1. Was soll ich studieren
  2. Studiengang Suchmaschine
  3. Studiengänge
  4. Master of International Affairs (MIA)

Hertie School of Governance

Anzeige Ein Angebot der Hertie School of Governance. Für den Inhalt ist die Hochschule verantwortlich.
Ansprechpartner
Tel: +49 (0)30 259 219 -114
Zur Hochschulwebsite
Basisinformationen
Abschluss:
Master of Arts (MA)
Sachgebiet(e):
Internationale Beziehungen
Regelstudienzeit:
4 Semester
Hauptunterrichtssprache:
Englisch
Studienform(en):
Vollzeitstudium, Internationaler Studiengang
Standort(e):
Berlin
Akkreditierung:
ACQUIN
Quartier 110, Friedrichstraße 180
10117 Berlin
Tel: 030 259 219-0
Fax: 030 259 219-111
Zentrale Studienberatung:
info@hertie-school.org
Weitere Informationen / Services:
hertie-school.org
Zulassungssemester:
nur Wintersemester
Zulassungsmodus:
Auswahlverfahren/Eignungsprüfung
Zugangsvoraussetzungen:
Bewerber müssen über einen ersten akademischen Abschluss (B.A.) oder ein internationales Äquivalent verfügen. Falls Sie noch nicht im Besitz eines ersten Abschlusses sind, geben Sie bitte bei der Bewerbung an wann Sie diesen erhalten werden. Der Studienabschluss muss spätenstens zum 31. August erreicht werden um das Programm am 1. September beginnen zu können. Alle Bewerber müssen der englischen Sprache mächtig sein und dies mit einem entsprechenden Zertifikat oder durch Nachweis der Muttersprachlichkeit bestätigen können.
Schwerpunkte:
Finance and Trade, Security and Sustainability
Vorlesungszeit:
01.09.2017-31.08.2018
Semesterbeginn für alle Studiengänge ist jedes Jahr im September. Das akademische Jahr erstreckt sich jährlich von Anfang September bis Ende August des Folgejahres.
Bewerbungsfrist für EU-Ausländer:
Bewerbung einmal jährlich. Informationen zur Online-Bewerbung sowie zu aktuellen Terminen und Fristen unter www.hertie-school.org.
Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer:
Bewerbung einmal jährlich. Informationen zur Online-Bewerbung sowie zu aktuellen Terminen und Fristen unter www.hertie-school.org.
Studienbeiträge
Studienbeitrag (Bemerkung):
Weitere Informationen unter www.hertie-school.org
Anmerkung:
Master in englischer Sprache
Abschluss:
Master of Arts (MA)
Sachgebiet(e):
Internationale Beziehungen
Regelstudienzeit:
4 Semester
Hauptunterrichtssprache:
Englisch
Studienform(en):
Vollzeitstudium, Internationaler Studiengang
Standort(e):
Berlin
Akkreditierung:
ACQUIN
Quartier 110, Friedrichstraße 180
10117 Berlin
Tel: 030 259 219-0
Fax: 030 259 219-111
Zentrale Studienberatung:
info@hertie-school.org
Weitere Informationen / Services:
hertie-school.org
Zulassungssemester:
nur Wintersemester
Zulassungsmodus:
Auswahlverfahren/Eignungsprüfung
Zugangsvoraussetzungen:
Bewerber müssen über einen ersten akademischen Abschluss (B.A.) oder ein internationales Äquivalent verfügen. Falls Sie noch nicht im Besitz eines ersten Abschlusses sind, geben Sie bitte bei der Bewerbung an wann Sie diesen erhalten werden. Der Studienabschluss muss spätenstens zum 31. August erreicht werden um das Programm am 1. September beginnen zu können. Alle Bewerber müssen der englischen Sprache mächtig sein und dies mit einem entsprechenden Zertifikat oder durch Nachweis der Muttersprachlichkeit bestätigen können.
Schwerpunkte:
Finance and Trade, Security and Sustainability
Vorlesungszeit:
01.09.2017-31.08.2018
Semesterbeginn für alle Studiengänge ist jedes Jahr im September. Das akademische Jahr erstreckt sich jährlich von Anfang September bis Ende August des Folgejahres.
Bewerbungsfrist für EU-Ausländer:
Bewerbung einmal jährlich. Informationen zur Online-Bewerbung sowie zu aktuellen Terminen und Fristen unter www.hertie-school.org.
Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer:
Bewerbung einmal jährlich. Informationen zur Online-Bewerbung sowie zu aktuellen Terminen und Fristen unter www.hertie-school.org.
Studienbeiträge
Studienbeitrag (Bemerkung):
Weitere Informationen unter www.hertie-school.org
Anmerkung:
Master in englischer Sprache

Logo HOCHSCHULKOMPASS
Diese Informationen werden durch Zugriff auf den HOCHSCHULKOMPASS der HRK erzeugt.
Der Studiengang im Fokus
Fit für eine Karriere auf dem internationalen Parkett
Der Studiengang Master of International Affairs (MIA) richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen, die das Handwerkszeug erwerben wollen, um internationale Herausforderungen wie Klimawandel, Migration und Finanzkrisen anzugehen und Strategien für ihre Lösung im globalen Mehrebenen-System zu entwickeln. Während des Studiums an der Hertie School of Governance in Berlin erlangen die Teilnehmenden ein umfassendes Verständnis der internationalen Beziehungen, globalen Governance-Strukturen und moderner Sicherheits- u. Wirtschaftspolitik.

 

Wie alle Studiengänge der Hertie School, ist das Programm interdisziplinär ausgerichtet und vereint Perspektiven aus den Wirtschafts-, Sozial- und Rechtswissenschaften. Praxisnähe ist ein weiterer wichtiger Aspekt des MIA-Studiengangs. Studierende haben nicht nur die Möglichkeit anstatt des Pflichtpraktikums ein Professional Year, zum Beispiel in einem Ministerium oder bei der GIZ, zu absolvieren, sondern sie lernen in den Lehrveranstaltungen ebenso Memos zu schreiben und Politikempfehlungen zu entwickeln. Während des Studiums erfolgt eine Spezialisierung auf einen der Studienschwerpunkte „Finanzen und Handel“ oder „Sicherheitspolitik und Nachhaltigkeit“. Im Studienschwerpunkt „Finanzen und Handel“ wird untersucht, wie Entscheidungen von nationalen und internationalen Institutionen zusammenspielen und sich auf Wachstum, Wettbewerb, Handel und andere Faktoren, wie Energieversorgung auswirken.

Internationalität und Praxisorientierung


Der MIA-Studiengang ist ein internationales Masterprogramm mit einer hohen Praxisorientierung in allen angebotenen Kursen. So ermöglicht die Hertie School of Governance interessierten Studierenden neben regulären Austauschsemestern auch den Erwerb von Doppelabschlüssen (Dual Degrees). Dafür unterhält die Hertie School of Governance Partnerschaftsabkommen mit internationalen Topuniversitäten wie zum Beispiel der Syracuse University im US-Bundesstaat New York und der Columbia University. Wer sich für ein Doppelabschluss-Programm entscheidet, besucht ein Jahr die Hertie School of Governance in Berlin und ein weiteres Jahr die entsprechende Partnerhochschule. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, im Rahmen eines Auslandsstudiums ein Semester an einer der zahlreichen renommierten Partnerhochschulen der Hertie School of Governance in Europa, Nordamerika, dem Nahen Osten und Asien zu studieren.
Fester Bestandteil des MIA-Programms ist ein Pflichtpraktikum zwischen dem ersten und zweiten Studienjahr. Wer mehr Berufserfahrung sammeln möchte, kann alternativ ein Professional Year absolvieren. So wird die akademische Ausbildung mit praktischer Orientierung verbunden, und die Teilnehmer können Gelerntes anwenden, wertvolle Erfahrungen sammeln und Kontakte knüpfen. Ein stetig wachsendes Alumni-Netzwerk bietet Studierenden und Absolventen zudem die Möglichkeit ihr eigenes berufliches Netzwerk auszubauen.

Mögliche Berufsfelder
Der praxisbezogene Studiengang Master of International Affairs bereitet die Studierenden auf eine Laufbahn in der Politik, im öffentlichen Sektor, in der Wirtschaft oder der Zivilgesellschaft vor. Mögliche Einsatzbereiche für Absolventen des Master of International Affairs liegen daher unter anderem im diplomatischen Dienst, in multinationalen Organisationen, Non-Profit-Institutionen sowie in Unternehmen, Verbänden und in der Politikberatung.
Das könnte dich auch interessieren
Anzeige