1. Was soll ich studieren
  2. Studiengang Suchmaschine
  3. Studiengänge
  4. Masterstudium Chemieingenieurwissenschaften
Zurück
Studienprofil

Diplom-Ingenieurin/Diplom-Ingenieur

Masterstudium Chemieingenieurwissenschaften

Universität Innsbruck

Anzeige Ein Angebot der Universität Innsbruck. Für den Inhalt ist die Hochschule verantwortlich.
Ansprechpartner
Assoz. Prof. Dr. Thomas Müller
Tel: +43 512 507-57720
Basisinformationen
Abschluss:
Diplom-Ingenieurin/Diplom-Ingenieur
Sachgebiet(e):
Chemieingenieurwesen, Verfahrenstechnik, Chemie
Regelstudienzeit:
4 Semester
Studienform(en):
Vollzeitstudium
Standort(e):
Innsbruck
Innrain 52
6020 Innsbruck
Tel: +43 512 507-0
Weitere Informationen / Services:
www.uibk.ac.at/
Zulassungssemester:
Wintersemester/Sommersemester
Zulassungsmodus:
Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
Zugangsvoraussetzungen:
Fachlich infrage kommendes Bachelorstudium oder Äquivalent

Informationen zur Zulassung, den Terminen und Fristen unter:
https://www.uibk.ac.at/studium/anmeldung-zulassung/
Schwerpunkte:
Das Masterstudium Chemieingenieurwissenschaften ist Basis für den Einstieg in den Beruf einer Chemieingenieurin oder eines Chemieingenieurs in Forschung, Technik, Industrie, Umwelt und chemieingenieurrelevanten behördlichen Tätigkeitsfeldern. Weiterführend ist das Masterstudium Chemieingenieurwissenschaften Grundlage für eine anschließende Dissertation im Rahmen des Doktoratsstudiums Chemie oder des PhD Studiums Pharmazeutische Wissenschaften.
Vorlesungszeit:

Anfang Oktober bis Ende Januar; Anfang März bis Ende Juni

Bewerbungsfrist:

Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung: 1. März bis 15. Mai bzw. 15. Juli
Nähere Informationen: www.uibk.ac.at/studium/anmeldung-zulassung/aufnahmeverfahren-neu

Einschreibfrist (Beginner):

Online-Bewerbung für Studien ohne Aufnahmeverfahren:

Bachelor- und Diplomstudien (Wintersemester bis 5.9./ Sommersemester bis  5.2.)

Masterstudien (Wintersemester bis 30.11./ Sommersemester bis 30.4.)

Detaillierte Informationen zur Zulassung, den Terminen und Fristen finden Sie unter: 

www.uibk.ac.at/studium/anmeldung-zulassung/

Anmerkung:
Informationen für Studieninteressierte:
https://www.uibk.ac.at/studium
Abschluss:
Diplom-Ingenieurin/Diplom-Ingenieur
Sachgebiet(e):
Chemieingenieurwesen, Verfahrenstechnik, Chemie
Regelstudienzeit:
4 Semester
Studienform(en):
Vollzeitstudium
Standort(e):
Innsbruck
Innrain 52
6020 Innsbruck
Tel: +43 512 507-0
Weitere Informationen / Services:
www.uibk.ac.at/
Zulassungssemester:
Wintersemester/Sommersemester
Zulassungsmodus:
Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
Zugangsvoraussetzungen:
Fachlich infrage kommendes Bachelorstudium oder Äquivalent

Informationen zur Zulassung, den Terminen und Fristen unter:
https://www.uibk.ac.at/studium/anmeldung-zulassung/
Schwerpunkte:
Das Masterstudium Chemieingenieurwissenschaften ist Basis für den Einstieg in den Beruf einer Chemieingenieurin oder eines Chemieingenieurs in Forschung, Technik, Industrie, Umwelt und chemieingenieurrelevanten behördlichen Tätigkeitsfeldern. Weiterführend ist das Masterstudium Chemieingenieurwissenschaften Grundlage für eine anschließende Dissertation im Rahmen des Doktoratsstudiums Chemie oder des PhD Studiums Pharmazeutische Wissenschaften.
Vorlesungszeit:

Anfang Oktober bis Ende Januar; Anfang März bis Ende Juni

Bewerbungsfrist:

Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung: 1. März bis 15. Mai bzw. 15. Juli
Nähere Informationen: www.uibk.ac.at/studium/anmeldung-zulassung/aufnahmeverfahren-neu

Einschreibfrist (Beginner):

Online-Bewerbung für Studien ohne Aufnahmeverfahren:

Bachelor- und Diplomstudien (Wintersemester bis 5.9./ Sommersemester bis  5.2.)

Masterstudien (Wintersemester bis 30.11./ Sommersemester bis 30.4.)

Detaillierte Informationen zur Zulassung, den Terminen und Fristen finden Sie unter: 

www.uibk.ac.at/studium/anmeldung-zulassung/

Anmerkung:
Informationen für Studieninteressierte:
https://www.uibk.ac.at/studium

Der Studiengang im Fokus

Als ChemieingenieurIn ist man ExpertIn in der verfahrenstechnischen Umsetzung technologisch relevanter Prozesse zur Herstellung von Materialien im industriellen Maßstab. Ziel ist eine möglichst kostengünstige, energieeffiziente, sichere und umweltschonende Herstellung chemischer Produkte. Dies umfasst die Analyse chemischer Stoffkreisläufe mit naturwissenschaftlichen Methoden, die Validierung der Prozessparameter, Mess-, Steuer- und Regelungstechniken, die computerunterstützte Verfahrenstechnik, die Optimierung von Synthese- und Trennverfahren, Upscaling von Reaktionen bis hin zu Pilotverfahren, sowie das konzeptuelle Design und die Implementierung der Anlagensicherheit von technischen Anlagen und Reaktoren

Aufbau des Studiums:

Das neu konzipierte Masterstudium Chemieingenieur- wissenschaften an der Universität Innsbruck ist Basis für den Einstieg in den Beruf ChemieingenieurIn in Forschung, Technik, Industrie, Umwelt und verfahrenstechnischen behördlichen Tätigkeitsfeldern. Das Studium ist anwendungsorientiert konzipiert und verknüpft Theorie (Vorlesungen und Seminare) und Praxis (verfahrenstechnische Laborübungen, Möglichkeit der Absolvierung externer Praktika in Industrieunternehmen) mit zahlreichen fachlichen Vertiefungen nach freier Wahl. Zusätzlich werden interdisziplinäre Kompetenzen, wie z.B. Patent- und Chemikalienrecht oder Projektmanagement angeboten. Das Masterstudium Chemieingenieurwissenschaften kann sowohl im Wintersemester wie im Sommersemester begonnen werden und umfasst insgesamt vier Semester, wobei das letzte Semester für die experimentelle Masterarbeit vorgesehen ist. Dem anwendungsorientierten Charakter des Masterstudiums Chemieingenieurwissenschaften entsprechend wird das Studium mit dem Titel DiplomingenieurIn (Dipl. Ing.) abgeschlossen

Der Studiengang im Video
Studieren an der Universität Innsbruck
Mögliche Berufsfelder
  • Chemische Industrie, Materialwissenschaften und Pharmaindustrie
  • Behördliche Prüf- und Zertifizierungsinstitutionen
  • Fachhochschulen und Universitäten
  • Verlagswesen (Fachverlage, IT-Medien, Datenbankbetreuung)
  • Patentwesen (Patentanwaltschaft, Patentbehörden)
Das könnte dich auch interessieren
Anzeige
Huch, du bist nicht angemeldet …

Um diese Funktion zu nutzen, musst du dich vorab anmelden.