Dein Profil

Hier findest du dein Interessenprofil und deine gemerkten Studiengänge.

Abmelden
Studium

Ein interessanter Studiengang nach dem anderen.
Wir helfen dir, dein passendes Studium zu finden.

Was soll ich studieren?
Orte

Es gibt viele Studienorte – In- oder Ausland? Groß- oder Kleinstadt? Hier findest du alle Orte in denen du studieren kannst.

Alle Studienorte
Schweiz Österreich
Interessentest Ranking Ratgeber Merkliste
Studium

Ein interessanter Studiengang nach dem anderen.
Wir helfen dir, dein passendes Studium zu finden.

Was soll ich studieren?
Orte

Es gibt viele Studienorte – In- oder Ausland? Groß- oder Kleinstadt?
Hier findest du alle Orte in denen du studieren kannst.

Alle Studienorte
Schweiz Österreich
Studiengangsprofil
Im Ranking

Deutsch-französische Studien: Internationale Kommunikation und Kooperation

Master of Arts
Saarbrücken
Short-Facts
  • Abschluss: Master of Arts
  • Sachgebiet(e): Interkulturelle Studien
  • Regelstudienzeit: 4 Semester
  • Hauptunterrichtssprache: Deutsch
  • Studienform(en): Vollzeitstudium, Internationaler Studiengang, Teilzeitstudium
  • Standort(e): Saarbrücken
  • Trägerschaft: öffentlich-rechtlich
HRK Logo
Diese Informationen werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.
Deutsch-französische Studien: Internationale Kommunikation und Kooperation im CHE-Hochschulranking
Finde heraus, wie dieser Studiengang im CHE-Hochschulranking abschneidet.
Kontakt
Hochschulstandort
Universität des Saarlandes
Campus
66123 Saarbrücken
Tel: 0681 302-0
Fax: 0681 302-2609
Weitere Informationen / Services:
FAQ zu Deutsch-französische Studien: Internationale Kommunikation und Kooperation
HRK Logo
Diese Informationen werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.
Welchen Abschluss erhalte ich, wenn ich Deutsch-französische Studien: Internationale Kommunikation und Kooperation studiere?
Beim Studiengang Deutsch-französische Studien: Internationale Kommunikation und Kooperation an der Universität des Saarlandes handelt es sich um einen Studiengang mit dem Abschluss Master of Arts
Welches Sachgebiet beinhaltet der Studiengang?
Das Sachgebiet des Studiengangs ist Interkulturelle Studien.
Wie lange dauert das Studium?
Die Regelstudienzeit beträgt 4 Semester. Ein Semester sind 6 Monate. Somit dauert das Studium in der Regel 24 Monate.
In welcher Sprache finden die Lehrveranstaltungen statt?
Die Vorlesungen, Seminare oder Kurse finden in Deutsch und Französisch statt.
In welcher Form wird das Studium Deutsch-französische Studien: Internationale Kommunikation und Kooperation angeboten?
Das Studium wird als Vollzeitstudium, internationaler Studiengang und als Teilzeitstudium in Saarbrücken angeboten.
Wo finden die Lehrveranstaltungen statt?
Die Lehrveranstaltungen werden in Saarbrücken angeboten.
Kann ich mich zum Sommer- oder zum Wintersemester bewerben?
Du kannst dich zu folgendem Semester bewerben: nur Wintersemester.
Welche Zulassungsbedingung muss ich erfüllen?
Der Studiengang Deutsch-französische Studien: Internationale Kommunikation und Kooperation hat eine örtliche Zulassungsbeschränkung, zwingend mit NC.
Gibt es spezielle Zugangsvoraussetzungen, um Deutsch-französische Studien: Internationale Kommunikation und Kooperation zu studieren?
Für das Studium des Fachs Deutsch-französische Studien: Internationale Kommunikation und Kooperation gelten folgende Zugangsvoraussetzungen:
Ein einschlägiger deutscher oder französicher Bachelor- bzw. Licence-Abschluss (180 ECTS-Punkte), z.B. in deutsch-französischen kulturwissenschaftlichen Studiengängen, Romanistik, Germanistik, oder den Informations- und Kommunikationswissenschaften, oder ein vergleichbarer Abschluss. Außerdem werden sehr gute Kenntnisse der deutschen und der französichen Sprache erwartet. Wünschenswert sind Erfahrungen, z.B. durch Praktika, auf dem Gebiet der deutsch-französichen Zusammenarbeit. Bewerbungsfrist: 15. Juli

Weitere Informationen zur Zulassungsvoraussetzung.
Welche Themenschwerpunkte gibt es?
Themenschwerpunkte im Studienfach Deutsch-französische Studien: Internationale Kommunikation und Kooperation sind:
Schwerpunkte:
die deutsch-französischen Beziehungen und die europäische Integration, Europäische Verwaltungspraxis in Verbindung mit interkultureller Kommunikation, Grenzüberschreitende Zusammenarbeit, Informations- und Kommunikationswissenschaft, Kultur- und Medienanalyse, Interkulturelle Kommunikation und interkulturelle Zusammenarbeit, Politik, Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft Deutschlands und Frankreichs, Praxisfelder der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit (Medien, PR, Kultur, Institutionen)
Weitere Sprachen:
Französisch
Wann kann ich mich bewerben?
Hier findest du die Fristen und Termine für deine Bewerbung:

Nächste Vorlesungszeit:
14.10.2024 - 07.02.2025
Bewerbungsfrist für Studieninteressierte aus dem EU-Ausland:
Bitte beachten Sie, dass für Masterstudiengänge abweichende Fristen gelten können siehe : www.uni-saarland.de/studium/bewerbung/master.html
Bewerbungsfrist für Studieninteressierte aus dem Nicht-EU-Ausland:
Bitte beachten Sie, dass für Masterstudiengänge abweichende Fristen gelten können siehe : www.uni-saarland.de/studium/bewerbung/master.html
Weitere Informationen zu aktuellen oder künftigen Vorlesungszeiten sowie Anmelde- und Bewerbungsfristen findest du im Hochschulprofil.
Zulassung & Bewerbung

Zulassungssemester:
nur Wintersemester
Zulassungsmodus:
Örtliche Zulassungsbeschränkung, zwingend mit NC
Zugangsvoraussetzungen:
Ein einschlägiger deutscher oder französicher Bachelor- bzw. Licence-Abschluss (180 ECTS-Punkte), z.B. in deutsch-französischen kulturwissenschaftlichen Studiengängen, Romanistik, Germanistik, oder den Informations- und Kommunikationswissenschaften, oder ein vergleichbarer Abschluss. Außerdem werden sehr gute Kenntnisse der deutschen und der französichen Sprache erwartet. Wünschenswert sind Erfahrungen, z.B. durch Praktika, auf dem Gebiet der deutsch-französichen Zusammenarbeit. Bewerbungsfrist: 15. Juli

Weitere Informationen zur Zulassungsvoraussetzung.
HRK Logo
Diese Informationen werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.

Themenschwerpunkte

Schwerpunkte:
die deutsch-französischen Beziehungen und die europäische Integration, Europäische Verwaltungspraxis in Verbindung mit interkultureller Kommunikation, Grenzüberschreitende Zusammenarbeit, Informations- und Kommunikationswissenschaft, Kultur- und Medienanalyse, Interkulturelle Kommunikation und interkulturelle Zusammenarbeit, Politik, Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft Deutschlands und Frankreichs, Praxisfelder der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit (Medien, PR, Kultur, Institutionen)
Weitere Sprachen:
Französisch
HRK Logo
Diese Informationen werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.

Fristen & Termine

Nächste Vorlesungszeit:
14.10.2024 - 07.02.2025
Bewerbungsfrist für Studieninteressierte aus dem EU-Ausland:
Bitte beachten Sie, dass für Masterstudiengänge abweichende Fristen gelten können siehe : www.uni-saarland.de/studium/bewerbung/master.html
Bewerbungsfrist für Studieninteressierte aus dem Nicht-EU-Ausland:
Bitte beachten Sie, dass für Masterstudiengänge abweichende Fristen gelten können siehe : www.uni-saarland.de/studium/bewerbung/master.html
Weitere Informationen zu aktuellen oder künftigen Vorlesungszeiten sowie Anmelde- und Bewerbungsfristen findest du im Hochschulprofil.
HRK Logo
Diese Informationen werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.

Sonstiges

Anmerkung:
Besonderheit: Deutsche und französische Studierende studieren in gemischten Gruppen gemeinsam an der Universität des Saarlandes und an der Universite Paul Verlaine in Metz. In der vorlesungsfreien Zeit dazwischen werden ein Blockseminar in Speyer und ein selbst gewähltes Praktikum absolviert. Ein Pflichtpraktikum im Nachbarland ist fester Bestandteil des Studiums.
HRK Logo
Diese Informationen werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.

CHE Logo
Diese Daten stammen vom CHE-Ranking, Deutschlands größtem Hochschulranking.

Studierende

Anzahl der Studierenden
49
Geschlechterverhältnis
27 % männlich
73 % weiblich
Studienanfänger:innen pro Jahr
15
Absolvent:innen pro Jahr
17

Studienergebnis

Credits insgesamt
120
Regelstudienzeit
4 Semester

Das Studium

Art des Studiengangs
konsekutiver Masterstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit, auch teilzeit möglich
Fachausrichtung
Französisch

Weitere Infos

Besonderheiten des Studiengangs

Interkulturalität, Interdisziplinarität, Praxisorientierung; kleine, trinationale Studierendengruppe, integrierter Studiengang mit trinationalem Abschluss; unterstützt durch die Deutsch-Französische Hochschule, Möglichkeit einer anschließenden Doppelpromotion im von der DFH geförderten PhD-Track; interdisziplinäre Frankreichstudien mit differenzierter Vermittlung landeswissenschaftlicher Kenntnisse und Methoden.

Besonderheiten in der internationen Ausrichtung des Studiengang

6 Credits sind anrechenbar für einen Sprachunterricht im Ausland; 3-7 Credits aus Lehrveranstaltungen zu Interkulturellen Kompetenzen sind anrechenbar

Außercurriculare Angebote

übergreifend: Podcasts, virtuelle Campus-Führungen, Angebote des Zentrums für Schlüsselkompetenzen / des Zentrums für lebenslanges Lernen, des Hochschulsportzentrums, des Career Centers, der Kontaktstelle Wissens- und Technologietransfer, des Welcome-Centers, Sprachkurse des Sprachenzentrums usw.

Internationale Ausrichtung

Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen
40 %
Auslandsaufenthalt
Auslandsaufenthalt obligatorisch für Abschluss eines "joint programme"; Praktikum/Praxisphase im Ausland obligatorisch; Abschlussarbeit im Ausland optional
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule
ja, gemeinsamer Abschluss obligatorisch

Der Fachbereich

Anzahl der Lehrenden
30
Studierende am Fachbereich
590
Anzahl Masterstudierende (ohne Lehramt)
120

Lehre in Kernbereichen

Kulturwissenschaft
17,6 %
Literaturwissenschaft
18,5 %
Regionalwissenschaften
0,0 %
Sprachwissenschaft
16,8 %
Weitere Bereiche
47,1 %

Weitere Infos

Besonderheiten in der Lehre

Breite und differenzierte internationale Vernetzung in Forschung/Lehre, mit besonderen Schwerpunkten in der historischen Lexikologie und Etymologie, der Mehrsprachigkeitsforschung, der Interkulturalitäts- und Diversitätsforschung; Internationales Graduierten-Kolleg; bi- und tri-nationale Studiengänge, internationale Forschungskooperationen vor allem mit Frankreich, Kanada und dem Senegal; der Lehrstuhl Franz. Literaturwiss. im europäischen Kontext, der von einer frz. Professorin besetzt ist und die Leitung des Institut Français Saarbrücken innehat, stellt eine Besonderheit dar.

Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung

Lehre widmet sich großem Kulturbereich wie Afrika, Kanada, Südamerika und Europa. Großzahl der Lehrveranstaltungen in einer Fremdsprache, viele Gastdozent*innen und Gastforscher*innen aus dem (außer)europäischen Ausland (Italien, Spanien, Gabun, Senegal, Kamerun, Kanada, Frankreich). Übergreifednd: Internationalisierungsstrategie der Universität des Saarlandes; Angebote des Welcome Centers/International Office für internationale Studienanfänger*innen und Studiernede; Hochschulnetzwerk "Universität der Großregion" zur Steigerung der Studierendenmobilität

Besonderheiten in der Ausstattung

Umfangreiche, seit 60 Jahren aufgebaute Video/ DVD-Sammlung französischsprachiger, spanischsprachiger und italienischsprachiger Filme und TV-Sendungen, die wahrscheinlich umfangreichste Sammlung dieser Art in der deutschen Romanistik; übergreifend: flächendeckender Einsatz von Office 365 / Microsoft Teams zur Unterstützung Online- / hybrider Lehre; zusätzlich Moodle-Plattform als studienbegleitendes Informations- und Dokumentenmanagementsystem; Begleitende Angebote der Stabsstelle Digitalisierung für Lehrende und Studierende; Fachbezogene Unterseite im Datenbank-Infosystem (DBIS) der SULB

Besonderheiten in der Forschung / Forschungsschwerpunkte

Das LEI ist eines der Flaggschiffe der modernen Wörterbuchforschung, dessen Wirkung über den speziellen Bereich der Italianistik und der Romanistik bis weit in andere sprach- und gesellschafts­wissenschaftliche Disziplinen hinein reicht. Die Romanistik partizipiert mit verschiedenen Professuren an mehreren Graduiertenkollegs, darunter "Europäische Traumkulturen", sowie IRTG "Diversity".

Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses

übergreifend: Hochschuldidaktik-Programm des Zentrums für lenbenslanges Lernen (inkl. Zertifizierungsmöglichkeit für Dozierende); Angepasste Leitlinien der Universität für Besetzungsverfahren (mit Fokus auf Lehre); Beteiligung am WISNA-Programm zur Förderung des wiss. Nachwuchses; Welcome-Dokumente für neues wiss. Personal; GradUS-Programm mit Weiterbildungs-Veranstaltungen für Promovierende/Post-Docs

Unterstützung von Unternehmensgründungen

übergreifend: Angebote des "Gründer-Campus Saar" (organisiert von der Kontatkstelle Wissens- und Technologietransfer KWT der Uni des Saarlandes) zur Förderung von Unternehmensgründungen im Universitätskontext (richten sich an Studierende und Mitarbeiter*innen), u.a. Gründerberatung, Planspiele, Fortbildungen/Management-Seminare

Weitere Informationen zur Forschung
Informationen zu Zulassungsbeschränkungen
Website der Fachschaft
Online-Bewerbung
Rankingergebnisse für den Standort Saarbrücken
CHE Logo
Diese Daten stammen vom CHE-Ranking, Deutschlands größtem Hochschulranking.

Wissenschaftsbezug

Wie viel Wissenschaft steckt in dem Studium?
Promotionen pro Professor:in   F
Wie viele Promotionen werden pro Jahr und Professor abgeschlossen?
Fakultät P - Philosophische Fakultät
Vergleiche diesen Studiengang mit anderen aus dem Fach Romanistik
Du kannst diesen Studiengang mit max. 2 anderen Studiengängen dieses Fachs an anderen Hochschulen vergleichen.
Jetzt vergleichen