Dein Profil

Hier findest du dein Interessenprofil und deine gemerkten Studiengänge.

Abmelden
Studium

Ein interessanter Studiengang nach dem anderen.
Wir helfen dir, dein passendes Studium zu finden.

Was soll ich studieren?
Orte

Es gibt viele Studienorte – In- oder Ausland? Groß- oder Kleinstadt? Hier findest du alle Orte in denen du studieren kannst.

Alle Studienorte
Schweiz Österreich
Interessentest Ranking Ratgeber Merkliste
Studium

Ein interessanter Studiengang nach dem anderen.
Wir helfen dir, dein passendes Studium zu finden.

Was soll ich studieren?
Orte

Es gibt viele Studienorte – In- oder Ausland? Groß- oder Kleinstadt?
Hier findest du alle Orte in denen du studieren kannst.

Alle Studienorte
Schweiz Österreich
Studiengangsprofil
Im Ranking

International Tourism Studies

Short-Facts
  • Abschluss: Bachelor
  • Sachgebiet(e): Betriebswirtschaftslehre, Hotel, Gastronomie, Tourismus
  • Regelstudienzeit: 7 Semester
  • Hauptunterrichtssprache: Deutsch
  • Studienform(en): Vollzeitstudium, Internationaler Studiengang
  • Standort(e): Wernigerode
  • Trägerschaft: öffentlich-rechtlich
HRK Logo
Diese Informationen werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.
International Tourism Studies im CHE-Hochschulranking
Finde heraus, wie dieser Studiengang im CHE-Hochschulranking abschneidet.
Allgemeine Studiensituation
Wie zufrieden sind die Studierenden mit der Gesamtsituation?
Zum Ranking
Kontakt
Hochschulstandort
Hochschule Harz, Hochschule für angewandte Wissenschaften (FH)
Friedrichstraße 57-59
38855 Wernigerode
Tel: 03943 659-0
Fax: 03943 659-109
Weitere Informationen / Services:
FAQ zu International Tourism Studies
HRK Logo
Diese Informationen werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.
Welchen Abschluss erhalte ich, wenn ich International Tourism Studies studiere?
Beim Studiengang International Tourism Studies an der Hochschule Harz, Hochschule für angewandte Wissenschaften (FH) handelt es sich um einen Studiengang mit dem Abschluss Bachelor
Welches Sachgebiet beinhaltet der Studiengang?
Das Sachgebiet des Studiengangs ist Betriebswirtschaftslehre, Hotel, Gastronomie, Tourismus.
Wie lange dauert das Studium?
Die Regelstudienzeit beträgt 7 Semester. Ein Semester sind 6 Monate. Somit dauert das Studium in der Regel 42 Monate.
In welcher Sprache finden die Lehrveranstaltungen statt?
Die Vorlesungen, Seminare oder Kurse finden in Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch statt.
In welcher Form wird das Studium International Tourism Studies angeboten?
Das Studium wird als Vollzeitstudium und als internationaler Studiengang in Wernigerode angeboten.
Wo finden die Lehrveranstaltungen statt?
Die Lehrveranstaltungen werden in Wernigerode angeboten.
Kann ich mich zum Sommer- oder zum Wintersemester bewerben?
Du kannst dich zu folgendem Semester bewerben: nur Wintersemester.
Welche Zulassungsbedingung muss ich erfüllen?
Der Studiengang International Tourism Studies hat eine örtliche Zulassungsbeschränkung, zwingend mit NC.
Gibt es spezielle Zugangsvoraussetzungen, um International Tourism Studies zu studieren?
Für das Studium des Fachs International Tourism Studies gelten folgende Zugangsvoraussetzungen:
Eignungstest in der Sprache: Anmeldefrist siehe "Fristen und Termine".

Wenn die besondere Eignung durch einen anerkannten externen Sprachtest oder durch ein Zeugnis der gymnasialen Oberstufe (12 Punkte im Grundkurs oder 10 Punkte im Leistungskurs) nachgewiesen werden kann, ist eine form- und fristgerechte Bewerbung um einen Studienplatz des internationalen Studiengangs "International Tourism Studies" gemäß der gesetzlichen Grundlagen der gültigen Hochschulvergabeverordnung möglich.
Auch in den Sprachzweigen Französisch und Spanisch sind Grundkenntnisse der englischen Sprache erforderlich.
Welche Themenschwerpunkte gibt es?
Themenschwerpunkte im Studienfach International Tourism Studies sind:
Schwerpunkte:
Business Travel Management, Destinationsmanagement, Hotelmanagement, Internationales Tourismusmanagement, Mobilität & Verkehrsträgermanagement, Strategisches Personalmanagement im Tourismus, Tourismusmärkte und Tourismusmarketing, Touristikmanagement
Weitere Sprachen:
Englisch, Französisch, Spanisch
Wann kann ich mich bewerben?
Hier findest du die Fristen und Termine für deine Bewerbung:

Leider liegen uns zu diesem Studiengang keine spezifischen Fristen und Termine vor. Im Hochschulprofil kannst du Informationen bekommen.
Kann ich International Tourism Studies ohne Abitur studieren?
Ja, ein Studium ist an der Hochschule Harz, Hochschule für angewandte Wissenschaften (FH) ohne Abitur möglich.
Welche Zulassungsbedingungen gelten für ein Studium ohne Abitur?
Für International Tourism Studies gelten folgende Zulassungsbedingungen: Meisterprüfung oder gleichwertige berufliche Aufstiegsfortbildung und Berufsausbildung oder Berufserfahrung.
Was muss ich bei der Bewerbung ohne Abitur beachten?
Hier findest du weitere Informationen zu den Zulassungsbedingungen ohne Abitur: Zur Internetseite .
Zulassung & Bewerbung

Zulassungssemester:
nur Wintersemester
Zulassungsmodus:
Örtliche Zulassungsbeschränkung, zwingend mit NC
Zugangsvoraussetzungen:
Eignungstest in der Sprache: Anmeldefrist siehe "Fristen und Termine".

Wenn die besondere Eignung durch einen anerkannten externen Sprachtest oder durch ein Zeugnis der gymnasialen Oberstufe (12 Punkte im Grundkurs oder 10 Punkte im Leistungskurs) nachgewiesen werden kann, ist eine form- und fristgerechte Bewerbung um einen Studienplatz des internationalen Studiengangs "International Tourism Studies" gemäß der gesetzlichen Grundlagen der gültigen Hochschulvergabeverordnung möglich.
Auch in den Sprachzweigen Französisch und Spanisch sind Grundkenntnisse der englischen Sprache erforderlich.
HRK Logo
Diese Informationen werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.

Themenschwerpunkte

Schwerpunkte:
Business Travel Management, Destinationsmanagement, Hotelmanagement, Internationales Tourismusmanagement, Mobilität & Verkehrsträgermanagement, Strategisches Personalmanagement im Tourismus, Tourismusmärkte und Tourismusmarketing, Touristikmanagement
Weitere Sprachen:
Englisch, Französisch, Spanisch
HRK Logo
Diese Informationen werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.

Fristen & Termine

Leider liegen uns zu diesem Studiengang keine spezifischen Fristen und Termine vor. Im Hochschulprofil kannst du Informationen bekommen.

Sonstiges

Anmerkung:
Neben dem Abschluss Bachelor of Arts der Hochschule Harz wird auch der Abschluss der jeweiligen ausländischen Partnerhochschule verliehen.
Studieren ohne Abitur:
Studieren ohne Abitur möglich:
Ja
Zulassungsbedingungen(en):

Meisterprüfung und/oder gleichwertige berufliche Aufstiegsfortbildung
Berufsausbildung und/oder Berufserfahrung in Verbindung mit
  • Eignungsprüfung
Weitere Informationen zu Studieren ohne Abitur:
Zur Internetseite
HRK Logo
Diese Informationen werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.

CHE Logo
Diese Daten stammen vom CHE-Ranking, Deutschlands größtem Hochschulranking.

Studierende

Anzahl der Studierenden
104
Geschlechterverhältnis
13 % männlich
87 % weiblich
Studienanfänger:innen pro Jahr
12
Absolvent:innen pro Jahr
21

Studienergebnis

Credits insgesamt
210
Regelstudienzeit
7 Semester

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits

Das Lehrprofil des Studiengangs wird anhand der Mindestzahl und der maximal möglichen Creditzahl in Pflicht- / Wahlpflichtmodulen in verschiedenen Lehrbereichen beschrieben.
Legende
Pflicht Credits Wahlpflicht Credits
BWL
46
VWL
8
Recht
7
Quantitative Methoden
12
Wirtschaftsinformatik
5
Sprachen
12

Das Studium

Art des Studiengangs
Ein-Fach-Bachelorstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit
Praxiselemente im Studiengang
12 Wochen Praxisphase/Praktikum verpflichtend

Weitere Infos

Besonderheiten des Studiengangs

Der Studiengang zeichnet sich durch kleine, homogene Studiengruppen aus mit weniger als 25 Studierenden pro Jahr. Es gibt eine hohe individuelle Betreuung durch den Studiengangskoordinator und die Kolleg*innen aus dem Fachbereich. Das Angebot internationaler Hochschulen zur Absolvierung eines Bachelor-Doppelabschlusses ist sehr breit (Europa, USA, Asien, Neuseeland) und bietet die Möglichkeit auf Englisch, Französisch oder Spanisch zu studieren.

Außercurriculare Angebote

Die Tourismus-Studierenden haben eine eigene Hochschulinitiative (HIT) und der Austausch zwischen den Jahrgängen ist sehr gut. Im französischen Sprachzweig gibt es ein Buddy-Programm in Verbindung mit der Deutsch-Französischen-Hochschule. Darüber hinaus gibt es Mentor*innen, die den Studierenden bei Fragen und Anregungen helfen. Für die nahe Zukunft ist der Aufbau eines Alumninetzwerks geplant.

Schlüsselkompetenzen

Es gibt ein eigenes Modul für Schlüsselkompetenzen (Min: 2 Credits, Max: 7 Credits). Schlüsselkompetenzen sind zudem in andere Module integriert.

Internationale Ausrichtung

Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen
51.9 %
Auslandsaufenthalt
obligatorisch; Auslandspraktikum obligatorisch; Abschlussarbeit im Ausland möglich
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule
nein

Der Fachbereich

Studierende am Fachbereich
1030
Anteil Lehre durch Praktiker:innen
25 %

Weitere Infos

Besonderheiten in der Lehre

Interdisziplinäre fachliche Ausbildung, intensive Stärkung wertvoller Soft Skills, umfassende Vorbereitung auf den Berufseinstieg durch Vermittlung berufsfeldspezifischer Schlüsselqualifikationen, realitäts- und praxisbezogenes Studium, Vielseitigkeit der Lehrformen, kleine Studiengruppen (individuelle Betreuung). Gut strukturierte Studienprogramme ermöglichen schnelles, effektives Studium in der Regelstudienzeit.

Orientierungsangebote für Studieninteressierte

Schnupperstudium, Frühstudium, Orientierungsstudium, Tag der offenen Tür/Campusfieber, virtuelle Studieninformationstage (ViSit), Studiengangswebsite, Studiengangsflyer, Studienberatung durch Mitarbeiter*innen bzw. Studiengangskoordinator*innen

Orientierungsangebote für Studienanfänger:innen

Orientierungstage vor dem Studienbeginn, Erstsemesterbegrüßungsprogramm, Einführungsveranstaltungen mit den Studiengangskoordinator*innen, Mentorenprogramme, Tutorien, bei den 4-semestrigen Studienvarianten der Masterstudiengänge: Wahlpflichtfächer zur Angleichung der Kompetenzen

Orientierungsangebote von Unternehmen

Projektwoche, Projekte, Praxisprojekte, Gastvorlesungen, Ringvorlesungen, jährliche Karriereveranstaltungen des Career Service, z.B. Firmenkontaktmessen, virtuelle Karriereevents, interne Veröffentlichung von Stellenausschreibungen

Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt

Orientierungstage vor dem Studienbeginn, Erstsemesterbegrüßungsprogramm, Einführungsveranstaltungen mit den Studiengangskoordinator*innen, Mentorenprogramme, Tutorien, bei den 4-semestrigen Studienvarianten der Masterstudiengänge: Wahlpflichtfächer zur Angleichung der Kompetenzen, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Fachbezogenes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Persönliche Studienberatung vor Studienbeginn, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Frühwarnsysteme mit Beratung, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Studentische Mentor:innen, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator:in / Ansprechperson für den Studiengang.

Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung

Eigene fachbezogene Ansprechpartner*in für ausländische Studierende, Beratung zu Studieninhalten, persönliche Betreuung der Incoming-Studierenden, zusätzliche Betreuung durch das International Office der Hochschule Harz, Integration von Incoming-Studierenden in die Lehrveranstaltungen durch hohen Anteil englischsprachiger Lehre, Bachelor-Doppelabschlussprogramme in Kooperation mit Partnerhochschulen, optionales Auslandsstudiensemester an einer Partnerhochschule, regelmäßiger "Internationaler Abend", Kommission für Internationale Angelegenheiten, studentische Initiativen

Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt

Dublin Business School, Irland; Burgundy School of Business, Frankreich; Haaga-Helia University of Applied Sciences, Finnland; JAMK University of Applied Sciences, Finnland; Dundalk Institute of Technology, Dundalk, Irland; Universidad de Deusto, Bajaroz, Spanien; Universidad Rey Juan Carlos, Madrid, Spanien; Inland Norway University of Applied Sciences, Lillehammer, Norwegen

Besonderheiten in der Ausstattung

Moderne Neubauten, sehr gute technische Ausstattung aller Hörsäle und Seminarräume mit modernster PC- und Projektionstechnik u.a. für hybride Lehre, PC-Arbeitsräume mit SPSS und Spezialprogrammen, Active Learning Spaces, hochmoderne Serviceeinrichtungen, Medienzentrum, Bibliothek, Lehr- und Lernmittel (z.B. Hochschul-Management-Systeme, Hochschul-App, ILIAS, Stud.IP), Einsatz von IT in der Lehre (z.B. Online-Konferenzsoftware, mobile Techniksets, TeachingLab), Projekte für kontinuierliche Weiterentwicklungen zur Absicherung der digitalen Lehre, Softwarelizenzen für Studierende

Besonderheiten in der Forschung / Forschungsschwerpunkte

Fachhochschultypische anwendungsbezogene Forschung, regelmäßige Veröffentlichung eines Forschungsberichts, hohe Praxisorientierung, zahlreiche Projekte mit regionalen und überregionalen Unternehmen, enge Vernetzung mit der Wirtschaft, enge Verzahnung von Forschung und Lehre in Form von Projektarbeiten, Bündelung der Forschungsaktivitäten im Kompetenzzentrum bzw. Institut für Tourismusforschung, Application Lab, Promotionszentrum

Kooperative Promotionen (in drei Jahren)

6

Unterstützung von Unternehmensgründungen

Studierendeninitiative Innovations- und Gründerclub Harz, Veranstaltung "Gründungsmanagement" als Wahlpflichtfach, Gründerwald der Hochschule Harz als zentrale Anlaufstelle rund um Existenzgründung und Unternehmertum mit Ansprechpartner*innen für Gründungsinteressierte. Ab dem Sommersemester 2024 wird für Bachelorstudiengänge ein optionales Entrepreneurshipsemester im Umfang von 30 ECTS angeboten. Damit werden die für eine Gründung und Entwicklung eines Startups notwendigen Selbst- und Teamkompetenzen und spezifische Managementkompetenzen erworben sowie im Team ein Businessplan erstellt.

Sonstige Besonderheiten

Wissenschaftliche, leistungsorientierte Einrichtung mit anwendungsbezogener Forschung und Lehre, Einsatz modernster Informations- und Kommunikationstechnik, internationale Ausrichtung (vielseitiges fakultatives Sprachangebot, Auslandsstudiensemester und -praktika), fortlaufende Evaluation und bedarfsgerechte Anpassung der Studiengänge, Integration von Nachhaltigkeitsaspekten in der Lehre, Nachhaltigkeitswoche, Senatskommission "Nachhaltige Hochschule Harz", Alternatives Verfahren zur Akkreditierung von Studiengängen, Promotionszentrum, Vielzahl studentischer Initiativen, jährliches Campusfest

Weitere Informationen zur Forschung
Informationen zu Zulassungsbeschränkungen
Online-Bewerbung
Rankingergebnisse für den Standort Wernigerode
CHE Logo
Diese Daten stammen vom CHE-Ranking, Deutschlands größtem Hochschulranking.

Überblick Studierendenurteile

Allgemeine Studiensituation
Wie zufrieden sind die Studierenden mit der Gesamtsituation?
Studienorganisation
Wie gut funktioniert der Zugang zu Lehrveranstaltungen? Können Pflichtveranstaltungen ohne Überschneidungen besucht werden?
Die dargestellten Ergebnisse beziehen sich auf Bewertungen von 75 Studierenden der Studiengänge Betriebswirtschaftslehre (B.A.), International Business Studies (B.A.), International Tourism Studies (B.A.) und Tourismusmanagement (B.A.).

Studieninhalt

Wie gut gestaltet sich der Studieninhalt?
Lehrangebot   S
Wie breit ist das Studium inhaltlich aufgestellt?
Digitale Lehrelemente   S
Welche Rolle spielen digitale Inhalte und wie werden sie vermittelt?

Organisation

Wie gut ist das Studium in den verschiedenen Bereichen organisiert?
Studienorganisation   S
Wie gut funktioniert der Zugang zu Lehrveranstaltungen? Können Pflichtveranstaltungen ohne Überschneidungen besucht werden?
Prüfungsorganisation   S
Wie ist die zeitliche Verteilung der Prüfungen organisiert? Kann man Prüfungen wiederholen?

Unterstützung

Wie gut ist die Unterstützung im Studium?
Unterstützung im Studium   S
Wie gut wird man im Studium bei fachlichen und organisatorischen Fragen unterstützt?
Betreuung durch Lehrende   S
Sind die Lehrenden bei Fragen und Problemen erreichbar? Gibt es eine gute Besprechung von Übungsaufgaben oder Hausarbeiten?
Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang   F
Wie sieht es mit Unterstützungmaßnahmen zu Beginn deines Studium aus?
Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Ausstattung

Wie gut ist Ausstattung der Hochschule?
IT-Ausstattung   S
Sind die PCs aktuell oder Anno Tobak? Welche Untersützung erhält man bei IT-Problemen? Und wie steht's ums WLAN?
Räume   S
Sind die Hörsäle und Seminarräume in einem guten Zustand, modern und technisch gut ausgestattet?
Bibliothek   S
Verfügt die Bibliothek über einen aktuellen Bestand und Zugänge zu elektronischen Medien?

Praxisbezug

Wie praxisnah ist das Studium
Praxisphase   S
Wie ist die Vorbereitung, Betreuung und Nachbereitung der Praxisphasen organisiert?
Angebote zur Berufsorientierung   S
Gibt es Angebote zur Förderung der Arbeitsmarkt- und Berufsorientierung?
Praxisorientierung in der Lehre   S
Gibt es genügend Lehrveranstaltungen mit Praxisbezug und wie ist deren Qualität?
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang
Gibt es einen guten Kontakt zur Berufspraxis? Wird diese in die Studieninhalte einbezogen?

Studienabschlüsse

Wie schnell und erfolgreich schließen Studierende das Studium ab?
Abschlüsse in angemessener Zeit
Wieviele Studierende schließen ihr Studium spätestens ein Jahr nach der Regelstudienzeit ab?

Internationalität

Wie international ist das Studium?
Unterstützung für Auslandsstudium   S
Wie attraktiv sind die Studienangebote an den vermittelten ausländischen Hochschulen? Wie gut wird man bei der Vorbereitung eines Auslandsstudiums unterstützt?

Wissenschaftsbezug

Wie viel Wissenschaft steckt in dem Studium?
Einführung in wissenschaftliches Arbeiten   S
Wie gut wird man in Methoden des wissenschaftlichen Arbeitens eingeführt und zur kritischen Reflexion von Sachverhalten angeregt?
Forschungsgelder pro Professor:in   F
Wie viele externe Forschungsgelder werben die Professor:innen im Durchschnitt pro Jahr ein?
Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
Vergleiche diesen Studiengang mit anderen aus dem Fach BWL
Du kannst diesen Studiengang mit max. 2 anderen Studiengängen dieses Fachs an anderen Hochschulen vergleichen.
Jetzt vergleichen
Anzeige
Highlight
Anzeige
Wir
stellen
dir vor!
Hochschule Harz Hochschule Harz
Studier Wirtschaft mit uns!
  • praxisorientierte Lehre
  • internationale Studiengänge mit Doppelabschluss
  • moderne Studiengänge für deine Karriere
Jetzt informieren und durchstarten!