Dein Profil

Hier findest du dein Interessenprofil und deine gemerkten Studiengänge.

Abmelden
Studium

Ein interessanter Studiengang nach dem anderen.
Wir helfen dir, dein passendes Studium zu finden.

Was soll ich studieren?
Orte

Es gibt viele Studienorte – In- oder Ausland? Groß- oder Kleinstadt? Hier findest du alle Orte in denen du studieren kannst.

Alle Studienorte
Schweiz Österreich
Interessentest Ranking Ratgeber Merkliste
Studium

Ein interessanter Studiengang nach dem anderen.
Wir helfen dir, dein passendes Studium zu finden.

Was soll ich studieren?
Orte

Es gibt viele Studienorte – In- oder Ausland? Groß- oder Kleinstadt?
Hier findest du alle Orte in denen du studieren kannst.

Alle Studienorte
Schweiz Österreich
Fach

Geowissenschaften studieren

Die Geowissenschaften befassen sich mit der Erde und ihrer Geschichte.
110 Studiengänge
46 Hochschulen

Ein Text von Daniel Kastner – ZEIT Studienführer 2023/24

Darum geht es

Zum Beispiel um Gesteine, Vulkane, Erdbeben und Dinosaurier. Wenn auf Hawaii ein Vulkan ausbricht oder in Indonesien die Erde bebt, versuchen Geowissenschaftlerinnen und Geowissenschaftler nachzuvollziehen, wie es dazu kommen konnte. Fossilien geben ihnen Hinweise auf erdgeschichtliche Ereignisse der Vergangenheit. Sie analysieren, wo welche Rohstoffe zu finden sind und welche Folgen der Klimawandel hat. „In den Geowissenschaften haben wir es mit einer riesigen Bandbreite von Zeit- und Längenskalen zu tun“, sagt Claudia Trepmann, die Sprecherin der Konferenz der Fachbereiche Geowissenschaften. „Die Erde ist 4,6 Milliarden Jahre alt, Gebirge haben sich vor Millionen Jahren gebildet, und wenn die Erde bebt, geht es um Minuten oder Sekunden.“

Das Fach besteht aus mehreren Teilbereichen. In der Geologie geht es um die Entstehung und Entwicklung der Erde, in der angewandten Geologie um Rohstoffe. Teilbereiche davon sind die Ingenieurgeologie, die Ressourcengeologie und die Hydrogeologie, in der das Grundwasser erforscht wird. Die Geodynamik wiederum befasst sich mit dem Aufbau der Erde und der Frage, wie Kontinente entstanden sind. Die Paläontologie und die Geobiologie untersuchen anhand von Fossilien die Evolution der Lebewesen. Die Geophysik erforscht mit physikalischen Untersuchungsmethoden die Erde und das Erdinnere, zum Beispiel mithilfe der Seismologie. Die Geochemie, Petrologie, Mineralogie und Kristallografie beschäftigen sich mit den Eigenschaften und dem Entstehen von Gesteinen und Mineralien. „Das Schöne am Fach ist, dass es so abwechslungsreich ist. Man bekommt von allen Naturwissenschaften etwas mit“, sagt Trepmann.

Cover von DIE ZEIT Studienführer
Der ultimative Ratgeber für deine Studienwahl!

Von A wie Anmeldefristen bis Z wie Zulassungsbescheid – der ZEIT Studienführer ist dein Begleiter auf dem Weg zum Studium. Mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen, Checklisten und Erfahrungsberichten.

Jetzt bestellen
Cover von DIE ZEIT Studienführer

Typische Fragestellungen im Geowissenschaften-Studium

  • Wie sind die Alpen entstanden?
  • Wie entstehen Süßwasserquellen?
  • Woraus besteht der Ozeanboden?
  • Was passiert beim Fracking in der Erde?
  • Wie verändert der Klimawandel die Hangstabilität?
  • Was macht Mineralien so fest, und wie kann man dieses Wissen für Werkstoffe nutzen?

So läuft das Studium ab

Einführungsvorlesungen bieten einen Überblick über die wichtigsten Themen. Meist gibt es zu jeder Vorlesung eine Übung, bei der du das Gehörte praktisch umsetzt, zum Beispiel mikroskopierst oder den Umgang mit Satellitendaten lernst.

In Gesteinskunde bekommst du verschiedene Steine wie Basalt, Sandstein oder Kalkstein in die Hand und sollst vergleichen: Wie hart sind die Steine? Wie viele Mineralien enthalten sie? Mess- und Analysemethoden zur chemischen und mineralogischen Zusammensetzung solcher Gesteine lernst du im Labor kennen. Außerdem hast du in den ersten zwei, drei Semestern Mathe, Physik,Biologie und Chemie. An vielen Unis sind im Bachelorstudium bis zu 50 Tage Geländepraktikum vorgesehen – in Deutschland, Europa oder sogar in den USA. Die Kosten dafür müssen die Studierenden selbst tragen, meist gibt es einen kleinen Zuschuss von der Uni. Bei solchen Praktika versuchen Studierende zum Beispiel anhand von Kratzspuren zu erkennen, in welche Richtung sich das Gestein einst bewegt hat. „In den Geowissenschaften sind die Studiengänge oft relativ klein, und nicht zuletzt durch die Geländepraktika hat man engen Kontakt zu den Dozierenden“, sagt Trepmann.

Das Fach wird oft mit verschiedenen Schwerpunkten angeboten, zum Beispiel Sedimentologie, Vulkanologie, Quartärgeologie, Meeres- oder Hydrogeologie. Erkundige dich, worauf sich die für dich infrage kommenden Unis spezialisiert haben.

Hier sind passende Geowissenschaften-Studiengänge und Hochschulen

Wo kann ich Geowissenschaften studieren?

Alle Geowissenschaften-Städte in der Übersicht

Geowissenschaften passt zu dir, wenn …

... du dich für Natur, Steine, Berge und Fossilien interessierst und reisefreudig bist. Es sollte dir Spaß machen, dich in der Natur zu bewegen, und du solltest dich dort orientieren können. Dazu gehört, Karten lesen zu können. Physik, Chemie und Biologie solltest du mögen, Kenntnisse in diesen Fächern sind nötig, um zum Beispiel Bodenproben, Grundwasser oder Fossilien zu analysieren. Viele Geowissenschaftler haben mit Mathe und Informatik zu tun und verbringen viel Zeit am Rechner und vor Messgeräten.

Von Professor:innen empfohlene Voraussetzungen und Fähigkeiten

  • Affinität zu den Naturwissenschaften / naturwissenschaftliche Vorkenntnisse
  • Interesse an Natur und Umwelt
  • abstraktes / logisches / analytisches Denkvermögen
  • räumliches Vorstellungsvermögen, räumliches Denken
  • Bereitschaft zu Geländearbeit, Geländetauglichkeit
  • Englischkenntnisse

Quelle: Professor(inn)enbefragung im Rahmen des CHE Rankings 2015/16

Gibt es einen NC?

In der Regel hat das Studium keinen NC.

Ähnliche Fächer

Wenn du dich für Geowissenschaften interessierst, könnten auch diese Fächer interessant für dich sein.

Entdecke Geowissenschaften im CHE-Hochschulranking

Finde deinen Geowissenschaften-Studiengang nach …

Abschluss

Studienform

Dein Weg zum richtigen Studium
Noch nicht das passende dabei? Unsicher, ob du wirklich auf dem richtigen Weg bist? Je nachdem wo in der Studiengangssuche du gerade steckst, hilft dir eines unserer Tools.
Was kann ich wo studieren?
Überblick behalten mit der Suchmaschine für Studiengänge
Welches Studium passt
zu mir?
Interessen testen und mit Studiengängen
matchen.
Entdecke das CHE Hochschulranking
Vergleiche Hochschulen nach ausgewählten Kriterien direkt miteinander.