Dein Profil

Hier findest du dein Interessenprofil und deine gemerkten Studiengänge.

Abmelden
Studium

Ein interessanter Studiengang nach dem anderen.
Wir helfen dir, dein passendes Studium zu finden.

Was soll ich studieren?
Orte

Es gibt viele Studienorte – In- oder Ausland? Groß- oder Kleinstadt? Hier findest du alle Orte in denen du studieren kannst.

Alle Studienorte
Schweiz Österreich
Interessentest Ranking Ratgeber Merkliste
Studium

Ein interessanter Studiengang nach dem anderen.
Wir helfen dir, dein passendes Studium zu finden.

Was soll ich studieren?
Orte

Es gibt viele Studienorte – In- oder Ausland? Groß- oder Kleinstadt?
Hier findest du alle Orte in denen du studieren kannst.

Alle Studienorte
Schweiz Österreich
Studiengangsprofil
Im Ranking

Angewandte Kultur- und Wirtschaftsstudien Deutsch-Französisch

Bachelor
Wuppertal
Dein SIT-Match
Short-Facts
  • Abschluss: Bachelor
  • Sachgebiet(e): Anglistik, Französisch, Germanistik, Interkulturelle Studien, Wirtschaftswissenschaften, Ökonomie
  • Regelstudienzeit: 6 Semester
  • Hauptunterrichtssprache: Deutsch
  • Studienform(en): Vollzeitstudium, Internationaler Studiengang
  • Standort(e): Wuppertal
HRK Logo
Diese Informationen werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.
Angewandte Kultur- und Wirtschaftsstudien Deutsch-Französisch im CHE-Hochschulranking
Finde heraus, wie dieser Studiengang im CHE-Hochschulranking abschneidet.
Kontakt
Hochschulstandort
Bergische Universität Wuppertal
Gaußstraße 20
42119 Wuppertal
Tel: 0202 439-0
Fax: 0202 439-2901
Weitere Informationen / Services:
Welchen Abschluss erhalte ich, wenn ich Angewandte Kultur- und Wirtschaftsstudien Deutsch-Französisch studiere?

Beim Studiengang Angewandte Kultur- und Wirtschaftsstudien Deutsch-Französisch an der Bergische Universität Wuppertal handelt es sich um einen Studiengang mit dem Abschluss Bachelor

Welches Sachgebiet beinhaltet der Studiengang?

Das Sachgebiet des Studiengangs ist Anglistik, Französisch, Germanistik, Interkulturelle Studien, Wirtschaftswissenschaften, Ökonomie.

Wie lange dauert das Studium?

Die Regelstudienzeit beträgt 6 Semester. Ein Semester sind 6 Monate. Somit dauert das Studium in der Regel 36 Monate.

In welcher Sprache finden die Lehrveranstaltungen statt?

Die Vorlesungen, Seminare oder Kurse finden in Deutsch, Englisch und Französisch statt.

In welcher Form wird das Studium Angewandte Kultur- und Wirtschaftsstudien Deutsch-Französisch angeboten?

Das Studium wird als Vollzeitstudium und als internationaler Studiengang in Wuppertal angeboten.

Wo finden die Lehrveranstaltungen statt?

Die Lehrveranstaltungen werden in Wuppertal angeboten.

Kann ich mich zum Sommer- oder zum Wintersemester bewerben?

Du kannst dich zu folgendem Semester bewerben: nur Wintersemester.

Welche Zulassungsbedingung muss ich erfüllen?

Der Studiengang Angewandte Kultur- und Wirtschaftsstudien Deutsch-Französisch hat keine Zulassungsbeschränkung / ist ohne NC.

Gibt es spezielle Zugangsvoraussetzungen, um Angewandte Kultur- und Wirtschaftsstudien Deutsch-Französisch zu studieren?

Für das Studium des Fachs Angewandte Kultur- und Wirtschaftsstudien Deutsch-Französisch gelten folgende Zugangsvoraussetzungen:
Französischkenntnisse auf der Ebene B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER) für Sprachen, nachgewiesen durch Abiturzeugnis (mindestens 6 Jahre Grundkurs Französisch) oder einschlägige Sprachnachweise (DELF, DALF, DAAD) oder durch einen hochschuleigenen Test.

Welche Themenschwerpunkte gibt es?

Themenschwerpunkte im Studienfach Angewandte Kultur- und Wirtschaftsstudien Deutsch-Französisch sind:

Schwerpunkte:
Deutsch, Germanistik, Französisch, Romanistik, Integriertes Auslandsstudium, Internationales Praktikum, Kultur, Kulturwissenschaft, Sprachen, Französisch, Englisch, Deutsch, Wirtschaftsfranzösisch, Wirtschaft, Wirtschaftswissenschaft
Weitere Sprachen:
Englisch, Französisch

Wann kann ich mich bewerben?

Hier findest du die Fristen und Termine für deine Bewerbung:

Wintersemester
Vorlesungszeit:
Die Vorlesungszeiten sind NRW-weit festgelegt und können unter https://www.mkw.nrw/studium/informieren/vorlesungszeiten/ eingesehen werden.
Grundständige Studiengänge
Ohne Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
SoS: Mitte Dezember - 15. Januar;
WiS: Mitte Juni - 15. Juli
Hochschulwechsler:
SoS: Mitte Dezember bis 15. April
WiS: Mitte Juni bis 15. September
International Studierende aus der Europäischen Union:
SoS: Mitte Dezember - 15. Januar;
WiS: Mitte Juni - 15. Juli
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
SoS: Mitte Dezember - 15. Januar;
WiS: Mitte Juni - 15. Juli
Mit örtlicher Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
SoS: Mitte Dezember - 15. April;
WiS: Mitte Juni - 15. Oktober
Hochschulwechsler:
SoS: Mitte Dezember bis 15. April
WiS: Mitte Juni bis 15. September
International Studierende aus der Europäischen Union:
SoS: Mitte Dezember - 15. Januar;
WiS: Mitte Juni - 15. Juli
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
SoS: Mitte Dezember - 15. Januar;
WiS: Mitte Juni - 15. Juli
Weiterführende Studiengänge
Ohne Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
SoS: Mitte Dezember - 15. Januar;
WiS: Mitte Juni - 15. Juli
Hochschulwechsler:
SoS: Mitte Dezember bis 15. April
WiS: Mitte Juni bis 15. September
International Studierende aus der Europäischen Union:
SoS: Mitte Dezember - 15. Januar;
WiS: Mitte Juni - 15. Juli
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
SoS: Mitte Dezember - 15. Januar;
WiS: Mitte Juni - 15. Juli
Mit örtlicher Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
SoS: Mitte Dezember - 15. April;
WiS: Mitte Juni - 15. Oktober
Hochschulwechsler:
SoS: Mitte Dezember bis 15. April
WiS: Mitte Juni bis 15. September
International Studierende aus der Europäischen Union:
SoS: Mitte Dezember - 15. Januar;
WiS: Mitte Juni - 15. Juli
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
SoS: Mitte Dezember - 15. Januar;
WiS: Mitte Juni - 15. Juli

Sommersemester
Vorlesungszeit:
Die Vorlesungszeiten sind NRW-weit festgelegt und können unter https://www.mkw.nrw/studium/informieren/vorlesungszeiten/ eingesehen werden.
HRK Logo
Diese Informationen werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.

Kann ich Angewandte Kultur- und Wirtschaftsstudien Deutsch-Französisch ohne Abitur studieren?

Ja, ein Studium ist an der Bergische Universität Wuppertal ohne Abitur möglich.

Welche Zulassungsbedingungen gelten für ein Studium ohne Abitur?

Für Angewandte Kultur- und Wirtschaftsstudien Deutsch-Französisch gelten folgende Zulassungsbedingungen: Meisterprüfung oder gleichwertige berufliche Aufstiegsfortbildung und Berufsausbildung oder Berufserfahrung.

Was muss ich bei der Bewerbung ohne Abitur beachten?

Hier findest du weitere Informationen zu den Zulassungsbedingungen ohne Abitur: Zur Internetseite .

Zulassung & Bewerbung

Zulassungssemester:
nur Wintersemester
Zulassungsmodus:
Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
Zugangsvoraussetzungen:
Französischkenntnisse auf der Ebene B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER) für Sprachen, nachgewiesen durch Abiturzeugnis (mindestens 6 Jahre Grundkurs Französisch) oder einschlägige Sprachnachweise (DELF, DALF, DAAD) oder durch einen hochschuleigenen Test.
HRK Logo
Diese Informationen werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.

Themenschwerpunkte

Schwerpunkte:
Deutsch, Germanistik, Französisch, Romanistik, Integriertes Auslandsstudium, Internationales Praktikum, Kultur, Kulturwissenschaft, Sprachen, Französisch, Englisch, Deutsch, Wirtschaftsfranzösisch, Wirtschaft, Wirtschaftswissenschaft
Weitere Sprachen:
Englisch, Französisch

Fristen & Termine

Wintersemester
Vorlesungszeit:
Die Vorlesungszeiten sind NRW-weit festgelegt und können unter https://www.mkw.nrw/studium/informieren/vorlesungszeiten/ eingesehen werden.
Grundständige Studiengänge
Ohne Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
SoS: Mitte Dezember - 15. Januar;
WiS: Mitte Juni - 15. Juli
Hochschulwechsler:
SoS: Mitte Dezember bis 15. April
WiS: Mitte Juni bis 15. September
International Studierende aus der Europäischen Union:
SoS: Mitte Dezember - 15. Januar;
WiS: Mitte Juni - 15. Juli
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
SoS: Mitte Dezember - 15. Januar;
WiS: Mitte Juni - 15. Juli
Mit örtlicher Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
SoS: Mitte Dezember - 15. April;
WiS: Mitte Juni - 15. Oktober
Hochschulwechsler:
SoS: Mitte Dezember bis 15. April
WiS: Mitte Juni bis 15. September
International Studierende aus der Europäischen Union:
SoS: Mitte Dezember - 15. Januar;
WiS: Mitte Juni - 15. Juli
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
SoS: Mitte Dezember - 15. Januar;
WiS: Mitte Juni - 15. Juli
Weiterführende Studiengänge
Ohne Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
SoS: Mitte Dezember - 15. Januar;
WiS: Mitte Juni - 15. Juli
Hochschulwechsler:
SoS: Mitte Dezember bis 15. April
WiS: Mitte Juni bis 15. September
International Studierende aus der Europäischen Union:
SoS: Mitte Dezember - 15. Januar;
WiS: Mitte Juni - 15. Juli
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
SoS: Mitte Dezember - 15. Januar;
WiS: Mitte Juni - 15. Juli
Mit örtlicher Zulassungsbeschränkung
Studienanfänger:
SoS: Mitte Dezember - 15. April;
WiS: Mitte Juni - 15. Oktober
Hochschulwechsler:
SoS: Mitte Dezember bis 15. April
WiS: Mitte Juni bis 15. September
International Studierende aus der Europäischen Union:
SoS: Mitte Dezember - 15. Januar;
WiS: Mitte Juni - 15. Juli
International Studierende aus Staaten, die nicht Mitglied der EU sind:
SoS: Mitte Dezember - 15. Januar;
WiS: Mitte Juni - 15. Juli

Sommersemester
Vorlesungszeit:
Die Vorlesungszeiten sind NRW-weit festgelegt und können unter https://www.mkw.nrw/studium/informieren/vorlesungszeiten/ eingesehen werden.
HRK Logo
Diese Informationen werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.

Sonstiges

Studienbeitrag (Bemerkung):
Das zweite Studienjahr wird an der Partneruniversität in Besançon (Université de Franche-Comté) absolviert und durch eine Mobilitätsbeihilfe der Deutsch-Französischen Hochschule gefördert.
Studierende zahlen nur den jeweils für alle Studierenden anfallenden Semesterbeitrag der Bergischen Universität Wuppertal. Während des Auslandsstudiums fallen nur die für die Universität Wuppertal und Université de Franche-Comté anfallenden Verwaltungsgebühren an.
Anmerkung:
Der Studiengang wird durch die Deutsch-Französische Hochschule (DFH) gefördert. Sie stellt ein international anerkanntes Diplom aus, das die beiden nationalen Bachelorzeugnisse miteinander verbindet. Außerdem fördert die DFH finanziell das Studienjahr in Frankreich sowie zwei Monate Praktikum, sofern dieses im Ausland durchgeführt wird.
Studieren ohne Abitur:
Studieren ohne Abitur möglich:
Ja
Zulassungsbedingungen(en):

Meisterprüfung und/oder gleichwertige berufliche Aufstiegsfortbildung in Verbindung mit
  • Beratungsgespräch an der Hochschule

Berufsausbildung und/oder Berufserfahrung in Verbindung mit
  • Probestudium
  • Eignungsprüfung
  • Beratungsgespräch an der Hochschule
Weitere Informationen zu Studieren ohne Abitur:
Zur Internetseite

CHE Logo
Diese Daten stammen vom CHE-Ranking, Deutschlands größtem Hochschulranking.

Studierende

Anzahl der Studierenden
35
Geschlechterverhältnis
23 % männlich
77 % weiblich

Studienergebnis

Credits insgesamt
180
Regelstudienzeit
6 Semester

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits

Das Lehrprofil des Studiengangs wird anhand der Mindestzahl und der maximal möglichen Creditzahl in Pflicht- / Wahlpflichtmodulen in verschiedenen Lehrbereichen beschrieben.
Legende
Pflicht Credits Wahlpflicht Credits
Kulturwissenschaft
53
106
Literaturwissenschaft
30
60

Das Studium

Art des Studiengangs
Mehr-Fach-Bachelorstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit
Fachausrichtung
Französisch

Weitere Infos

Besonderheiten des Studiengangs

double degree Studium in Kooperation mit der Université de Franche-Comté, Diplom und Stipendien der DFH, organisiertes Auslandsstudium (2. Studienjahr in Besancon), Kombination von kultur- und wirtschaftswissenschaftlichen Studieninhalten + Sprachpraxis

Besonderheiten in der internationen Ausrichtung des Studiengang

13 Credits sind anrechenbar für einen Sprachunterricht im Ausland; 12 Credits aus Lehrveranstaltungen zu Interkulturellen Kompetenzen sind anrechenbar

Außercurriculare Angebote

binationales Kleingruppentutorium zur Studieneingangsphase; Rencontres littéraires; Rencontres politiques; table ronde; Bibliobus; Mentoring der Studierenden

Internationale Ausrichtung

Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen
47 %
Auslandsaufenthalt
Auslandsaufenthalt obligatorisch; Praktikum/Praxisphase im Ausland optional; Abschlussarbeit im Ausland optional
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule
ja, gemeinsamer Abschluss obligatorisch

Der Fachbereich

Anzahl der Lehrenden
17
Studierende am Fachbereich
370

Lehre in Kernbereichen

Kulturwissenschaft
0,0 %
Literaturwissenschaft
26,5 %
Regionalwissenschaften
0,0 %
Sprachwissenschaft
26,5 %
Weitere Bereiche
47,1 %

Weitere Infos

Besonderheiten in der Lehre

Überwiegend Lehre in der Zielsprache und reiches Angebot von geförderten Auslandsaufenthalten; Internationalisierung des Studiums durch Gastdozierende aus dem Ausland; Möglichkeit, Französisch und Spanisch als 2-Fach-Kombination im B.A. oder M.Ed. zu wählen bzw. im B.A. durch das Profil "Weitere romanische Sprache" miteinander zu verknüpfen; Möglichkeit, die jeweilige romanische Sprache im B.A. (2-Fach) auch ohne Vorkenntnisse zu studieren; enge Verknüpfung von Lehre und Forschung durch Beteiligung der Studierenden an Projekten z.B. zur Mehrsprachigkeitsforschung (überregionale Besonderheit).

Orientierungsangebote für Studieninteressierte

Initiative "Exzellent starten" (Studieren vor dem Abitur); Schülerorientierungstage; Langer Abend für Studieninteressierte; individuelle Studienberatung; Schülerpraktika in der Romanistik; Studienberatung via Zoom-Konferenzen, z.B. mit Abi-Bac-Klassen bzw.deutsch-französischen Klassen (in Frankreich z.B. Schulzentrum Nancy; in Deutschland z.B. Hildegardis-Gymnansium in Bochum).

Orientierungsangebote für Studienanfänger:innen

individuelle Studienberatung; Tutorenprogramm QSP mit Kleingruppenmentoring, Schreibwerkstatt, Ateliers und Fachtutorien; digitale Bibliotheks-Einführungs-Tools;Praxisforen; Lehramtsforen, ERASMUS-Foren; "Speek-Dating" zur Tandembildung; Einzelgespräche 1 x Semester (binationaler Studiengang); kompakte Workshops zu Schlüsselkompetenzen im Studium zentral von der Fakultät organisiert.

Orientierungsangebote von Unternehmen

Zahlreiche Studienmessen in Deutschland und Frankreich vor allem für die Studieninteressierten am binationalen Studiengang; z.B. "Deutsch-Französisches Forum" in Straßburg; Kooperation mit Fradeo.

Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt

individuelle Studienberatung; Tutorenprogramm QSP mit Kleingruppenmentoring, Schreibwerkstatt, Ateliers und Fachtutorien; digitale Bibliotheks-Einführungs-Tools;Praxisforen; Lehramtsforen, ERASMUS-Foren; "Speek-Dating" zur Tandembildung; Einzelgespräche 1 x Semester (binationaler Studiengang); kompakte Workshops zu Schlüsselkompetenzen im Studium zentral von der Fakultät organisiert., Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Begleitete Selbstreflexion des Kompetenzerwerbs/Lernfortschritts (Portfolio, Logbuch), Fachübergreifendes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Fachbezogenes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Beratungsgespräche, Beratungsangebote, die im Stundenplan vorgegeben sind, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator / Ansprechperson für den Studiengang, Einführungsveranstaltungen und Beratungsangebote der Fachschaft.

Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung

Die Fakultät besitzt einen Frankreichschwerpunkt, zu dem der binationale BA-Studiengang Angewandte Kultur- und Wirtschaftsstudien Deutschland-Frankreich beiträgt. Der Lateinamerika-Schwerpunkt der Fakultät hat seinen Mittelpunkt in dem DAAD-ISAP-Programm BAILA La Plata, in dessen Rahmen regelmäßig ein Online-Alumni-Seminar in Zusammenarbeit mit der UN La Plata, der HU Berlin und der Universität Bielefeld stattfindet. Die zahlreichen ERASMUS+-Partnerschaften mit Frankreich, Spanien und Argentinien werden durch ein Blended Intensive Programme (BIP) (Besançon, Bukarest, Salamanca) ergänzt.

Besonderheiten in der Ausstattung

CIP-Raum und ZIM: Computerzugang für Studierende, technische Medien und Unterstützung in Fragen zu Hard- und Software; teilweise mit Beamer und Freisprechanlagen ausgestattete Seminarräume, die Hybridveranstaltungen ermöglichen; durchgängige Arbeit mit Lernplattformen (vor allem Moodle); Universitätsbibliothek mit fachspezischen digitalen Angeboten (freier Zugang zu romanistischen Fachzeitschriften und Datenbanken, eigenem Hochschulschriftenserver, Buchaufsichtscannern und vielen Lernräumen.

Besonderheiten in der Forschung / Forschungsschwerpunkte

Linguistik: Mehrsprachigkeit, Spracherwerbsforschung; Literatur: Erzählforschung, Exilforschung; Fachdidaktik: Bilinguales Lehren und Lernen, Mehrsprachigkeitsdidaktik; Mitherausgabe der Zeitschrift "DIEGESIS" (Interdisziplinäres E-Journal für Erzählforschung). Mitherausgabe der Zeitschrift "Hispanorama" (Verbandszeitschrift des Deutschen Spanischlehrerverbands). Laufendes DFG-Projekt "Das literarisch-philosophische Erbe des spanischen Exils in Mexiko".

Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses

Für an Forschung interessierte Studierende besteht die Möglichkeit, als SHKs oder WHFs an Projekten mitzuarbeiten. Es ist möglich, im Fach Romanistik zu promovieren, und es werden regelmäßig Forschungskolloquien angeboten, in denen laufende Arbeiten vorgestellt werden können. Für die gesamte Universität zuständig ist das Zentrum für Graduiertenstudien, das neben Info und Beratung auch Förderung und Qualifikationen anbietet. ERASMUS+ bietet Förderung für Forschung von Promovendinnen in Frankreich, Spanien und Argentinien (UNLP+UNPA).

Unterstützung von Unternehmensgründungen

Obwohl die Studiengänge der Romanistik - mit Ausnahme des B.A. Angewandte Kultur- und Wirtschaftsstudien Deutschland Frankreich - mehrheitlich nicht auf die Unternehmensgründung vorbereiten, gibt es innerhalb des Fachs und der Universität strukturell organisierte Kontakte zur Wirtschaft. Das Praxisforum und die Praktikumsdatenbank des Fachs werden ergänzt durch die allgemeinen Angebote des Career Service Wuppertal und das spezifische Angebot für Women Entrepreneurs in Science.

Weitere Informationen zur Forschung
Informationen zu Zulassungsbeschränkungen
Website der Fachschaft
Online-Bewerbung
Rankingergebnisse für den Standort Wuppertal
CHE Logo
Diese Daten stammen vom CHE-Ranking, Deutschlands größtem Hochschulranking.

Unterstützung

Wie gut ist die Unterstützung im Studium?
Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang   F
Wie sieht es mit Unterstützungmaßnahmen zu Beginn deines Studium aus?
Fakultät für Geistes- und Kulturwissenschaften

Wissenschaftsbezug

Wie viel Wissenschaft steckt in dem Studium?
Promotionen pro Professor:in   F
Wie viele Promotionen werden pro Jahr und Professor abgeschlossen?
Fakultät für Geistes- und Kulturwissenschaften
Vergleiche diesen Studiengang mit anderen aus dem Fach Romanistik
Du kannst diesen Studiengang mit max. 2 anderen Studiengängen dieses Fachs an anderen Hochschulen vergleichen.
Jetzt vergleichen