Dein Profil

Hier findest du dein Interessenprofil und deine gemerkten Studiengänge.

Abmelden
Studium

Ein interessanter Studiengang nach dem anderen.
Wir helfen dir, dein passendes Studium zu finden.

Was soll ich studieren?
Orte

Es gibt viele Studienorte – In- oder Ausland? Groß- oder Kleinstadt? Hier findest du alle Orte in denen du studieren kannst.

Alle Studienorte
Schweiz Österreich
Interessentest Ranking Ratgeber Merkliste
Studium

Ein interessanter Studiengang nach dem anderen.
Wir helfen dir, dein passendes Studium zu finden.

Was soll ich studieren?
Orte

Es gibt viele Studienorte – In- oder Ausland? Groß- oder Kleinstadt?
Hier findest du alle Orte in denen du studieren kannst.

Alle Studienorte
Schweiz Österreich
Fach

Pharmazie studieren

Die Pharmazie erforscht und entwickelt Arzneimittel.
75 Studiengänge
38 Hochschulen

Ein Text von Florian Schumann – ZEIT Studienführer 2023/24

Darum geht es

„Im Unterschied zur Medizin kann man in der Pharmazie Menschen helfen, gesund zu werden, ohne Blut zu sehen“, sagt der Vorsitzende der Fachkonferenz Pharmazie im Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultätentag, Bernd Clement.
Im Pharmaziestudium lernst du, wie Arzneistoffe wirken, wie sie entwickelt und hergestellt werden und welche Risiken ihre Verwendunghaben kann. Dabei befasst du dich damit, wie der menschliche Organismus funktioniert und was ihn krank macht. Und du erfährst, inwieweit eine Substanz in ihrer Wirksamkeit und Haltbarkeit beeinflusst wird, je nachdem, ob sie als Saft, Tablette, Kapsel oder Injektion dargereicht wird.

Mit dem Abschluss kannst du später nicht nur in der Apotheke, sondern auch in der Pharmaindustrie sowie bei Arzneimittelprüfstellen arbeiten oder in die Forschung gehen. „In der Industrie gibt es immer mehr Stellen in der Qualitätssicherung“, sagt Clement. „Aber auch als Apotheker oder Apothekerin hat man sehr gute Chancen.“ Das Berufsbild hat sich erweitert: Apotheker können auch impfen oder pharmazeutische Dienstleistungen anbieten, also zum Beispiel für einen Kunden prüfen, ob seine Medikamente zusammenpassen oder sich in ihrer Wirkung beeinträchtigen.

Das sagen Studierende über Pharmazie, Pharmakologie

"Im Studienfach Pharmatechnik sind die ganzen Praktika nach der theoretischen Schulzeit erstmal gewöhnungsbedürftig, aber nach kurzer Zeit schon sehr hilfreich, die Theorie besser zu verstehen und auch Verknüpfungen zwischen Theorie und Praxis herzustellen und so seine Kenntnisse für das anstehende Praxissemester auszubauen. Gerade wer Spaß an der Laborarbeit hat, ist hier richtig! Aber auch, wer später einmal nicht im Labor arbeiten möchte, hat später zahlreiche Möglichkeiten."
Studierende/r im 7. Semester – 2022
"In meinem Studium verbringen wir viel Zeit mit dem biologischen Aufbau von Zellen und der Herstellung von pharmazeutischen Medikamenten. Da es sich hierbei um ein naturwissenschaftliches Fach handelt, kommt man um Mathematik und Verfahrenstechnik nicht herum. Es gibt sehr viele Praktika, welche einen auf das Arbeiten in dem Beruf vorbereiten und das theoretische Wissen durch praktisches Arbeiten veranschaulichen. Die Stimmung in dem Studiengang ist locker und entspannt, man versteht sich sehr gut untereinander und findet leicht den Anschluss zu anderen. Wer Biologie, arbeiten im Labor und Technik mag, wird die pharmazeutische Biotechnologie lieben."
Studierende/r im 3. Semester – 2022
"Wer Pharmatechnik studieren möchte, muss sich in den ersten Semestern vorerst mit den Grundlagen in Mathe/Statistik, Physik, Chemie und Biologie beschäftigen. Erst nach dem Grundstudium kommen dann die spezifischen Fächer wie Biotechnologie, Mikro-und Molekularbiologie, pharmazeutische Technologie, Digitalisierung/Automatisierung etc."
Studierende/r im 7. Semester – 2022
Quelle: HeyStudium-Anschlussfragebogen der CHE-Studierendenbefragung
Anzeige
Highlight
Anzeige
Wir
stellen
dir vor!
HS Gesundheit Bochum HS Gesundheit Bochum
Unsere Bachelor: Deine Zukunft im Gesundheitswesen

An der HS Gesundheit kannst du 13 innovative Bachelorstudiengänge im Gesundheitsbereich studieren – entscheide dich für einen Beruf mit Sinn und Zukunftsperspektive.

  • Praxisnahes Studium
  • Moderne Ausstattung
  • Persönliche Studienatmosphäre
Jetzt bewerben!
Umfrage und Gewinn HeyStudium
Mitmachen lohnt sich!


Wir sind auf deine Unterstützung angewiesen, um HeyStudium zu verbessern. Mache jetzt bei unserer Umfrage mit und gewinne Apple Airpods (3. Gen) oder einen von drei Amazon Gutscheinen!

Zur Umfrage
Umfrage und Gewinn HeyStudium

Typische Fragestellungen im Pharmakologie, Pharmazie-Studium

  • Wie wirkt ein Arzneistoff?
  • Welche Darreichungsform ist für welchen Arzneistoff am sinnvollsten?
  • Wann gelangen Arzneistoffe in den Blutkreislauf?
  • Wie findet man neue Wirkstoffe?
  • Welche Probleme treten auf, wenn Antikörper als Arzneistoffe verwendet werden?
  • Wie hantiert man sicher mit Chemikalien?
  • Wie können Arzneistoffe, die in die Umwelt gelangen, besser abgebaut werden?

So läuft das Studium ab

Die Regelstudienzeit beträgt acht Semester plus dem sogenannten Praktischen Jahr. Bis zum Ersten Staatsexamen, das du nach dem vierten Semester ablegst, studierst du die naturwissenschaftlichen Grundlagen, vor allem in Chemie und Biologie. Zudem stehen Pharmazeutische Analytik, Pharmazeutische Biologie sowie Pharmazeutische Technologie auf dem Lehrplan. Im Fach Arzneiformenlehre studierst du die Zusammensetzung von Salben, Cremes und Zäpfchen und stellst sie anschließend auch selbst her.

Im weiteren Verlauf des Studiums geht es um die Entwicklung und die Wirkung von Arzneimitteln. Du vertiefst dein Wissen in den fünf Fachgebieten der Pharmazie: Pharmazeutische/ Medizinische Chemie, Pharmazeutische Biologie, Pharmazeutische Technologie, Pharmakologie/ Toxikologie sowie Klinische Pharmazie.

In den Semesterferien machst du acht Wochen Praktikum, davon mindestens vier Wochen in einer Apotheke. Nach dem Zweiten Staatsexamen folgt das Praktische Jahr. Mindestens die Hälfte davon arbeitest du wieder in einer Apotheke; die übrige Zeit kannst du auch in der Industrie, im Krankenhaus, an Hochschulen oder anderen Einrichtungen, zum Beispiel bei Arzneimitteluntersuchungsstellen oder einer Bundeswehrapotheke absolvieren. Anschließend folgt das Dritte Staatsexamen. Danach kannst du die Approbation, also die Zulassung als Apothekerin oder Apotheker, beantragen.

Hier sind passende Pharmakologie, Pharmazie-Studiengänge und Hochschulen

Wo kann ich Pharmakologie, Pharmazie studieren?

Alle Pharmakologie, Pharmazie-Städte in der Übersicht

Pharmakologie, Pharmazie passt zu dir, wenn …

... du an verschiedenen Naturwissenschaften interessiert bist und dies mit einem Heilberuf verbinden möchtest. Gute Kenntnisse in Chemie, aber auch Biologie und Physik erleichtern den Einstieg, auch wenn es an den meisten Unis spezielle Vorlesungen wie „Chemie für Pharmazeuten“ gibt, die das Schulwissen auffrischen.

Sei nicht enttäuscht, wenn anfangs noch keine medizinischen Fragen behandelt werden: In den ersten Semestern werden zunächst die naturwissenschaftlichen Grundlagen vermittelt, erst später geht es um Medikamente und die Behandlung von Patienten.

Für die Arbeit im Labor musst du ausdauernd und geschickt sein. „Salben rühren ist ein bisschen wie Kochen: Mousse au Chocolat bekommt nicht jeder hin, auch wenn alle dasselbe Rezept haben“, sagt Clement. Oft müssen Versuche mehrmals wiederholt werden, bevor sie gelingen.

Von Professor:innen empfohlene Voraussetzungen und Fähigkeiten

  • Affinität zu den Naturwissenschaften / naturwissenschaftliche Vorkenntnisse
  • Interesse an Forschung und wissenschaftlichem Arbeiten / Grundkenntnisse wissenschaftlichen Arbeitens
  • abstraktes / logisches / analytisches Denkvermögen
  • Lernbereitschaft / Einsatz- und Leistungsbereitschaft
  • selbstständiges, selbstorganisiertes und -diszipliniertes Lernen und Arbeiten / Selbstmanagement / Bereitschaft zum Selbststudium
  • Belastbarkeit / Ausdauer / Durchhaltevermögen

Quelle: Professor(inn)enbefragung im Rahmen des CHE Rankings 2015/16.

Gibt es einen NC?

Das Fach Pharmazie ist bundesweit zulassungsbeschränkt.

Ähnliche Fächer

Wenn du dich für Pharmakologie, Pharmazie interessierst, könnten auch diese Fächer interessant für dich sein.

Entdecke Pharmakologie, Pharmazie im CHE-Hochschulranking

Anzeige
Highlight
Anzeige
Wir
stellen
dir vor!
Cover von DIE ZEIT Studienführer Cover von DIE ZEIT Studienführer
Der ultimative Ratgeber für deine Studienwahl!

Von A wie Anmeldefristen bis Z wie Zulassungsbescheid – der ZEIT Studienführer ist dein Begleiter auf dem Weg zum Studium. Mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen, Checklisten und Erfahrungsberichten.

Jetzt bestellen

Finde deinen Pharmakologie, Pharmazie-Studiengang nach …

Abschluss

Studienform

Alle Studierendenstimmen über Pharmazie, Pharmakologie

"Im Studienfach Pharmatechnik sind die ganzen Praktika nach der theoretischen Schulzeit erstmal gewöhnungsbedürftig, aber nach kurzer Zeit schon sehr hilfreich, die Theorie besser zu verstehen und auch Verknüpfungen zwischen Theorie und Praxis herzustellen und so seine Kenntnisse für das anstehende Praxissemester auszubauen. Gerade wer Spaß an der Laborarbeit hat, ist hier richtig! Aber auch, wer später einmal nicht im Labor arbeiten möchte, hat später zahlreiche Möglichkeiten."
Studierende/r im 7. Semester – 2022
"In meinem Studium verbringen wir viel Zeit mit dem biologischen Aufbau von Zellen und der Herstellung von pharmazeutischen Medikamenten. Da es sich hierbei um ein naturwissenschaftliches Fach handelt, kommt man um Mathematik und Verfahrenstechnik nicht herum. Es gibt sehr viele Praktika, welche einen auf das Arbeiten in dem Beruf vorbereiten und das theoretische Wissen durch praktisches Arbeiten veranschaulichen. Die Stimmung in dem Studiengang ist locker und entspannt, man versteht sich sehr gut untereinander und findet leicht den Anschluss zu anderen. Wer Biologie, arbeiten im Labor und Technik mag, wird die pharmazeutische Biotechnologie lieben."
Studierende/r im 3. Semester – 2022
"Wer Pharmatechnik studieren möchte, muss sich in den ersten Semestern vorerst mit den Grundlagen in Mathe/Statistik, Physik, Chemie und Biologie beschäftigen. Erst nach dem Grundstudium kommen dann die spezifischen Fächer wie Biotechnologie, Mikro-und Molekularbiologie, pharmazeutische Technologie, Digitalisierung/Automatisierung etc."
Studierende/r im 7. Semester – 2022
"Das Studienfach Angewandte Pharmazie mag zwar anspruchsvoll sein, aber wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Man sollte sich von so etwas nicht abschrecken lassen, der Lernaufwand ist durchaus zu schaffen. Wenn man in der Schule nicht so gut in naturwissenschaftlichen Fächern war, ist das auch nicht schlimm, im ersten Semester gehen die Profs nochmal alle Grundlagen von Anfang an durch, man kommt also gut mit - vorausgesetzt man tut auch was dafür! Unser Studiengang findet auf dem kleinsten Campus der HS Kaiserslautern statt, man muss sich bewusst sein, dass das Studentenleben hier leider klein geschrieben wird. Dennoch sind die Leute hier nett und man kann die Vorteile einer kleinen Hochschule genießen, wie z. B. ein engerer Kontakt zu den Profs als an einer Uni."
Studierende/r im 3. Semester – 2022
"Die Vielzahl an Inputmöglichkeiten und die Vielschichtigkeiten der Module über das was in der Prüfung dran kommt hinaus sind das was ich mit am interessantesten finde."
Studierende/r im 7. Semester – 2022
"In meinem Studium verbringen wir viel Zeit im Labor und arbeiten viel im Team. Ein freundlicher Umgangston mit anderen Studenten und den Lehrenden ist selbstverständlich."
Studierende/r im 5. Semester – 2022
"In meinem Studium verbringen wir viel Zeit im Labor. Das Schreiben von Laborprotokollen ist sehr zeitintensiv."
Studierende/r im 3. Semester – 2022
"Mit dem Studiengang Pharmatechnik fährt man auf jeden Fall gut, da die Abschlüsse sehr gefragt sind. Es ist ein sehr umfangreicher und interessanter Studiengang. Viele Themen werden in Vorlesungen besprochen. Sei es die Herstellung von Emulsionen, die Verfahrenstechnik, die Planung von einem Betrieb, Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre. Es bleibt immer spannend."
Studierende/r im 7. Semester – 2022
"In jedem Semester hatte ich bisher hilfreiche Praktika und konnte etwas dazu lernen. Es gibt viele naturwissenschaftliche Inhalte, aber auch die für die Pharmaindustrie wichtigen Regularien werden vermittelt. Der Umgang zwischen Dozenten und Studierenden ist mitunter sehr persönlich. Die Dozenten unterstützen einen auch, wenn es mal Probleme mit der Vereinbarkeit von Familie und Studium gibt."
Studierende/r im 7. Semester – 2022
"Vor allem wird hier die Selbstdisziplin gefördert, aber das hat ein Studium so an sich. Im Moment befinde ich mich noch in der Grundausbildung, deshalb werden mir vorerst nur naturwissenschaftliche Grundlagen beigebracht. Das einzige Neue was ich kann, ist viel auf einmal und in kurzer Zeit zu lernen."
Studierende/r im 3. Semester – 2022
"Gewissenhaftes Arbeiten, Fristen einhalten, Unter Druck arbeiten, Teamarbeit"
Studierende/r im 7. Semester – 2022
"Die Semesterklassen sind klein, sodass eine individuelle Betreuung und enger Kontakt zu den Dozenten möglich ist. Die Laborpraktika sind gut aufeinander der abgestimmt und bereiten auf die Praxis vor."
Studierende/r im 7. Semester – 2022
"Man sollte eine Begeisterung für Naturwissenschaften aufbringen können."
Studierende/r im 3. Semester – 2022
"Praktische Kompetenzen im Molekularbiologischen Labor werden entwickelt"
Studierende/r im 7. Semester – 2022
"Durch das Studium bin ich besonders gut in Biologie, Chemie und Technik geworden. Durch mehrere Vorlesungen und selbstständiges Arbeiten erhält man in kürzester Zeit sehr viel Wissen über die Herstellung und Wirkungsweise von Medikamenten. Besonders rund ums Thema Antibiotika."
Studierende/r im 3. Semester – 2022
"Durch mein Studium habe ich vor allem gelernt, Verbindungen zu erkennen und anzuwenden. Vor allem im Praxissemester wurde klar, wie wichtig doch jedes einzelne Studienfach sein kann, je nachdem wo nachher der Schwerpunkt gelegt wird."
Studierende/r im 7. Semester – 2022
"Regelmäßige Durchführung von Praxis- und Prozessnahen Laborversuchen Prof's sind immer für Fragen offen"
Studierende/r im 7. Semester – 2022
"Es gibt viele Praktika und das 6. Semester findet komplett in einem Betrieb/ Labor statt das geht direkt in den Bachelor über"
Studierende/r im 7. Semester – 2022
"Ich finde gut, dass der komplette biotechnologische Ablauf von Arzneimittelherstellungen beigebracht wird, aber auch wie Arzneimittel auf den Körper wirken."
Studierende/r im 7. Semester – 2022
"Ich findes es super, dass es so viele naturwissenachftliche Fächer gibt und wir lernen wie man diese im Beruf benötigt und einsetzen kann. Die Prüfungszeit von 2 Wochen mit 5-6 Prüfungen und evtl noch Hausarbeiten ist sehr stressig."
Studierende/r im 7. Semester – 2022
"Durch das Studium bin ich besonders gut im praktischen Arbeiten und vor allem in der Auswertung dieser Arbeit geworden."
Studierende/r im 5. Semester – 2022
"Sehr Technik lastig. Fächer wie Verfahrenstechnik, Bioprozesstechnik, Antikörper Engineering, Physik und Mathe gehören zum Alltag. Der Fokus liegt auf der Produktion von Biopharmazeutika in Fermentern."
Studierende/r im 7. Semester – 2022
"Du solltest auf jeden Fall Naturwissenschaften mögen. Falls du das Studium eher als Alternative für ein Pharmaziestudium siehst, ist es eher weniger geeignet, da es in diesem Studienfach eher um die Randbereiche der Arzneimittel geht: anstatt Verbindungen und Formeln über verschiedene Arzneimittel wird hier viel mehr über Herstellung, Sicherstellung von Sicherheit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit, Prüfung auf Qualität und vor allem auch die Produktion gesprochen. Du wirst also eher in der Pharmaindustrie als in der Apotheke arbeiten, das muss dir bewusst sein!"
Studierende/r im 7. Semester – 2022
"Wenn du Pharmatechnik studieren möchtest, solltest du dich für Naturwissenschaften (v.a. Physik) und Prozessabläufe (wie wird z.B. eine Tablette hergestellt, etc.) interessieren."
Studierende/r im 7. Semester – 2022
"Erarbeiten von Problemstellungen, Prozessanalysen"
Studierende/r im 7. Semester – 2022
"Das Studium hilft mir dabei, mich im Dschungel der Anforderungen der Arzneimittelproduktion zurecht zu finden und Probleme zu erkennen und im besten Fall auch lösen zu können."
Studierende/r im 7. Semester – 2022
"Viele Praktika Alle Naturwissenschaften sind abgedeckt"
Studierende/r im 3. Semester – 2022
"Wer Pharmazeutische Biotechnologie studieren möchte, sollte den technischen Anteil im Studium (Verfahrenstechnik, Physik ...) nicht unterschätzen."
Studierende/r im 7. Semester – 2022
"Praktische Fertigkeiten im Labor Kenntnisse in Biochemie"
Studierende/r im 3. Semester – 2022
"In dem Studium lernt an den kompletten Prozess von der Arzneistoffentwicklung über die komplette biotechnologische Herstellung bis hin zur Abfüllung und Verpackung."
Studierende/r im 7. Semester – 2022
"Wer Chemie studieren möchte sollte dies auf jeden Fall an einer Hochschule tun, da hier der Praxisbezug besser gegeben ist und man ideal auf eine spätere Arbeit in einem Labor vorbereitet wird."
Studierende/r im 5. Semester – 2022
"Egal wie oft man es liest, man muss für diesen Studiengang wirklich Interesse für Naturwissenschaften mitbringen. Die ersten Semester über werden nur naturwissenschaftliche Grundlagen vermittelt, vor allem aber sehr, sehr viel Chemie. Viel Zeit wird vor allem am Schreibtisch verbracht. Der Lernumfang sollte nicht unterschätzt werden, es ist nämlich ein anspruchsvoller Studiengang! Pro Semester gibt es meistens ein Laborpraktika, aber das findet in der Regel nur ein paar Tage statt, man verbringt also leider nicht so viel Zeit im Labor, wie man sich vielleicht erhofft hatte."
Studierende/r im 3. Semester – 2022
"Viele Praktika und Laborarbeit. Im Grundstudium hauptsächlich Grundlagenfächer, wie Mathe, Physik und Chemie. In der Regel gibt es das ganze Semester viel zu tun, sodass einem langweilig wird. Man bekommt viel Hilfe von anderen Studierenden wenn man diese braucht."
Studierende/r im 7. Semester – 2022
"Das Schönste an meinem Fach ist die Vielseitigkeit: von Verfahrenstechnik über Molekularbiologie zur Pharmazeutischen Chemie bekommt man ein breites Wissen mit!"
Studierende/r im 7. Semester – 2022
"Das Studium hilft einem dabei, Selbständig zu werden und zu arbeiten durch die vielen Praktika. Außerdem entwickelst man die Fähigkeit Arbeitsabläufe logisch zu strukturieren und Verantwortung zu übernehmen."
Studierende/r im 7. Semester – 2022
"Man entwickelt einige Kompetenzen wie beispielsweise Teamfähigkeit, Genauigkeit und Geduld."
Studierende/r im 3. Semester – 2022
"Wer pharmazeutische Biotechnologie studieren möchte, sollte auf jeden Fall etwas mathematisches Wissen mitbringen. Da nach den Praktika jeweils ein Protokoll geschrieben und ausgewertet wird, ist es von Vorteil, wenn man die ein oder andere Rechnung parat hat."
Studierende/r im 3. Semester – 2022
Quelle: HeyStudium-Anschlussfragebogen der CHE-Studierendenbefragung
Zeige 31 weitere Stimmen an
Dein Weg zum richtigen Studium
Noch nicht das passende dabei? Unsicher, ob du wirklich auf dem richtigen Weg bist? Je nachdem wo in der Studiengangssuche du gerade steckst, hilft dir eines unserer Tools.
Was kann ich wo studieren?
Überblick behalten mit der Suchmaschine für Studiengänge
Welches Studium passt
zu mir?
Interessen testen und mit Studiengängen
matchen.
Entdecke das CHE Hochschulranking
Vergleiche Hochschulen nach ausgewählten Kriterien direkt miteinander.