Dein Profil

Hier findest du dein Interessenprofil und deine gemerkten Studiengänge.

Abmelden
Studium

Ein interessanter Studiengang nach dem anderen.
Wir helfen dir, dein passendes Studium zu finden.

Was soll ich studieren?
Orte

Es gibt viele Studienorte – In- oder Ausland? Groß- oder Kleinstadt? Hier findest du alle Orte in denen du studieren kannst.

Alle Studienorte
Schweiz Österreich
Interessentest Ranking Studienführer
Studium

Ein interessanter Studiengang nach dem anderen.
Wir helfen dir, dein passendes Studium zu finden.

Was soll ich studieren?
Orte

Es gibt viele Studienorte – In- oder Ausland? Groß- oder Kleinstadt?
Hier findest du alle Orte in denen du studieren kannst.

Alle Studienorte
Schweiz Österreich
Studiengangsprofil
Im Ranking

Management

Bachelor of Arts
Köln, Berlin, Freiburg, Frankfurt am Main, Stuttgart, München, Hamburg, Leipzig
Dein SIT-Match
Short-Facts
  • 2006 gegründet
  • 4.154 Studierende
  • Abschluss: Bachelor of Arts
  • Sachgebiet(e): Betriebswirtschaftslehre, Internationale Betriebswirtschaftslehre, Rechnungswesen, Steuerwesen, Controlling, Unternehmensmanagement, Organisationsmanagement
  • Regelstudienzeit: 7 Semester
  • Hauptunterrichtssprache: Deutsch
  • Studienform(en): Vollzeitstudium, Fernstudium
  • Standort(e): Köln, Berlin, Freiburg, Frankfurt am Main, Stuttgart, München, Hamburg, Leipzig
HRK Logo
Diese Informationen werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.
Der Studiengang im Ranking
Finde heraus, wie der Studiengang im CHE-Hochschulranking abschneidet.
Allgemeine Studiensituation
Wie zufrieden sind die Studierenden mit der Gesamtsituation?
Die Daten beziehen sich auf den Standort Köln.
Zum Ranking
Kontakt
Hochschulstandort
Hochschule Macromedia - staatlich anerkannte Hochschule für angewandte Wissenschaften der Macromedia GmbH mit Sitz in Stuttgart
Naststraße 11/Im Römerkastell
70376 Stuttgart
Tel: 0711 2807380
Fax: 0711 280738740
Weitere Informationen / Services:
Welchen Abschluss erhalte ich, wenn ich Management studiere?

Beim Studiengang Management an der Hochschule Macromedia - staatlich anerkannte Hochschule für angewandte Wissenschaften der Macromedia GmbH mit Sitz in Stuttgart handelt es sich um einen Studiengang mit dem Abschluss Bachelor of Arts

Welches Sachgebiet beinhaltet der Studiengang?

Das Sachgebiet des Studiengangs ist Betriebswirtschaftslehre, Internationale Betriebswirtschaftslehre, Rechnungswesen, Steuerwesen, Controlling, Unternehmensmanagement, Organisationsmanagement.

Wie lange dauert das Studium?

Die Regelstudienzeit beträgt 7 Semester. Ein Semester sind 6 Monate. Somit dauert das Studium in der Regel 42 Monate.

In welcher Sprache finden die Lehrveranstaltungen statt?

Die Vorlesungen, Seminare oder Kurse finden hauptsächlich in Deutsch und Englisch statt.

In welcher Form wird das Studium Management angeboten?

Das Studium wird als Vollzeitstudium und als Fernstudium in Köln, Berlin, Freiburg, Frankfurt am Main, Stuttgart, München, Hamburg und Leipzig angeboten.

Wo finden die Lehrveranstaltungen statt?

Standorte dieser Hochschule sind Köln, Berlin, Freiburg, Frankfurt am Main, Stuttgart, München, Hamburg und Leipzig.

Kann ich mich zum Sommer- oder zum Wintersemester bewerben?

Du kannst dich zu folgendem Semester bewerben: Sommer- und Wintersemester.

Welche Zulassungsbedingung muss ich erfüllen?

Der Studiengang Management hat keine Zulassungsbeschränkung / ist ohne NC.

Gibt es spezielle Zugangsvoraussetzungen, um Management zu studieren?

Für das Studium des Fachs Management gelten keine speziellen Zugangsvoraussetzungen.

Welche Themenschwerpunkte gibt es?

Themenschwerpunkte im Studienfach Management sind:

Schwerpunkte:
Culinary Business Management, Digital Business & Coding, Fashion Management, Finanzmanagement und Controlling, Healthcare Management, International Management, Marketingmanagement, Sustainability Management, Tourismusmanagement, Wirtschaftspsychologie
Weitere Sprachen:
Englisch

Wann kann ich mich bewerben?

Hier findest du die Fristen und Termine für deine Bewerbung:

Wintersemester
Vorlesungszeit:
01.10.2022 - 14.03.2023
Grundständige Studiengänge
Ohne Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
01.10.2022 - 15.08.2023
weitere Bewerbungen im Nachrückverfahren möglich
Hochschulwechsler:
01.10.2022 - 15.08.2023
weitere Bewerbungen im Nachrückverfahren möglich
International Studierende aus der Europäischen Union:
01.10.2022 - 15.08.2023
weitere Bewerbungen im Nachrückverfahren möglich
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
Die Frist ist abgelaufen
Mit örtlicher Zulassungsbeschränkung
Hochschulwechsler:
Die Frist ist abgelaufen
International Studierende aus der Europäischen Union:
Die Frist ist abgelaufen
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
Die Frist ist abgelaufen
Weiterführende Studiengänge
Ohne Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
Die Frist ist abgelaufen
Hochschulwechsler:
Die Frist ist abgelaufen
International Studierende aus der Europäischen Union:
Die Frist ist abgelaufen
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
Die Frist ist abgelaufen
Mit örtlicher Zulassungsbeschränkung
Hochschulwechsler:
Die Frist ist abgelaufen
International Studierende aus der Europäischen Union:
Die Frist ist abgelaufen
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
Die Frist ist abgelaufen

Sommersemester
Vorlesungszeit:
15.03.2023 - 30.09.2023
weitere Bewerbungen im Nachrückverfahren möglich
Grundständige Studiengänge
Ohne Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
15.03.2023 - 15.02.2024
weitere Bewerbungen im Nachrückverfahren möglich
Hochschulwechsler:
15.03.2023 - 15.02.2024
weitere Bewerbungen im Nachrückverfahren möglich
International Studierende aus der Europäischen Union:
Die Frist ist abgelaufen
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
Die Frist ist abgelaufen
Weiterführende Studiengänge
Ohne Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
Die Frist ist abgelaufen
Hochschulwechsler:
Die Frist ist abgelaufen
International Studierende aus der Europäischen Union:
Die Frist ist abgelaufen
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
Die Frist ist abgelaufen
HRK Logo
Diese Informationen werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.

Das Studium im Portrait
Zulassung & Bewerbung

Zulassungssemester:
Sommer- und Wintersemester
Zulassungsmodus:
Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
HRK Logo
Diese Informationen werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.

Themenschwerpunkte

Schwerpunkte:
Culinary Business Management, Digital Business & Coding, Fashion Management, Finanzmanagement und Controlling, Healthcare Management, International Management, Marketingmanagement, Sustainability Management, Tourismusmanagement, Wirtschaftspsychologie
Weitere Sprachen:
Englisch

Fristen & Termine

Wintersemester
Vorlesungszeit:
01.10.2022 - 14.03.2023
Grundständige Studiengänge
Ohne Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
01.10.2022 - 15.08.2023
weitere Bewerbungen im Nachrückverfahren möglich
Hochschulwechsler:
01.10.2022 - 15.08.2023
weitere Bewerbungen im Nachrückverfahren möglich
International Studierende aus der Europäischen Union:
01.10.2022 - 15.08.2023
weitere Bewerbungen im Nachrückverfahren möglich
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
Die Frist ist abgelaufen
Mit örtlicher Zulassungsbeschränkung
Hochschulwechsler:
Die Frist ist abgelaufen
International Studierende aus der Europäischen Union:
Die Frist ist abgelaufen
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
Die Frist ist abgelaufen
Weiterführende Studiengänge
Ohne Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
Die Frist ist abgelaufen
Hochschulwechsler:
Die Frist ist abgelaufen
International Studierende aus der Europäischen Union:
Die Frist ist abgelaufen
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
Die Frist ist abgelaufen
Mit örtlicher Zulassungsbeschränkung
Hochschulwechsler:
Die Frist ist abgelaufen
International Studierende aus der Europäischen Union:
Die Frist ist abgelaufen
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
Die Frist ist abgelaufen

Sommersemester
Vorlesungszeit:
15.03.2023 - 30.09.2023
weitere Bewerbungen im Nachrückverfahren möglich
Grundständige Studiengänge
Ohne Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
15.03.2023 - 15.02.2024
weitere Bewerbungen im Nachrückverfahren möglich
Hochschulwechsler:
15.03.2023 - 15.02.2024
weitere Bewerbungen im Nachrückverfahren möglich
International Studierende aus der Europäischen Union:
Die Frist ist abgelaufen
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
Die Frist ist abgelaufen
Weiterführende Studiengänge
Ohne Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
Die Frist ist abgelaufen
Hochschulwechsler:
Die Frist ist abgelaufen
International Studierende aus der Europäischen Union:
Die Frist ist abgelaufen
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
Die Frist ist abgelaufen
HRK Logo
Diese Informationen werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.

Sonstiges

Studienbeitrag:
895.00 EUR / Monat
Studienbeitrag (Bemerkung):
In vielen Fällen gilt ein Sonderpreis von 695 EUR monatlich, u. a. für die Studienangebote ab Sommersemester in München, Freiburg, Hamburg, Leipzig und Berlin. Bei einer Studienfinanzierung in Ratenzahlung beträgt die Studiengebühr ab 495 EUR monatlich.
Anmerkung:
7- und 6-semestrige sowie deutsche und englische Studienvariante möglich

Welches Ranking-Ergebnis interessiert dich?
CHE Logo
Diese Daten stammen vom CHE-Ranking, Deutschlands größtem Hochschulranking.

Studierende

Anzahl der Studierenden
132
Geschlechterverhältnis
34 % männlich
66 % weiblich
Studienanfänger:innen pro Jahr
32

Studienergebnis

Credits insgesamt
210
Regelstudienzeit
7 Semester
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor
6.6 %

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits

Das Lehrprofil des Studiengangs wird anhand der Mindestzahl und der maximal möglichen Creditzahl in Pflicht- / Wahlpflichtmodulen in verschiedenen Lehrbereichen beschrieben.
Legende
Pflicht Credits Wahlpflicht Credits
BWL
180
VWL
5
Recht
5
Quantitative Methoden
10
Wirtschaftsinformatik
5
Sprachen
5

Das Studium

Art des Studiengangs
Ein-Fach-Bachelorstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit, auch teilzeit möglich
Interdisziplinarität
Fachübergreifender Studiengang, 200 Pflichtcredits aus BWL, 5 aus Recht, 5 aus VWL
Praxiselemente im Studiengang
26 Wochen Praxisphase/Praktikum verpflichtend; 80 Credits anrechenbar für berufspraxisorientierte Lehrveranstaltungen

Weitere Infos

Besonderheiten des Studiengangs

Internationales, praxisnahes Studium mit Fokus auf digitale Transformation. Verpflichtendes Auslandsemester (7-semestrige Variante), begleitetes Pflichtpraktikum & Kompetenzbildung in Projekten mit Unternehmenspartnern. Grundständiges Managementstudium mit solidem wissenschaftlichen und praktischen Methodenwissen. Hohe Employability mit Einstellungschancen bei Praktikumsunternehmen und Projektpartnern durch Industriekenntnis und Selbstkompetenzen. Arbeiten in kleinen Gruppen. Spezifische internationale Managementkompetenz durch Module zur internationalen Ausrichtung von Unternehmensfunktionen.

Außercurriculare Angebote

Außercurriculare Aktivitäten basierend auf fünf Modulen: Potenziale erkennen (Potenziale setzten), Basiskompetenzen aneignen (Word, Excel, Adobe Photoshop...), arbeitsweit kennenlernen (Networking Events, Visits, Vorträge, Praxismentoring, Kaminabende, CareerDays, Nachhaltigkeitstage...), Schlüsselqualifikation erwerben (Rhetorik, Zeitmanagement...), Karriere starten (Bewerbungstraining)

Schlüsselkompetenzen

Es gibt ein eigenes Modul für Schlüsselkompetenzen (Min: 25 Credits, Max: 30 Credits).

Internationale Ausrichtung

Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen
19 %
Auslandsaufenthalt
obligatorisch; Auslandspraktikum optional; Abschlussarbeit im Ausland möglich
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule
nein

Der Fachbereich

Studierende am Fachbereich
410
Anteil Lehre durch Praktiker:innen
50 %

Weitere Infos

Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung

Einbindung von Praxispartnern in Veranstaltungen, Career Service, Ausbildung von "Future Skills" in jedem Modul (z.B. Selbst- und Sozialkompetenzen, Nachhaltigkeitstage

Besonderheiten in der Lehre

Vielfältige Möglichkeiten der innovativen fachlichen Spezialisierung;inhaltlicher Fokus auf Internationalisierung & digitalem Wandel; Praxisbezug durch mehrere curriculare Projekte in Teamarbeit und mit Unternehmenspartnern; konsequente Umsetzung kompetenzorientierter Lehre durch interaktive und die Selbsterfahrung fördernde Lehrformate, Lernwelten, Materialien und Prüfungsformen (z.B. Portfolioprüfung und Postersessions); darauf abgestimmte Weiterbildung der Dozierenden und auch Evaluationen; kleine von Professor*innen intensiv betreute Gruppen in Seminaren, Übungen, Workshops & Vorlesungen.

Orientierungsangebote für Studieninteressierte

Talent Camps (Workshops für Studieninteressierte); Informationsveranstaltungen & Studieninfotage; Messestände; Probevorlesungen; Schulbesuche; Versand von Informationsmaterial (z.B. B.A. und M.A. Broschüren); Persönliche Studienberatung.

Orientierungsangebote für Studienanfänger:innen

SemesterOpening (Einführung in Strukturen & Prozesse der Hochschule z.B. IT, Planung); Informationsveranstaltungen der Fachbereiche; Informationsveranstaltungen des Career Service; Informationsveranstaltungen des Prüfungsamtes; Informationsveranstaltungen des International Office; Informationsplattformen der Hochschule (z.B. Macromedia Community, Moodle); Mentoring/Buddyprogramm.

Orientierungsangebote von Unternehmen

Gastdozenten und -vorträge aus Unternehmen; Career Day (Stände & Vorträge von branchenspezifischen Unternehmen); Projektkooperationen mit Unternehmen; Unternehmensbesuche der Studierenden; MARS (Macromedia Applied Research Symposia); Betreuung von Abschlussarbeiten durch Externe; Praktikums-/Jobangebote durch Unternehmen.

Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt

SemesterOpening (Einführung in Strukturen & Prozesse der Hochschule z.B. IT, Planung); Informationsveranstaltungen der Fachbereiche; Informationsveranstaltungen des Career Service; Informationsveranstaltungen des Prüfungsamtes; Informationsveranstaltungen des International Office; Informationsplattformen der Hochschule (z.B. Macromedia Community, Moodle); Mentoring/Buddyprogramm., Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Vorsemester, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Begleitete Selbstreflexion des Kompetenzerwerbs/Lernfortschritts (Portfolio, Logbuch), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Persönliche Studienberatung vor Studienbeginn, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Frühwarnsysteme mit Beratung, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Professorale Mentor:innen (auch Doktoranden, Postdocs), Studentische Mentor:innen, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator:in / Ansprechperson für den Studiengang, Einführungsveranstaltungen und Beratungsangebote der Fachschaft.

Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung

Mit englischspr. Modul gut vorbereitetes Pflichtauslandsemester (7-semestrige Variante) an einer ausl. Partnerhochschule; Ausrichtung der Lehre auf internationales Management; Möglichkeit der Absolvierung eines Auslandspraktikums; Hohe Internationalität der Standorte durch englischspr. Studiengänge; generell ausgeprägte Offenheit durch interkulturelle Zusammenarbeit der Studierenden und Dozierenden; großer Anteil Studierender und Dozierender mit internationalem Hintergrund; internationale Ausrichtung der Lehrinhalte, Forschungsprojekte und Beteiligung an internationalen Konferenzen.

Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt

Vancouver Island University, Nanaimo, Canada; Hawai ́i Pacific University, Honolulu, USA; California State University Channel Islands, Camarillo, USA; Instituto Tecnológico de Estudios Superiores, Monterey, Mexico; European University Cyprus, Nicosia, Cyprus; Paris School of Business, Paris, France; Istituto Marangoni, Paris, France / Milan + Firenze, Italy; Griffith College, Dublin, Ireland; Regent´s University; University of Westminster, London, UK Asia Pacific University, Kuala Lumpur, Malaysia Curtin University, Perth, Australia

Besonderheiten in der Ausstattung

Zahlreiche PC-Arbeitsplätze für Studierende (mit Software von Adobe & IBM SPSS); zum Teil weitestgehend mit PCs für die Studierenden ausgestattete Hörsäle; zahlreiche Möglichkeiten zum Drucken; Bereitstellung aller Lehrmaterialien in Moodle; Bereitstellung von Informationen auf den hochschuleigenen Portalen; Möglichkeit des elektronischen Einreichens von Projektarbeiten; zur Verfügung stehen eine Online-Bibliothek sowie aktuelle Technologien zur Unterstützung von Praxis-/Forschungsprojekten (z.B.VR-Technologie,Eyetracking-Terminals); Bestandsbibliothek mit aktueller Forschungsliteratur.

Besonderheiten in der Forschung / Forschungsschwerpunkte

Forschungsschwerpunkte sind Media & Communication Innovation, Business Transformation, Brand Management & Design sowie Sports & Media. Die Forschung findet mit internationalen Partnern in europäischen und außereuropäischen Ländern statt und folgt einer interdisziplinären Perspektive, die Management im Kontext verschiedener Branchen, wie z.B. Medien oder Fashion, sowie Technologien, wie VR/AR und künstlicher Intelligenz untersucht.

Kooperative Promotionen (in drei Jahren)

1

Unterstützung von Unternehmensgründungen

Entrepreneurship & Entwicklung von Business Plänen für Start-ups als Teil curricularer Projekte; Berücksichtigung der Unternehmensgründung in zahlreichen Lehrveranstaltungen, insb.im Fach Finanzierung oder verschiedenen Seminaren mit Projektarbeiten; Durchführung eines jährlichen Start-up Contests, der Studierende und Absolventen einlädt Unterlagen für einen Award einzureichen & an einem Pitch-Event teilzunehmen; enger Kontakt von Professor*innen zu Gründern unter den Absolventen aufgrund intensiven Austausches und aufmerksamer Verfolgung der Aktivitäten im Rahmen der Alumni-Betreuung

Sonstige Besonderheiten

Verpflichtung der Lehre zur Bildung von Kompetenzen für ein gesellschaftl.verantwortungsvolles & weltoffenes Management und in besonderer Weise zur Nutzung der Chancen sowie zur Bewältigung der Herausforderungen der Digitalisierung; Freiraum für Fähigkeit & Bereitschaft zur kreativen Innovation sowie zum lebenslangen Lernen; großer Wert auf der Befähigung zum wissenschaftlichen Arbeiten ,die zu einer Fortsetzung der akad. Karriere & zu einem methodisch versierten Ausüben der Berufstätigkeit ertüchtigt; Auftrag an Professor*innen sich praxis- und forschungsorientiert ihrem Arbeitsfeld zu widmen

Weitere Informationen zur Studieneingangsphase

Studierende

Anzahl der Studierenden
203
Geschlechterverhältnis
35 % männlich
65 % weiblich
Studienanfänger:innen pro Jahr
62
Absolvent:innen pro Jahr
34

Studienergebnis

Credits insgesamt
210
Regelstudienzeit
7 Semester
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor
8 %

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits

Das Lehrprofil des Studiengangs wird anhand der Mindestzahl und der maximal möglichen Creditzahl in Pflicht- / Wahlpflichtmodulen in verschiedenen Lehrbereichen beschrieben.
Legende
Pflicht Credits Wahlpflicht Credits
BWL
180
VWL
5
Recht
5
Quantitative Methoden
10
Wirtschaftsinformatik
5
Sprachen
5

Das Studium

Art des Studiengangs
Ein-Fach-Bachelorstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit, auch teilzeit möglich
Interdisziplinarität
Fachübergreifender Studiengang, 200 Pflichtcredits aus BWL, 5 aus Recht, 5 aus VWL
Praxiselemente im Studiengang
26 Wochen Praxisphase/Praktikum verpflichtend; 80 Credits anrechenbar für berufspraxisorientierte Lehrveranstaltungen

Weitere Infos

Besonderheiten des Studiengangs

Internationales, praxisnahes Studium mit Fokus auf digitale Transformation. Verpflichtendes Auslandsemester (7-semestrige Variante), begleitetes Pflichtpraktikum & Kompetenzbildung in Projekten mit Unternehmenspartnern. Grundständiges Managementstudium mit solidem wissenschaftlichen und praktischen Methodenwissen. Hohe Employability mit Einstellungschancen bei Praktikumsunternehmen und Projektpartnern durch Industriekenntnis und Selbstkompetenzen. Arbeiten in kleinen Gruppen.Spezifische internationale Managementkompetenz durch Module zur internationalen Ausrichtung von Unternehmensfunktionen.

Außercurriculare Angebote

Außercurriculare Aktivitäten basierend auf fünf Modulen: Potenziale erkennen (Potenziale setzten), Basiskompetenzen aneignen (Word, Excel, Adobe Photoshop...), arbeitsweit kennenlernen (Networking Events, Visits, Vorträge, Praxismentoring, Kaminabende, CareerDays, Nachhaltigkeitstage...), Schlüsselqualifikation erwerben (Rhetorik, Zeitmanagement...), Karriere starten (Bewerbungstraining)

Schlüsselkompetenzen

Es gibt ein eigenes Modul für Schlüsselkompetenzen (Min: 25 Credits, Max: 30 Credits).

Internationale Ausrichtung

Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen
19 %
Auslandsaufenthalt
obligatorisch; Auslandspraktikum optional; Abschlussarbeit im Ausland möglich
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule
nein

Der Fachbereich

Studierende am Fachbereich
430
Anteil Lehre durch Praktiker:innen
50 %

Weitere Infos

Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung

Einbindung von Praxispartnern in Veranstaltungen, Career Service, Ausbildung von "Future Skills" in jedem Modul (z.B. Selbst- und Sozialkompetenzen, Nachhaltigkeitstage

Besonderheiten in der Lehre

Vielfältige Möglichkeiten der innovativen fachlichen Spezialisierung; inhaltlicher Fokus auf Internationalisierung & digitalem Wandel; Praxisbezug durch mehrere curriculare Projekte in Teamarbeit und mit Unternehmenspartnern; konsequente Umsetzung kompetenzorientierter Lehre durch interaktive und die Selbsterfahrung fördernde Lehrformate, Lernwelten, Materialien und Prüfungsformen (z.B. Portfolioprüfung und Postersessions); darauf abgestimmte Weiterbildung der Dozierenden und auch Evaluationen; kleine von Professor*innen intensiv betreute Gruppen in Seminaren, Übungen, Workshops & Vorlesungen.

Orientierungsangebote für Studieninteressierte

Talent Camps (Workshops für Studieninteressierte); Informationsveranstaltungen & Studieninfotage; Messestände; Probevorlesungen; Schulbesuche; Versand von Informationsmaterial (z.B. B.A. und M.A. Broschüren); Persönliche Studienberatung.

Orientierungsangebote für Studienanfänger:innen

SemesterOpening (Einführung in Strukturen & Prozesse der Hochschule z.B. IT, Planung); Informationsveranstaltungen der Fachbereiche; Informationsveranstaltungen des Career Service; Informationsveranstaltungen des Prüfungsamtes; Informationsveranstaltungen des International Office; Informationsplattformen der Hochschule (z.B. Macromedia Community, Moodle); Mentoring/Buddyprogramm.

Orientierungsangebote von Unternehmen

Gastdozenten und -vorträge aus Unternehmen; Career Day (Stände & Vorträge von branchenspezifischen Unternehmen); Projektkooperationen mit Unternehmen; Unternehmensbesuche der Studierenden; MARS (Macromedia Applied Research Symposia); Betreuung von Abschlussarbeiten durch Externe; Praktikums-/Jobangebote durch Unternehmen.

Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt

SemesterOpening (Einführung in Strukturen & Prozesse der Hochschule z.B. IT, Planung); Informationsveranstaltungen der Fachbereiche; Informationsveranstaltungen des Career Service; Informationsveranstaltungen des Prüfungsamtes; Informationsveranstaltungen des International Office; Informationsplattformen der Hochschule (z.B. Macromedia Community, Moodle); Mentoring/Buddyprogramm., Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Vorsemester, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Begleitete Selbstreflexion des Kompetenzerwerbs/Lernfortschritts (Portfolio, Logbuch), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Persönliche Studienberatung vor Studienbeginn, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Frühwarnsysteme mit Beratung, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Professorale Mentor:innen (auch Doktoranden, Postdocs), Studentische Mentor:innen, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator:in / Ansprechperson für den Studiengang, Einführungsveranstaltungen und Beratungsangebote der Fachschaft.

Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung

Mit englischspr. Modul gut vorbereitetes Pflichtauslandsemester (7-semestrige Variante) an einer ausl. Partnerhochschule; Ausrichtung der Lehre auf internationales Management; Möglichkeit der Absolvierung eines Auslandspraktikums; Hohe Internationalität der Standorte durch englischspr. Studiengänge; generell ausgeprägte Offenheit durch interkulturelle Zusammenarbeit der Studierenden und Dozierenden; großer Anteil Studierender und Dozierender mit internationalem Hintergrund; internationale Ausrichtung der Lehrinhalte, Forschungsprojekte und Beteiligung an internationalen Konferenzen.

Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt

Vancouver Island University, Nanaimo, Canada; Hawai ́i Pacific University, Honolulu, USA; California State University Channel Islands, Camarillo, USA; Instituto Tecnológico de Estudios Superiores, Monterey, Mexico; European University Cyprus, Nicosia, Cyprus; Paris School of Business, Paris, France; Istituto Marangoni, Paris, France / Milan + Firenze, Italy; Griffith College, Dublin, Ireland; Regent´s University; University of Westminster, London, UK Asia Pacific University, Kuala Lumpur, Malaysia Curtin University, Perth, Australia

Besonderheiten in der Ausstattung

Zahlreiche PC-Arbeitsplätze für Studierende (mit Software von Adobe & IBM SPSS); zum Teil weitestgehend mit PCs für die Studierenden ausgestattete Hörsäle; zahlreiche Möglichkeiten zum Drucken; Bereitstellung aller Lehrmaterialien in Moodle; Bereitstellung von Informationen auf den hochschuleigenen Portalen; Möglichkeit des elektronischen Einreichens von Projektarbeiten; zur Verfügung stehen eine Online-Bibliothek sowie aktuelle Technologien zur Unterstützung von Praxis-/Forschungsprojekten (z.B.VR-Technologie,Eyetracking-Terminals); Bestandsbibliothek mit aktueller Forschungsliteratur.

Besonderheiten in der Forschung / Forschungsschwerpunkte

Forschungsschwerpunkte sind Media & Communication Innovation, Business Transformation, Brand Management & Design sowie Sports & Media. Die Forschung findet mit internationalen Partnern in europäischen und außereuropäischen Ländern statt und folgt einer interdisziplinären Perspektive, die Management im Kontext verschiedener Branchen, wie z.B. Medien oder Fashion, sowie Technologien, wie VR/AR und künstlicher Intelligenz untersucht.

Unterstützung von Unternehmensgründungen

Entrepreneurship & Entwicklung von Business Plänen für Start-ups als Teil curricularer Projekte; Berücksichtigung der Unternehmensgründung in zahlreichen Lehrveranstaltungen, insb.im Fach Finanzierung oder verschiedenen Seminaren mit Projektarbeiten; Durchführung eines jährlichen Start-up Contests, der Studierende und Absolventen einlädt Unterlagen für einen Award einzureichen & an einem Pitch-Event teilzunehmen; enger Kontakt von Professor*innen zu Gründern unter den Absolventen aufgrund intensiven Austausches und aufmerksamer Verfolgung der Aktivitäten im Rahmen der Alumni-Betreuung

Sonstige Besonderheiten

Verpflichtung der Lehre zur Bildung von Kompetenzen für ein gesellschaftl.verantwortungsvolles & weltoffenes Management und in besonderer Weise zur Nutzung der Chancen sowie zur Bewältigung der Herausforderungen der Digitalisierung;Freiraum für Fähigkeit & Bereitschaft zur kreativen Innovation sowie zum lebenslangen Lernen;großer Wert auf der Befähigung zum wissenschaftlichen Arbeiten,die zu einer Fortsetzung der akad.Karriere & zu einem methodisch versierten Ausüben der Berufstätigkeit ertüchtigt;Auftrag an Professor*innen sich praxis- und forschungsorientiert ihrem Arbeitsfeld zu widmen

Weitere Informationen zur Studieneingangsphase

Studierende

Anzahl der Studierenden
315
Geschlechterverhältnis
30 % männlich
70 % weiblich
Studienanfänger:innen pro Jahr
71
Absolvent:innen pro Jahr
20

Studienergebnis

Credits insgesamt
210
Regelstudienzeit
7 Semester
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor
4.1 %

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits

Das Lehrprofil des Studiengangs wird anhand der Mindestzahl und der maximal möglichen Creditzahl in Pflicht- / Wahlpflichtmodulen in verschiedenen Lehrbereichen beschrieben.
Legende
Pflicht Credits Wahlpflicht Credits
BWL
180
VWL
5
Recht
5
Quantitative Methoden
10
Wirtschaftsinformatik
5
Sprachen
5

Das Studium

Art des Studiengangs
Ein-Fach-Bachelorstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit, auch teilzeit möglich
Interdisziplinarität
Fachübergreifender Studiengang, 200 Pflichtcredits aus BWL, 5 aus Recht, 5 aus VWL
Praxiselemente im Studiengang
26 Wochen Praxisphase/Praktikum verpflichtend; 80 Credits anrechenbar für berufspraxisorientierte Lehrveranstaltungen

Weitere Infos

Besonderheiten des Studiengangs

Internationales, praxisnahes Studium mit Fokus auf digitale Transformation. Verpflichtendes Auslandsemester (7-semestrige Variante), begleitetes Pflichtpraktikum & Kompetenzbildung in Projekten mit Unternehmenspartnern. Grundständiges Managementstudium mit solidem wissenschaftlichen und praktischen Methodenwissen. Hohe Employability mit Einstellungschancen bei Praktikumsunternehmen und Projektpartnern durch Industriekenntnis und Selbstkompetenzen. Arbeiten in kleinen Gruppen. Spezifische internationale Managementkompetenz durch Module zur internationalen Ausrichtung von Unternehmensfunktionen.

Außercurriculare Angebote

Außercurriculare Aktivitäten basierend auf fünf Modulen: Potenziale erkennen (Potenziale setzten), Basiskompetenzen aneignen (Word, Excel, Adobe Photoshop...), arbeitsweit kennenlernen (Networking Events, Visits, Vorträge, Praxismentoring, Kaminabende, CareerDays, Nachhaltigkeitstage...), Schlüsselqualifikation erwerben (Rhetorik, Zeitmanagement...), Karriere starten (Bewerbungstraining)

Schlüsselkompetenzen

Es gibt ein eigenes Modul für Schlüsselkompetenzen (Min: 25 Credits, Max: 30 Credits).

Internationale Ausrichtung

Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen
19 %
Auslandsaufenthalt
obligatorisch; Auslandspraktikum optional; Abschlussarbeit im Ausland möglich
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule
nein

Der Fachbereich

Studierende am Fachbereich
630
Anteil Lehre durch Praktiker:innen
50 %

Weitere Infos

Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung

Einbindung von Praxispartnern in Veranstaltungen, Career Service, Ausbildung von "Future Skills" in jedem Modul (z.B. Selbst- und Sozialkompetenzen, Nachhaltigkeitstage

Besonderheiten in der Lehre

Vielfältige Möglichkeiten der innovativen fachlichen Spezialisierung;inhaltlicher Fokus auf Internationalisierung & digitalem Wandel; Praxisbezug durch mehrere curriculare Projekte in Teamarbeit und mit Unternehmenspartnern; konsequente Umsetzung kompetenzorientierter Lehre durch interaktive und die Selbsterfahrung fördernde Lehrformate, Lernwelten, Materialien und Prüfungsformen (z.B. Portfolioprüfung und Postersessions); darauf abgestimmte Weiterbildung der Dozierenden und auch Evaluationen; kleine von Professor*innen intensiv betreute Gruppen in Seminaren, Übungen, Workshops & Vorlesungen.

Orientierungsangebote für Studieninteressierte

Talent Camps (Workshops für Studieninteressierte); Informationsveranstaltungen & Studieninfotage; Messestände; Probevorlesungen; Schulbesuche; Versand von Informationsmaterial (z.B. B.A. und M.A. Broschüren); Persönliche Studienberatung.

Orientierungsangebote für Studienanfänger:innen

SemesterOpening (Einführung in Strukturen & Prozesse der Hochschule z.B. IT, Planung); Informationsveranstaltungen der Fachbereiche; Informationsveranstaltungen des Career Service; Informationsveranstaltungen des Prüfungsamtes; Informationsveranstaltungen des International Office; Informationsplattformen der Hochschule (z.B. Macromedia Community, Moodle); Mentoring/Buddyprogramm.

Orientierungsangebote von Unternehmen

Gastdozenten und -vorträge aus Unternehmen; Career Day (Stände & Vorträge von branchenspezifischen Unternehmen); Projektkooperationen mit Unternehmen; Unternehmensbesuche der Studierenden; MARS (Macromedia Applied Research Symposia); Betreuung von Abschlussarbeiten durch Externe; Praktikums-/Jobangebote durch Unternehmen.

Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt

SemesterOpening (Einführung in Strukturen & Prozesse der Hochschule z.B. IT, Planung); Informationsveranstaltungen der Fachbereiche; Informationsveranstaltungen des Career Service; Informationsveranstaltungen des Prüfungsamtes; Informationsveranstaltungen des International Office; Informationsplattformen der Hochschule (z.B. Macromedia Community, Moodle); Mentoring/Buddyprogramm., Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Vorsemester, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Begleitete Selbstreflexion des Kompetenzerwerbs/Lernfortschritts (Portfolio, Logbuch), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Persönliche Studienberatung vor Studienbeginn, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Frühwarnsysteme mit Beratung, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Professorale Mentor:innen (auch Doktoranden, Postdocs), Studentische Mentor:innen, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator:in / Ansprechperson für den Studiengang, Einführungsveranstaltungen und Beratungsangebote der Fachschaft.

Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung

Mit englischspr. Modul gut vorbereitetes Pflichtauslandsemester (7-semestrige Variante) an einer ausl. Partnerhochschule; Ausrichtung der Lehre auf internationales Management; Möglichkeit der Absolvierung eines Auslandspraktikums; Hohe Internationalität der Standorte durch englischspr. Studiengänge; generell ausgeprägte Offenheit durch interkulturelle Zusammenarbeit der Studierenden und Dozierenden; großer Anteil Studierender und Dozierender mit internationalem Hintergrund; internationale Ausrichtung der Lehrinhalte, Forschungsprojekte und Beteiligung an internationalen Konferenzen.

Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt

Vancouver Island University, Nanaimo, Canada; Hawai ́i Pacific University, Honolulu, USA; California State University Channel Islands, Camarillo, USA; Instituto Tecnológico de Estudios Superiores, Monterey, Mexico; European University Cyprus, Nicosia, Cyprus; Paris School of Business, Paris, France; Istituto Marangoni, Paris, France / Milan + Firenze, Italy; Griffith College, Dublin, Ireland; Regent´s University; University of Westminster, London, UK Asia Pacific University, Kuala Lumpur, Malaysia Curtin University, Perth, Australia

Besonderheiten in der Ausstattung

Zahlreiche PC-Arbeitsplätze für Studierende (mit Software von Adobe & IBM SPSS); zum Teil weitestgehend mit PCs für die Studierenden ausgestattete Hörsäle; zahlreiche Möglichkeiten zum Drucken; Bereitstellung aller Lehrmaterialien in Moodle; Bereitstellung von Informationen auf den hochschuleigenen Portalen; Möglichkeit des elektronischen Einreichens von Projektarbeiten; zur Verfügung stehen eine Online-Bibliothek sowie aktuelle Technologien zur Unterstützung von Praxis-/Forschungsprojekten (z.B.VR-Technologie,Eyetracking-Terminals); Bestandsbibliothek mit aktueller Forschungsliteratur.

Besonderheiten in der Forschung / Forschungsschwerpunkte

Forschungsschwerpunkte sind Media & Communication Innovation, Business Transformation, Brand Management & Design sowie Sports & Media. Die Forschung findet mit internationalen Partnern in europäischen und außereuropäischen Ländern statt und folgt einer interdisziplinären Perspektive, die Management im Kontext verschiedener Branchen, wie z.B. Medien oder Fashion, sowie Technologien, wie VR/AR und künstlicher Intelligenz untersucht.

Kooperative Promotionen (in drei Jahren)

1

Unterstützung von Unternehmensgründungen

Entrepreneurship & Entwicklung von Business Plänen für Start-ups als Teil curricularer Projekte; Berücksichtigung der Unternehmensgründung in zahlreichen Lehrveranstaltungen, insb.im Fach Finanzierung oder verschiedenen Seminaren mit Projektarbeiten; Durchführung eines jährlichen Start-up Contests, der Studierende und Absolventen einlädt Unterlagen für einen Award einzureichen & an einem Pitch-Event teilzunehmen; enger Kontakt von Professor*innen zu Gründern unter den Absolventen aufgrund intensiven Austausches und aufmerksamer Verfolgung der Aktivitäten im Rahmen der Alumni-Betreuung

Sonstige Besonderheiten

Verpflichtung der Lehre zur Bildung von Kompetenzen für ein gesellschaftl.verantwortungsvolles & weltoffenes Management und in besonderer Weise zur Nutzung der Chancen sowie zur Bewältigung der Herausforderungen der Digitalisierung; Freiraum für Fähigkeit & Bereitschaft zur kreativen Innovation sowie zum lebenslangen Lernen; großer Wert auf der Befähigung zum wissenschaftlichen Arbeiten, die zu einer Fortsetzung der akad. Karriere & zu einem methodisch versierten Ausüben der Berufstätigkeit ertüchtigt; Auftrag an Professor*innen sich praxis- und forschungsorientiert ihrem Arbeitsfeld zu widmen

Weitere Informationen zur Studieneingangsphase

Studierende

Anzahl der Studierenden
99
Geschlechterverhältnis
32 % männlich
68 % weiblich
Studienanfänger:innen pro Jahr
16
Absolvent:innen pro Jahr
13

Studienergebnis

Credits insgesamt
210
Regelstudienzeit
7 Semester
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor
9 %

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits

Das Lehrprofil des Studiengangs wird anhand der Mindestzahl und der maximal möglichen Creditzahl in Pflicht- / Wahlpflichtmodulen in verschiedenen Lehrbereichen beschrieben.
Legende
Pflicht Credits Wahlpflicht Credits
BWL
180
VWL
5
Recht
5
Quantitative Methoden
10
Wirtschaftsinformatik
5
Sprachen
5

Das Studium

Art des Studiengangs
Ein-Fach-Bachelorstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit, auch teilzeit möglich
Interdisziplinarität
Fachübergreifender Studiengang, 200 Pflichtcredits aus BWL, 5 aus Recht, 5 aus VWL
Praxiselemente im Studiengang
26 Wochen Praxisphase/Praktikum verpflichtend; 80 Credits anrechenbar für berufspraxisorientierte Lehrveranstaltungen

Weitere Infos

Besonderheiten des Studiengangs

Internationales, praxisnahes Studium mit Fokus auf digitale Transformation. Verpflichtendes Auslandsemester (7-semestrige Variante), begleitetes Pflichtpraktikum & Kompetenzbildung in Projekten mit Unternehmenspartnern. Grundständiges Managementstudium mit solidem wissenschaftlichen und praktischen Methodenwissen. Hohe Employability mit Einstellungschancen bei Praktikumsunternehmen und Projektpartnern durch Industriekenntnis und Selbstkompetenzen. Arbeiten in kleinen Gruppen. Spezifische internationale Managementkompetenz durch Module zur internationalen Ausrichtung von Unternehmensfunktionen.

Außercurriculare Angebote

Außercurriculare Aktivitäten basierend auf fünf Modulen: Potenziale erkennen (Potenziale setzten), Basiskompetenzen aneignen (Word, Excel, Adobe Photoshop...), arbeitsweit kennenlernen (Networking Events, Visits, Vorträge, Praxismentoring, Kaminabende, CareerDays, Nachhaltigkeitstage...), Schlüsselqualifikation erwerben (Rhetorik, Zeitmanagement...), Karriere starten (Bewerbungstraining)

Schlüsselkompetenzen

Es gibt ein eigenes Modul für Schlüsselkompetenzen (Min: 25 Credits, Max: 30 Credits).

Internationale Ausrichtung

Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen
19 %
Auslandsaufenthalt
obligatorisch; Auslandspraktikum optional; Abschlussarbeit im Ausland möglich
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule
nein

Der Fachbereich

Studierende am Fachbereich
420
Anteil Lehre durch Praktiker:innen
50 %

Weitere Infos

Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung

Einbindung von Praxispartnern in Veranstaltungen, Career Service, Ausbildung von "Future Skills" in jedem Modul (z.B. Selbst- und Sozialkompetenzen, Nachhaltigkeitstage

Besonderheiten in der Lehre

Vielfältige Möglichkeiten der innovativen fachlichen Spezialisierung; inhaltlicher Fokus auf Internationalisierung & digitalem Wandel; Praxisbezug durch mehrere curriculare Projekte in Teamarbeit und mit Unternehmenspartnern; konsequente Umsetzung kompetenzorientierter Lehre durch interaktive und die Selbsterfahrung fördernde Lehrformate, Lernwelten, Materialien und Prüfungsformen (z.B. Portfolioprüfung und Postersessions); darauf abgestimmte Weiterbildung der Dozierenden und auch Evaluationen; kleine von Professor*innen intensiv betreute Gruppen in Seminaren, Übungen, Workshops & Vorlesungen.

Orientierungsangebote für Studieninteressierte

Talent Camps (Workshops für Studieninteressierte); Informationsveranstaltungen & Studieninfotage; Messestände; Probevorlesungen; Schulbesuche; Versand von Informationsmaterial (z.B. B.A. und M.A. Broschüren); Persönliche Studienberatung.

Orientierungsangebote für Studienanfänger:innen

SemesterOpening (Einführung in Strukturen & Prozesse der Hochschule z.B. IT, Planung); Informationsveranstaltungen der Fachbereiche; Informationsveranstaltungen des Career Service; Informationsveranstaltungen des Prüfungsamtes; Informationsveranstaltungen des International Office; Informationsplattformen der Hochschule (z.B. Macromedia Community, Moodle); Mentoring/Buddyprogramm.

Orientierungsangebote von Unternehmen

Gastdozenten und -vorträge aus Unternehmen; Career Day (Stände & Vorträge von branchenspezifischen Unternehmen); Projektkooperationen mit Unternehmen; Unternehmensbesuche der Studierenden; MARS (Macromedia Applied Research Symposia); Betreuung von Abschlussarbeiten durch Externe; Praktikums-/Jobangebote durch Unternehmen.

Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt

SemesterOpening (Einführung in Strukturen & Prozesse der Hochschule z.B. IT, Planung); Informationsveranstaltungen der Fachbereiche; Informationsveranstaltungen des Career Service; Informationsveranstaltungen des Prüfungsamtes; Informationsveranstaltungen des International Office; Informationsplattformen der Hochschule (z.B. Macromedia Community, Moodle); Mentoring/Buddyprogramm., Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Vorsemester, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Begleitete Selbstreflexion des Kompetenzerwerbs/Lernfortschritts (Portfolio, Logbuch), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Persönliche Studienberatung vor Studienbeginn, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Frühwarnsysteme mit Beratung, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Professorale Mentor:innen (auch Doktoranden, Postdocs), Studentische Mentor:innen, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator:in / Ansprechperson für den Studiengang, Einführungsveranstaltungen und Beratungsangebote der Fachschaft.

Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung

Mit englischspr. Modul gut vorbereitetes Pflichtauslandsemester (7-semestrige Variante) an einer ausl. Partnerhochschule; Ausrichtung der Lehre auf internationales Management; Möglichkeit der Absolvierung eines Auslandspraktikums; Hohe Internationalität der Standorte durch englischspr. Studiengänge; generell ausgeprägte Offenheit durch interkulturelle Zusammenarbeit der Studierenden und Dozierenden; großer Anteil Studierender und Dozierender mit internationalem Hintergrund; internationale Ausrichtung der Lehrinhalte, Forschungsprojekte und Beteiligung an internationalen Konferenzen.

Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt

Vancouver Island University, Nanaimo, Canada; Hawai ́i Pacific University, Honolulu, USA; California State University Channel Islands, Camarillo, USA; Instituto Tecnológico de Estudios Superiores, Monterey, Mexico; European University Cyprus, Nicosia, Cyprus; Paris School of Business, Paris, France; Istituto Marangoni, Paris, France / Milan + Firenze, Italy; Griffith College, Dublin, Ireland; Regent´s University; University of Westminster, London, UK Asia Pacific University, Kuala Lumpur, Malaysia Curtin University, Perth, Australia

Besonderheiten in der Ausstattung

Zahlreiche PC-Arbeitsplätze für Studierende (mit Software von Adobe & IBM SPSS); zum Teil weitestgehend mit PCs für die Studierenden ausgestattete Hörsäle; zahlreiche Möglichkeiten zum Drucken; Bereitstellung aller Lehrmaterialien in Moodle; Bereitstellung von Informationen auf den hochschuleigenen Portalen; Möglichkeit des elektronischen Einreichens von Projektarbeiten; zur Verfügung stehen eine Online-Bibliothek sowie aktuelle Technologien zur Unterstützung von Praxis-/Forschungsprojekten (z.B.VR-Technologie,Eyetracking-Terminals); Bestandsbibliothek mit aktueller Forschungsliteratur.

Besonderheiten in der Forschung / Forschungsschwerpunkte

Forschungsschwerpunkte sind Media & Communication Innovation, Business Transformation, Brand Management & Design sowie Sports & Media. Die Forschung findet mit internationalen Partnern in europäischen und außereuropäischen Ländern statt und folgt einer interdisziplinären Perspektive, die Management im Kontext verschiedener Branchen, wie z.B. Medien oder Fashion, sowie Technologien, wie VR/AR und künstlicher Intelligenz untersucht.

Kooperative Promotionen (in drei Jahren)

1

Unterstützung von Unternehmensgründungen

Entrepreneurship & Entwicklung von Business Plänen für Start-ups als Teil curricularer Projekte; Berücksichtigung der Unternehmensgründung in zahlreichen Lehrveranstaltungen, insb.im Fach Finanzierung oder verschiedenen Seminaren mit Projektarbeiten; Durchführung eines jährlichen Start-up Contests, der Studierende und Absolventen einlädt Unterlagen für einen Award einzureichen & an einem Pitch-Event teilzunehmen; enger Kontakt von Professor*innen zu Gründern unter den Absolventen aufgrund intensiven Austausches und aufmerksamer Verfolgung der Aktivitäten im Rahmen der Alumni-Betreuung

Sonstige Besonderheiten

Verpflichtung der Lehre zur Bildung von Kompetenzen für ein gesellschaftl.verantwortungsvolles & weltoffenes Management und in besonderer Weise zur Nutzung der Chancen sowie zur Bewältigung der Herausforderungen der Digitalisierung; Freiraum für Fähigkeit & Bereitschaft zur kreativen Innovation sowie zum lebenslangen Lernen; großer Wert auf der Befähigung zum wissenschaftlichen Arbeiten, die zu einer Fortsetzung der akad. Karriere & zu einem methodisch versierten Ausüben der Berufstätigkeit ertüchtigt; Auftrag an Professor*innen sich praxis- und forschungsorientiert ihrem Arbeitsfeld zu widmen

Weitere Informationen zur Studieneingangsphase

Studierende

Anzahl der Studierenden
116
Geschlechterverhältnis
30 % männlich
70 % weiblich
Studienanfänger:innen pro Jahr
46

Studienergebnis

Credits insgesamt
210
Regelstudienzeit
7 Semester
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor
1.5 %

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits

Das Lehrprofil des Studiengangs wird anhand der Mindestzahl und der maximal möglichen Creditzahl in Pflicht- / Wahlpflichtmodulen in verschiedenen Lehrbereichen beschrieben.
Legende
Pflicht Credits Wahlpflicht Credits
BWL
180
VWL
5
Recht
5
Quantitative Methoden
10
Wirtschaftsinformatik
5
Sprachen
5

Das Studium

Art des Studiengangs
Ein-Fach-Bachelorstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit, auch teilzeit möglich
Interdisziplinarität
Fachübergreifender Studiengang, 200 Pflichtcredits aus BWL, 5 aus Recht, 5 aus VWL
Praxiselemente im Studiengang
26 Wochen Praxisphase/Praktikum verpflichtend; 80 Credits anrechenbar für berufspraxisorientierte Lehrveranstaltungen

Weitere Infos

Besonderheiten des Studiengangs

Internationales, praxisnahes Studium mit Fokus auf digitale Transformation. Verpflichtendes Auslandsemester (7-semestrige Variante), begleitetes Pflichtpraktikum & Kompetenzbildung in Projekten mit Unternehmenspartnern.Grundständiges Managementstudium mit solidem wissenschaftlichen und praktischen Methodenwissen. Hohe Employability mit Einstellungschancen bei Praktikumsunternehmen und Projektpartnern durch Industriekenntnis und Selbstkompetenzen. Arbeiten in kleinen Gruppen. Spezifische internationale Managementkompetenz durch Module zur internationalen Ausrichtung von Unternehmensfunktionen.

Außercurriculare Angebote

Außercurriculare Aktivitäten basierend auf fünf Modulen: Potenziale erkennen (Potenziale setzten), Basiskompetenzen aneignen (Word, Excel, Adobe Photoshop...), arbeitsweit kennenlernen (Networking Events, Visits, Vorträge, Praxismentoring, Kaminabende, CareerDays, Nachhaltigkeitstage...), Schlüsselqualifikation erwerben (Rhetorik, Zeitmanagement...), Karriere starten (Bewerbungstraining)

Schlüsselkompetenzen

Es gibt ein eigenes Modul für Schlüsselkompetenzen (Min: 25 Credits, Max: 30 Credits).

Internationale Ausrichtung

Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen
19 %
Auslandsaufenthalt
obligatorisch; Auslandspraktikum optional; Abschlussarbeit im Ausland möglich
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule
nein

Der Fachbereich

Studierende am Fachbereich
420
Anteil Lehre durch Praktiker:innen
50 %

Weitere Infos

Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung

Einbindung von Praxispartnern in Veranstaltungen, Career Service, Ausbildung von "Future Skills" in jedem Modul (z.B. Selbst- und Sozialkompetenzen, Nachhaltigkeitstage

Besonderheiten in der Lehre

Vielfältige Möglichkeiten der innovativen fachlichen Spezialisierung;inhaltlicher Fokus auf Internationalisierung & digitalem Wandel; Praxisbezug durch mehrere curriculare Projekte in Teamarbeit und mit Unternehmenspartnern; konsequente Umsetzung kompetenzorientierter Lehre durch interaktive und die Selbsterfahrung fördernde Lehrformate, Lernwelten, Materialien und Prüfungsformen (z.B. Portfolioprüfung und Postersessions); darauf abgestimmte Weiterbildung der Dozierenden und auch Evaluationen; kleine von Professor*innen intensiv betreute Gruppen in Seminaren, Übungen, Workshops & Vorlesungen.

Orientierungsangebote für Studieninteressierte

Talent Camps (Workshops für Studieninteressierte); Informationsveranstaltungen & Studieninfotage; Messestände; Probevorlesungen; Schulbesuche; Versand von Informationsmaterial (z.B. B.A. und M.A. Broschüren); Persönliche Studienberatung.

Orientierungsangebote für Studienanfänger:innen

SemesterOpening (Einführung in Strukturen & Prozesse der Hochschule z.B. IT, Planung); Informationsveranstaltungen der Fachbereiche; Informationsveranstaltungen des Career Service; Informationsveranstaltungen des Prüfungsamtes; Informationsveranstaltungen des International Office; Informationsplattformen der Hochschule (z.B. Macromedia Community, Moodle); Mentoring/Buddyprogramm.

Orientierungsangebote von Unternehmen

Gastdozenten und -vorträge aus Unternehmen; Career Day (Stände & Vorträge von branchenspezifischen Unternehmen); Projektkooperationen mit Unternehmen; Unternehmensbesuche der Studierenden; MARS (Macromedia Applied Research Symposia); Betreuung von Abschlussarbeiten durch Externe; Praktikums-/Jobangebote durch Unternehmen.

Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt

SemesterOpening (Einführung in Strukturen & Prozesse der Hochschule z.B. IT, Planung); Informationsveranstaltungen der Fachbereiche; Informationsveranstaltungen des Career Service; Informationsveranstaltungen des Prüfungsamtes; Informationsveranstaltungen des International Office; Informationsplattformen der Hochschule (z.B. Macromedia Community, Moodle); Mentoring/Buddyprogramm., Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Vorsemester, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Begleitete Selbstreflexion des Kompetenzerwerbs/Lernfortschritts (Portfolio, Logbuch), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Persönliche Studienberatung vor Studienbeginn, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Frühwarnsysteme mit Beratung, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Professorale Mentor:innen (auch Doktoranden, Postdocs), Studentische Mentor:innen, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator:in / Ansprechperson für den Studiengang, Einführungsveranstaltungen und Beratungsangebote der Fachschaft.

Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung

Mit englischspr. Modul gut vorbereitetes Pflichtauslandsemester (7-semestrige Variante) an einer ausl. Partnerhochschule; Ausrichtung der Lehre auf internationales Management; Möglichkeit der Absolvierung eines Auslandspraktikums; Hohe Internationalität der Standorte durch englischspr. Studiengänge; generell ausgeprägte Offenheit durch interkulturelle Zusammenarbeit der Studierenden und Dozierenden; großer Anteil Studierender und Dozierender mit internationalem Hintergrund; internationale Ausrichtung der Lehrinhalte, Forschungsprojekte und Beteiligung an internationalen Konferenzen.

Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt

Vancouver Island University, Nanaimo, Canada; Hawai ́i Pacific University, Honolulu, USA; California State University Channel Islands, Camarillo, USA; Instituto Tecnológico de Estudios Superiores, Monterey, Mexico; European University Cyprus, Nicosia, Cyprus; Paris School of Business, Paris, France; Istituto Marangoni, Paris, France / Milan + Firenze, Italy; Griffith College, Dublin, Ireland; Regent´s University; University of Westminster, London, UK Asia Pacific University, Kuala Lumpur, Malaysia Curtin University, Perth, Australia

Besonderheiten in der Ausstattung

Zahlreiche PC-Arbeitsplätze für Studierende (mit Software von Adobe & IBM SPSS); zum Teil weitestgehend mit PCs für die Studierenden ausgestattete Hörsäle; zahlreiche Möglichkeiten zum Drucken; Bereitstellung aller Lehrmaterialien in Moodle; Bereitstellung von Informationen auf den hochschuleigenen Portalen; Möglichkeit des elektronischen Einreichens von Projektarbeiten; zur Verfügung stehen eine Online-Bibliothek sowie aktuelle Technologien zur Unterstützung von Praxis-/Forschungsprojekten (z.B.VR-Technologie,Eyetracking-Terminals); Bestandsbibliothek mit aktueller Forschungsliteratur.

Besonderheiten in der Forschung / Forschungsschwerpunkte

Forschungsschwerpunkte sind Media & Communication Innovation, Business Transformation, Brand Management & Design sowie Sports & Media. Die Forschung findet mit internationalen Partnern in europäischen und außereuropäischen Ländern statt und folgt einer interdisziplinären Perspektive, die Management im Kontext verschiedener Branchen, wie z.B. Medien oder Fashion, sowie Technologien, wie VR/AR und künstlicher Intelligenz untersucht.

Unterstützung von Unternehmensgründungen

Entrepreneurship & Entwicklung von Business Plänen für Start-ups als Teil curricularer Projekte; Berücksichtigung der Unternehmensgründung in zahlreichen Lehrveranstaltungen, insb.im Fach Finanzierung oder verschiedenen Seminaren mit Projektarbeiten; Durchführung eines jährlichen Start-up Contests, der Studierende und Absolventen einlädt Unterlagen für einen Award einzureichen & an einem Pitch-Event teilzunehmen; enger Kontakt von Professor*innen zu Gründern unter den Absolventen aufgrund intensiven Austausches und aufmerksamer Verfolgung der Aktivitäten im Rahmen der Alumni-Betreuung

Sonstige Besonderheiten

Verpflichtung der Lehre zur Bildung von Kompetenzen für ein gesellschaftl.verantwortungsvolles & weltoffenes Management und in besonderer Weise zur Nutzung der Chancen sowie zur Bewältigung der Herausforderungen der Digitalisierung; Freiraum für Fähigkeit & Bereitschaft zur kreativen Innovation sowie zum lebenslangen Lernen; großer Wert auf der Befähigung zum wissenschaftlichen Arbeiten, die zu einer Fortsetzung der akad. Karriere & zu einem methodisch versierten Ausüben der Berufstätigkeit ertüchtigt; Auftrag an Professor*innen sich praxis- und forschungsorientiert ihrem Arbeitsfeld zu widmen

Weitere Informationen zur Studieneingangsphase

Studierende

Anzahl der Studierenden
76
Geschlechterverhältnis
42 % männlich
58 % weiblich
Studienanfänger:innen pro Jahr
26

Studienergebnis

Credits insgesamt
210
Regelstudienzeit
7 Semester

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits

Das Lehrprofil des Studiengangs wird anhand der Mindestzahl und der maximal möglichen Creditzahl in Pflicht- / Wahlpflichtmodulen in verschiedenen Lehrbereichen beschrieben.
Legende
Pflicht Credits Wahlpflicht Credits
BWL
180
VWL
5
Recht
5
Quantitative Methoden
10
Wirtschaftsinformatik
5
Sprachen
5

Das Studium

Art des Studiengangs
Ein-Fach-Bachelorstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit, auch teilzeit möglich
Interdisziplinarität
Fachübergreifender Studiengang, 200 Pflichtcredits aus BWL, 5 aus Recht, 5 aus VWL
Praxiselemente im Studiengang
26 Wochen Praxisphase/Praktikum verpflichtend; 80 Credits anrechenbar für berufspraxisorientierte Lehrveranstaltungen

Weitere Infos

Besonderheiten des Studiengangs

Internationales, praxisnahes Studium mit Fokus auf digitale Transformation. Verpflichtendes Auslandsemester (7-semestrige Variante), begleitetes Pflichtpraktikum & Kompetenzbildung in Projekten mit Unternehmenspartnern. Grundständiges Managementstudium mit solidem wissenschaftlichen und praktischen Methodenwissen. Hohe Employability mit Einstellungschancen bei Praktikumsunternehmen und Projektpartnern durch Industriekenntnis und Selbstkompetenzen. Arbeiten in kleinen Gruppen. Spezifische internationale Managementkompetenz durch Module zur internationalen Ausrichtung von Unternehmensfunktionen.

Außercurriculare Angebote

Außercurriculare Aktivitäten basierend auf fünf Modulen: Potenziale erkennen (Potenziale setzten), Basiskompetenzen aneignen (Word, Excel, Adobe Photoshop...), arbeitsweit kennenlernen (Networking Events, Visits, Vorträge, Praxismentoring, Kaminabende, CareerDays, Nachhaltigkeitstage...), Schlüsselqualifikation erwerben (Rhetorik, Zeitmanagement...), Karriere starten (Bewerbungstraining)

Schlüsselkompetenzen

Es gibt ein eigenes Modul für Schlüsselkompetenzen (Min: 25 Credits, Max: 30 Credits).

Internationale Ausrichtung

Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen
19 %
Auslandsaufenthalt
obligatorisch; Auslandspraktikum optional; Abschlussarbeit im Ausland möglich
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule
nein

Der Fachbereich

Studierende am Fachbereich
150
Anteil Lehre durch Praktiker:innen
50 %

Weitere Infos

Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung

Einbindung von Praxispartnern in Veranstaltungen, Career Service, Ausbildung von "Future Skills" in jedem Modul (z.B. Selbst- und Sozialkompetenzen, Nachhaltigkeitstage)

Besonderheiten in der Lehre

Vielfältige Möglichkeiten der innovativen fachlichen Spezialisierung; inhaltlicher Fokus auf Internationalisierung & digitalem Wandel; Praxisbezug durch mehrere curriculare Projekte in Teamarbeit und mit Unternehmenspartnern; konsequente Umsetzung kompetenzorientierter Lehre durch interaktive und die Selbsterfahrung fördernde Lehrformate, Lernwelten, Materialien und Prüfungsformen (z.B.Portfolioprüfung und Postersessions); darauf abgestimmte Weiterbildung der Dozierenden und auch Evaluationen; kleine von Professor*innen intensiv betreute Gruppen in Seminaren, Übungen, Workshops & Vorlesungen.

Orientierungsangebote für Studieninteressierte

Talent Camps (Workshops für Studieninteressierte); Informationsveranstaltungen & Studieninfotage; Messestände; Probevorlesungen; Schulbesuche; Versand von Informationsmaterial (z.B. B.A. und M.A. Broschüren); Persönliche Studienberatung.

Orientierungsangebote für Studienanfänger:innen

SemesterOpening (Einführung in Strukturen & Prozesse der Hochschule z.B. IT, Planung); Informationsveranstaltungen der Fachbereiche; Informationsveranstaltungen des Career Service; Informationsveranstaltungen des Prüfungsamtes; Informationsveranstaltungen des International Office; Informationsplattformen der Hochschule (z.B. Macromedia Community, Moodle); Mentoring/Buddyprogramm.

Orientierungsangebote von Unternehmen

Gastdozenten und -vorträge aus Unternehmen; Career Day (Stände & Vorträge von branchenspezifischen Unternehmen); Projektkooperationen mit Unternehmen; Unternehmensbesuche der Studierenden; MARS (Macromedia Applied Research Symposia); Betreuung von Abschlussarbeiten durch Externe; Praktikums-/Jobangebote durch Unternehmen.

Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt

SemesterOpening (Einführung in Strukturen & Prozesse der Hochschule z.B. IT, Planung); Informationsveranstaltungen der Fachbereiche; Informationsveranstaltungen des Career Service; Informationsveranstaltungen des Prüfungsamtes; Informationsveranstaltungen des International Office; Informationsplattformen der Hochschule (z.B. Macromedia Community, Moodle); Mentoring/Buddyprogramm., Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Vorsemester, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Begleitete Selbstreflexion des Kompetenzerwerbs/Lernfortschritts (Portfolio, Logbuch), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Persönliche Studienberatung vor Studienbeginn, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Frühwarnsysteme mit Beratung, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Professorale Mentor:innen (auch Doktoranden, Postdocs), Studentische Mentor:innen, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator:in / Ansprechperson für den Studiengang, Einführungsveranstaltungen und Beratungsangebote der Fachschaft.

Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung

Mit englischspr. Modul gut vorbereitetes Pflichtauslandsemester (7-semestrige Variante) an einer ausl. Partnerhochschule; Ausrichtung der Lehre auf internationales Management; Möglichkeit der Absolvierung eines Auslandspraktikums; Hohe Internationalität der Standorte durch englischspr. Studiengänge; generell ausgeprägte Offenheit durch interkulturelle Zusammenarbeit der Studierenden und Dozierenden; großer Anteil Studierender und Dozierender mit internationalem Hintergrund; internationale Ausrichtung der Lehrinhalte, Forschungsprojekte und Beteiligung an internationalen Konferenzen.

Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt

Vancouver Island University, Nanaimo, Canada; Hawai ́i Pacific University, Honolulu, USA; California State University Channel Islands, Camarillo, USA; Instituto Tecnológico de Estudios Superiores, Monterey, Mexico; European University Cyprus, Nicosia, Cyprus; Paris School of Business, Paris, France; Istituto Marangoni, Paris, France / Milan + Firenze, Italy; Griffith College, Dublin, Ireland; Regent´s University; University of Westminster, London, UK; Asia Pacific University, Kuala Lumpur, Malaysia; Curtin University, Perth, Australia

Besonderheiten in der Ausstattung

Zahlreiche PC-Arbeitsplätze für Studierende (mit Software von Adobe & IBM SPSS);zum Teil weitestgehend mit PCs für die Studierenden ausgestattete Hörsäle; zahlreiche Möglichkeiten zum Drucken; Bereitstellung aller Lehrmaterialien in Moodle; Bereitstellung von Informationen auf den hochschuleigenen Portalen; Möglichkeit des elektronischen Einreichens von Projektarbeiten; zur Verfügung stehen eine Online-Bibliothek sowie aktuelle Technologien zur Unterstützung von Praxis-/Forschungsprojekten (z.B. VR-Technologie, Eyetracking-Terminals); Bestandsbibliothek mit aktueller Forschungsliteratur.

Besonderheiten in der Forschung / Forschungsschwerpunkte

Forschungsschwerpunkte sind Media & Communication Innovation, Business Transformation, Brand Management & Design sowie Sports & Media. Die Forschung findet mit internationalen Partnern in europäischen und außereuropäischen Ländern statt und folgt einer interdisziplinären Perspektive, die Management im Kontext verschiedener Branchen, wie z.B. Medien oder Fashion, sowie Technologien, wie VR/AR und künstlicher Intelligenz untersucht.

Unterstützung von Unternehmensgründungen

Entrepreneurship & Entwicklung von Business Plänen für Start-ups als Teil curricularer Projekte; Berücksichtigung der Unternehmensgründung in zahlreichen Lehrveranstaltungen, insb.im Fach Finanzierung oder verschiedenen Seminaren mit Projektarbeiten; Durchführung eines jährlichen Start-up Contests, der Studierende und Absolventen einlädt Unterlagen für einen Award einzureichen & an einem Pitch-Event teilzunehmen; enger Kontakt von Professor*innen zu Gründern unter den Absolventen aufgrund intensiven Austausches und aufmerksamer Verfolgung der Aktivitäten im Rahmen der Alumni-Betreuung

Sonstige Besonderheiten

Verpflichtung der Lehre zur Bildung von Kompetenzen für ein gesellschaftl.verantwortungsvolles & weltoffenes Management und in besonderer Weise zur Nutzung der Chancen sowie zur Bewältigung der Herausforderungen der Digitalisierung; Freiraum für Fähigkeit & Bereitschaft zur kreativen Innovation sowie zum lebenslangen Lernen; großer Wert auf der Befähigung zum wissenschaftlichen Arbeiten, die zu einer Fortsetzung der akad. Karriere & zu einem methodisch versierten Ausüben der Berufstätigkeit ertüchtigt; Auftrag an Professor*innen sich praxis- und forschungsorientiert ihrem Arbeitsfeld zu widmen

Weitere Informationen zur Studieneingangsphase
Rankingergebnisse für den Standort Köln
Rankingergebnisse für den Standort Stuttgart
Rankingergebnisse für den Standort Hamburg
Rankingergebnisse für den Standort München
Rankingergebnisse für den Standort Berlin
Rankingergebnisse für den Standort Leipzig
Welches Ranking-Ergebnis interessiert dich?
CHE Logo
Diese Daten stammen vom CHE-Ranking, Deutschlands größtem Hochschulranking.

Überblick Studierendenurteile

Allgemeine Studiensituation
Wie zufrieden sind die Studierenden mit der Gesamtsituation?
Räume
Sind die Hörsäle und Seminarräume in einem guten Zustand, modern und technisch gut ausgestattet?
Die dargestellten Ergebnisse beziehen sich auf Bewertungen von 171 Studierenden der Studiengänge Management (B.A.) und Medienmanagement (B.A.) an den Standorten München, Berlin, Hamburg, Köln, Stuttgart und Leipzig.

Überblick Studierendenurteile

Allgemeine Studiensituation
Wie zufrieden sind die Studierenden mit der Gesamtsituation?
Räume
Sind die Hörsäle und Seminarräume in einem guten Zustand, modern und technisch gut ausgestattet?
Die dargestellten Ergebnisse beziehen sich auf Bewertungen von 171 Studierenden der Studiengänge Management (B.A.) und Medienmanagement (B.A.) an den Standorten München, Berlin, Hamburg, Köln, Stuttgart und Leipzig.

Überblick Studierendenurteile

Allgemeine Studiensituation
Wie zufrieden sind die Studierenden mit der Gesamtsituation?
Räume
Sind die Hörsäle und Seminarräume in einem guten Zustand, modern und technisch gut ausgestattet?
Die dargestellten Ergebnisse beziehen sich auf Bewertungen von 171 Studierenden der Studiengänge Management (B.A.) und Medienmanagement (B.A.) an den Standorten München, Berlin, Hamburg, Köln, Stuttgart und Leipzig.

Überblick Studierendenurteile

Allgemeine Studiensituation
Wie zufrieden sind die Studierenden mit der Gesamtsituation?
Räume
Sind die Hörsäle und Seminarräume in einem guten Zustand, modern und technisch gut ausgestattet?
Die dargestellten Ergebnisse beziehen sich auf Bewertungen von 171 Studierenden der Studiengänge Management (B.A.) und Medienmanagement (B.A.) an den Standorten München, Berlin, Hamburg, Köln, Stuttgart und Leipzig.

Überblick Studierendenurteile

Allgemeine Studiensituation
Wie zufrieden sind die Studierenden mit der Gesamtsituation?
Räume
Sind die Hörsäle und Seminarräume in einem guten Zustand, modern und technisch gut ausgestattet?
Die dargestellten Ergebnisse beziehen sich auf Bewertungen von 171 Studierenden der Studiengänge Management (B.A.) und Medienmanagement (B.A.) an den Standorten München, Berlin, Hamburg, Köln, Stuttgart und Leipzig.

Überblick Studierendenurteile

Allgemeine Studiensituation
Wie zufrieden sind die Studierenden mit der Gesamtsituation?
Räume
Sind die Hörsäle und Seminarräume in einem guten Zustand, modern und technisch gut ausgestattet?
Die dargestellten Ergebnisse beziehen sich auf Bewertungen von 171 Studierenden der Studiengänge Management (B.A.) und Medienmanagement (B.A.) an den Standorten München, Berlin, Hamburg, Köln, Stuttgart und Leipzig.

Studieninhalt

Wie gut gestaltet sich der Studieninhalt?
Lehrangebot   S
Wie breit ist das Studium inhaltlich aufgestellt?
Digitale Lehrelemente   S
Welche Rolle spielen digitale Inhalte und wie werden sie vermittelt?

Organisation

Wie gut ist das Studium in den verschiedenen Bereichen organisiert?
Studienorganisation   S
Wie gut funktioniert der Zugang zu Lehrveranstaltungen? Können Pflichtveranstaltungen ohne Überschneidungen besucht werden?
Prüfungsorganisation   S
Wie ist die zeitliche Verteilung der Prüfungen organisiert? Kann man Prüfungen wiederholen?

Unterstützung

Wie gut ist die Unterstützung im Studium?
Unterstützung im Studium   S
Wie gut wird man im Studium bei fachlichen und organisatorischen Fragen unterstützt?
Betreuung durch Lehrende   S
Sind die Lehrenden bei Fragen und Problemen erreichbar? Gibt es eine gute Besprechung von Übungsaufgaben oder Hausarbeiten?
Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang   F
Wie sieht es mit Unterstützungmaßnahmen zu Beginn deines Studium aus?

Ausstattung

Wie gut ist Ausstattung der Hochschule?
IT-Ausstattung   S
Sind die PCs aktuell oder Anno Tobak? Welche Untersützung erhält man bei IT-Problemen? Und wie steht's ums WLAN?
Räume   S
Sind die Hörsäle und Seminarräume in einem guten Zustand, modern und technisch gut ausgestattet?
Bibliothek   S
Verfügt die Bibliothek über einen aktuellen Bestand und Zugänge zu elektronischen Medien?

Praxisbezug

Wie praxisnah ist das Studium
Praxisphase   S
Wie ist die Vorbereitung, Betreuung und Nachbereitung der Praxisphasen organisiert?
Angebote zur Berufsorientierung   S
Gibt es Angebote zur Förderung der Arbeitsmarkt- und Berufsorientierung?
Praxisorientierung in der Lehre   S
Gibt es genügend Lehrveranstaltungen mit Praxisbezug und wie ist deren Qualität?
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang
Gibt es einen guten Kontakt zur Berufspraxis? Wird diese in die Studieninhalte einbezogen?

Internationalität

Wie international ist das Studium?
Unterstützung für Auslandsstudium   S
Wie attraktiv sind die Studienangebote an den vermittelten ausländischen Hochschulen? Wie gut wird man bei der Vorbereitung eines Auslandsstudiums unterstützt?

Wissenschaftsbezug

Wie viel Wissenschaft steckt in dem Studium?
Einführung in wissenschaftliches Arbeiten   S
Wie gut wird man in Methoden des wissenschaftlichen Arbeitens eingeführt und zur kritischen Reflexion von Sachverhalten angeregt?
Forschungsgelder pro Professor:in   F
Wie viele externe Forschungsgelder werben die Professor:innen im Durchschnitt pro Jahr ein?
Vergleiche diesen Studiengang mit anderen aus dem Fach BWL
Du kannst diesen Studiengang mit max. 2 anderen Studiengängen dieses Fachs an anderen Hochschulen vergleichen.
Jetzt vergleichen

Studieninhalt

Wie gut gestaltet sich der Studieninhalt?
Lehrangebot   S
Wie breit ist das Studium inhaltlich aufgestellt?
Digitale Lehrelemente   S
Welche Rolle spielen digitale Inhalte und wie werden sie vermittelt?

Organisation

Wie gut ist das Studium in den verschiedenen Bereichen organisiert?
Studienorganisation   S
Wie gut funktioniert der Zugang zu Lehrveranstaltungen? Können Pflichtveranstaltungen ohne Überschneidungen besucht werden?
Prüfungsorganisation   S
Wie ist die zeitliche Verteilung der Prüfungen organisiert? Kann man Prüfungen wiederholen?

Unterstützung

Wie gut ist die Unterstützung im Studium?
Unterstützung im Studium   S
Wie gut wird man im Studium bei fachlichen und organisatorischen Fragen unterstützt?
Betreuung durch Lehrende   S
Sind die Lehrenden bei Fragen und Problemen erreichbar? Gibt es eine gute Besprechung von Übungsaufgaben oder Hausarbeiten?
Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang   F
Wie sieht es mit Unterstützungmaßnahmen zu Beginn deines Studium aus?

Ausstattung

Wie gut ist Ausstattung der Hochschule?
IT-Ausstattung   S
Sind die PCs aktuell oder Anno Tobak? Welche Untersützung erhält man bei IT-Problemen? Und wie steht's ums WLAN?
Räume   S
Sind die Hörsäle und Seminarräume in einem guten Zustand, modern und technisch gut ausgestattet?
Bibliothek   S
Verfügt die Bibliothek über einen aktuellen Bestand und Zugänge zu elektronischen Medien?

Praxisbezug

Wie praxisnah ist das Studium
Praxisphase   S
Wie ist die Vorbereitung, Betreuung und Nachbereitung der Praxisphasen organisiert?
Angebote zur Berufsorientierung   S
Gibt es Angebote zur Förderung der Arbeitsmarkt- und Berufsorientierung?
Praxisorientierung in der Lehre   S
Gibt es genügend Lehrveranstaltungen mit Praxisbezug und wie ist deren Qualität?
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang
Gibt es einen guten Kontakt zur Berufspraxis? Wird diese in die Studieninhalte einbezogen?

Studienabschlüsse

Wie schnell und erfolgreich schließen Studierende das Studium ab?
Abschlüsse in angemessener Zeit
Wieviele Studierende schließen ihr Studium spätestens ein Jahr nach der Regelstudienzeit ab?

Internationalität

Wie international ist das Studium?
Unterstützung für Auslandsstudium   S
Wie attraktiv sind die Studienangebote an den vermittelten ausländischen Hochschulen? Wie gut wird man bei der Vorbereitung eines Auslandsstudiums unterstützt?

Wissenschaftsbezug

Wie viel Wissenschaft steckt in dem Studium?
Einführung in wissenschaftliches Arbeiten   S
Wie gut wird man in Methoden des wissenschaftlichen Arbeitens eingeführt und zur kritischen Reflexion von Sachverhalten angeregt?
Forschungsgelder pro Professor:in   F
Wie viele externe Forschungsgelder werben die Professor:innen im Durchschnitt pro Jahr ein?
Vergleiche diesen Studiengang mit anderen aus dem Fach BWL
Du kannst diesen Studiengang mit max. 2 anderen Studiengängen dieses Fachs an anderen Hochschulen vergleichen.
Jetzt vergleichen

Studieninhalt

Wie gut gestaltet sich der Studieninhalt?
Lehrangebot   S
Wie breit ist das Studium inhaltlich aufgestellt?
Digitale Lehrelemente   S
Welche Rolle spielen digitale Inhalte und wie werden sie vermittelt?

Organisation

Wie gut ist das Studium in den verschiedenen Bereichen organisiert?
Studienorganisation   S
Wie gut funktioniert der Zugang zu Lehrveranstaltungen? Können Pflichtveranstaltungen ohne Überschneidungen besucht werden?
Prüfungsorganisation   S
Wie ist die zeitliche Verteilung der Prüfungen organisiert? Kann man Prüfungen wiederholen?

Unterstützung

Wie gut ist die Unterstützung im Studium?
Unterstützung im Studium   S
Wie gut wird man im Studium bei fachlichen und organisatorischen Fragen unterstützt?
Betreuung durch Lehrende   S
Sind die Lehrenden bei Fragen und Problemen erreichbar? Gibt es eine gute Besprechung von Übungsaufgaben oder Hausarbeiten?
Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang   F
Wie sieht es mit Unterstützungmaßnahmen zu Beginn deines Studium aus?

Ausstattung

Wie gut ist Ausstattung der Hochschule?
IT-Ausstattung   S
Sind die PCs aktuell oder Anno Tobak? Welche Untersützung erhält man bei IT-Problemen? Und wie steht's ums WLAN?
Räume   S
Sind die Hörsäle und Seminarräume in einem guten Zustand, modern und technisch gut ausgestattet?
Bibliothek   S
Verfügt die Bibliothek über einen aktuellen Bestand und Zugänge zu elektronischen Medien?

Praxisbezug

Wie praxisnah ist das Studium
Praxisphase   S
Wie ist die Vorbereitung, Betreuung und Nachbereitung der Praxisphasen organisiert?
Angebote zur Berufsorientierung   S
Gibt es Angebote zur Förderung der Arbeitsmarkt- und Berufsorientierung?
Praxisorientierung in der Lehre   S
Gibt es genügend Lehrveranstaltungen mit Praxisbezug und wie ist deren Qualität?
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang
Gibt es einen guten Kontakt zur Berufspraxis? Wird diese in die Studieninhalte einbezogen?

Studienabschlüsse

Wie schnell und erfolgreich schließen Studierende das Studium ab?
Abschlüsse in angemessener Zeit
Wieviele Studierende schließen ihr Studium spätestens ein Jahr nach der Regelstudienzeit ab?

Internationalität

Wie international ist das Studium?
Unterstützung für Auslandsstudium   S
Wie attraktiv sind die Studienangebote an den vermittelten ausländischen Hochschulen? Wie gut wird man bei der Vorbereitung eines Auslandsstudiums unterstützt?

Wissenschaftsbezug

Wie viel Wissenschaft steckt in dem Studium?
Einführung in wissenschaftliches Arbeiten   S
Wie gut wird man in Methoden des wissenschaftlichen Arbeitens eingeführt und zur kritischen Reflexion von Sachverhalten angeregt?
Forschungsgelder pro Professor:in   F
Wie viele externe Forschungsgelder werben die Professor:innen im Durchschnitt pro Jahr ein?
Vergleiche diesen Studiengang mit anderen aus dem Fach BWL
Du kannst diesen Studiengang mit max. 2 anderen Studiengängen dieses Fachs an anderen Hochschulen vergleichen.
Jetzt vergleichen

Studieninhalt

Wie gut gestaltet sich der Studieninhalt?
Lehrangebot   S
Wie breit ist das Studium inhaltlich aufgestellt?
Digitale Lehrelemente   S
Welche Rolle spielen digitale Inhalte und wie werden sie vermittelt?

Organisation

Wie gut ist das Studium in den verschiedenen Bereichen organisiert?
Studienorganisation   S
Wie gut funktioniert der Zugang zu Lehrveranstaltungen? Können Pflichtveranstaltungen ohne Überschneidungen besucht werden?
Prüfungsorganisation   S
Wie ist die zeitliche Verteilung der Prüfungen organisiert? Kann man Prüfungen wiederholen?

Unterstützung

Wie gut ist die Unterstützung im Studium?
Unterstützung im Studium   S
Wie gut wird man im Studium bei fachlichen und organisatorischen Fragen unterstützt?
Betreuung durch Lehrende   S
Sind die Lehrenden bei Fragen und Problemen erreichbar? Gibt es eine gute Besprechung von Übungsaufgaben oder Hausarbeiten?
Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang   F
Wie sieht es mit Unterstützungmaßnahmen zu Beginn deines Studium aus?

Ausstattung

Wie gut ist Ausstattung der Hochschule?
IT-Ausstattung   S
Sind die PCs aktuell oder Anno Tobak? Welche Untersützung erhält man bei IT-Problemen? Und wie steht's ums WLAN?
Räume   S
Sind die Hörsäle und Seminarräume in einem guten Zustand, modern und technisch gut ausgestattet?
Bibliothek   S
Verfügt die Bibliothek über einen aktuellen Bestand und Zugänge zu elektronischen Medien?

Praxisbezug

Wie praxisnah ist das Studium
Praxisphase   S
Wie ist die Vorbereitung, Betreuung und Nachbereitung der Praxisphasen organisiert?
Angebote zur Berufsorientierung   S
Gibt es Angebote zur Förderung der Arbeitsmarkt- und Berufsorientierung?
Praxisorientierung in der Lehre   S
Gibt es genügend Lehrveranstaltungen mit Praxisbezug und wie ist deren Qualität?
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang
Gibt es einen guten Kontakt zur Berufspraxis? Wird diese in die Studieninhalte einbezogen?

Studienabschlüsse

Wie schnell und erfolgreich schließen Studierende das Studium ab?
Abschlüsse in angemessener Zeit
Wieviele Studierende schließen ihr Studium spätestens ein Jahr nach der Regelstudienzeit ab?

Internationalität

Wie international ist das Studium?
Unterstützung für Auslandsstudium   S
Wie attraktiv sind die Studienangebote an den vermittelten ausländischen Hochschulen? Wie gut wird man bei der Vorbereitung eines Auslandsstudiums unterstützt?

Wissenschaftsbezug

Wie viel Wissenschaft steckt in dem Studium?
Einführung in wissenschaftliches Arbeiten   S
Wie gut wird man in Methoden des wissenschaftlichen Arbeitens eingeführt und zur kritischen Reflexion von Sachverhalten angeregt?
Forschungsgelder pro Professor:in   F
Wie viele externe Forschungsgelder werben die Professor:innen im Durchschnitt pro Jahr ein?
Vergleiche diesen Studiengang mit anderen aus dem Fach BWL
Du kannst diesen Studiengang mit max. 2 anderen Studiengängen dieses Fachs an anderen Hochschulen vergleichen.
Jetzt vergleichen

Studieninhalt

Wie gut gestaltet sich der Studieninhalt?
Lehrangebot   S
Wie breit ist das Studium inhaltlich aufgestellt?
Digitale Lehrelemente   S
Welche Rolle spielen digitale Inhalte und wie werden sie vermittelt?

Organisation

Wie gut ist das Studium in den verschiedenen Bereichen organisiert?
Studienorganisation   S
Wie gut funktioniert der Zugang zu Lehrveranstaltungen? Können Pflichtveranstaltungen ohne Überschneidungen besucht werden?
Prüfungsorganisation   S
Wie ist die zeitliche Verteilung der Prüfungen organisiert? Kann man Prüfungen wiederholen?

Unterstützung

Wie gut ist die Unterstützung im Studium?
Unterstützung im Studium   S
Wie gut wird man im Studium bei fachlichen und organisatorischen Fragen unterstützt?
Betreuung durch Lehrende   S
Sind die Lehrenden bei Fragen und Problemen erreichbar? Gibt es eine gute Besprechung von Übungsaufgaben oder Hausarbeiten?
Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang   F
Wie sieht es mit Unterstützungmaßnahmen zu Beginn deines Studium aus?

Ausstattung

Wie gut ist Ausstattung der Hochschule?
IT-Ausstattung   S
Sind die PCs aktuell oder Anno Tobak? Welche Untersützung erhält man bei IT-Problemen? Und wie steht's ums WLAN?
Räume   S
Sind die Hörsäle und Seminarräume in einem guten Zustand, modern und technisch gut ausgestattet?
Bibliothek   S
Verfügt die Bibliothek über einen aktuellen Bestand und Zugänge zu elektronischen Medien?

Praxisbezug

Wie praxisnah ist das Studium
Praxisphase   S
Wie ist die Vorbereitung, Betreuung und Nachbereitung der Praxisphasen organisiert?
Angebote zur Berufsorientierung   S
Gibt es Angebote zur Förderung der Arbeitsmarkt- und Berufsorientierung?
Praxisorientierung in der Lehre   S
Gibt es genügend Lehrveranstaltungen mit Praxisbezug und wie ist deren Qualität?
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang
Gibt es einen guten Kontakt zur Berufspraxis? Wird diese in die Studieninhalte einbezogen?

Internationalität

Wie international ist das Studium?
Unterstützung für Auslandsstudium   S
Wie attraktiv sind die Studienangebote an den vermittelten ausländischen Hochschulen? Wie gut wird man bei der Vorbereitung eines Auslandsstudiums unterstützt?

Wissenschaftsbezug

Wie viel Wissenschaft steckt in dem Studium?
Einführung in wissenschaftliches Arbeiten   S
Wie gut wird man in Methoden des wissenschaftlichen Arbeitens eingeführt und zur kritischen Reflexion von Sachverhalten angeregt?
Forschungsgelder pro Professor:in   F
Wie viele externe Forschungsgelder werben die Professor:innen im Durchschnitt pro Jahr ein?
Vergleiche diesen Studiengang mit anderen aus dem Fach BWL
Du kannst diesen Studiengang mit max. 2 anderen Studiengängen dieses Fachs an anderen Hochschulen vergleichen.
Jetzt vergleichen

Studieninhalt

Wie gut gestaltet sich der Studieninhalt?
Lehrangebot   S
Wie breit ist das Studium inhaltlich aufgestellt?
Digitale Lehrelemente   S
Welche Rolle spielen digitale Inhalte und wie werden sie vermittelt?

Organisation

Wie gut ist das Studium in den verschiedenen Bereichen organisiert?
Studienorganisation   S
Wie gut funktioniert der Zugang zu Lehrveranstaltungen? Können Pflichtveranstaltungen ohne Überschneidungen besucht werden?
Prüfungsorganisation   S
Wie ist die zeitliche Verteilung der Prüfungen organisiert? Kann man Prüfungen wiederholen?

Unterstützung

Wie gut ist die Unterstützung im Studium?
Unterstützung im Studium   S
Wie gut wird man im Studium bei fachlichen und organisatorischen Fragen unterstützt?
Betreuung durch Lehrende   S
Sind die Lehrenden bei Fragen und Problemen erreichbar? Gibt es eine gute Besprechung von Übungsaufgaben oder Hausarbeiten?
Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang   F
Wie sieht es mit Unterstützungmaßnahmen zu Beginn deines Studium aus?

Ausstattung

Wie gut ist Ausstattung der Hochschule?
IT-Ausstattung   S
Sind die PCs aktuell oder Anno Tobak? Welche Untersützung erhält man bei IT-Problemen? Und wie steht's ums WLAN?
Räume   S
Sind die Hörsäle und Seminarräume in einem guten Zustand, modern und technisch gut ausgestattet?
Bibliothek   S
Verfügt die Bibliothek über einen aktuellen Bestand und Zugänge zu elektronischen Medien?

Praxisbezug

Wie praxisnah ist das Studium
Praxisphase   S
Wie ist die Vorbereitung, Betreuung und Nachbereitung der Praxisphasen organisiert?
Angebote zur Berufsorientierung   S
Gibt es Angebote zur Förderung der Arbeitsmarkt- und Berufsorientierung?
Praxisorientierung in der Lehre   S
Gibt es genügend Lehrveranstaltungen mit Praxisbezug und wie ist deren Qualität?

Internationalität

Wie international ist das Studium?
Unterstützung für Auslandsstudium   S
Wie attraktiv sind die Studienangebote an den vermittelten ausländischen Hochschulen? Wie gut wird man bei der Vorbereitung eines Auslandsstudiums unterstützt?

Wissenschaftsbezug

Wie viel Wissenschaft steckt in dem Studium?
Einführung in wissenschaftliches Arbeiten   S
Wie gut wird man in Methoden des wissenschaftlichen Arbeitens eingeführt und zur kritischen Reflexion von Sachverhalten angeregt?
Vergleiche diesen Studiengang mit anderen aus dem Fach BWL
Du kannst diesen Studiengang mit max. 2 anderen Studiengängen dieses Fachs an anderen Hochschulen vergleichen.
Jetzt vergleichen

Das könnte dich auch interessieren