1. Was soll ich studieren
  2. Studiengang Suchmaschine
  3. Studiengänge
  4. Freie Kunst Malerei-Grafik/ Bildhauerei

Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe

Anzeige Ein Angebot der Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe. Für den Inhalt ist die Hochschule verantwortlich.
Ansprechpartner
Rosemarie Mönsters
Tel: 0721-926-5222
Zur Hochschulwebsite
Basisinformationen
Abschluss:
Diplom
Sachgebiet(e):
Bildhauerei, Plastik
Regelstudienzeit:
10 Semester
Hauptunterrichtssprache:
Deutsch
Studienform(en):
Vollzeitstudium
Standort(e):
Karlsruhe
Reinhold-Frank-Straße 67
76133 Karlsruhe
Tel: 0721 926-5210
Fax: 0721 926-5213
Weitere Informationen / Services:
www.kunstakademie-karlsruhe.de
Zulassungssemester:
nur Wintersemester
Zulassungsmodus:
Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
Leider liegen uns keine weiteren Informationen vor.
Vorlesungszeit:
15.04.2019-14.07.2019
Fristen Auswahlverfahren:
bei AkdBk erfragen
Anmeldefrist für zulassungsfreie Studiengänge:
Studienbeginn nur im WiS
Bewerbungsfrist:
bei der AkdBk erfragen
Einschreibfrist (Beginner):
Studienbeginn nur im WiS
Einschreibfrist (Rückmelder):
bei AkdBk erfragen
Einschreibfrist (Wechsler):
nur zum WiS möglich
Anmerkung:
Diplomprüfung
Abschluss:
Diplom
Sachgebiet(e):
Bildhauerei, Plastik
Regelstudienzeit:
10 Semester
Hauptunterrichtssprache:
Deutsch
Studienform(en):
Vollzeitstudium
Standort(e):
Karlsruhe
Reinhold-Frank-Straße 67
76133 Karlsruhe
Tel: 0721 926-5210
Fax: 0721 926-5213
Weitere Informationen / Services:
www.kunstakademie-karlsruhe.de
Zulassungssemester:
nur Wintersemester
Zulassungsmodus:
Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
Leider liegen uns keine weiteren Informationen vor.
Vorlesungszeit:
15.04.2019-14.07.2019
Fristen Auswahlverfahren:
bei AkdBk erfragen
Anmeldefrist für zulassungsfreie Studiengänge:
Studienbeginn nur im WiS
Bewerbungsfrist:
bei der AkdBk erfragen
Einschreibfrist (Beginner):
Studienbeginn nur im WiS
Einschreibfrist (Rückmelder):
bei AkdBk erfragen
Einschreibfrist (Wechsler):
nur zum WiS möglich
Anmerkung:
Diplomprüfung

Logo HOCHSCHULKOMPASS
Diese Informationen werden durch Zugriff auf den HOCHSCHULKOMPASS der HRK erzeugt.
Der Studiengang im Fokus

Die freie Arbeit und die intensive Auseinandersetzung mit dem Geschaffenen im Atelier steht im Vordergrund des Kunststudiums. Schließlich geht es darum, die Entwicklung einer persönlichen bildnerischen Sprache zu fördern. Freie  Künstler und angehende Lehrer für Bildende Kunst am Gymnasium sind gemeinsam in einer Klasse, die von einer künstlerischen  Professor*in geleitet wird. Der Austausch findet in den regelmäßigen Klassenbesprechungen statt, aber auch zum klassenübergreifenden Gespräch  mit Studienkolleg*innen ist man aufgefordert. In den unterschiedlichen Werkstätten der Akademie erwirbt man handwerkliche und technische Fertigkeiten zur Umsetzung der eigenen Projekte. Hinzu kommen Auseinandersetzungen zu Fragen der künstlerischen Praxis in Form von kunstwissenschaftlichen und philosophischen Vorlesungen, Seminaren und Veranstaltungen.

Studentenstimmen

Freie Arbeit im Atelier und stetiger Austausch

Malerei, Bildhauerei, Grafik, Fotografie, Performance, Video – alles ist möglich

Die Studienbereiche Malerei/Grafik und Bildhauerei verteilen sich auf insgesamt 16 Klassen, 13 Malerei- und drei Bildhauerklassen. Die Aufteilung in diese klassischen Disziplinen ist jedoch im Akademiealltag durchlässig und wird auch durch die künstlerische Ausrichtung der verschiedenen Professor*innen  überschritten. Künstlerisch ist also alles möglich, auch etwa  Performance, Fotografie, Installation, Film-, Video- und Objektkunst. Zwölf  professionell betreute Werkstätten von Video und Fotografie über Metall- und Holzbearbeitung bis hin zu Mal- und Drucktechniken –bieten den Studierenden allen erdenklichen Support.

Mögliche Berufsfelder

Diplom, Meisterschüler, freie künstlerische Tätigkeit

Den Abschluss des freien Kunststudiums bildet eine Diplomprüfung. Diese wird in der Regel nach 10 Semestern abgelegt .Besonders begabte Absolvent*innen können anschließend zu Meisterschüler*innen ernannt werden und die Einrichtungen der Akademie ein weiteres Jahr nutzen. Künstlerinnen und Künstler arbeiten zumeist freiberuflich. Darauf werden die Studierenden mit Beratungsangeboten, Workshops und Vorträgen so gut wie nur möglich vorbereitet.

 

Das könnte dich auch interessieren
Anzeige
Huch, du bist nicht angemeldet …

Um diese Funktion zu nutzen, musst du dich vorab anmelden.