helfen dir, dein passendes Studium zu finden.

Was soll ich studieren?
Orte

Es gibt viele Studienorte – In- oder Ausland? Groß- oder Kleinstadt? Hier findest du alle Orte in denen du studieren kannst.

Alle Studienorte
Schweiz Österreich
Interessentest Ranking Ratgeber Merkliste
Studium

Ein interessanter Studiengang nach dem anderen.
Wir helfen dir, dein passendes Studium zu finden.

Was soll ich studieren?
Orte

Es gibt viele Studienorte – In- oder Ausland? Groß- oder Kleinstadt?
Hier findest du alle Orte in denen du studieren kannst.

Alle Studienorte
Schweiz Österreich
Studiengangsprofil
Im Ranking

Biologie

Bachelor
Bremen
Dein SIT-Match
Short-Facts
  • Abschluss: Bachelor
  • Sachgebiet(e): Biologie
  • Regelstudienzeit: 6 Semester
  • Hauptunterrichtssprache: Deutsch
  • Studienform(en): Vollzeitstudium
  • Standort(e): Bremen
  • Trägerschaft: öffentlich-rechtlich
HRK Logo
Diese Informationen werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.
Biologie im CHE-Hochschulranking
Finde heraus, wie dieser Studiengang im CHE-Hochschulranking abschneidet.
Allgemeine Studiensituation
Wie zufrieden sind die Studierenden mit der Gesamtsituation?
Zum Ranking
Kontakt
Hochschulstandort
Universität Bremen
Bibliothekstraße 1
28359 Bremen
Tel: 0421 218-1
Fax: 0421 218-4259
Weitere Informationen / Services:
FAQ zu Biologie
HRK Logo
Diese Informationen werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.
Welchen Abschluss erhalte ich, wenn ich Biologie studiere?
Beim Studiengang Biologie an der Universität Bremen handelt es sich um einen Studiengang mit dem Abschluss Bachelor
Welches Sachgebiet beinhaltet der Studiengang?
Das Sachgebiet des Studiengangs ist Biologie.
Wie lange dauert das Studium?
Die Regelstudienzeit beträgt 6 Semester. Ein Semester sind 6 Monate. Somit dauert das Studium in der Regel 36 Monate.
In welcher Sprache finden die Lehrveranstaltungen statt?
Die Vorlesungen, Seminare oder Kurse finden in Deutsch statt.
In welcher Form wird das Studium Biologie angeboten?
Das Studium wird als Vollzeitstudium in Bremen angeboten.
Wo finden die Lehrveranstaltungen statt?
Die Lehrveranstaltungen werden in Bremen angeboten.
Kann ich mich zum Sommer- oder zum Wintersemester bewerben?
Du kannst dich zu folgendem Semester bewerben: nur Wintersemester.
Welche Zulassungsbedingung muss ich erfüllen?
Der Studiengang Biologie hat eine örtliche Zulassungsbeschränkung, zwingend mit NC.
Gibt es spezielle Zugangsvoraussetzungen, um Biologie zu studieren?
Für das Studium des Fachs Biologie gelten keine speziellen Zugangsvoraussetzungen.
Welche Themenschwerpunkte gibt es?
Themenschwerpunkte im Studienfach Biologie sind:
Schwerpunkte:
Meeresbiologie, Mikrobiologie / Biotechnologie, Molekular- und Zellbiologie, Neurobiologie, Ökologie
Wann kann ich mich bewerben?
Hier findest du die Fristen und Termine für deine Bewerbung:

Nächste Vorlesungszeit:
07.10.2024 - 31.01.2025
Aktuelle Termine unter:
www.uni-bremen.de/studium/starten-studieren/veranstaltungsverzeichnis
Bewerbungsfrist für Studieninteressierte aus dem EU-Ausland:
Allgemeine Frist:
15.07. zum Wintersemester
Bewerbungsfrist für Studieninteressierte aus dem Nicht-EU-Ausland:
Allgemeine Frist:
15.07. zum Wintersemester
Weitere Informationen zu aktuellen oder künftigen Vorlesungszeiten sowie Anmelde- und Bewerbungsfristen findest du im Hochschulprofil.
Kann ich Biologie ohne Abitur studieren?
Ja, ein Studium ist an der Universität Bremen ohne Abitur möglich.
Welche Zulassungsbedingungen gelten für ein Studium ohne Abitur?
Für Biologie gelten folgende Zulassungsbedingungen: Meisterprüfung oder gleichwertige berufliche Aufstiegsfortbildung und Berufsausbildung oder Berufserfahrung.
Was muss ich bei der Bewerbung ohne Abitur beachten?
Hier findest du weitere Informationen zu den Zulassungsbedingungen ohne Abitur: Zur Internetseite .
Außerdem gilt folgendes: Ein Probestudium kann auch ohne fachliche Nähe zur Berufsausbildung und/oder Berufstätigkeit aufgenommen werden.
Zulassung & Bewerbung

Zulassungssemester:
nur Wintersemester
Zulassungsmodus:
Örtliche Zulassungsbeschränkung, zwingend mit NC
HRK Logo
Diese Informationen werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.

Themenschwerpunkte

Schwerpunkte:
Meeresbiologie, Mikrobiologie / Biotechnologie, Molekular- und Zellbiologie, Neurobiologie, Ökologie
HRK Logo
Diese Informationen werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.

Fristen & Termine

Nächste Vorlesungszeit:
07.10.2024 - 31.01.2025
Aktuelle Termine unter:
www.uni-bremen.de/studium/starten-studieren/veranstaltungsverzeichnis
Bewerbungsfrist für Studieninteressierte aus dem EU-Ausland:
Allgemeine Frist:
15.07. zum Wintersemester
Bewerbungsfrist für Studieninteressierte aus dem Nicht-EU-Ausland:
Allgemeine Frist:
15.07. zum Wintersemester
Weitere Informationen zu aktuellen oder künftigen Vorlesungszeiten sowie Anmelde- und Bewerbungsfristen findest du im Hochschulprofil.
HRK Logo
Diese Informationen werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.

Sonstiges

Studieren ohne Abitur:
Studieren ohne Abitur möglich:
Ja
Zulassungsbedingungen(en):

Meisterprüfung und/oder gleichwertige berufliche Aufstiegsfortbildung
Berufsausbildung und/oder Berufserfahrung in Verbindung mit
  • Probestudium
Anmerkung:
Ein Probestudium kann auch ohne fachliche Nähe zur Berufsausbildung und/oder Berufstätigkeit aufgenommen werden.
Weitere Informationen zu Studieren ohne Abitur:
Zur Internetseite
HRK Logo
Diese Informationen werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.

CHE Logo
Diese Daten stammen vom CHE-Ranking, Deutschlands größtem Hochschulranking.

Studierende

Anzahl der Studierenden
449
Geschlechterverhältnis
35 % männlich
65 % weiblich
Studienanfänger:innen pro Jahr
132
Absolvent:innen pro Jahr
48

Studienergebnis

Credits insgesamt
180
Regelstudienzeit
6 Semester

Das Studium

Art des Studiengangs
Ein-Fach-Bachelorstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit
Lehrprofil
123 Pflichtcredits in Biologie/Biowissenschaften, 36 Wahlpflichtcredits in Biowissenschaften (inkl. Biochemie, Bioinformatik), 12 Pflichtcredits in Mathematik/Physik/Statistik/ Informatik, 12 Pflichtcredits in Chemie, . Pflicht-/Wahlpflicht-credits für Zusatzqualifikationen
Geländeexkursionen
Freiland-, Geländepraktika oder Exkursionen im Umfang von 3 Pflichtcredits und 21 Wahlpflichtcredits
Credits für Laborpraktika
Laborpraktika im Umfang von 45 Pflichtcredits und 27 Wahlpflichtcredits
Praktikumsplätze für Erstsemester
127 Plätze insgesamt.

Weitere Infos

Besonderheiten des Studiengangs

Die Studierenden im Vollfach Biologie wählen im 3. Studienjahr einen von vier Studienschwerpunkten (Profilen): Ökologie, Meeresbiologie, Molekulare Biowissenschaften oder Neurobiologie. Dieses Profil des 3. Studienjahres besteht aus theoretischen und praktischen Modulen, einem eigenständigen Projekt und der Bachelorarbeit. Es findet in engem Kontakt zu den Arbeitsgruppen und deren aktueller Forschung statt. Forschendes Lernen von Anfang an ist von großer Bedeutung. Im General Studies Bereich werden überfachliche und Schlüsselqualifikationen erworben. Mobilität wird stark gefördert.

Außercurriculare Angebote

O-Woche: Kennenlernangebote der Studierendenvertretung, Informationsangebote; Studienbüro Berufs- und Wissenschaftsfelder für Biolog*innen (Vorträge, Exkursionen); NWV Ocean Chat (Seminar); Ecological Seminar; Synthetic Biology (Seminar); Science Chat: Ökologisches Seminar und Vortragsreihe; BreMarE-Tag (Teilnahme); Projekt “Campus Goes Biodiverse”; Gremienarbeit (Ehrenamtsbescheinigung möglich); ProMentes: berufsorientierendes Mentoring (zentral).

Internationale Ausrichtung

Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen
30 %

Der Fachbereich

Studierende am Fachbereich
970

Lehre in Kernbereichen

Allgemeine Biologie/Evolution, Genetik
15,9 %
Biochemie/Biophysik/Physiologie; Zell- & Entwicklungsbiologie
18,5 %
Zoologie
19,0 %
Botanik/Pflanzenwissenschaft
16,4 %
Mikrobiologie
11,6 %
Ökologie
18,5 %

Weitere Infos

Besonderheiten in der Lehre im Bachelorstudium

Bachelor: Profilbildung im 3. Studienjahr; Entwicklung und Anwendung innovativer Lehrkonzepte wie Forschendes Lernen, enge Verzahnung von biologischen und nicht-biologischen Fachinhalten, frühzeitige Integration in Arbeitsgruppen. Lehrende aus lokalen Forschungsinstitutionen sind in die Lehrprogramme eingebunden. Studierende können Fachmodule an angegliederten oder auswärtigen Forschungsinstitutionen studieren. In der Postgraduiertenausbildung ist der Fachbereich an mehreren Graduiertenschulen bzw. Graduiertenkollegs beteiligt.Externe Praktika im In-oder Ausland werden gefördert und anerkannt.

Besonderheiten in der Lehre im Masterstudium

Forschungsorientierung; forschendes Lernen; flache Hierarchien/ Studierendennähe; vielfältige Wahlmöglichkeiten; internationales Umfeld; Kooperationen mit Forschungseinrichtungen (insbesondere Meeresbiologie); Master Neurosciences: Anknüpfung an den Wissenschaftsschwerpunkt Mind Media Machines (MMM); Spezialisierung auf Computational oder Experimental Neurosciences möglich; Master Marine Microbiology: fast-track in 3 Semestern, Promotionszusicherung; Master Ecology: konzeptorientiert; Master Marine Biology: Spezialisierung auf Aquatische Tropenökologie (ISATEC) möglich.

Orientierungsangebote für Studieninteressierte

Informationen in der Datenbank Studium der Universität; ausführliche Informationen auf den Studiengangswebseiten inkl. Videos; persönliche Beratung durch Zentrale Studienberatung; Beratung durch Studienzentren in den Fachbereichen - persönlich, telefonisch, online (Zoom) oder per email; Instagram (Kampagne Du-weißt-warum); virtuelle (Zoom) und Präsenz-Informationsangebote; Broschüre Neuland Uni; Broschüre Master-Info (deutsch/englisch); Studienlots:innen aus dem FB2; Vocatium Bremen

Orientierungsangebote für Studienanfänger:innen

Informationen in der Datenbank Studium der Universität; ausführliche Informationen auf den Studiengangswebseiten inkl. Videos; persönliche Beratung durch Zentrale Studienberatung; Beratung durch Studienzentren in den Fachbereichen - persönlich, telefonisch, online (Zoom) oder per email; Instagram (Kampagne Du-weißt-warum); virtuelle (Zoom) oder Präsenz-Informationsangebote; Broschüre Neuland Uni; Broschüre Master-Info (deutsch/englisch); Studienlots:innen aus dem FB2; Berufsorientierung; Beratung Auslandsstudium; Beratung externe Praktika; Mathematik-"Nachhilfe"

Angebote zur Förderung der sozialen Integration und Vernetzung von Studierenden

Lerntandem (interkulturelle Lerngruppen); wechselnde Angebote der Studentischen Vertreter:innen

Orientierungsangebote von Unternehmen

Berufsbezogene und mobilitätsbezogene Messen für Studierende

Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt

Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Begleitete Selbstreflexion des Kompetenzerwerbs/Lernfortschritts (Portfolio, Logbuch), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Beratungsgespräche, Beratungsangebote, die im Stundenplan vorgegeben sind, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator / Ansprechperson für den Studiengang, Einführungsveranstaltungen und Beratungsangebote der Fachschaft.

Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung

Die internationale Ausrichtung aller Masterstudiengänge (englischsprachig) hat dazu geführt, dass etwa die Hälfte aller Studierenden aus dem Ausland kommt und so ein außerordentlich internationales Flair am Fachbereich herrscht. Das Mobilitätsfenster im 5. Semester des Bachelorstudiengangs wird intensiv genutzt, besonders im Rahmen von Erasmuspartnerschaften. Seit 2020 werden vermehrt ERASMUS-Praktika beworben, die auch im Fachstudium anerkennbar sind. "Interkulturelles Arbeiten" ist im Bachelor ein Format für Gruppenarbeit aus deutschen und internationalen Studierenden.

Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt

Virje Universiteit Bussel, Belgien; University of Southern Denmark / Syddanks Universitet, Dänemark; Jyväskylän Yliopisto, Finnland; Oulun yliopisto, Finnland; Université d´Avignon et des Pays de Vaucluse, Frankreich; Sorbonne Université, Frankreich; L`Universite des Antilles, Guadeloupe, Frankreich; University of Crete, Kreta; University of Wageningen, Niederlande; University of Southampton, UK u.v.m.

Besonderheiten in der Ausstattung

Konfokales Laser Scanning Mikroskop mit AiryScan (NW2, A3372); Rasterelektronenmikroskop (Gerätezentrum); Atomic force microscopy (Physik); 7T MRI-system: Bruker BioSpec 70/20 USR with AvanceIII electronics (Standort:FB02); 3T Kernspingerät "Magneton Vida Fit" (Cognium).

Besonderheiten in der Forschung / Forschungsschwerpunkte

Die Biowissenschaften erforschen Interaktionen biologischer Systeme auf unterschiedlichen Organisationsniveaus(Molekül bis Ökosystem) entlang zweier verbundener Säulen: "Marine Ökosystemforschung" umfasst die biowissenschaftliche Komponente des exzellenten Wissenschaftsschwerpunkts Meeres-, Polar- & Klimaforschung inkl. der Ökologie (in enger Kooperation mit den Partnerinstituten ZMT, MPI, AWI und TI); "Synthetische Biologie" verknüpft die interdisziplinäre Forschung der Molekular- und Neurowissenschaften mit Physik, Technomathematik und Material- & Ingenieurwissenschaften (Kooperation MeVis).

Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses

Möglichkeit in wissenschaftlichen Förderprogrammen zu promovieren (z.B. DFG_Forschergruppe, Graduiertenkolleg, SFB, etc.) ist vorhanden ; Gezielte finanzielle Unterstützung der Promotion (z.B. Reisekostenzuschüsse o.ä.) ist vorhanden;Es gibt Vertrauensdozent*innen; Besuch einschlägiger Konferenzen wird aktiv gefördert; Chancengleichheit, Vereinbarkeit von Beruf und Familie sind gegeben; Lehrtätigkeit für Promovierende auch ohne Lehrverpflichtung möglich

Unterstützung von Unternehmensgründungen

Kooperation mit BRIDGE

Sonstige Besonderheiten

Familienfreundliches Studium: Studierende werden unterstützt, Studium und familiäre Aufgaben vereinbaren zu können. Wir bieten an: Wickeltisch, Praktika mit alternativen Terminangeboten, Beratung zur individuellen Studiengestaltung, Kursangebote möglichst zwischen 9 und 16 Uhr, frühzeitige Terminfestlegung für Prüfungen und Praktika. Nachteilsausgleich, Unterstützung für internationale Studierende (z.B. Schreibzeitverlängerung für Prüfungen in deutscher Sprache oder auch Prüfung in englischer Sprache).

Weitere Informationen zur Studieneingangsphase
Informationen zu Zulassungsbeschränkungen

https://www.uni-bremen.de/studium/orientieren-bewerben/studienangebot

Website der Fachschaft
Online-Bewerbung
Rankingergebnisse für den Standort Bremen
CHE Logo
Diese Daten stammen vom CHE-Ranking, Deutschlands größtem Hochschulranking.

Überblick Studierendenurteile

Allgemeine Studiensituation
Wie zufrieden sind die Studierenden mit der Gesamtsituation?
Fachwissenschaftliche Kompetenzen
Wie steht es um die Vermittlung dieser Kompetenzen während des Studiums?
Die dargestellten Ergebnisse beziehen sich auf Bewertungen von 32 Studierenden des Studiengangs Biologie (B.Sc.).

Studieninhalt

Wie gut gestaltet sich der Studieninhalt?
Lehrangebot   S
Wie breit ist das Studium inhaltlich aufgestellt?
Digitale Lehrelemente   S
Welche Rolle spielen digitale Inhalte und wie werden sie vermittelt?
Fachwissenschaftliche Kompetenzen   S
Wie steht es um die Vermittlung dieser Kompetenzen während des Studiums?
Fachübergreifende Kompetenzen   S
Wie steht es um die Vermittlung dieser Kompetenzen während des Studiums?
Methodische Kompetenzen   S
Wie steht es um die Vermittlung dieser Kompetenzen während des Studiums?

Organisation

Wie gut ist das Studium in den verschiedenen Bereichen organisiert?
Studienorganisation   S
Wie gut funktioniert der Zugang zu Lehrveranstaltungen? Können Pflichtveranstaltungen ohne Überschneidungen besucht werden?
Prüfungsorganisation   S
Wie ist die zeitliche Verteilung der Prüfungen organisiert? Kann man Prüfungen wiederholen?
Laborpraktika   S
Wie gut werden Laborpraktika betreut? Wie sind die Versuche aufgebaut?
Exkursionen   S
Sind Exkursionen gut organisiert? Gibt es ausreichend Plätze zur Teilnahme?

Unterstützung

Wie gut ist die Unterstützung im Studium?
Unterstützung im Studium   S
Wie gut wird man im Studium bei fachlichen und organisatorischen Fragen unterstützt?
Betreuung durch Lehrende   S
Sind die Lehrenden bei Fragen und Problemen erreichbar? Gibt es eine gute Besprechung von Übungsaufgaben oder Hausarbeiten?
Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang   F
Wie sieht es mit Unterstützungmaßnahmen zu Beginn deines Studium aus?
Fachbereich 02: Biologie / Chemie

Ausstattung

Wie gut ist Ausstattung der Hochschule?
IT-Ausstattung   S
Sind die PCs aktuell oder Anno Tobak? Welche Untersützung erhält man bei IT-Problemen? Und wie steht's ums WLAN?
Räume   S
Sind die Hörsäle und Seminarräume in einem guten Zustand, modern und technisch gut ausgestattet?
Bibliothek   S
Verfügt die Bibliothek über einen aktuellen Bestand und Zugänge zu elektronischen Medien?

Praxisbezug

Wie praxisnah ist das Studium
Angebote zur Berufsorientierung   S
Gibt es Angebote zur Förderung der Arbeitsmarkt- und Berufsorientierung?

Studienabschlüsse

Wie schnell und erfolgreich schließen Studierende das Studium ab?
Abschlüsse in angemessener Zeit
Wieviele Studierende schließen ihr Studium spätestens ein Jahr nach der Regelstudienzeit ab?

Internationalität

Wie international ist das Studium?
Unterstützung für Auslandsstudium   S
Wie attraktiv sind die Studienangebote an den vermittelten ausländischen Hochschulen? Wie gut wird man bei der Vorbereitung eines Auslandsstudiums unterstützt?

Wissenschaftsbezug

Wie viel Wissenschaft steckt in dem Studium?
Einführung in wissenschaftliches Arbeiten   S
Wie gut wird man in Methoden des wissenschaftlichen Arbeitens eingeführt und zur kritischen Reflexion von Sachverhalten angeregt?
Vergleiche diesen Studiengang mit anderen aus dem Fach Biologie / Biowissenschaften
Du kannst diesen Studiengang mit max. 2 anderen Studiengängen dieses Fachs an anderen Hochschulen vergleichen.
Jetzt vergleichen