Dein Profil

Hier findest du dein Interessenprofil und deine gemerkten Studiengänge.

Abmelden
Studium

Ein interessanter Studiengang nach dem anderen.
Wir helfen dir, dein passendes Studium zu finden.

Was soll ich studieren?
Orte

Es gibt viele Studienorte – In- oder Ausland? Groß- oder Kleinstadt? Hier findest du alle Orte in denen du studieren kannst.

Alle Studienorte
Schweiz Österreich
Interessentest Ranking Merkliste Studienführer
Studium

Ein interessanter Studiengang nach dem anderen.
Wir helfen dir, dein passendes Studium zu finden.

Was soll ich studieren?
Orte

Es gibt viele Studienorte – In- oder Ausland? Groß- oder Kleinstadt?
Hier findest du alle Orte in denen du studieren kannst.

Alle Studienorte
Schweiz Österreich
Fach

Neuropsychologie studieren

Du hast dir ein Studium des Fachs Neuropsychologie ausgesucht? Oder brauchst vielleicht noch mehr Informationen, um zu entscheiden, ob du Neuropsychologie studieren willst? Dann bist du auf dieser Seite richtig.

29 Studiengänge
22 Hochschulen

Lerne das Neuropsychologie-Studium kennen

Das Fach Neuropsychologie kannst du an 22 Hochschulen studieren. 29 Studiengänge passen zu diesem Fach. Um dir die Entscheidung für den richtigen Studiengang zu erleichtern, haben wir hier noch einige wichtige Informationen für dich.

Neuropsychologie ist nicht überall gleich! Je nach Hochschule und Studiengang können sich die Inhalte und Schwerpunkte deutlich unterscheiden. Darum lohnt sich ein Klick auf die einzelnen Treffer der 29 passenden Studiengänge zum Fach Neuropsychologie. In den Studiengangs-Profilen kannst du dich zu Inhalten, Bewerbung, Zulassung und vielen weiteren Themen informieren. In einigen unserer Studiengangs-Profile gibt es Statements von Studierenden zum Fach Neuropsychologie, die dir helfen, ein Gefühl dafür zu entwickeln, worauf es ankommt und was das Fach ausmacht. Du findest dort außerdem die möglichen Berufsbilder. Sie geben dir zudem Orientierung, wo es nach dem Neuropsychologie-Studium hingehen kann.

Neben verschiedenen Studienabschlüssen in Neuropsychologie, wie z.B. Bachelor oder Master , gibt es auch verschiedene Studienformate.

Wenn für dich neben der Studienwahl für Neuropsychologie auch der Studienort wichtig ist, kannst du auf der Karte schauen, welche Studiengänge in deinem Wunsch-Studienort angeboten werden.

Das sagen Studierende über Neuropsychologie

"Das Studium hilft sehr, sensibel für psychologische Themen und besonders auch psychische Erkrankungen zu werden, welche in unserer Gesellschaft als etwas schlimmes und oft unheimliches angesehen werden. Da Psychologie eine Wissenschaft ist, lernt man auch richtiges wissenschaftliches Arbeiten und damit, dass Psychologie nicht an den Haaren herbei gezogen ist, auch wenn viele Dinge schwierig zu erfassen sind (Mensch als Untersuchungssubjekt). Man lernt gutes Zeitmanagement, Prüfungsvorbereitung, Verständnis, Geduld, Gesprächsführung, Problemlösefähigkeit."
Studierende/r im 2. Semester – 2022
"Die Vielfalt an Themen in der Psychologie ist sehr bereichernd. Für jeden ist etwas dabei - so auch später im Beruf. Die Arbeit mit Menschen und mit dem menschlichen Körper ist super interessant - kann aber auch belastend sein, weil es natürlich viel um Probleme und Störungen geht. Daher muss man gut im Studium auf sich und sein eigenes Wohlbefinden achten, gerade auch bei dem Notendruck!! Da der Mensch als Untersuchungssubjekt im Mittelpunkt steht, ist Forschung oft nicht so einfach und eindeutig, wie vielleicht in anderen Fächern. Die Statistik muss man gut verstehen und dafür viel Zeit investieren."
Studierende/r im 2. Semester – 2022
"Am meisten macht mir Spaß über die Psyche der Menschen immer mehr zu lernen, Menschen besser zu verstehen und dass Veränderung möglich ist, sodass es Menschen auch wieder besser geht. Die größte Herausforderung ist Statistik, aber auch das ist vollkommen machbar, zu Motivation lernen wir ja auch viel und das kann man gleich anwenden."
Studierende/r im 1. Semester – 2022
Quelle: HeyStudium-Anschlussfragebogen der CHE-Studierendenbefragung

Hier sind passende Neuropsychologie-Studiengänge und Hochschulen

Wo kann ich Neuropsychologie studieren?

Alle Neuropsychologie-Städte in der Übersicht

Ähnliche Fächer

Wenn du dich für Neuropsychologie interessierst, könnten auch diese Fächer interessant für dich sein.

Finde deinen Neuropsychologie-Studiengang nach …

Abschluss

Studienform

Alle Studierendenstimmen über Neuropsychologie

"Das Studium hilft sehr, sensibel für psychologische Themen und besonders auch psychische Erkrankungen zu werden, welche in unserer Gesellschaft als etwas schlimmes und oft unheimliches angesehen werden. Da Psychologie eine Wissenschaft ist, lernt man auch richtiges wissenschaftliches Arbeiten und damit, dass Psychologie nicht an den Haaren herbei gezogen ist, auch wenn viele Dinge schwierig zu erfassen sind (Mensch als Untersuchungssubjekt). Man lernt gutes Zeitmanagement, Prüfungsvorbereitung, Verständnis, Geduld, Gesprächsführung, Problemlösefähigkeit."
Studierende/r im 2. Semester – 2022
"Die Vielfalt an Themen in der Psychologie ist sehr bereichernd. Für jeden ist etwas dabei - so auch später im Beruf. Die Arbeit mit Menschen und mit dem menschlichen Körper ist super interessant - kann aber auch belastend sein, weil es natürlich viel um Probleme und Störungen geht. Daher muss man gut im Studium auf sich und sein eigenes Wohlbefinden achten, gerade auch bei dem Notendruck!! Da der Mensch als Untersuchungssubjekt im Mittelpunkt steht, ist Forschung oft nicht so einfach und eindeutig, wie vielleicht in anderen Fächern. Die Statistik muss man gut verstehen und dafür viel Zeit investieren."
Studierende/r im 2. Semester – 2022
"Am meisten macht mir Spaß über die Psyche der Menschen immer mehr zu lernen, Menschen besser zu verstehen und dass Veränderung möglich ist, sodass es Menschen auch wieder besser geht. Die größte Herausforderung ist Statistik, aber auch das ist vollkommen machbar, zu Motivation lernen wir ja auch viel und das kann man gleich anwenden."
Studierende/r im 1. Semester – 2022
"Wer Psychologie studieren möchte, sollte auf jeden Fall berücksichtigen dass einen nicht jedes Fach vom Hocker hauen wird. Die ersten Bachelorsemester können teilweise sehr trocken und langweilig sein, je weiter man kommt desto praxisorientierter wird das Studium aber. Man sollte auch nicht vor ein wenig Statistik zurückschrecken, dies macht einen großen Anteil aus (Obwohl Statistik auch für Studenten sehr gut zu bewältigen ist, die keine besondere Affinität zu Mathe/Statistik haben). Man sollte sich darauf einstellen dass man die meisten Jahre eher die trockene Theorie lernt und erst recht spät die wirklich interessanten/hilfreichen Sachen gelernt werden."
Studierende/r im 4. Semester – 2022
"Durch das Studium bin ich gut darin geworden, in einem begrenzten Zeitraum mehrere hunderte DINA4 Seiten Wort für Wort auswendig zu lernen ;)"
Studierende/r im 4. Semester – 2022
"Wer Psychologie studieren möchte sollte zum einen bereit sein Statistik ausführlich zu lernen und zum anderen bereit sein, sich auch mit sich selbst auseinander zu setzten, insb. wenn man in die Klinische Richtung geht, damit man mit dem Problemen anderer auch umgehen kann."
Studierende/r im 1. Semester – 2022
"Dass viel diskutiert wird. Es gibt immer wieder Studierende, die bei organisatorischen Dingen Dozierenden widersprechen und im Diskurs eine passende Lösung für alle suchen wollen. Bei uns werden Regeln nicht stumpf abgenickt."
Studierende/r im 3. Semester – 2022
"Man sollte sich bewusst sein, dass hier sehr viel Methodenwossem vermittelt wird - ja, das heißt auch Mathe ist wichtig. Wie bei den meisten anderen Studienfächern reicht allerdings auch hier die Fähigkeit aus, gut auswendig lernen zu können, um gut zu bestehen."
Studierende/r im 3. Semester – 2022
"Wer Psychologie studieren möchte, sollte sich auf jeden Fall auf viel Lernen und viel Druck im Studium einstellen - besonders im Bachelor. Gerade in den ersten Semestern ist der Stundenplan sehr voll und man muss viel Zeit investieren. Es wird aber mit der Zeit besser. Zudem muss man sich auf jeden Fall umfänglich mit Statistik befassen. Durch die Umstellung auf den Studiengang Psychotherapie rate ich, sich sehr gut mit diesem neuen System auseinanderzusetzen und zu überlegen, in welche Richtung man ungefähr gehen will, bevor dies zu einem späteren Zeitpunkt dann nicht mehr möglich ist."
Studierende/r im 2. Semester – 2022
"Man hinterfragt Sachverhalte mehr, außerdem kann man auf einer ganz anderen Art und Weise mit Menschen diskutieren."
Studierende/r im 3. Semester – 2022
"Programmieren Umgang mit Bildgebungsverfahren Fundierte Methodenkenntnisse im Bereich Statistik Neurowissenschaftliche Forschung"
Studierende/r im 4. Semester – 2022
Quelle: HeyStudium-Anschlussfragebogen der CHE-Studierendenbefragung
Zeige 4 weitere Stimmen an
Dein Weg zum richtigen Studium
Noch nicht das passende dabei? Unsicher, ob du wirklich auf dem richtigen Weg bist? Je nachdem wo in der Studiengangssuche du gerade steckst, hilft dir eines unserer Tools.
Was kann ich wo studieren?
Überblick behalten mit der Suchmaschine für Studiengänge
Welches Studium passt
zu mir?
Interessen testen und mit Studiengängen
matchen.
Entdecke das CHE Hochschulranking
Vergleiche Hochschulen nach ausgewählten Kriterien direkt miteinander.