Dein Profil

Hier findest du dein Interessenprofil und deine gemerkten Studiengänge.

Abmelden
Studium

Ein interessanter Studiengang nach dem anderen.
Wir helfen dir, dein passendes Studium zu finden.

Was soll ich studieren?
Orte

Es gibt viele Studienorte – In- oder Ausland? Groß- oder Kleinstadt? Hier findest du alle Orte in denen du studieren kannst.

Alle Studienorte
Schweiz Österreich
Interessentest Ranking Ratgeber Merkliste
Studium

Ein interessanter Studiengang nach dem anderen.
Wir helfen dir, dein passendes Studium zu finden.

Was soll ich studieren?
Orte

Es gibt viele Studienorte – In- oder Ausland? Groß- oder Kleinstadt?
Hier findest du alle Orte in denen du studieren kannst.

Alle Studienorte
Schweiz Österreich
Studiengangsprofil
Im Ranking

Chemical and Bioprocess Engineering

Short-Facts
  • Abschluss: Master
  • Sachgebiet(e): Biotechnologie, Chemieingenieurwesen
  • Regelstudienzeit: 4 Semester
  • Hauptunterrichtssprache: Englisch
  • Studienform(en): Vollzeitstudium, Duales Studium, Internationaler Studiengang
  • Standort(e): Hamburg
HRK Logo
Diese Informationen werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.
Chemical and Bioprocess Engineering im CHE-Hochschulranking
Finde heraus, wie dieser Studiengang im CHE-Hochschulranking abschneidet.
Allgemeine Studiensituation
Wie zufrieden sind die Studierenden mit der Gesamtsituation?
Zum Ranking
Kontakt
Hochschulstandort
Technische Universität Hamburg
Am Schwarzenberg-Campus 3 (E)
21073 Hamburg
Tel: 040 42878-0
Weitere Informationen / Services:
Welchen Abschluss erhalte ich, wenn ich Chemical and Bioprocess Engineering studiere?

Beim Studiengang Chemical and Bioprocess Engineering an der Technische Universität Hamburg handelt es sich um einen Studiengang mit dem Abschluss Master

Welches Sachgebiet beinhaltet der Studiengang?

Das Sachgebiet des Studiengangs ist Biotechnologie, Chemieingenieurwesen.

Wie lange dauert das Studium?

Die Regelstudienzeit beträgt 4 Semester. Ein Semester sind 6 Monate. Somit dauert das Studium in der Regel 24 Monate.

In welcher Sprache finden die Lehrveranstaltungen statt?

Die Vorlesungen, Seminare oder Kurse finden in Englisch und Deutsch statt.

In welcher Form wird das Studium Chemical and Bioprocess Engineering angeboten?

Das Studium wird als Vollzeitstudium, duales Studium und als internationaler Studiengang in Hamburg angeboten.

Wo finden die Lehrveranstaltungen statt?

Die Lehrveranstaltungen werden in Hamburg angeboten.

Kann ich mich zum Sommer- oder zum Wintersemester bewerben?

Du kannst dich zu folgendem Semester bewerben: nur Wintersemester.

Welche Zulassungsbedingung muss ich erfüllen?

Der Studiengang Chemical and Bioprocess Engineering hat keine Zulassungsbeschränkung / ist ohne NC.

Gibt es spezielle Zugangsvoraussetzungen, um Chemical and Bioprocess Engineering zu studieren?

Für das Studium des Fachs Chemical and Bioprocess Engineering gelten folgende Zugangsvoraussetzungen:
Bachelor of Science oder gleichwertiger ingenieurwissenschaftlicher Abschluss in einer relevanten Fachrichtung; gute bis sehr gute Studienleistungen, gute Englischkenntnisse (TOEFL-Mindestpunktzahl: 577/90)
Click here for information about the prior knowledge required for the individual Master’s programs: https://www.tuhh.de/alt/tuhh/education/degree-courses/international-study-programs/how-and-when-to-apply/specific-requirements.html .

Welche Themenschwerpunkte gibt es?

Themenschwerpunkte im Studienfach Chemical and Bioprocess Engineering sind:

Schwerpunkte:
Biokatalyse, Biotechnologie, Bioverfahrenstechnik, Mikrobiologie, Verfahrenstechnik
Weitere Sprachen:
Deutsch

Wann kann ich mich bewerben?

Hier findest du die Fristen und Termine für deine Bewerbung:

Wintersemester
Vorlesungszeit:
17.10.2022 - 04.02.2023
Grundständige Studiengänge
Ohne Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
Die Frist ist abgelaufen
International Studierende aus der Europäischen Union:
Die Frist ist abgelaufen
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
Die Frist ist abgelaufen
Mit örtlicher Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
01.06.2024 - 15.07.2024
International Studierende aus der Europäischen Union:
Die Frist ist abgelaufen
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
Die Frist ist abgelaufen
Weiterführende Studiengänge
Ohne Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
Die Frist ist abgelaufen
International Studierende aus der Europäischen Union:
Die Frist ist abgelaufen
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
Die Frist ist abgelaufen
Mit örtlicher Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
Die Frist ist abgelaufen
International Studierende aus der Europäischen Union:
Die Frist ist abgelaufen
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
Die Frist ist abgelaufen

Sommersemester
Vorlesungszeit:
02.04.2024 - 13.07.2024
Grundständige Studiengänge
Ohne Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
Studienbeginn nur zum Wintersemester
Mit örtlicher Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
Studienbeginn nur zum Wintersemester
Weiterführende Studiengänge
Ohne Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
Bis 15.01.2025
International Studierende aus der Europäischen Union:
Bis 15.01.2025
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
Bis 15.01.2025
Mit örtlicher Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
Studienbeginn nur zum Wintersemester
HRK Logo
Diese Informationen werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.

Zulassung & Bewerbung

Zulassungssemester:
nur Wintersemester
Zulassungsmodus:
Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
Zugangsvoraussetzungen:
Bachelor of Science oder gleichwertiger ingenieurwissenschaftlicher Abschluss in einer relevanten Fachrichtung; gute bis sehr gute Studienleistungen, gute Englischkenntnisse (TOEFL-Mindestpunktzahl: 577/90)
Click here for information about the prior knowledge required for the individual Master’s programs: https://www.tuhh.de/alt/tuhh/education/degree-courses/international-study-programs/how-and-when-to-apply/specific-requirements.html .
HRK Logo
Diese Informationen werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.

Themenschwerpunkte

Schwerpunkte:
Biokatalyse, Biotechnologie, Bioverfahrenstechnik, Mikrobiologie, Verfahrenstechnik
Weitere Sprachen:
Deutsch

Fristen & Termine

Wintersemester
Vorlesungszeit:
17.10.2022 - 04.02.2023
Grundständige Studiengänge
Ohne Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
Die Frist ist abgelaufen
International Studierende aus der Europäischen Union:
Die Frist ist abgelaufen
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
Die Frist ist abgelaufen
Mit örtlicher Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
01.06.2024 - 15.07.2024
International Studierende aus der Europäischen Union:
Die Frist ist abgelaufen
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
Die Frist ist abgelaufen
Weiterführende Studiengänge
Ohne Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
Die Frist ist abgelaufen
International Studierende aus der Europäischen Union:
Die Frist ist abgelaufen
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
Die Frist ist abgelaufen
Mit örtlicher Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
Die Frist ist abgelaufen
International Studierende aus der Europäischen Union:
Die Frist ist abgelaufen
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
Die Frist ist abgelaufen

Sommersemester
Vorlesungszeit:
02.04.2024 - 13.07.2024
Grundständige Studiengänge
Ohne Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
Studienbeginn nur zum Wintersemester
Mit örtlicher Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
Studienbeginn nur zum Wintersemester
Weiterführende Studiengänge
Ohne Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
Bis 15.01.2025
International Studierende aus der Europäischen Union:
Bis 15.01.2025
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
Bis 15.01.2025
Mit örtlicher Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
Studienbeginn nur zum Wintersemester
HRK Logo
Diese Informationen werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.

Sonstiges

Studienbeitrag (Bemerkung):
Achtung: Bei den Joint-
Masterprogrammen zuzüglich
Zusatzgebühren für das
Mobilitätsprogramm! Bei dem Master of
Arts bzw. MBA in Kooperation mit dem
NIT sowie G-TIME fallen zusätzliche
Studiengebühren an!
Anmerkung:
studierbar in Kombination mit dem MA/MBA am NIT (www.nithh.de)
Can be studied in combination with the MA/MBA at the NIT (www.nithh.de)

This multidisciplinary program offers a possibility to gain a broad knowledge in both biotechnological processes and classical chemical engineering. Close collaboration of these disciplines is a special feature of the engineering departments at TU Hamburg in both education and research.

CHE Logo
Diese Daten stammen vom CHE-Ranking, Deutschlands größtem Hochschulranking.

Studierende

Anzahl der Studierenden
136
Geschlechterverhältnis
58 % männlich
42 % weiblich
Studienanfänger:innen pro Jahr
46
Absolvent:innen pro Jahr
19

Studienergebnis

Credits insgesamt
120
Regelstudienzeit
4 Semester

Das Studium

Art des Studiengangs
konsekutiver Masterstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit, auch dual möglich
Fachausrichtung
Verfahrenstechnik
Praxiselemente im Studiengang
49 ECTS max. anrechenbar für praxisorientierte Lehrangebote

Weitere Infos

Besonderheiten des Studiengangs

Der Fachbereich bietet Kurse auf Deutsch und Englisch an. Diese bereiten die Studierenden auf Karrieren in der Umwelttechnik, der Chemie-, Lebensmittel-, und Pharmaindustrie sowie in der Biotechnologie und der Nanotechnologie vor. Die Lehrmethoden beinhalten Vorlesungen, Problem-Based-Learning, Tutorien sowie Labor- und Computerpraktika. Die Laboratorien und Vorlesungsräume sind modern, großzügig und sehr gut ausgestattet. Der Fachbereich pflegt Kontakte zu industriellen und akademischen Partnern in weltweiten gemeinsamen Forschungsinitiativen.

Außercurriculare Angebote

Tutorienprogramm StartING@TUHH der Zentralen Studienberatung; es gibt im 2. und 3. Semester Bachelor der TUHH Repetitorien plus für Fächer, die als Grundlagenprüfung laut ASPO §14(3) definiert wurden; Orientierungswochen und Orientierungsfahrten für Erstsemester; Brückenkurse für Bachelorstudierende; LearnING Center: Räumlichkeiten, in denen Studierende durch Tutor:innen begleitet werden; Zur Professionalisierung als Ingenieur:in gehören auch die Entwicklung der Persönlichkeit und die Erweiterung des Bildungshorizonts. Das Nichttechnische Lehrangebot (NTA) rundet das Studium dahingehend ab.

Internationale Ausrichtung

Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen
100 %
Auslandsaufenthalt
Auslandsaufenthalt nicht obligatorisch, aber Credits anrechenbar; Praktikum/Praxisphase im Ausland optional; Abschlussarbeit im Ausland optional
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule
nein

Der Fachbereich

Studierende am Fachbereich
620
Anzahl Masterstudierende (ohne Lehramt)
300
Anteil Lehre durch Praktiker:innen, Master
10 %

Weitere Infos

Besonderheiten in der Lehre

Jedes Jahr beenden ca. 150 Absolventen ihr Studium mit einem Bachelor- oder Master-Abschluss. Im Bereich der Lehre bietet der Fachbereich prozesstechnische, bioprozesstechnische und verfahrenstechnische Vorlesungen und Kurse auf Deutsch und Englisch an. Die Bachelor- und Master-Kurse bereiten die Studenten für interessante Karrieren in der Umwelttechnik, der Chemie-, Lebensmittel-, und Pharma-Industrie sowie in aufkommenden Bereichen wie der Biotechnologie und der Nanotechnologie vor. Die Lehrmethoden beinhalten Vorlesungen, Problem-Based-Learning, Tutorien sowie Labor- und Computerpraktika.

Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung

Der Fachbereich kooperiert mit über 40 internationalen Hochschulpartnern weltweit in Forschung und Lehre, um allen interessierten Studierenden einen qualifizierten Auslandsaufenthalt zu ermöglichen. Die fachliche Betreuung der Austauschstudierenden wird durch eine eigens dafür geschaffene Beratungsstelle innerhalb des Fachbereiches gewährleistet. Das englischsprachige Lehrangebot, international orientierte Studieninhalte sowie der internationale Masterstudiengang ziehen auch zahlreiche internat. Studierende an den Fachbereich, insbesondere aus Indien, gefolgt von China, Mexiko und Kamerun.

Besonderheiten in der Ausstattung

Die Laboratorien und Vorlesungsräume sind modern, großzügig und sehr gut ausgestattet. In den Laborpraktika haben die Studierenden die Möglichkeit, moderne Analysemethoden sowie klassische und innovative verfahrenstechnische Prozesse an verschiedensten Versuchsanlagen kennenzulernen. Sehr gut ausgestattete PC-Pools ermöglichen die Demonstration moderner Simulationsmethoden in der Verfahrenstechnik. Der Fachbereich arbeitet in weiten Bereichen zusammen und pflegt Kontakte zu industriellen und akademischen Partnern in weltweiten gemeinsamen Forschungsinitiativen.

Besonderheiten in der Forschung / Forschungsschwerpunkte

Der Fachbereich ist an verschiedenen Exzellenzclustern im Bereich der Forschung sowie in der leitenden wissenschaftlichen Koordination beteiligt. Der Fachbereich ist in drei universitätsübergreifende Forschungsschwerpunkte gegliedert: Klimaschonende Energie- und Umwelttechnik, Integrierte Biotechnologie und Prozesstechnik und Regeneration, Implantate, Medizintechnik. Um die Zusammenarbeit und den Austausch der Institute mit der Industrie zu fördern, wird der Wissenstransfer von einer eigens zu diesem Zweck gegründeten Tochterfirma der TUHH, der TuTech Innovation GmbH (TuTech), verwaltet.

Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses

Die Graduiertenakademie für Technologie und Innovation ist die zentrale Anlaufstelle für Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler an der TUHH. Ziel ist es, den Forschungspersönlichkeiten von morgen ein ideales Umfeld für ihre Entwicklung zu bieten. Sie berät in allen überfachlichen Belangen, die sich im Rahmen der Promotion oder während der Postdoc-Phase ergeben. Mit Workshops und Trainings, Infoveranstaltungen und Netzwerkaktivitäten unterstützt die Graduiertenakademie den wissenschaftlichen Nachwuchs.

Unterstützung von Unternehmensgründungen

Das aus der TUHH hervorgegangene Gründerzentrum Startup Dock fördert seit 2013 innovative Startups aus dem Hochschulbereich. Startup Dock berät und begleitet Studierende, Wissenschaftler und Alumni der Hamburger Hochschulen und Forschungseinrichtungen bei der Verwirklichung ihrer technologieorientierten und wissensbasierten Geschäftsideen. Mit individuellem Coaching in einer 1:1-Betreuung sowie Lehr- und Weiterbildungsformaten finden angedockte Teams die Art von Unterstützung, die sie in der frühen Phase der Unternehmensgründung benötigen.

Sonstige Besonderheiten

Der Fachbereich verknüpft die Disziplinen der klassischen Verfahrenstechnik sowohl mit der Biotechnologie als auch der Energie- und Umwelttechnik in einer Weise, die so einzigartig in Deutschland ist. Im Masterstudium besteht die Möglichkeit, sich in ausgewählte Fachrichtungen zu vertiefen. Durch das vielseitige Studium erlangen die Studierenden eine breit gefächerte Qualifizierung, welche ihnen Beschäftigungsmöglichkeiten in diversen Bereichen der Industrie, an Hochschulen und Instituten, in Bundes‐ und Landesämtern oder in freiberuflichen Tätigkeiten eröffnet.

Informationen zu Zulassungsbeschränkungen
Website der Fachschaft
Online-Bewerbung
Rankingergebnisse für den Standort Hamburg
CHE Logo
Diese Daten stammen vom CHE-Ranking, Deutschlands größtem Hochschulranking.

Überblick Studierendenurteile

Allgemeine Studiensituation
Wie zufrieden sind die Studierenden mit der Gesamtsituation?
Betreuung durch Lehrende
Sind die Lehrenden bei Fragen und Problemen erreichbar? Gibt es eine gute Besprechung von Übungsaufgaben oder Hausarbeiten?
Die dargestellten Ergebnisse beziehen sich auf Bewertungen von 38 Studierenden der Studiengänge Bioverfahrenstechnik (M.Sc.), Chemical and Bioprocess Engineering (M.Sc.), Regenerative Energien (M.Sc.) und Verfahrenstechnik (M.Sc.).

Studieninhalt

Wie gut gestaltet sich der Studieninhalt?
Lehrangebot   S
Wie breit ist das Studium inhaltlich aufgestellt?
Digitale Lehrelemente   S
Welche Rolle spielen digitale Inhalte und wie werden sie vermittelt?

Organisation

Wie gut ist das Studium in den verschiedenen Bereichen organisiert?
Studienorganisation   S
Wie gut funktioniert der Zugang zu Lehrveranstaltungen? Können Pflichtveranstaltungen ohne Überschneidungen besucht werden?

Unterstützung

Wie gut ist die Unterstützung im Studium?
Unterstützung im Studium   S
Wie gut wird man im Studium bei fachlichen und organisatorischen Fragen unterstützt?
Betreuung durch Lehrende   S
Sind die Lehrenden bei Fragen und Problemen erreichbar? Gibt es eine gute Besprechung von Übungsaufgaben oder Hausarbeiten?

Praxisbezug

Wie praxisnah ist das Studium
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang
Gibt es einen guten Kontakt zur Berufspraxis? Wird diese in die Studieninhalte einbezogen?

Studienabschlüsse

Wie schnell und erfolgreich schließen Studierende das Studium ab?
Abschlüsse in angemessener Zeit
Wieviele Studierende schließen ihr Studium spätestens ein Jahr nach der Regelstudienzeit ab?

Wissenschaftsbezug

Wie viel Wissenschaft steckt in dem Studium?
Wissenschaftsbezug   S
Werden methodische Kompetenzen, wissenschaftliches Arbeiten, kritisches Hinterfragen und ähnliches gefördert?
Forschungsgelder pro Wissenschaftler:in   F
Wie viele externe Forschungsgelder werben die Wissenschaftler:innen im Durchschnitt pro Jahr ein?
Studiendekanat Verfahrenstechnik
Promotionen pro Professor:in   F
Wie viele Promotionen werden pro Jahr und Professor abgeschlossen?
Studiendekanat Verfahrenstechnik
Vergleiche diesen Studiengang mit anderen aus dem Fach Verfahrenstechnik
Du kannst diesen Studiengang mit max. 2 anderen Studiengängen dieses Fachs an anderen Hochschulen vergleichen.
Jetzt vergleichen